Jennifer L. Armentrout

Crown and Bones - Liebe kennt keine Grenzen

Crown and Bones - Liebe kennt keine Grenzen Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 17,00 [D] inkl, MwSt, | € 17,50 [A] | CHF 24,50 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Niemals hätte die Auserwählte Poppy gedacht, einmal die große Liebe zu finden. Doch bevor sie und Prinz Casteel ihr Glück genießen können, müssen sie Casteels Bruder aus seiner Gefangenschaft befreien. Ihre Mission gerät in Gefahr, als sich im fernen Westen die Blutkönigin erhebt, um Atlantia ein für alle Mal zu vernichten. Wie weit wird das königliche Paar gehen, um sein Volk – und seine Liebe – zu retten?

Fantasy Lovestory

Von: stefanies_kleine_buecherwelt Datum: 19. September 2022

„Crown and Bones" von Jennifer L. Armentrout ist der dritte Teil der "Liebe kennt keine Grenzen - Reihe" aus dem Heyne Verlag ❤️ Die gesamte Reihe ist eine fesselnde, romantische Fantasy-Saga. ❤️ Den Klappentext findet ihr in den Kommentaren ❤️ Der dritte Teil beginnt so fesselnd, wie Band 2 endet ❤️ Die Geschichte von Poppy und Casteel ist unglaublich mitreißend. Poppy hat eine starke Entwicklung durchgemacht. Ich mag, wie kämpferisch und unerschrocken sie sich verhält. Sie gibt niemals auf und bleibt immer neugierig. Zusammen mit Casteel bildet sie eine perfekte Einheit. Es ist schön zu lesen, wie sehr die beiden füreinander da sind und sich lieben. Casteel ist ein absolut faszinierender Charakter. Trotz seiner teilweise skrupellosen Art ist seine tiefe Liebe zu Poppy immer spürbar. Auch die Nebencharaktere, vor allem Kieran, lernt man besser kennen und schließt man immer mehr ins Herz. Der Schreibstil ist flüssig, bildgewaltig und sehr mitreißend. ❤️ Die fantasievolle und gefährliche Welt zieht einen sofort wieder in den Bann. Trotz einiger Längen eine spannende Fortsetzung, die begeistert. In der Handlung gibt es viele brutale, aber auch gefühlvolle Szene. Ich habe so mitgelitten und mitgefiebert. Das Cover ist wieder wunderschön gestaltet und mir gefällt, dass es den Originalcover sehr ähnlich sieht. ❤️ Eine gelungene Mischung aus Romantik, Mythologie und Spannung. Die Reihe ist unglaublich süchtig machend, sodass ich es gar nicht abwarten kann, die Fortsetzung zu lesen. Von mir eine absolute Leseempfehlung für diese Reihe ❤️

Meine neue Lieblings Reihe

Von: nathis_nerdwelt Datum: 30. August 2022

Band 3 geht nahtlos da weiter, wo der fiese Cliffhanger aus dem vorherigen Teil uns zurück gelassen hat. Auch der Schreibstil war wieder sehr flüssig und fesselnd, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Charaktere und die Welt die die Autorin erschaffen hat, gefallen mir einfach unglaublich gut und es macht jedes Mal wieder Spaß etwas neue zu entdecken. Der Fokus in diesem Band liegt diesmal auf Poppy und Ihre Charakterentwicklung. Von der Jungfräulichen der alles verboten war, zu einer sehr starken und mutigen jungen Frau. Sie wird immer Selbstbewusster und mit Hawke an ihrer Seite sind sie einfach ein tolles Team. Es gibt zwar wieder ein paar heiße Szenen der beiden, aber die Liebesgeschichte rückt immer mehr in den Hintergrund um Platz für die Story Entwicklung und dem gewaltigen Worldbuilding zu machen. Ich finde den Weltenbau wirklich sehr faszinierend und mehr als gelungen. Der Anfang, sowie der Showdown waren wieder mehr als gelungen. Im mittleren Teil ging es zwar etwas ruhiger zu, aber das hat mich nicht gestört. Ganz im Gegenteil. Ein paar Fragen wurden beantwortet und manche Enthüllungen haben mich schockiert. Mich nervt Poppys Fragerei überhaupt nicht, dadurch bekommen wir doch nur mehr Informationen. Das Ende war zum Glück nicht ganz so mies wie von Band 2, aber trotzdem hoffe ich wir müssen nicht mehr so lange auf die Fortsetzung warten. Fazit: Auch dieser Teil konnte mich wieder komplett überzeugen. Die Story Entwicklung und die Welt waren einfach großartig. Die Mischung aus Spannung, Romantik, Humor und Fantasy, macht die Reihe zu etwas besonderem.

Ein explosives Highlight!

Von: Mara Datum: 16. August 2022

'Crown and Bones - Liebe kennt keine Grenzen: Roman' ist der 3. Band der romantische Fantasy-Saga von Jennifer L. Armentrout aus dem Heyne Verlag. Es ist am 09.Mai.2022 erschienen und es wurde mir von als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise. • Das Buch beginnt direkt nach dem Ende von 'Flesh and Fire'. Poppy und Casteel sind in Atlantia angekommen und nicht jeder ist sehr erfreut über ihre Rückkehr. Poppy kämpft im gesamten Buch mit ihrer Rolle als mögliche zukünftige Königin. • ICH LIEBE DIESE REIHE! Ich habe sie wortwörtlich inhaliert, und bin einfach hin und weg. Ich kann diesen Hype um diese Reihe vollkommen nachvollziehen. Für mich ist es ein absolutes Highlight. Ich kann es kaum in Worte fassen, so verliebt bin ich in dieses Buch. Ich konnte diese Geschichte nicht aus der Hand legen. Meine Gedanken drehten sich tagelang nur um Poppy. Ich wollte mit der reellen Welt nichts mehr zu tun haben, weil ich mich in Poppy's Welt verloren habe. • Meine Gefühle sind explodiert. Diese Geschichte ist ein reiner, explosiver Gefühlscocktail. Ich habe geweint, gelacht, geschrien, wollte das Buch an die Wand schmeißen und doch bin ich schmerzlich verliebt. Diese Reihe bringt einen an die Grenzen der Emotionen - aber ich danke Jennifer L. Armentrout für so eine wunderschöne Buchreihe! • Casteel und Poppy sind einfach einmalig, ihre Geschichte einzigartig, ergreifend und atemberaubend. Ich liebe ihre Dynamik unglaublich. Und denn dieser Schreibstil. Jennifer schreibt immer wieder so gefühlvoll, fesselnd, bildlich, flüssig und spannend. Sie erschafft so einzigste und starke Persönlichkeiten. In meinen Augen gehört sie zu den besten Autorinnen und ist eine Künstlerin! Diese tiefe Verbundenheit und diese außergewöhnliche Stärke der Protagonisten kann nur sie erschaffen. • Ich muss gestehen, Casteel hat sich einfach zu meinen Bookboyfriend Nummer 1 entpuppt. Ich liebe ihn so abgöttisch. Sorry, habe ich schon erwähnt, dass ich dieses Buch liebe? 🫣 Ich kann es nicht oft genug schreiben, denn diese intensive Liebe zwischen ihnen hat mein Herz erobert. Meiner Meinung nach sind sie füreinander bestimmt. Und das wird sich nie ändern! • Ich kann es kaum erwarten, dass im November der 4. Band erscheint - ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht! Der Cliff ist nämlich echt finster. Ich kann meine Liebe zu der Geschichte von Poppy und Casteel kaum in Worte fassen und innerliche wünsche ich mir, dass sie niemals endet.

Eine phänomenale und spannende Fortsetzung

Von: jasminsbooks Datum: 08. August 2022

Titel: Crown and Bones - Liebe kennt keine Grenzen Autorin: Jennifer L. Armentrout Verlag: Heyne Verlag Seitenanzahl: 784 Seiten Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar. Inhalt/Klappentext: Niemals hätte die Auserwählte Poppy gedacht, einmal die große Liebe zu finden. Doch bevor sie und Prinz Casteel ihr Glück genießen können, müssen sie Casteels Bruder aus seiner Gefangenschaft befreien. Ihre Mission gerät in Gefahr, als sich im fernen Westen die Blutkönigin erhebt, um Atlantia ein für alle Mal zu vernichten. Wie weit wird das königliche Paar gehen, um sein Volk – und seine Liebe – zu retten? Mein Fazit: Da "Crown and Bones" bereits der dritte Teil der Reihe aus der Feder von Jennifer L. Armentrout ist, möchte ich in dieser Rezension wenig auf den Inhalt eingehen um nicht zu spoilern. Genauso spannend wo Band zwei endete, so ging es im dritten Band nahtlos weiter. Die ersten ca. 150 Seiten haben mich echt umgehauen und die Ereignisse haben sich überschlagen. Natürlich gab es auch im Buch so einige ruhige Momente, aber das ist bei einem Buch mit fast 800 Seiten auch irgendwie verständlich. Nach wie vor mag ich die Verbindung zwischen Poppy und Casteel sehr gerne. Durch ihre Heirat begibt sich alles in Richtung Casteel's Heimat. Dort gibt es so einige neue Orte und Dinge zu entdecken. Dies gab der Geschichte wieder frischen Wind. Die Protagonisten und alle Nebencharaktere waren wieder einmal absolut genial, vielseitig und authentisch. Jeder war und ist auf seine eigene Art und Weise etwas ganz Besonderes. Insgesamt hat die Autorin mit ihrem wunderbaren und mitreißenden Schreibstil wieder eine unglaublich tolle Fortsetzung erschaffen, mit einem perfekten Setting und einer faszinierenden Atmosphäre. Die Spannung war oft auf einem hohen Level, es gab ruhige Momente aber auch so einige überraschende Wendungen. Natürlich gab es auch Höhen und Tiefen und doch hat mich auch dieser Teil der Reihe wieder bestens unterhalten. Jennifer L. Armentrout hat einfach das Talent, grandiose und komplexe Welten mit ganz wunderbaren Charakteren zu erschaffen. Ich kann diese Reihe jedem ans Herz legen auch wenn die hohe Seitenzahl vielleicht erst einmal etwas abschreckt. Mir konnte das Buch wieder schöne Lesestunden bescheren und ich bin gespannt wie es weitergehen wird. Ich vergebe daher 5 von 5 Sterne!

Monatshighlight

Von: buecher_hinter_der_traumtuer Datum: 05. August 2022

In der Mitte 150 Seiten weniger und schon hätten wir ein Jahreshighlight. Ein absolut überragendes Jahreshighlight. Aber so habe mich diese 150 Seiten in der Mitte, die sich für mich gezogen haben, etwas aus dem Leseflow gebracht und mir zwischenzeitlich die Lust zu lesen genommen. Es wurde ständig wiederholt, es war schnulzig, es gab einige Szenen, die in meinen Augen unnötig waren und, die die Handlung einfach nicht gebraucht hätte. Aber kommen wir zum positiven Teil, den restlichen 632 Seiten. Die waren wirklich toll. Die Handlung war unglaublich spannend. Es ist so unglaublich viel passiert. Es gab spannende Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen. Die Welt, die JLA erschaffen hat ist wirklich großartig und es hat so viel Spaß gemacht, einen neuen Teil davon zu entdecken. Ich liebe (bis auf einige Stellen, wo es mir halt zu schnulzig war) die Dynamik zwischen Cas und Poppy und besonders in diesem Teil hat man auch noch mal eine krasse Charakterentwicklung von Poppy miterlebt. Zwischenzeitlich wirkte sie für mich mit ihrer taffen Art zickig, aber gerade zum Ende hin, mochte ich sie wieder richtig gerne. Mein Highlight dieser Geschichte: Kieran! Ich liebe ihn einfach und ich muss immer schmunzeln, wenn er wieder einen Spruch lässt. Trotz dieser paar Seiten in der Mitte ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung von mir! Ihr müsst alle die Reihe lesen, wenn ihr Fantasy mögt. Besonders nach diesem Ende würde ich am liebsten direkt weiter lesen!

