6 Tipps gegen Langeweile beim Sex

Tipps gegen Langeweile beim Sex

Es ist nicht selbstverständlich, dass das Sexleben immer aufregend ist. Gerade in langjährigen Beziehungen schleicht sich häufig eine gewisse Routine ein. Man kennt die Vorlieben, probiert nichts Neues mehr aus und manchmal passiert Sex mehr aus Gewohnheit als aus Lust aneinander.

Das heißt nicht, dass die Beziehung schlecht ist oder es an Liebe mangelt, aber doch kann langweiliger oder gar liebloser Sex sich dauerhaft negativ auf die ganze Partnerschaft auswirken. Und selbst wenn er es nicht tut: Warum sollte man langweiligen Sex akzeptieren, wenn man es sich auch richtig schönmachen kann?

Wir möchten nicht euer ganzes Sexleben infrage stellen. Bisweilen liegt vieles im Argen und im Bett läuft es einfach nicht gut. Man muss dann miteinander reden und gemeinsam an dem Problem arbeiten. Aber manchmal fehlt halt auch einfach nur ein bisschen Pepp. Ein paar außergewöhnliche, spielerische Ideen gegen Langeweile beim Sex – ohne gleich euer ganzes Liebeslieben umzukrempeln.

Unsere Tipps gegen Langeweile beim Sex

  1. Strip Poker
    Spielt ihr gerne Kartenspiele? Dann probiert doch mal Strip Poker statt dem typischen Knutsch- und Streichelvorspiel. Oder verbindet beides miteinander. Auf jeden Fall kann es ganz schön knistern, wenn man miteinander beim Kartenspiel sitzt und Runde für Runde weniger Kleidung trägt. Wenn ihr noch eure schönste Unterwäsche anzieht und euch die Stimmung ein bisschen sinnlich macht, zum Beispiel mit Kerzen oder einem Glas Wein, werden die Schmetterlinge irgendwann zu wild im Bauch flattern. Dann landen die Karten in der Ecke und ich fallt übereinander her.
  2. Lose ziehen
    Noch eine andere Spielidee. Stellt zwei Schüsseln auf und schreibt euch Zettel mit Körperteilen und Zärtlichkeiten (zum Beispiel Brust, Po, Oberschenkel, Wange, etc. und küssen, knabbern, streicheln, massieren, etc.). Dann dürft ihr immer im Wechsel jeweils ein Zettelchen aus jeder Schüssel ziehen und die Kombination entsprechend bei dem:der Partner:in anwenden. Da können dann süße und heiße Erotikspiele bei herauskommen, und wenn eine Kombination mal Quatsch sein sollte (wie zum Beispiel Wange massieren oder so), dann lasst sie weg oder macht es trotzdem…auch herzlich zusammen lachen kann wirklich sexy sein und Lust machen auf mehr.
  3. Wahrheit oder Pflicht (erotische Version)
    Wahrheit oder Pflicht ist nicht unbedingt nur ein Teeniespiel. Es kann auch als Vorspiel richtig viel Spaß machen, vor allem auch, weil man so den:die Partner:in zum Reden bringt. Das kann gerade dann sehr gut sein, wenn er:sie oder auch ihr beide Probleme habt, über eure Sexfantasien zu sprechen.
    Also: Wahrheit heißt, eine Sexfantasie, einen Wunsch, ein heimliches Begehren auszusprechen. Und die Pflicht könnt ihr beide dazu nutzen, ihm:ihr endlich mal ganz direkt zu sagen, wie und wo ihr berührt oder geküsst werden wollt.
  4. Erotische Geschichten
    Erotische Geschichten können so anregend sein. Gerade weil der Kopf sich seine Bilder selbst zusammenstellen muss und eben nichts vorgesetzt bekommt, wie beim Porno, können sie die Lust umso intensiver machen.
    Sucht euch also eine erotische Geschichte aus und lest sie einander vor. Vielleicht hast du ja auch ein paar Lieblingssexszenen aus Liebes- und Erotikromanen, die du schon immer sehr inspirierend fandest. Suche sie heraus und teile sie mit deinem Schatz. Ihr könnt euch auch kleine Regeln für dieses Vorlesespiel überlegen. Zum Beispiel keine Berührungen bevor die Szene nicht abgeschlossen ist oder alle fünf Minuten Pause und ein Kleidungsstück ablegen. Die Möglichkeiten sind vielseitig und der erotische Spaß garantiert.
    Und wenn ihr noch die passende Literatur braucht: Sophie Andresky schreibt gerne erotische Kurzgeschichten, die du ihn ihren Bänden „Feuchte Träume“ oder „Honigmund“ findest. Außerdem empfehlen wir „Saftig“ von Luna, „Nimm mich, wo du willst“ von Rachel Kramer Bussel oder „Stundenbuch der Lust“ von Alexandra Kampmeier und Lothar Schröer – ein Buch speziell „für erotische Momente zu zweit“.
  5. Ein Date vereinbaren
    Sex nach Terminplan ist für Langzeitpaare eine gute Idee. Erstens bleibt so das Sexleben nicht auf der Strecke, zweitens kann man sich vorfreuen. Ein Paar, das weiß, was Freitagabend geplant ist, kann sich gegenseitig necken und mit kleinen Anspielungen immer wieder für ein kleines Prickeln zwischendurch sorgen. Dann knistert es auch schön, wenn es endlich soweit ist.
  6. Vorspiel und Sex mit verbundenen Augen
    Der Sehsinn ist auch beim Sex einer der präsentesten Sinne. Was ist, wenn ihr ihn mal weglasst? Verbindet euch beide die Augen oder macht das Zimmer komplett dunkel, bevor ihr euch einander zuwendet. Und dann konzentriert euch auf die anderen Sinne: Wie fühlt es sich an, zu küssen und geküsst zu werden? Was riechst du? Was hörst du? Wie empfindest du den Atem deines:deiner Partners:Partnerin an deinem Ohr, wenn er:sie etwas leise in dein Ohr haucht? Auch der Sex kann sich ganz anders anfühlen, wenn man nichts sieht, wenn man sich wirklich nur auf die Bewegungen, Geräusche und andere Eindrücke beschränkt. Dann erlebst du Sex vielleicht sogar ganz anders, womöglich auf eine andere Weise intensiv, obwohl sonst alles wie immer ist.

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.