Starker dritter Band

Von: booksaretherealmagic Datum: 30. July 2022

Nach zwei Monaten habe ich nun – finally! – auch den dritten Teil der „Blood & Ash“-Reihe von Jennifer L. Armentrout beendet. Dank Bookstagram, Booktube und Co. ist es schwierig, an der Reihe vorbeizukommen. Tatsächlich hat mir dieser Band grundsätzlich besser gefallen als der zweite, ein 5 Sterne-Jahreshighlight ist er aber dennoch nicht. Mir hat sehr gut gefallen, dass es in diesem Band mehr Kampfszenen und actionreichen Content gab als im zweiten Band. Die fast 800 Seiten waren zwar sehr umfangreich, aber an keiner Stelle langweilig, da die Handlung stetig vorangetrieben wurde. Dieses Buch keines zum Abschalten und ich würde auch nicht empfehlen, es stückchenweise mit großen zeitlichen Abständen zu lesen. Das habe ich am Anfang gemacht, als ich nicht so viel Zeit zum Lesen hatte. Dadurch kam ich auf den ersten 400 Seiten nur schleichend voran. Es ist wichtig, mitzudenken und aufzupassen, da es sonst zu verwirrend sein kann. Die vielen Charaktere und ihre Beziehungen untereinander sind sehr komplex. Ehrlich gesagt, habe ich bis etwa zur Hälfte des Buches kein großes Bedürfnis verspürt, weiterlesen zu müssen. Gegen Ende hin hat es mich aber wirklich gepackt, weil ich dann in der Handlung drin war. Auf Poppy bin ich auf seltsame Art und Weise sehr stolz, gleichzeitig finde ich es heftig, wie sie sich entwickelt hat. Nicht zu vergleichen mit der Poppy vom Anfang des ersten Bandes. Rebellisch und schwer einzuschüchtern war sie zwar schon immer – das fasziniert nach wie vor an ihrem Charakter. Trotzdem ist ihr momentanes Ich nochmal eine ganz neue Ebene. Erwartet, dass sie so eine Maschine wird, habe ich zumindest nicht. Vielleicht habe ich auch in bisschen Angst vor ihr. Cas war natürlich der „perfekte“ Ehemann; bei einigen unangebrachten Sprüchen seinerseits musste ich aber - synchron zu Poppy - trotzdem entnervt die Augen verdrehen. Kieran spielt zwar im Buch auch eine wichtige Rolle, aber dafür bekommt er meiner Meinung nach immer noch zu wenig Platz in der Geschichte – ich hoffe doch sehr, dass sich das im vierten Teil ändern wird. Er ist einfach zu liebenswert, wie auch andere Charaktere, die in Crown & Bones ganz neu waren oder mit denen es ein Wiedersehen gab. Smut gab es selbstverständlich auch wieder jede Menge und ich bin seeehr gespannt, was der nächste Band noch bringen wird. Ich mag es, dass es in diesem Fantasy-Universum immer noch viel Neues zu entdecken gibt, und nicht andauernd auf denselben Dingen herumgekaut wird, bis sie nichts Besonderes mehr sind. Durch ständige Geschehnisse und neue Enthüllungen bleibt es spannend. Es kommt aber automatisch keine Befriedung auf, wenn wieder eine neue Wahrheit ans Licht kommt. Denn trotzdem fehlt das Gefühl, dass jetzt alles geklärt ist. Stattdessen wirkt alles wie ein riesengroßes Puzzle, wo immer mehr Teile dazukommen und parallel dazu viel weniger passende Teile gefunden werden. Schlussendlich kamen die Plotwists für mich nicht mehr überraschend, weil sie eben durchgehend aneinandergereiht wurden. Auf Dauer ist das auch ein bisschen anstrengend. Ich hatte mich noch gar nicht auf den aktuellen Zustand einstellen können, wodurch mich die Zerstörung von diesem nicht wirklich emotional berühren konnte. Generell ist der letzte Punkt auch einer der größten Gründe, warum ich dem Buch keine 5 Sterne gebe. Beim Lesen musste ich weder eine Pause einlegen, noch hatten ich echte Gefühlsausbrüche. Es war mir persönlich teilweise ein wenig zu gleichgültig, was als nächstes passieren wird. Trotzdem empfehle ich die Reihe allen Fantasy-Leser:innen nach wie vor. Ich denke, sie steht nicht zu Unrecht im Hype. Ich werde mir noch überlegen, ob ich die Reihe wirklich bis zum sechsten Band weiterverfolgen möchte – der Cliffhanger hat mich aber zumindest auf den vierten Teil sehr neugierig gemacht.

Detailverliebte High-Fantasy-Reihe!

Von: Bookilicious69 Datum: 19. July 2022

Einmal kurz vorweg: Es war wirklich ein bisschen dumm von mir, auf gut Glück, den 3. Band anzufragen, ohne die ersten beiden Bände gelesen zu haben. 🙈 So sah ich mit spontan 2.256 Seiten geballter Fantasy gegenüber und da ich nicht sonderlich schnell lese, mussten die Hörbücher helfen. 🤦🏼‍♀️ Nun zu meiner Meinung. Ich finde es auch nach 3 Bänden immer noch extrem bemerkenswert, was die Autorin hier für eine Welt erschaffen hat. Wenn man auf detailverliebte High-Fantasy-Romane steht, ist man bei der Reihe gut aufgehoben. Was meine Kritikpunkte sind, könnte für andere ein Qualitätskriterium sein. 😊 Für mich persönlich war es, auch in Band 3, wieder viel zu viel Input. Zu viel Erklärungen der Historie und wie gewisse Dinge entstanden sind. Dabei treiben nicht alle Hintergründe die Handlung wirklich voran. Generell sind mir alle 3 Bände einfach etwas zu langatmig und es passiert mir nicht genug für diese Seitenanzahl. Abgesehen von der Handlung mag ich Poppy und Hawk sehr gerne. Es hätte aber durchaus noch mehr Charakterentwicklung stattfinden dürfen. Außerdem hätte es mich gefreut, wenn der Nebencharakter Kieran noch deutlich mehr Raum eingenommen hätte. 😇 Die Handlung von Band 3 und vor allem das Ende hat mir schon extrem gut gefallen und es lässt mich wirklich stark überlegen ob ich die Reihe weiter verfolgen möchte oder nicht. Ich glaube ich war noch bei keiner Reihe so zwiegespalten wie jetzt. 😅 Trotz all der Kritik ist »Crown & Bones« bisher mein liebster Band und bekommt ⭐️⭐️⭐️⭐️ 😊

Daenerys Vibes

Von: Buchcast MaFia Datum: 10. July 2022

800 Seiten später hat mein Herz einen Riss bekommen 🥺 Auch der dritte Teil war wieder emotional, spannend, sexy und überraschend! Ein Plottwist jagte den nächsten und am Ende hat man nur noch Gänsehaut, weil es so episch ist. Ich habe immer wieder Daenerys Vibes von Poppy bekommen und LIEBE ihre Entwicklung. Worüber ich nur immer wieder gestolpert bin, waren die ganzen Namen von Orten, Wesen und Menschen. Ich hätte da gern ein Glossar für Teil 4? Ja? Okay, danke. Denn in diesem Teil wird man noch einmal überhäuft mit neuen Protagonisten und Geschöpfen, die ich nächstes Jahr sicher nicht mehr auseinander halten kann. Wie auch schon die anderen Teile besteht Crown and Bones zu 90% aus Dialogen, was mir super gefällt. Dadurch rauscht man nur so durchs Buch und wenn man neue Infos bekommt, werden die eher dynamisch geliefert als reines Infodumping. Einzig die ersten 200 Seiten waren etwas repetitiv, weil sich die Handlung gefühlt im Kreis drehte, nur um nach jeder Entführung/Überfall neue Infos zu liefern. Aber das ist im Vergleich nur ein kleiner Kritikpunkt 😊 Ich finde es absolut großartig was die Queen Jennifer L. Armentrout mit der Reihe erschaffen hat und möchte so schnell wie möglich wieder zurück nach Atlantia! 🤩

Wundervolle Reihe mit tollen Charakteren

Von: Books_Movies_Nature Datum: 03. July 2022

Das Cover gefällt mir echt gut aus und auch der Titel passt zu dem Buch. Ich finde diese Reihe echt richtig toll. Band 1 und 2 konnte mich schon überzeugen und auch dieser Band hat mich nicht enttäuscht. Trotz der knapp 800 Seiten war das Buch zu keinem Zeitpunkt langweilig, da die Charaktere und auch die Story sich weiterentwickelt haben. Es war spannend, mutig und auch emotional. Die Charaktere wachsen einen immer mehr ans Herz. Poppy und Casteel sind für mich auf jeden Fall in meinem Herzen, aber auch die Nebencharaktere haben sich toll entwickelt wie beispielsweise Kieran. Mit Poppy konnte ich enorm mitfiebern, da ich ihre Haltung verstehen kann und immer gehofft habe, dass sie die Herausforderungen meistert. Zusammenfassend kann ich diesen Band auf jeden Fall empfehlen, wenn man Fantasybücher mag und auch gerne dickere Bücher liest. Genauso wie Band 1 und 2 hat mir der Schreibstil gut gefallen. Ich habe etwas Angst, da es bis zum vierten Band noch lange dauert.

DIE SAGA GEHT WEITER.

Von: Lisa Datum: 24. June 2022

DIE SAGA GEHT WEITER. Niemals hätte die Auserwählte Poppy gedacht, einmal die große Liebe zu finden. Doch bevor sie und Prinz Casteel ihr Glück genießen können, müssen sie Casteels Bruder aus seiner Gefangenschaft befreien. Ihre Mission gerät in Gefahr, als sich im fernen Westen die Blutkönigin erhebt, um Atlantia ein für alle Mal zu vernichten. Wie weit wird das königliche Paar gehen, um sein Volk – und seine Liebe – zu retten? MEINE MEINUNG. Jennifer L. Armentrout hat sich damals mit der Obsidian Reihe in mein Herz geschlungen. Ich habe die komplette Reihe innerhalb von einer Woche gelesen. Ganz so schnell geht es bei dieser Reihe nicht, denn das Buch hat wirklich viele Seiten J Allerdings ist der Lesefluss bei mir tatsächlich so groß gewesen, dass ich nicht lange gebraucht habe. Man möchte auch einfach wissen, wie die Geschichte weitergeht. Nachdem mir die Wicked Reihe von J.L. Armentrout nicht ganz so gut gefallen hat, bin ich dieser Reihe hingegen wieder absolut verfallen. Sie hat für mich alles, was eine tolle Fantasy Reihe haben muss: Spannung, knisternde Liebe und Charaktere, die einem ans Herz gehen. Die Charaktere sind jeder für sich einfach nur toll. Man mag alle. Ja, wirklich alle. Die Autorin schafft es, sie dem Leser ganz nah zu bringen. Ich habe gelitten, mitgefiebert und kurzzeitig den Atem angehalten. Zwischendurch gab es ein paar Längen – aber bei dieser Seitenanzahl ist das eigentlich auch nicht verwunderlich. Vielleicht würde ich es auch nicht als Längen betrachten, sondern es gab so viele Details, die erzählt werden mussten, dass es sich gefühlt etwas gezogen hat. Und ich wollte auch einfach wissen, wie dieses Buch endet. Ja, ich weiß – Ungeduld ist mein zweiter Name. Zum Schreibstil kann ich eigentlich nur sagen, dass es typisch J. L. Armentrout ist. Ich denke die eingefleischten Fans der Autorin wissen, was ich meine. Man erkennt sie einfach. Sie hat ihren eigenen Stil und dem ist sie meiner Meinung nach immer treu geblieben. Man findet gefühlt 100 schöne Zitate und könnte fast auf jede Seite ein Post It kleben. Das liebe ich an ihren Büchern. Im Gegensatz zu Band 1 und 2 finde ich aber trotzdem, dass es der schwächste der Reihe ist. FAZIT. Ich kann die Reihe definitiv weiterempfehlen. Sie ist eine tolle Reise, die man machen sollte! Bewertung: 4,5 von 5 Lesezeichen.

Ein magisches, romantisches und episches Meisterwerk!

Von: tabeasbookworld Datum: 24. June 2022

Ich liebe dieses Buch, ich liebe diese Reihe und da gibt es auch eigentlich nicht viel mehr zu sagen, deshalb ist diese Rezi auch mal ein klein wenig kürzer, als meine anderen:) Bis auf ein, zwei Ausnahmen haben wir uns in diesem Buch ausschließlich in Atlantia aufgehalten, wodurch der Leser dieses neue Land besser kennenlernen konnte, nachdem wir im zweiten Teil zum Ende hin zwar schon etwas von der Schönheit erfahren durften, aber bald darauf schon mit einem fiesen Cliffhanger zurückgelassen wurden... Und ganz ehrlich: nach dem, was ich gelesen habe, würde ich unheimlich gerne einmal nach Atlantia reisen (vermutlich wäre ich die erste die draufgeht, aber trotzdem), denn es wird im kompletten Kontrast zu Solis dargestellt, nur auf positive Weise. Als wir Atlantia noch nicht kannten und immer nur gehört haben, dass es böse sei, haben wir natürlich das geglaubt, weil wir nichts anderes wussten. Doch eigentlich ist es absolut nicht düster, unheimlich, verottet, vom Bösen heimgesucht und es leben auch nicht nur Monster dort. Nein, Atlantia wird wunderschön beschrieben mit grünen Wiesen und Feldern, Sonnenauf- und Sonnenuntergängen, mit Bewohnern, die ihr Land lieben und die Königsfamilie verehren, da sie immer gut zu ihnen war. In harten Zeiten stehen sie zusammen, man hält zusammen und man merkt wirklich dieses Gemeinschaftsgefühl. Also ich habe mich mehr als wohl dort gefühlt, während ich gelesen habe.💭 Die Charaktere waren wie eh und je und doch noch einmal ganz anders. Man lernt viele neue Charaktere kennen, so wie die Königin und den König von Atlantia, auf die man zum Schluss des zweiten Teils nur einen kurzen Blick erhaschen konnte. Und auch die beiden haben es, genau wie ihr Sohn, faustdick hinter den Ohren, für ihre Familie und ihr Land würden sie alles tun, egal, was es kosten mag. Und doch sind sie auch liebende Eltern und weise Herrscher voll mit Sympathie für ihr Volk. Wir lernen ein paar Charaktere aus den vorangegangenen Büchern, die wir schon länger kennen, noch besser kennen oder eher überhaupt einmal besser kennen. Zum Beispiel Delano und Naill, die zwar stete Begleiter von Poppy und Cas waren, für mich aber noch nicht wirkliche Charaktere waren, weil ich eben noch nicht allzu viel über sie wusste. Und deshalb hat es mich so gefreut sie hier in diesem Band von anderen Seiten zu erleben, nicht nur als die furchteinflößenden (aber auch zum Knuddeln süßen) Wölfe, sondern auch als treue Begleiter und Freunde, die helfen wenn Not herrscht und niemanden schutzlos zurück lassen. Kieran kannten wir ja schon sehr gut und haben ihn hier noch ein Stückchen mehr kennengelernt, vor allem was seine Vergangenheit anbelangt, wodurch für mich dieser ohnehin schon ausdrucksstarke Charakter noch mehr Farbe bekommen hat. Casteel, da muss ich gar nicht viel zu sagen, war absolut hinreißend (wir lassen ihn das nie hören, Ego und so...) wie wir ihn kennen, doch hat sich in diesem Teil auch mal mehr verletzlich gezeigt, wenn er mit Poppy zusammen war. Man hat so viele neue Eindrücke von ihm bekommen, die immer mehr zu einem wundervollen, facettenreichen, ausdrucksvollen, perfekt unperfekten Gesamtpacket beitragen. Und zu guter letzt: Poppy! Ich lieb sie sehr, weil ich gute Frauenbilder in Büchern mag. Ich bin kein Fan davon, wenn sie unter dem Mann stehen und als minderwertig angesehen werden, sich nicht behaupten dürfen, keine eigene Meinung haben dürfen und nicht entscheiden können, was sie für richtig erachten und sich wünschen. Poppy wurde früher in genau so eine Rolle gedrängt und ich bin so unendlich froh, dass sie rebelliert hat und mit Cas an ihrer Seite zu der Frau geworden ist, die sie heute ist. Sie ist nicht nur freundlich wunderschön, sondern auch so neugierig, klug, schlagfertig und witzig. Sie hat so viele verschiedene Seiten zu zeigen und ich liebe es, das man wirklich mitverfolgen kann wie sehr sie in ihrer Rolle und in ihrem selbstgewählten Leben aufblüht. Die Beziehung zwischen Cas und Poppy wurde natürlich auch wieder thematisiert und man merkt einfach die Funken, die zwischen den beiden sprühen, das Knistern, die Spannung aber auch die unsagbare Liebe, die die beiden füreinander empfinden. Und das zeigen sie alles in den Handlungen, die sie tun, was sie für den anderen alles auf sich nehmen würden und tatsächlich teilweise auch wirklich auf sich nehmen und das macht die beiden zu so einem unheimlich starken und authentischen Paar, mit dem man mitleidet, sich aber auch mit ihnen freut. Die Handlung war wie immer eine Wucht. Und zwar eine gewaltige. Im Vergleich zum zweiten Band muss ich erstmal kurz erwähnen, dass sich hier mit expliziten Szenen etwas mehr zurückgehalten wurde, was ich absolut nicht kritisieren möchte, denn ich fand, das dadurch Poppy's und Cas' Beziehung zwar vorangetrieben wurde, das aber durch ganz andere Szenen, die in diesem Buch vermehrt aufgetreten sind, wirkliches Vertrauen aufgebaut wurde. Außerdem war es mal wieder eine Handlung, die man einfach nur als Achterbahnfahrt der Gefühle beschreiben kann. Es war wirklich alles dabei: man hat sich gefreut, wenn Poppy ihren Widersachern endlich mal einen Stoß verpasst hat, man hatte Herzchen in den Augen, wenn Cas und Poppy einen ihrer unheimlich süßen und vertrauten Momente hatten, man hat mitgefiebert, wenn mal wieder alles drunter und drüber ging und ein Kampf stattfand und man hat wirklich mitgelitten, als ein paar unvorhergesehene Dinge geschehen sind, die man nicht allzu leicht verkraften kann. Und ich darf natürlich nicht vergessen die Wendungen zu erwähnen, bei denen ich jedes Mal kurz davor stand einen Herzinfarkt zu erleiden, weil holyyyyy, es war SO unerwartet und SO unglaublich, das man im ersten Moment wirklich erstmal nicht fassen konnte, dass das gerade passiert ist. Und natürlich, als kleine Vorwarnung, es gibt einen Cliffhanger, der es dieses Mal wirklich in sich hat, denn vor Ende ist etwas ziemlich Heftiges geschehen... Ich habe aber auch noch so einen klitzekleinen Kritikpunkt, der aber wirklich nur so klein ist, das er nichts an der Bewertung ändert. Und zwar ist dieses Buch nicht nur eine unglaubliche Geschichte, sondern auch ein ganz schöner information overload... Es gab so viel Neues zu entdecken und zu erfahren, es wurde so viel erzählt und erklärt, das man irgendwann nicht mehr ganz hinterher gekommen ist und einem der Kopf geraucht hat. Trotzdem war es natürlich wichtig für die gesamte Geschichte und Welt, dass man diese Informationen erhält. Zum Schluss: Der Schreibstil von JLA war natürlich wieder wundervoll. Flüssig, besitzergreifend, einnehmend, spannend, fesselnd und so, als würde man gerade eigentlich keine Geschichte lesen, sondern sie eher selbst miterleben, als wäre man ein Teil des Geschehens, weil dieser Schreibstil einen vergessen lässt, das es einen Unterschied zwischen Realität und Fiktion gibt. Abschließend kann ich also nur sagen, dass es ein absolut gelungener dritter Teil ist mit ausdrucksstarken und authentischen Charakteren, einer Story, die es definitiv in sich hat, Wendungen, die einem den Atem rauben können und einem Schreibstil, der einen vergessen lässt, dass man gerade liest, weil man einfach ein Teil der Geschichte ist und es fühlt. Deshalb bitte, LEST DIESES MEISTERWERK!!! Definitiv eine ganz ganz große Empfehlung von mir🌻 5/5⭐ (Wie man sieht hab ich es natürlich nicht geschafft, mich kurz zu halten, aber das ist bei diesem Buch auch echt unmöglich)

Neue Lieblingsreihe

Von: Christinasbooklove Datum: 23. June 2022

Da ich ja bereits die ersten zwei Bände sehr gern mochte, ist es keine Überraschung, dass ich auch Teil 3 gut fand. 😍 Verglichen mit den anderen zwei Bänden würde ich den dritten allerdings als schwächsten einstufen. Das liegt zum einen daran, dass man in der Story nur sehr langsam voran kommt und ich bei einigen Dialogen das Gefühl hatte, es wiederholt sich. Nichtsdestotrotz bin ich ein Riesen Fan von der Welt die da erschaffen wurde und die mit jedem neuen Buch größer und aufregender wird. Es gibt unheimlich viele Geheimnisse zu entdecken und nichts ist so wie es auf den ersten Blick scheint. Ich liebe es, wenn man miträtseln und Theorien aufstellen kann und das ist bei dieser Reihe vorprogrammiert. 😁 Außerdem ist der Schreibstil so besonders, dass man sehr schnell vorankommt und gar nicht merkt wie die Seiten verfliegen. Das ist für mich bei dicken Büchern ein großer Pluspunkt. Von daher ja, es gibt den ein oder anderen Kritikpunkt, aber insgesamt find ich die Reihe mega gut und freu mich schon darauf, wenn es endlich weiter geht. 🥰

Was ein fesselndes Ende! Ich kann Band 4 kaum abwarten..

Von: papyrusofdreams Datum: 22. June 2022

Für mich war Crown and Bones bisher der langatmigste Teil der Reihe, aber nicht auf die Schlechte Art und Weise. In diesem Band haben sich so viele offene Fragen geklärt und man hat endlich etwas über Poppys Herkunft erfahren. Zudem fand ich das Setting von Atlantia wunderschön beschrieben. Von der Atmosphäre hat sich das Buch grundlegend von den ersten beiden Teilen abgehoben. Poppy und Casteel sind zu einer richtigen Einheit geworden, ohne wenn und aber. Was mir richtig gut gefallen hat? Man hat so viele neue Charaktere kennengelernt aus Atlantia, als auch aus Solis. An der ein oder anderen Stelle musste ich natürlich auch ein Tränchen verdrücken, da man sich wieder von einigen Charakteren verabschieden musste. Wenn ich über dieses Buch nachdenke, denke ich an Verrat, tiefe Gefühle und schwere Verluste, eine Achterbahn der Gefühle. Die letzten 200 Seiten habe ich an einem Stück verschlungen, da es so spannend wurde!!! Für mich war es definitiv eines der spannendsten Enden, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Dieser Cliffhanger war einfach episch und lässt mich auf "The War of two Queens" hinfiebern.

Was für krasse Wendungen

Von: karinlovesbooks Datum: 22. June 2022

Das Ende von Band 2 war ja wirklich krass und ich habe extrem auf den dritten Teil der Reihe hingefiebert. Das Cover passt sehr gut zu den anderen Beiden – entspricht aber nicht so 100 % meinem Geschmack. Ich mag einfach lieber fröhlichere, helle, blumige Cover. Aber es zählt ja der Inhalt und nicht das Äußere. Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout war wie immer total flüssig und packend. Man fliegt nur so durch die Seiten. Einzig die Kapitel waren für meinen Geschmack teilweise wieder etwas zu lange. Bzw. gab es zwischendrin tatsächlich die eine oder andere Länge die etwas zäh zu lesen war. Poppy muss ich gestehen erkennt man mittlerweile, im Vergleich zu Band 1, kaum wieder. Sie hast sich extrem verändert, ist mutiger geworden, selbstbewusster und hat mich mit somancher Aktion tatsächlich sehr überrascht denn ja, in meinen Augen ist sie stellen weise auch ein bisschen rachsüchtig und skrupellos geworden. Wobei ich diese Entwicklung in Anbetracht der Tatsache was ihr alles widerfahren ist, absolut nicht negativ finde. Casteel ist nach wie vor mein Liebling. Grade in diesem Band merkt man richtig schön wie tief seine Liebe zu Poppy ist und er scheut sich einfach auch nicht, diese zu zeigen. Ursprünglich dachte ich ja immer, er wäre skrupelloser, aber Poppy übertrumpft ihn in diesem Band eindeutig. Er ist dagegen das zahme Lämmchen. Was mich aber total begeistert hat, war der Zusammenhalt von Poppy und Casteel. Wie die Beiden zusammen arbeiten, einander unterstützen, füreinander da sind. Sie sind ein tolles Team das zusammen an einem Strang zieht. Ich muss gestehen dass ich zwischendrin kurzzeitig nicht ganz so begeistert von dem Buch war, weil es einfach stellenweise sehr langatmig zu lesen war. Dann jedoch wurde es wieder richtig megaspannend und ich habe die Seiten wieder richtig inhaliert. Das war so ein Auf und Ab im Laufe des Buches. Entweder ultraspannend oder langatmig. Ich muss gestehen an mancher Stelle wäre ein Glossar oder ein Leitfaden ganz nett weil es hier doch so viele verschiedene Regelungen, Erkenntnisse gibt dass ich am liebsten angefangen hätte mitzuschreiben was wodurch resultiert. Letzten Endes konnte ich aber keine Sterne dafür abziehen weil der Rest einfach zu gut war und es wieder ein paar richtig krasse Wendungen mit denen ich so gar nicht gerechnet hatte. Szenen die mich sprachlos auf die Seiten starren haben lassen und bei denen mir die Kinnlade runtergeklappt ist. Man weiß ja wirklich nicht mehr was man noch glauben soll/darf und was nicht. Was die Wahrheit ist und was ein weiteres Lügenkonstrukt. Ich bin ja schon sehr neugierig auf den nächsten Band. Aber vorher kommt ja wohl noch das Buch über Nyktos das vielleicht auch in gewisser Hinsicht aufschlussreich sein wird.

Meine persönliche Überraschung 2022!

Von: Nelli Datum: 08. June 2022

Ohne zu spoilern einen dritten Teil zu rezensieren ist eine echte Herausforderung & ich probiere es dennoch! Was in den vorangegangenen Teilen mein persönlicher Störfaktor war, ist in diesem Teil das absolute Gegenteil. Poppys Entwicklung, aber auch die der anderen Figuren & deren Beziehungen zueinander, sind wirklich grandios umgesetzt worden. Ich konnte ihre Gedanken & ihr Handeln nun viel besser nachvollziehen. Außerdem passiert endlich Schlag auf Schlag etwas. Von Anfang an erwartet uns pure Spannung, die aber auch durch ruhigere Passagen immer wieder abflacht, was super angenehm zu lesen war. Außerdem ist es immer wieder sooo witzig gewesen! Teilweise macht sich JLA über ihre eigene Figur lustig & ich musste mehr als einmal wirklich lachen. 😅 Die letzten 150 Seiten haben mich dann komplett umgehauen. Zum Schluss saß ich mit offenen Mund im Bett & dachte nur "Wow!" 👀 Ich bin sooo gespannt auf die nächsten Teile, auch wenn ich große Angst habe, dass es nicht mehr an diesen Teil herankommen kann. Ach & die 🔥-szenen waren teilweise etwas grenzwertig für mich. 🙈 Aber da kann ich leicht drüber hinwegsehen.

Band 3 konnte mich endlich vollends von der Reihe überzeugen !

Von: tigerlillysbooks Datum: 08. June 2022

__ Ich war nicht die Jungfräuliche. Ich war keine Prinzessin und auch keine Königin. Ich war eine Göttin. Und ich hatte das alles so satt… __ Ich hatte bei den ersten beiden Bänden so meine kleinen Problemchen mit den Protagonisten und auch mit ein paar anderen "Kleinigkeiten". Ich war genervt von deren Verhalten. Deren Charaktereigenschaften. Fand es teilweise vorhersehbar und widersprüchlich. Und doch, konnte ich mich Poppy und Cas nicht entziehen. Konnte den Sog nicht ganz verstehen, spürte ihn aber doch. BooooM ! Jetzt in Band 3 wurde ich endlich vollends mitgerissen. Endlich hab ich das bekommen was ich wollte, wenn auch nur teilweise aber ja … ihr hattet alle recht. Es wird besser. Es wird gut ! Es wird Badass … Poppy hat endlich die für mich kindliche und nervige Seite abgelegt und wächst an ihrer Bestimmung. Sie wird zur Frau. Zur Göttin. Auch die Beziehung zu Casteel hat endlich die für mich nötige Tiefe erreicht und ja, ich fühle es jetzt. Es wird heißer, prickelnder und ich fiebere einer ganz bestimmten Szene entgegen 😅👌🏼 Die Handlung und der Spannungsbogen bot uns viel und war ein ständiges, aufregendes auf und ab. Wahrscheinlich bin ich eine der wenigen die das Ende sogar wirklich gut fand. Ja es war hart aber es war unvorhergesehen und ich fiebere dem nächsten Band entgegen. Allerdings hatte ich zum Ende hin das Gefühl eine MindMap zu benötigen da die Informationen die bisher rar gesät waren, schlagartig kamen und sich etwas ineinander verstrickten. Was war da auf einmal los ? Ich kam kaum mit 😅 Allerdings finde ich es immer noch schade, dass die Nebencharaktere weiterhin blass bleiben und es nach wie vor keine andere weibliche, wichtigere Protagonistin gibt.

Mal wieder sprachlos vor Begeisterung🥰

Von: lightlyxbooks Datum: 07. June 2022

5⭐️ - Poppys und Casteels Reise geht weiter. Ich habe bereits Teil 1 und 2 dieser Reihe sehr geliebt und war schon sehr gespannt, wie es nun weiter geht. Nach dem spannenden Cliffhanger ging es nahtlos mit der Geschichte weiter. Auch dieses Mal verliert die Geschichte nicht an Spannung durch beachtliche Plot Twists und neue Erkenntnisgewinne über die Charaktere, der „Blood & Ash“-Welt und allem drum herum. Ich fand es unglaublich interessant zu sehen, wie Poppy als Person und auch wie ihre Kräfte sich weiter entwickeln. Aber auch wie Poppy und Casteel sich neuen Herausforderungen stellen und zusammen als Paar daran wachsen. Ich liebe es wie Jennifer L. Armentrout immer wieder offene Fragen beantwortet, sich daraufhin aber wieder 5 Neue in Poppys und meinem Kopf bilden. Und nur Poppy schafft es, diese auch noch mitten in einer Schlacht zu stellen, was mich einige Male zum Lachen gebracht hat😂 Jennifer L. Armentrout schafft es durch ihren Schreibstil und den Spannungsaufbau, dass der Lesefluss nicht unterbrochen wird. Man möchte eigentlich nur immer mehr erfahren. Und auch wenn es sich überraschenderweise im Mittelteil etwas gezogen hat, hat das, der Schlussteil wieder wettgemacht, denn dieser war grandios und ich habe ihn in einem Rutsch gelesen. Nach dem Ende bin ich wie bei jedem Teil zuvor wieder komplett sprachlos und will unbedingt wissen wie es nun weiter geht. Fazit: Jennifer L. Armentrout hat mich mit der „Blood & Ash“-Reihe rund um Poppys und Casteels Geschichte komplett verzaubert und in ihren Bann gezogen. Ich bin jedem Mal wieder begeistert und werde nicht enttäuscht. Dieses Buch war auch wieder ein Highlight für mich und ist eine absolute Empfehlung🥰

Rezension zu "Crown and Bones"

Von: anothersadlovebook Datum: 05. June 2022

Ui ui ui....wo soll ich nur anfangen... Ich war schon sehr gespannt auf den dritten Band der Reihe, da ich es kaum erwarten konnte, wie es nach dem Ende des zweiten Teils weitergeht. "Crown and Bones" schließt direkt an den zweiten Band an und beginnt auch gleich sehr spannend. Die Spannung zieht sich ebenfalls durch das ganze Buch. Jedoch war die Mitte zwar ein wenig langatmig, tat dem Ganzen aber keinen Abbruch. Armentrouts Schreibstil war mal wieder richtig fesselnd und konnte mich in seinen Bann ziehen. Ich habe die Reise von Poppy und Casteel sehr genossen. Poppys charakterliche Entwicklung und die Weiterentwicklung ihrer Kräfte war richtig toll mit anzuschauen. Außerdem waren die Plottwists und Wendungen in diesem Buch einfach nur mind-blowing. Die letzten 200 Seiten habe ich in einem Zug durchgelesen, da es nochmal so spannend wurde und ich eine Achterbahn der Gefühle durchlebt habe. Das Ende habe ich so nicht kommen sehen und es hat mich einfach nur überwältigt und schockiert zurückgelassen. Ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht!!! • Fazit: Alle "Blood and Ash"-Fans kommen auch in diesem Band auf ihre Kosten. Der Mittelteil hat sich zwar ein wenig gezogen, aber das fand ich persönlich nicht weiter schlimm, da ich gerne in diese Welt eintauche. Die Wendungen, der Plottwist und die Spannung in diesem Buch machen die Geschichte zu einem aufregendem Leseerlebnis. "Crown and Bones" erhält von mir 4,5/5⭐.

Ich liebe es

Von: _caseylovesbooks_ Datum: 05. June 2022

DARUM GEHT ES: (Achtung Band 3!!!) "Niemals hätte Poppy gedacht, einmal die große Liebe zu finden. Und nun ist sie mit Prinz Casteel vermählt und schickt sich an, gemeinsam mit ihm den Thron von Atlantia zu besteigen. Doch bevor die beiden ihr Glück genießen können, müssen sie Casteele Bruder aus seiner Gefangenschaft befreien. Ihre Mission Gerät in Gefahr, als sich im fernen Westen die Blutkönigin erhebt, um Atlantia eine für alle Mal zu vernichtet. Wie weit wird das königliche Paar gehen, um sein Volk -und seine Liebe- zu retten?"   FAZIT: Nachdem ich die ersten Seiten gelesen hatte, hatte es mich direkt gepackt und nicht mehr losgelassen. Insgesamt war der ganze Anfang einfach genial und super spannend. Ab der Mitte, wurde es kurzzeitig etwas langatmig, dafür wurde das Ende dann umso spannender also die letzten 200 Seiten waren der Hammer... Trotz kleiner Schwächen macht Band 3 einen sehr spannend auf den 4. Band und ich bin am rätseln, was noch alles auf uns zu kommen wird. Denn dies war ja erst der 3. von 6 Bänden.

Neues Jahreshighlight gefunden ♡♡

Von: vib.very_important_books Datum: 04. June 2022

Wie fasst man jetzt am besten meine Erwartungen an dieses Buch zusammen? Ich erwartete Humor, epische Kämpfe und eine tolle Lovestory. Was habe ich bekommen? Lustige, authentische Dialoge und Charaktere, epische, überwältigende, grenzenlose Fantasy-Elemente und eine Tiefe, die mich mehrere Taschentücher hat vollheulen lassen. Alleine der Einstieg in dieses Buch! Vermutlich waren das eine der besten 100 Seiten, die ein Buch je hatte. Ich hatte innerhalb dieser Seiten alles mögliche gefühlt. Verzweiflung, Schock, Wut; Trauer, Erstaunen, ... Und genau das konnte das Buch durchgehend halten. Es hatte einige Ruhe-Phasen, die durch Action-Phasen ausgeglichen worden sind. Ich habe beide geliebt. Die "Ruhe-Phasen" dienten zum besseren Kennenlernen der Charaktere, um mehr Nähe und Beziehungen zu ihnen aufbauen zu können, genauso wie um mehr über sie herauszufinden. Während die "Action-Phasen" von Magie, epischen Elementen, Fantasy Kämpfen, Machtspielchen, Plottwists, Verstrickungen und sagenhaften Wesen gespickt waren. Plottwists, oooohhhhh diese Plottwists. Ich habe mir so, so oft die Hand vor den Mund schlagen müssen (nicht nur im übertragenen Sinne), weil ich all diese Wendungen nicht habe kommen sehen! Ich habe mit den Charakteren mitgefiebert, gelitten, gelacht und geweint. Und das ist es, was in meinen Augen ein gutes Buch ausmacht. Dass es etwas in einem auslöst und GOTT, dieses Buch hat es mal wieder geschafft, mein Herz auf so viele verschiedene Arten zum flattern zu bringen ♡♡ Ich liebe den Humor der Charaktere und diese tiefe Verbindung zwischen Kieran, Casteel und Poppy. Dieses Gespann ist einfach etwas ganz besonderes, genauso wie ihre einzigartigen Dialoge, die art und Weise wie sie sich gegenseitig aufziehen, ... Genauso prägend wie die Charaktere ist auch das Setting. Berge, Meere, Wälder, Felder, Burgen, Schlösser, Schiffe, Höhlen, Tempel, ... Ich liebe, liebe Atlantia und all die Settings um es herum, durch den Schreibstil der Autorin kann man es sich unglaublich gut vorstellen - was ein weiterer Faktor war, weshalb ich so sehr in das Buch gezogen wurde, in seinen Bann. Es ist als hätte man Game of thrones, Throne of glass, Herr der Ringe und das reich der sieben Höfe in einen Topf gegeben, schön ungerührt und dann ein Meisterwerk heraus gezogen ♥️ Außerdem finde ich die Entwicklung der Protagonistin einen gewaltigen und unglaublichen Pluspunkt. Strong, badass, independent women liebe, liebe ich - aber noch mehr liebe ich es, wenn die Protagonisten zu sich selbst finden. Und Poppy hat das getan. Sie hat ihr Schwert in die Hand genommen und dieses Buch an sich gerissen. Ich finde sie als Prota einfach unglaublich ♡ So oft wie das Buch das Herz aus meiner brust gerissen & zerrissen hat, so oft hat es es auch wieder zusammengesetzt und ihm Flügel wachsen lassen. Was nicht zuletzt an Poppy & Casteels Geschichte liegt. Ich liebe es, dass es ein Gleichgewicht zwischen Fantasy-Kämpfen, Liebesgeschichte und höfischen, politischen Machtspielchen gibt, bei denen Casteel & Poppys Geschichte nicht zu kurz kommt und definitiv unter die Haut geht ♡♡♡ Fazit: Keine Ahnung, wie es nicht raus kommen sollte in meiner Rezension, aber dieses Buch ist ein ganz, ganz klares Highlight für mich, genauso wie die Reihe. Ich kann sie jedem Fantasy Liebhaber ans Herz legen, ich liebe sie und kann den nächsten Band kaum erwarten ♡♡♡♡

Ganz viel liebe für diese Reihe

Von: Michelleslittlebookworld Datum: 04. June 2022

Da es ja mittlerweile der dritte Band der Reihe ist, will ich gar nicht viel zum Inhalt sagen, um nicht zu viel zu Spoilern. Ich kann aber sagen, dass ich noch genauso in die Reihe und in Poppy und Cas verliebt bin wie in den ersten beiden Bänden. Der dritte Band startet genauso spannend wie der zweite geendet hat und auch im laufe des Buches ist bei mir keine langweile aufgekommen. Es könnte alles so schön bei Poppy und Cas sein, doch das Glück hält nicht lange, denn als Poppys Macht erwacht, ist natürlich nicht jeder darüber begeistert. Ich finde die Entwicklung die Poppy gemacht hat und auch immer noch durchläuft, wirklich großartig. Sie ist mit ihrer Stärke und ihrem Mut einer meiner absoluten Lieblingsprotagonistinnen geworden. Auch Cas und sie zusammen fand ich in diesem Band wieder unglaublich toll. Ich liebe ihre Verbindung, wie sie sich bedingungslos lieben und unterstützen. Es geht aber natürlich nicht nur um die Beziehung zwischen den beiden. Man erfährt wieder einiges von der Welt, man lernt neue Charaktere kennen und findet wieder einiges neues zu den Göttern heraus. Selbstverständlich kommen auch immer mal wieder neue Fragen auf, bei denen ich hoffe im vierten Band Antworten zu bekommen. Und dann kommt dieser miese Cliffhanger am Ende, der wirklich gemein ist und bei dem ich hoffe nicht zu lange auf den vierten Band warten zu müssen. Insgesamt ein wirklich spannender Teil, der gleichzeitig aber auch viel Gefühl und einige heiße Szenen mitbringt. Trotz der vielen Seiten ist mir beim lesen auch nie langweilig geworden, da die Autorin einfach weiß wie sie mich mit ihren Geschichten in den Bann ziehen kann.

Crown and Bones

Von: someones_books Datum: 04. June 2022

Nach einem super spannenden Cliffhanger geht die Geschichte von Poppy und Casteel weiter. Es war ja schon klar, dass Penelaphe eine verborgene Macht hat - wie stark und woher sie diese hat, war bisher allerdings noch unklar. Der dritte Teil startet wirklich spektakulär und die Spannung lässt einen kaum los, was jedoch zur Mitte hin etwas nachlässt und eher in die Länge gezogen wird. Meiner Meinung nach wurden manche Situationen, die nur nebensächlich waren, zu ausführlich behandelt. Wobei wiederum andere, die die meiste Zeit über im Fokus gestanden haben, nur kurz erwähnt wurden. Miss Willas Tagebuch darf dabei natürlich nicht fehlen und allein die Tatsache, dass dieses existiert fand ich ausgesprochen unterhaltsam. Ich freu mich schon riesig auf den vierten Teil.

Macht trotz kleiner Schwächen Spaß!

Von: Myri liest Datum: 03. June 2022

"Crown and Bones" ist der dritte Teil der Blood and Ash-Reihe von Jennifer L. Armentrout, die insgesamt sechs Bücher umfassen soll. Dabei beinhaltet die Reihe eine Geschichte, die von Band zu Band weitergesponnen wird. Man sollte daher die vorgegebenen Reihenfolge unbedingt einhalten. Das Cover passt zu dem der beiden vorherigen Teile, sodass sich innerhalb der Reihe ein stimmiges Bild ergibt, was mit gut gefällt. Um was geht es? Poppy und Casteel sind nun endlich in Atlantia angekommen. Doch nicht jeder ist über deren Ankunft glücklich. Schon bald lauern neue Gefahren, die zeigen, dass nicht jeder der ist, der er zu sein scheint ... Poppy und Casteel sind als Paar wieder einmal unschlagbar! Die Chemie zwischen den beiden wird absolut perfekt beschrieben, sodass die Funken, die zwischen ihnen sprühen, definitiv auch beim Lesenden ankommen. Außerdem mochte ich es, dass ihre Liebe zueinander vollkommen bedingungslos ist. Casteel hat in diesem Teil wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, dass er absolutes Bookboyfriend-Material ist! Er verhält sich nicht nur Poppy, sondern auch seinen Freunden gegenüber durch und durch loyal. Jennifer L. Armentrouts Schreibstil ist sehr leicht, locker und flüssig. Man kann der Geschichte dadurch problemlos folgen. Fast jedes Kapitel hat ein offenes Ende, was einen immer wieder zum Weiterlesen animiert. Dadurch fliegen die Seiten nur so dahin. Das erste Drittel waren wahnsinnig aufregend und spannend, sodass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte und die Geschichte geradezu inhaliert habe. Danach flacht die Spannung und die Storyline allerdings etwas ab und es wird etwas ruhiger - meiner Meinung nach leider zu ruhig. Im Mittelteil passiert absolut nichts, was der Rede wert wäre. Gegen Ende hin nimmt die Geschichte dann aber wieder an Fahrt auf, wird wieder fesselnd und findet seinen Höhepunkt in einem absolut fiesen Cliffhanger, der das Warten auf Teil 4 absolut unerträglich und nervenaufreibend macht. Ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht! Trotz kleiner Schwächen macht "Crown and Bones" unglaublich viel Spaß! Ich bin gespannt, welche Wendungen und Wege die Autorin für die noch kommenden Bände finden wird, um diese epische Fantasy-Geschichte weiterzuführen!

Zwiegspalten

Von: books.with.jenny Datum: 31. May 2022

𝗖𝗼𝘃𝗲𝗿 - 5⭐/5⭐ 𝗜𝗻𝗵𝗮𝗹𝘁 - 3.5⭐/5⭐ 𝗩𝗶𝗯𝗲𝘀 - 3.5⭐/5⭐ 𝗟𝗘𝗦𝗘𝗘𝗠𝗣𝗙𝗘𝗛𝗟𝗨𝗡𝗚 - 4⭐ "𝙳𝚞 𝚋𝚒𝚜𝚝 𝙷𝚞𝚗𝚐𝚎𝚛𝚗𝚍𝚎𝚗 𝚞𝚗𝚍 𝚅𝚊𝚖𝚙𝚢𝚛𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗ü𝚋𝚎𝚛𝚐𝚎𝚝𝚛𝚎𝚝𝚎𝚗, 𝚑𝚊𝚜𝚝 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗 𝙼ä𝚗𝚗𝚎𝚛 𝚖𝚒𝚝 𝙼𝚊𝚜𝚔𝚎𝚗 𝚊𝚞𝚜 𝚍𝚎𝚛 𝙷𝚊𝚞𝚝 𝚂𝚝𝚎𝚛𝚋𝚕𝚒𝚌𝚑𝚎𝚛 𝚞𝚗𝚍 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚜𝚒𝚌𝚑𝚝𝚜𝚕𝚘𝚜𝚎 𝙺𝚛𝚎𝚊𝚝𝚞𝚛𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚔ä𝚖𝚙𝚏𝚝 𝚞𝚗𝚍 𝚋𝚒𝚜𝚝 𝚍𝚒𝚛 ü𝚋𝚎𝚕 𝚐𝚎𝚜𝚒𝚗𝚗𝚝𝚎𝚗 𝙰𝚝𝚕𝚊𝚗𝚝𝚒𝚊𝚗𝚎𝚛𝚗 𝚖𝚒𝚝 𝚂𝚝ä𝚛𝚔𝚎 𝚞𝚗𝚍 𝙼𝚞𝚝 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗ü𝚋𝚎𝚛𝚐𝚎𝚝𝚛𝚎𝚝𝚎𝚗, 𝚍𝚒𝚎 𝚒𝚑𝚛𝚎𝚜𝚐𝚕𝚎𝚒𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚜𝚞𝚌𝚑𝚎𝚗", 𝚏𝚕ü𝚜𝚝𝚎𝚛𝚝𝚎 𝚎𝚛. "𝚅𝚎𝚛𝚐𝚒𝚜𝚜 𝚗𝚒𝚎, 𝚠𝚒𝚎 𝚏𝚞𝚛𝚌𝚑𝚝𝚕𝚘𝚜 𝚍𝚞 𝚋𝚒𝚜𝚝." Band 3 der gehypeden Reihe um Poppy und Casteel legt nochmal einen Zahn zu. In den Ereignissen, den Wendungen, aber auch bei den knisternden Momenten zwischen der Jungfräulichen und dem dunklen Prinzen. Auch, wenn wir ihre Rollen nun kennen ... Oder? Was stark auffällt ist die Darstellung von Poppy und Casteel - denn während 1. eine immer bedeutendere Rolle einzunehmen scheint, habe ich gerade hier gemerkt, wie er in ein Licht rückt, der dem von Band 1 leider nicht mehr gerecht wird. Mir fehlte der durchsetzungsvermögende, der düstere einnehmende Part von ihm. Er wirkte mehr wie ein Mann, der völlig unter dem Pantoffel seiner Frau zu sein scheint. Dessen Meinung nicht so viel wert ist wie die seiner Partnerin. Und das finde ich ehrlich gesagt sehr schade. Denn trotz dessen liebe ich die Verbindung zwischen ihnen. Die Bedeutung, die Tiefe, ja, auch das Knistern - aber auch Letzteres hat in Band 3 mehr Auftritte bekommen, die in meinen Augen nicht unbedingt nötig waren. Poppys Darstellung war ebenfalls etwas gewöhnungsbedürftig für mich, denn obwohl ich durchaus verstehe und es gelungen finde, wie wir mehr und mehr über die "wahre Penellaphe" erfahren, wird es ab einem gewissen Punkt irgendwie... zu viel? Als würde sich wirklich alles nur um sie drehen. Und wenn man all die anderen tollen Nebencharaktere beachtet, finde ich das etwas schade. Die überraschenden Wendungen, gerade zum letzten Viertel des Buches hin, fand ich grandios, packend und extrem einnehmend. Doch genau diese Punkte habe ich in den Seiten davor doch etwas vermisst. Dennoch finde ich, trotz der genannten Kritikpunkte, dass Band 3 einen Tick stärker war als sein Vorgänger. Und meine Hoffnungen sind hoch, dass wir in der Fortsetzung wieder mehr von dem Hawke sehen, der er eigentlich ist 🖤

Dynamisch. Erotiklastig. Zwiespältig.

Von: SasaRay Datum: 31. May 2022

Leseerlebnis : Ist das noch Fantasy? Ich habe mich riesig auf diese Fortsetzung gefreut. Ein langes Hinfiebern auf "Crown and Bones" und somit das Wiederlesen mit Poppy und Cas. Zunächst startet der dritte Teil auch sehr spannend und dynamisch. Man findet schnell zurück in die Handlung und es passiert direkt unheimlich viel - Schlag auf Schlag. Ich war der festen Überzeugung, dass dieser Band mein Favorit werden würde. Leider folgt dann das scheinbar fast Unvermeidbare. Die Autorin driftet ab, es folgen viele Längen, in denen gefühlt nichts passiert außer einer Menge "Gepimper". Teilweise hatte ich das Gefühl einen Erotikroman mit Fantasyzügen zu lesen. Das war einfach nur traurig und ich hatte schon überlegt, dass Buch komplett abzubrechen. Dies habe ich zum Glück nicht getan, denn das Ende hat mich wieder genauso überzeugt wie der Anfang. Es hat mich sprachlos zurück gelassen und ich bin absolut gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Fazit : Genialer Anfang, langatmiger Mittelteil und mega spannendes Ende. Es lässt mich etwas zwiegespalten zurück.

Ich fand das Buch super, obwohl Band 3 nicht an die ersten beiden rankommt.

Von: Sabrina Datum: 29. May 2022

Mir persönlich gefällt ja der Originaltitel 𝕿𝖍𝖊 𝕮𝖗𝖔𝖜𝖓 𝖔𝖋 𝕲𝖎𝖑𝖉𝖊𝖉 𝕭𝖔𝖓𝖊𝖘 besser & ich frage mich, warum man den Titel bei der deutschen Übersetzung eigentlich ändert? Der Titel hat immerhin einen Sinn im Buch & die Änderung bedeutet ja irgendwie auch wieder ganz was anderes... Damit ich niemanden spoiler, der Band 1 & 2 noch nicht kennt; meine Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️/5 Sternen ❗️SPOILER❗️ Für mich war Band 3 zwar bisher der schwächste der Reihe, ABER: HOLY MOLY! Der Schluss hat mich gekillt! 🤯 Die letzten 100 Seiten waren wirklich episch & ich liebe Poppy's Entwicklung. 😍 Immer mehr Geheimnisse wurden gelüftet, die mir bereits seit Band 1 Kopfzerbrechen bereiteten. Das mit Ian tat mir (trotz der Umstände) sehr leid für Poppy & auch das mit Lyra - sie war mir SO sympathisch! 🥺 Auch zu Beginn war das Buch auf den ersten 200 Seiten sehr rasant & spannend. Alastir, du Schweinebacke - ICH WUSSTE ES!!! 🤨 Bei den spicy Szenen wurde zum Glück auch nicht gespart - puuuuh! Cas, wie unverschämt! 😈❤️‍🔥 Kann man irgendwo Miss Willa Colyn's Tagebuch kaufen?! Frage für eine Freundin ... 🤭 Lediglich die ganzen Reisen von A bis B, von B nach Y & von Y wieder zurück nach A waren für mich teilweise zu langatmig, obwohl all diese "Zwischenstopps" wiederum sein mussten, um das Ende auch "rechtzufertigen". Die Krönung war mir leider auch etwas zu unspektakulär dargestellt. 🥲 Alles in allem mochte ich das Buch trotz der kleinen "Schwachstellen" sehr (was natürlich jeder anders empfindet). Band 3 kommt für mich trotzdem nicht an die ersten beiden Teile ran. Ich freue mich aber schon UNGLAUBLICH auf Band 4, denn den Cliffhanger kann ich unmöglich einfach so im Raum stehen lassen! ♥️

Crown and Bones

Von: Herzschlag.buecherwelt Datum: 28. May 2022

Handlung Poppy soll nun die neue Königin von Atlantis werden aber wird sie sich für die Krone entscheiden? Und wird sie ihre wahre Abstammung endlich entdecken? Und Prinz Malik muss auch noch befreit werden. Meine Meinung Leider bin ich von diesem dritten Band ein wenig enttäuscht. Die ersten 100 Seiten waren noch spannend und rasant. Aber dann folgten 600 Seiten purer Langeweile, mit den immer gleichen Gesprächen und immer wieder neuen Kreaturen. Ich hatte das Gefühl das sobald mal ein Wesen vollständig erklärt war, gleich wieder ein neues erfunden werden musste. Zwischen all den Vampyren, Aufgestiegenen, Gottheiten, Elementaren, Metamorphen, Ungesehenen, Göttern, Wiederkehrern und Draken (puh ich hoffe ich habe nix vergessen 🙄) fiel es manchmal echt schwer den Überblick zu behalten. Auch haben mich die tausenden Theorien über Poppys Herkunft dann irgendwann einfach nur noch genervt... Nichtsdestotrotz waren die letzten 100 Seiten unglaublich spannend und Poppy hat meines Erachtens dort eine tolle Wandlung hingelegt die sie im ganzen Buch vorher nicht hatte. Ob das phänomenale Ende die langweiligen vorangehenden 600 Seiten wettachen kann, darüber lässt sich streiten. Aber nach diesem Cliffhanger werde ich mir den vierten Band auf alle Fälle holen. Fazit Zähe Fortsetzung mit absolut geilem Ende.

Absolutes Jahreshighlight. Poppy und Cas sind einfach Liebe

Von: Crazybookgirl_ Datum: 28. May 2022

Eins vorab, dieser Beitrag kann Spoiler enthalten, da es sich um meine Meinung zu Crown and Bones handelt und das Teil 3 einer Reihe ist. 🥰 . Ich hab Teil 3 sowas von geliebt! Ich kann es nicht anders sagen. Er war einfach soooo gut. Absolutes Jahreshighlight. 😍 . Nach dem mega fiesen Ende von Teil 2, das mich einfach mit 5000 Fragen zurückgelassen hat, war ich mega gespannt wie es in Teil 3 weitergeht. . Und ich wurde nicht enttäuscht. Es ging genau so actiongeladen weiter wie Teil 2 geendet hat. . Ich liebe ja Poppy und Cas. Die Beziehung zwischen den beiden ist einfach so unglaublich toll. Die beiden sind sich ebenbürtig. Cas ist immer so unglaublich süß und Poppy ist in den drei Bänden über sich hinausgewachsen. Sie ist jetzt sehr selbstbewusst und steht für das ein was sie will. . Ich finde auch die Ehrlichkeit in ihrer Beziehung richtig toll. Sie sind immer ehrlich zueinander und sprechen auch über ihre Probleme. . Auch Kieran mag ich total gerne. Ihn und seine ganze Familie hab ich sofort ins Herz geschlossen. Mit der Familie von Cas ging es mir nicht so, gerade nachdem die Eltern ihnen etwas mega wichtiges verschwiegen haben. . Die Person, der ich in Teil 2 schon nicht getraut habe, hat in Teil 3 ihr wahres Gesicht gezeigt und ich finde es so krass wie viele sich in ihm getäuscht haben. . Es ist einfach unglaublich wie die Reihe sich innerhalb der drei Bände entwickelt hat. Allein was alles in Band 3 herausgekommen ist, ich weis nicht was ich dazu sagen soll. . Und wir haben endlich Miss Willa Colyns kennengelernt. 😍😂 . Der Schreibstill ist wieder echt gut und ich bin wieder durch die Seiten geflogen. Ich hab jede einzelne Seite genossen. . Ich will euch nicht so viel zur Handlung an sich erzählen, weil ich damit einfach viel zu viel Spoilern würde und ich will niemandem die Oh mein Gott Momente wegnehmen. 😱 . Aber Leute dieses Ende! 😱 @heyne.verlag bitte lasst uns nicht so lange auf Teil 4 warten. 😭 . Da Crown and Bones von @jennifer_l_armentrout ein absolutes Highlight für mich ist, bekommt es von mir 5♥️ plus ✨

Herzensbuch

Von: Sara_bib.li.o.phile_ Datum: 28. May 2022

⚔️ℂ𝕣𝕠𝕨𝕟 𝕒𝕟𝕕 𝔹𝕠𝕟𝕖𝕤⚔️ Werbung Rezensionsexemplar Hallo meine lieben #bookies Kennt ihr diese Reihe ? Ich glaube kaum jemand hier auf Bookstagram ist die letzten Monate/Wochen an dieser Reihe vorbei gekommen und das wie ich finde zu Recht. Jeder der Fantasy gerne ließt muss diese Reihe lesen 😍 🆉🆄🆁 🅶🅴🆂🅲🅷🅸🅲🅷🆃🅴 Da es der dritte Teil einer zusammenhängenden Reihe ist werde ich nicht auf den Inhalt eingehen. 🅼🅴🅸🅽🅴 🅼🅴🅸🅽🆄🅽🅶 Ich kam wieder super schnell in die Geschichte. Nach dem gemeinen Chliffhanger von Band 2 musste ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Band 3 beginnt sehr stark und es war das erste Drittel durchgehend Spannend. Danach wurde es etwas ruhiger und es gab ein paar Längen und Wiederholungen die mich leider ein bisschen gestört haben. Das letzte Drittel war dann wieder richtig spannend was mich wieder begeistern konnte. In dieser Reihe liebe ich einfach die Entwicklung der Protagonist, genauso wie die Chemie zwischen den beiden. Als Leser fühlt man hier alles mit, was die Geschichte zu einem absoluten Herzensbuch macht. Man leidet, hofft , fühlt, liebt mit den Charaktere. Besonders toll fand ich das auch in Band 3 wieder viel unerwartetes passiert ist was mich überraschen und begeistern konnte. Der Chliffhanger war nicht ganz so schlimm wie bei Band 1 und 2 aber ich hoffe das die Fortsetzung nicht zu lange auf sich warten lässt 🥰 🅵🅰🆉🅸🆃 Auch wenn dieser Teil kein Highlights für mich wurde ist es trotzdem ein absolutes Herzensbuch für mich, weil ich die Geschichte und die Charaktere einfach zu sehr liebe. Eine absolute Leseempfehlung für diese Reihe und ein MUST READ für alle Fantasy Fans 🅱🅴🆆🅴🆁🆃🆄🅽🅶 4,5 Sterne - Herzensbuch Danke @bloggerportal @heyne.verlag für das Rezensionsexemplar 💕 Danke an @nadjas.books und @delightful.pages für den tollen Buddyread💕

Starker Anfang, sehr schwachr Mittelteil und spannendes Ende!

Von: Golden Letters Datum: 28. May 2022

Poppy und Casteel sind nach Atlantia zurückgekehrt, doch nicht jeder freut sich über die Frau an der Seite ihres Prinzen und so müssen die beiden sich wieder vielen Gefahren stellen, und auch ihr Plan Casteels Bruder Malik aus der Gefangenschaft der Blutkrone zu befreien, wartet noch auf Umsetzung. Dabei decken sie einige Geheimnisse auf, die ihre Welt erschüttern. "Crown and Bones" ist der dritte Band von Jennifer L. Armentrouts Liebe kennt keine Grenzen Reihe und wird wieder aus der Ich-Perspektive von Penellaphe Balfour Da'Neer erzählt. Der dritte Band setzt genau da an, wo der zweite Band aufgehört hat, und ging somit sofort spannend los! Während der ersten zweihundert Seiten konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, weil viel spannendes passiert ist und wir viel erfahren haben. Danach wurde die Geschichte deutlich ruhiger, auch wenn es sich weiterhin gut lesen ließ, aber erst die letzten gut hundertfünfzig Seiten konnten mich wieder so richtig fesseln. Dass mich die Geschichte im Mittelteil nicht ganz so stark fesseln konnte, lag auch daran, dass Poppy und Casteel mir ehrlich gesagt auf die Nerven gegangen sind. Sie himmeln den jeweils anderen an, sprechen darüber, dass sie dem jeweils anderen nicht würdig sind, bevor sie übereinander herfallen. So lief gefühlt jedes Gespräch der beiden ab und auch die ständige Erwähnung von Miss Willas Tagebuch hat mich zum Schluss nur noch die Augen verdrehen lassen. Poppy hat sich von ihrer Rolle als Jungfräuliche komplett losgelöst und lässt sich nicht mehr den Mund verbieten. Sie ist eine starke Frau und so sehr mir ihre Entwicklung auch gefällt, so ist mir diese auch schon wieder ein wenig zu viel, denn Poppy ist schon fast zu stark und ich habe die Befürchtung, dass sie bald niemand mehr aufhalten kann. Sie ist auch immer noch sehr jung und sehr naiv und ich fand es doch störend, wie sehr ihr andere Personen, die auch deutlich älter und erfahrener waren aus der Hand gefressen haben. Casteel hat mich ehrlich gesagt enttäuscht. Er steht total in Poppys Schatten, beschützt sie, was zum Teil gar nicht nötig ist, weil sie ja so stark ist, droht anderen, wenn sie vor Poppy nicht direkt auf die Knie fallen und kann kaum die Finger von ihr lassen. Er denkt nicht rational, wenn es um sie geht, obwohl er es besser wissen müsste, steht einfach total unterm Pantoffel und das fand ich so schade, weil ich ihn in den ersten beiden Bänden echt gerne mochte, hier hat er allerdings viel von sich verloren! Im letzten Band hatte ich mir ja schon gewünscht, dass Poppy sich nicht für Casteel entschieden hätte und auch hier mochte ich die Freundschaft von Kieran und Poppy deutlich lieber als die Liebesgeschichte, auch weil Kieran nicht zu allem Ja und Amen sagt, was aus Poppys Mund kommt. Es ist für mich wieder eine typische Reihe von Jennifer L. Armentrout. Die ersten Bände können mich absolut begeistern und danach geht es leider bergab. Die Liebesgeschichte nimmt zu viel Raum ein und niemand kann die Protagonisten stoppen. Da mir aber das Ende doch noch gut gefallen hat, werde ich dem vierten Band noch eine Chance geben und hoffe, dass mich Jennifer L. Armentrout positiv überraschen kann! Fazit: Nach einem starken Anfang konnte mich der Mittelteil von "Liebe kennt keine Grenzen - Crown and Bones" von Jennifer L. Armentrout leider nicht mehr so sehr mitreißen. Mir hat die Entwicklung von Poppy und besonders von Casteel nicht gefallen, denn die beiden gingen mir doch etwas auf die Nerven. Das Ende konnte mich zum Glück wieder stärker fesseln und ich bin gesapnnt, wie es weitergeht, sodass ich dem vierten Band eine Chance geben möchte. Dennoch hatte ich mir von diesem dritten Band mehr erhofft und vergebe gute drei Kleeblätter.

Ahhhh!

Von: chapteraway Datum: 26. May 2022

Meine Meinung Natürlich knüpft auch Band 3 direkt an den Ereignissen von Band 2 an und so geht es sehr spannend weiter. Auch hier war wieder alles sehr spannend und so konnte ich das Buch garnicht richtig aus der Hand legen, wollte es aber trotzdem nicht mit einem Rutsch durchlesen, da das Buch sehr dick ist und ich es noch etwas länger genießen wollte. Die Beschreibungen rund um die Welt haben mir sehr gut gefallen. Auch die Geschichten der Götter waren sehr toll und haben mich neugierig gemacht. Das Ende war nochmal besonders spannend. Das Buch war jetzt vielleicht nicht so intensiv, wie die anderen Bände, dafür aber noch einmal deutlich spannender. So entwickelt sich die Liebesgeschichte von Poppy und Casteel sehr langsam weiter und in dieser Hinsicht passiert nicht viel neues, was aber ganz okay ist, da eben sehr viele andere Dinge passiert sind. Die Entwicklung von Poppy fand ich auch in diesem Teil leider etwas schwächer. Sie war immer die, die die größte Entwicklung durchgemacht hat und wurde mit jeder Seite stärker und stärker. In diesem Teil ist das leider etwas stehen geblieben, dennoch liebe ich sie weiterhin. Casteels Fassade ist auch langsam am bröckeln und lässt sein Herz geöffnet. Man lernt neue Seiten an ihn kennen und das hat mir gut gefallen. Ach und für meinen Geschmack hätten die Szenen vielleicht etwas weniger Chilli vertragen, damit der Fokus mehr auf den Gesprächen lag, aber das ist wahrscheinlich eine Geschmacksache. Casteels und Poppys Liebe ist nämlich sehr intensiv und so habe ich die beiden einfach nur mehr und mehr geliebt.

Mal wieder mitreißend

Von: Buechergruft Datum: 26. May 2022

Inhalt: Niemals hätte die Auserwählte Poppy gedacht, einmal die große Liebe zu finden. Doch bevor sie und Prinz Casteel ihr Glück genießen können, müssen sie Casteels Bruder aus seiner Gefangenschaft befreien. Ihre Mission gerät in Gefahr, als sich im fernen Westen die Blutkönigin erhebt, um Atlantia ein für alle Mal zu vernichten. Meinung: Und schon wieder hat es der nächste Teil geschafft, mich komplett von den Socken zu hauen. Diese Geschichte MUSS einfach verfilmt werden. Vom Anfang bis zum Schluss hat mich Band 3 mitgerissen und nicht mehr losgelassen. Poppy und Hawke beschreiten ein neues Kapitel in ihrem Leben. Es ist schön mitzuerleben wie die Liebe der beiden immer stärker wird. So können auch Gefahren und Abenteuer die im Band 3 eine große Rolle spielen bewältigt werden. Auch Poppys Verbundenheit mit den Wölfen wächst und wir erfahren mehr von ihrem Stammbaum. Viele neue Konflikte und Überraschungsmomente tauchen auf. Mir gefiel der 3. Band besser als der 2. Das Ende lies noch viele Fragen offen. Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht, jedoch müssen wir uns noch einwenig gedulden. Wann Band 4 rauskommt ist leider noch unklar. Von dieser Buchreihe bin ich mehr als begeistert. Den Hype drum kann ich komplett nachvollziehen. Daher gibt es von mir eine klare Empfehlung. Ich kann euch die Bücher nur ans Herz legen.

Eine weitere gelungene Fortsetzung

Von: bookjunky Datum: 26. May 2022

𝒵𝓊𝓈𝒶𝓂𝓂𝑒𝓃𝒻𝒶𝓈𝓈𝓊𝓃𝑔(❗️ℬ𝑒𝒾 𝒹𝒾𝑒𝓈𝑒𝓂 𝒜𝒷𝓈𝒸𝒽𝓃𝒾𝓉𝓉 𝒾𝓈𝓉 𝒮𝓅𝑜𝒾𝓁𝑒𝓇-𝒢𝑒𝒻𝒶𝒽𝓇 𝓂ö𝑔𝓁𝒾𝒸𝒽): Das Buch handelt von Poppy und Casteel, die frisch verheiratet sind. Doch bevor sie wirklich ihr gemeinsames Glück genießen können, müssen sie Casteels Bruder aus den Händen der bösen Blutkönigin befreien. Doch nicht alles verläuft nach Plan und was hat es mit Poppys Fähigkeiten auf sich… ℰ𝒾𝑔𝑒𝓃𝑒 ℳ𝑒𝒾𝓃𝓊𝓃𝑔: Wie auch die anderen Bände, besitzt das Buch ein ansprechendes Cover. Meiner Meinung nach ist dieser Band der informationsreichste, weil viele Geheimnisse bzw. Geschehnisse aus der Vergangenheit „aufgedeckt“ werden. Im Laufe der Geschichte kann man außerdem eine positive Charakterentwicklung einiger Protagonisten feststellen. Leider besitzt auch dieser Teil einen Cliffhanger, der den Bookhangover verstärkt 🙈😅 ℱ𝒶𝓏𝒾𝓉: Alles in allem eine weitere gelungene Fortsetzung, die auf Teil 4 warten lässt.

Ein Meisterwerk!

Von: Annalena Henkel Datum: 25. May 2022

Meinung Ich würde gerne behaupten, dass ich bereit bin, diese Rezension zu verfassen, aber alleine, wenn ich an das Buch und vor allem das Ende denke, treten mir bereits die Tränen wieder in die Augen. Jennifer L. Armentrout hat es wieder einmal geschafft, dass ich die Welt um mich herum vergessen habe. Ihr Schreibstil hat mich direkt wieder in den Bann gezogen, auch wenn ich zu Beginn ein wenig das Feeling aus dem zweiten Band vermisst habe, dass es zu einem meiner Lieblingsbücher gemacht hat ~ das hatte sich aber schnell wieder ergeben und danach wollte/konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Poppy und Hawke haben mir mein Herz geklaut und wenn ich ehrlich bin, dann möchte ich es nicht mehr zurückhaben. Poppy hat mich in diesem Band absolut umgehauen ~ ihre charakterliche Entwicklung ist eine der stärksten, über die ich jemals gelesen habe und die ich begleiten darf. Hawke gehört ebenso sehr mein Herz, er besitzt es mit jeder Faser seines Seins. Er ist nicht nur schlagfertig und (teilweise) blutrünstig, sondern hat eine weiche/zerbrechliche Seite, die in diesem Band zum Vorschein kommt. Seine Liebe für Poppy ist wundervoll und die Art und Weise, wie er sie unterstützt, ist zum Niederknien. Die Liebe der beiden treibt mir immer wieder Tränen in die Augen. Weil sie so wunderschön, so humorvoll, so allumfassend und roh ist. Ich habe jede einzelne Geste wie ein Schwamm in mich aufgesaugt und saß eigentlich durchweg mit einem Grinsen auf meinem Bett. Ich könnte ewig über die beiden schreiben, aber ich glaube, dass keine Worte der Welt ausdrücken würden, wie wichtig sie mir sind. Auch die Nebencharaktere, die schon lange keine Nebencharaktere mehr für mich sind, haben mein Herz wieder im Sturm erobert. Vor allem Kieran hat mich in diesem Band einmal mehr für sich einnehmen können und ich bin sehr gespannt, was noch alles auf mich zukommt. Die Handlung an sich hat mich von Anfang an begeistert. Es ging genau dort weiter, wo der zweite Band aufgehört hat und war von der ersten bis zur letzten Seite gefüllt mit Spannung. In diesem Band gibt es unglaublich viel Input, aber dadurch haben sich die ersten Puzzleteile an ihren Platz geschoben und mich nicht nur einmal in Schockstarre versetzt. Die Plottwists und Wendungen, die das Buch nimmt... es ist der Wahnsinn. Das Ende, bzw. die letzten 100 Seiten haben mich in ein absolutes, emotionales Wrack verwandelt. Ich musste das Buch einige Male zur Seite legen, weil mich meine Gefühle überrollt haben. Ich konnte weder die Seiten sehen, noch die Buchstaben zu Wörtern zusammensetzen. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann weiß ich nicht, wie ich es aushalten soll, bis der nächste Band erscheint. Fazit Somit komme ich auf 5 von 5 Sterne. Ich weiß nicht, wie ich meine Liebe und Gedanken bezüglich Poppy, Hawke und all den anderen in Worte fassen soll. Jennifer L. Armentrout hat eine Welt erschaffen, die so komplex und voller Plottwists ist und der es dennoch nicht an Humor und einer großen Portion Liebe fehlt. Die Reihe ist einer der besten Fantasy-Reihen, die ich bisher gelesen habe und ich möchte sie nicht mehr missen. Lest diese Reihe, ihr werdet es zu keinem Zeitpunkt bereuen - ganz im Gegenteil.

Wirklich spannend!

Von: Zwischenzeilenundgefuehlen Datum: 22. May 2022

Meine Meinung: Band 3 knüpft direkt an den Ereignissen von Band 2 an und es geht direkt spannend weiter. Im Verlauf des Buches gab es unheimlich viele Twists, die mich mehrfach wirklich sprachlos zurückgelassen haben. Der Verlauf war zu keinem Zeitpunkt langweilig, obwohl dieser Teil an manchen Stellen sehr politisch und strategisch ist. Dennoch wurde ich oftmals überrascht. Die Beschreibung der Welt und vor allem von Atlantia hat mir unheimlich gut gefallen. Auch die Geschichten der Götter hat mich weiter neugierig gemacht. Gerade gegen Ende erreicht die Geschichte einen Höhepunkt und die letzten 50-100 Seiten fand ich wirklich intensiv. Emotional fand ich das Buch nicht, aber das waren hier weniger meine Ansprüche, da ich mir mehr Spannung erhofft hatte. Die Liebesgeschichte von Poppy und Casteel entwickelt sich sehr langsam weiter und in dieser Hinsicht passiert nicht viel neues. Manchmal hatte ich eher das Gefühl, dass sich viele Aspekte wiederholen würden, was ich ein wenig schade fand. Poppy hat bisher in der Reihe eine große Entwicklung durchgestanden und wird immer und immer stärker, was mir sehr gut an ihr gefällt. Casteel gewährt inzwischen weitere Einblicke hinter seine Fassade, die von mir aus auch noch häufiger hätten sein können. Dennoch lernen wir von ihm ein paar neue Seiten kennen, was mir sehr gut gefallen hat. Manchmal hätte ich mir von ihm vielleicht ein bisschen mehr Diskretion gewünscht. Von mir aus hätte das Buch ein bisschen weniger spicy sein können und dafür von den Gesprächen vielleicht ein wenig tiefgründiger. Auch Kieran und neue Charaktere lernt man ein wenig besser kennen. Casteels und Poppys Liebe spürt man während des Lesens sehr und es hat mir gefallen wie sehr sich die beiden unterstützt haben. Fazit: Dadurch, dass sich manches in meinen Augen wiederholt hat und das Buch - vor allem Dialoge - ein wenig mehr Tiefe hätten haben können, ist das Buch für mich ein wenig schwächer als Band 2. Dennoch kann ich die Reihe weiterempfehlen, denn sie ist wirklich spannend, mit einer tollen Welt und unerwarteten Twists. Ich hoffe, dass wir bald erfahren, wann der nächste Teil erscheint.

Ein weiteres Jahreshighlight!!!

Von: Charleen Datum: 21. May 2022

Dadurch, dass alle drei Bände der Blood and Ash Reihe bisher Jahreshighlights für mich waren, wundert es hier vemutlich niemanden, dass diese Reihe mein absoluter JLA-Favorit ist!

Nachdem mich das Ende vom zweiten Band absolut sprachlos, verwirrt und mit meinen Nerven am Ende zurückgelassen hat, wollte ich nicht nur wissen, wie es weitergeht - ich MUSSTE es wissen! Und wow, ich wurde nicht enttäuscht. „Crown and Bones“ ist mal wieder eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle. Dieses Buch enhält so unendlich viele unerwartete Wendungen, sprachlos machende Offenbarungen und Dinge, die einem wirklich den Atem rauben. Man bekommt Antworten auf so viele Fragen, aber gleichzeitig kommen auch so viele neue Fragen wieder dazu. Ich habe das Buch vor einiger Zeit schon einmal auf Englisch gelesen und trotz der Zeit, die vergangen ist, habe ich das Gefühl, noch immer nicht alles richtig verarbeitet zu haben. Dabei hat auch der Reread jetzt nicht geholfen. Jennifer ist und bleibt einfach eine absolute Queen, was ihr Schreibtalent betrifft und genauso sehr wie sie Queen ist, ist es auch Poppy.

Wirklich, Poppy ist absolut badass, entwickelt sich mit jedem Buch so krass und wird in meinen Augen immer bewundernswerter. Bei ihr weiß ich nicht, ob ich gerne einfach sie wäre oder ob ich lieber mit ihr befreundet wäre, um sie weiterhin bewundern und beneiden zu können. Es gibt nichts an ihr, das ich nicht absolut faszinierend finde, aber die eine Sache, für die ich sie wirklich am meisten beneide, ist der Mann, der sie so ansieht, als wäre sie der einzige Grund für ihn, zu leben.

Cas ist und bleibt mein BookHUSBAND ( ja, nicht einfach nur Boyfriend ) Nummer ✨1✨. Ihn kann man unmöglich toppen. Traurigerweise weiß ich natürlich, dass ich damit nicht alleine bin und ihn mir mit vielen anderen teilen muss. Aber das ist okay, solange ich überhaupt ein Stück von ihm abbekomme. Und die Liebesgeschichte von ihm und Poppy? Sie gehört wirklich zu denen, die ich bisher am allermeisten fühle! Wenn ihr die Bücher lest, merkt ihr, warum … Ich finde es mit jedem Band schwerer, eine Rezension zu schreiben, weil ich einfach auf keinen Fall irgendwas spoilern möchte, es ohne Spoiler aber unfassbar schwierig ist, auch nur annähernd zu beschreiben, wie EPISCH das Buch mal wieder war. Diese Reihe lebt davon, dass sie ihre Leser:innen überrascht und sprachlos zurücklässt, weshalb man sie einfach wirklich selber lesen und erleben muss, um zu begreifen, wie großartig sie ist. Ich kann nur sagen, dass dieses Buch mal wieder alles beihaltet hat, was ich liebe und was ein richtig richtig geniales Buch für mich ausmacht und dass ich niemals aufhören werde, anderen Menschen die Ohren mit dieser Reihe vollzuschwärmen. Dafür ist sie einfach vieeeel zu gut! Also, solltet ihr sie noch nicht begonnen haben: TUT ES!

Eine epische, unterhaltsame und hochspannende Fortsetzung!

Von: Wordworld Datum: 21. May 2022

Nachdem die mitreißende, epische, sexy und humorvolle Saga um Poppy und Hawke mich in "Blood and Ash" und "Flesh and Fire" sehr gut unterhalten hat, war ich natürlich sehr gespannt, wie es in Band 3 weitergehen wird. Unterm Strich hat Jennifer L. Armentrout auch in "Crown and Bones" ohne Probleme an den Charme ihrer ersten Reihen wie "Dark Elements" oder "Obsidian" anknüpfen können und mir abermals schöne Lesestunden bereitet, an einigen Stellen sehe ich aber nach wie vor Verbesserungspotential! Schon die Gestaltung verspricht ein dynamisches und atmosphärisches High-Fantasy-Abenteuer. Zusehen ist wieder einmal das atlantianische Wappen - ein Dolch und ein Pfeil, welche sich vor dem blutroten Hintergrund eines dichten Wurzelwerks mit goldenen und schwarzen Blättern kreuzen. Neben der unterschiedlichen Farbgebung, die auf ein anderes Setting hindeutet, ist hier als zusätzliches Motiv eine goldene, gewundene Krone hinzugefügt, die die bevorstehende Krönung von Poppy und Casteel symbolisiert. Verworren, magisch und sexy - das sind Assoziationen, die mir beim Betrachten des Covers einfallen und diese passen auch ganz wunderbar zur Geschichte. Ich liebe es also, dass der Verlag den Titel und die Covergestaltung der Originalausgabe beibehalten hat. Aber was bitte soll dieser nichtssagende schwülstige Untertitel? Schon bei "Wicked" habe ich über den deutschen Untertitel "Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" nur schmunzeln können. Und jetzt "Liebe kennt keine Grenzen" - Mal im Ernst, Heyne Verlag, welches Genie denkt sich bei Euch die Untertitel aus? Sehr gut gefallen hat mir, aber dass in dieser Fortsetzung eine Karte beigefügt ist, die die beiden Königreich Solis und Atlantia abbildet. Da die Protagonisten in diesem Band viel unterwegs sind, hilft es sehr, sich die Lage der unterschiedlichen Schauplätze auch graphisch vor Augen führen zu können. Erster Satz: "Senkt die Schwerter", befahl Königin Eloana, und ihre Haare glänzten in der Sonne wie Onyx, als sie vor mir niederkniete." "Crown and Bones" beginnt exakt an der Stelle, an der Band 2 mit einem fiesen Cliffhanger geendet hatte: Poppy wird nach ihrer Ankunft in Atlantia von einer Gruppe Fanatikern angegriffen und entfesselt in ihrer Verzweiflung irrsinnige Fähigkeiten, die in ihr als sterbliche Halbatlantianerin gar nicht stecken dürften. Sie kann nun nicht nur Menschen mit ihrer magischen Kraft heilen und töten, sondern scheint auch mit allen Wölfen verbunden zu sein und diese rufen zu können. Casteel und dessen Eltern, König Valyn und Königin Eloana, sind sich deshalb schnell einig: Poppy muss göttliches Blut in sich tragen und hat deshalb auch ohne ihre Heirat mit Casteel Anspruch auf den Thron Atlantias. Doch nicht alle Einwohner des Landes nehmen diese Nachricht so gefasst auf und so sieht sich Poppy neben dem drohenden Krieg und der Blutkrone aus Solis einer neuen Bedrohung gegenüber, die sie aus dem Weg schaffen will... Jennifer L. Armentrout erleichtert uns durch kurze Rückblicke und Wiederholungen den Wiedereinstieg in die Geschichte, sodass man schnell wieder mitten im Geschehen ist. Die ersten 200 Seiten sind ein einziges turbulentes Hin und Her aus Reisen von Solis nach Atlantia, Kämpfen und dem Ringen mit dem Tod. Als Poppy und Casteel dann wieder vereint nach Atlantia zurückgekehrt sind, kehrt jedoch schnell Ruhe ein und anders als ich nach dem hochspannenden Beginn erwartet hätte, widmet sich die Autorin im Mittelteil bis zum Showdown ihren Figuren und ihrem Worldbuilding. Schon Band 1 und 2 waren ja keine temporeichen Pageturner und lebten mehr von der Spannung zwischen den beiden Figuren und den Rätseln des Settings als von Action und Wendungen. Nach dem temporeichen Beginn hatte ich aber gehofft, dass wir hier ein wenig mehr tatsächliche Handlung und weniger theoretische Ausführungen erhalten würden. Versteht mich nicht falsch - ich habe mich sehr gefreut, dass wir hier endlich mehr über Atlantias Vergangenheit, die Entstehung von Solis, den Krieg der zwei Königreiche, die Götter und die magischen Regeln der Welt erfahren. Angesichts der Tatsache, dass wir uns schon im dritten Teil einer seitentechnisch sehr umfangreichen Reihe befinden, hätte ich mir manche Erkenntnisse und Informationen aber schon früher gewünscht. "Meine erste Liebe. Mein Leibwächter. Mein Freund. Mein Verräter. Mein Partner. Mein Ehemann. Mein Herzverwandter. Mein Ein und Alles. Casteel Da´Neer sah zu mir hoch, als gäbe es im ganzen Königreich niemanden außer mir. Ich musste mich nicht auf ihn konzentrieren, um zu wissen, was er empfand. Er war wie ein offenes Buch. Seine Gefühle waren wie ein Kaleidoskop, das sich ständig veränderte. Sie schmeckten kühl und herb, schwer und würzig, süß wie in Schokolade getauchte Beeren. Seine unbeugsamen und doch unglaublich sanften Lippen öffneten sich, und seine Fangzähne blitzen auf. "Meine Königin", hauchte er." Außerdem werden allermeisten Infos und Weiterbildungen des Worldbuildings hier nach wie vor durch Dialoge vermittelt, indem Poppy Fragen stellt und Casteel, Kieran oder Casteels Eltern diese beantworten. Das ist zwar ganz charmant gemacht, da sich alle immer über Poppys Fragen amüsieren, mit der Zeit wiederholt sich das aber sehr. Mir hätte es besser gefallen, wenn die wiederholten Geschichtsstunden mit etwas mehr Leben gefüllt gewesen wären, da wir uns unter den vielen Namen, Orten und Gottesbezeichungen zunächst nur wenig vorstellen können und auch zu den vermeintlich längst verstorbenen Figuren der Vergangenheit keinen Bezug haben. Dieses Problem wird vermutlich der im November erscheinende erste Band der Prequel-Reihe, "Shadow and Ember" lösen, da dort die Vorgeschichte des Primaren und Göttervaters Nyktos und dessen Gemahlin erzählt wird. Auch wenn das bedeutet, dass wir auf Band 4 von Poppys und Casteels Geschichte vermutlich noch länger warten müssen (für "The War of Two Queens" ist bisher weder ein deutscher Titel - wobei ich ja stark auf "War and Queens" tippe - noch ein Erscheinungstermin bekannt), bin ich schon sehr gespannt auf diese Vorgeschichte und hoffe, dass ich die Hintergründe von Jennifer L. Armentrouts Worldbuilding dann besser verstehen werden. "Angst ist nicht annähernd mit dem Gefühl vergleichbar, das in mir hochsteigt, wenn du davon redest, mich zu erstechen." Ich rümpfte kopfschüttelnd die Nase. "Das ist krank". Grundsätzlich ist auch anzumerken, dass die Handlung genau wie die Frage nach Poppys Herkunft und Erbe immer größere Dimensionen annehmen und auch wenn die Wendungen wirklich gut umgesetzt sind, weiß ich noch nicht genau wie ich es finden soll, dass hier plötzlich ständig Gottheiten und Götter rumlaufen und alle drei Kapitel Poppys Fähigkeiten auf die nächsthöhere Stufe upgegraded werden. Ich finde es sehr lobenswert, dass die Autorin mit Poppy eine sehr starke weibliche Hauptfigur geschaffen hat, die weder vom Mann an ihrer Seite abhängig noch irgendjemandem Rechenschaft schuldig ist. Ihre Persönlichkeitsentwicklung bei diesem rasanten Aufstieg von der Jungfräulichen zur Halbatlantianerin, zur Empathin, zur Sterblichen mit göttlichem Blut, zur Gottheit und schließlich zur Göttin finde ich aber deutlich zu schnell. Auch wenn die Autorin sich in einem Kapitel Zeit nimmt, auf die Gefühle ihrer Figur genauer einzugehen und sie mit ihrer Verunsicherung umgehen lässt, die aufgrund dieses ständigen Identitätswechsels unvermeidbar ist, kommt die emotionale Komponente dieses Machtgewinns für mich leider zu kurz und gerade während des epischen Showdowns habe ich das Gefühl für Poppy als Figur fast vollständig verloren und konnte sie nur noch schlecht greifen. "Als Casteel mir eine Hand auf die Wange legte, waren seine Augen so warm wie die Sommersonne. "Du versetzt mich immer wieder in Staunen." "Was hat dich denn jetzt in Staunen versetzt?" Seine Lippen verzogen sich zu einem Lächeln, und das Grübchen war wieder da. "Deine Entschlossenheit, ein eigenes Leben zu führen und es zu genießen, ganz egal, was passiert und wie verwirrend alles ist. Es gibt nicht viele, die das alles verkraften würden." Auch Casteel leidet unter Poppys starkem Machtzugewinn sehr und steht ihr in den letzten 400 Seiten als besser Sidekick bei. Zwar entwickelt sich die Liebesgeschichte zwischen den beiden hier sehr harmonisch und mir hat gut gefallen, dass die beiden sich immer mehr füreinander öffnen und zu einem unschlagbaren Team werden, das sich allen Herausforderungen geeint entgegenstellt, teilweise kann man die ursprüngliche Dynamik zwischen Poppy und Casteel aber nur noch erahnen. Schade finde ich auch, dass neben einer Menge an Liebeserklärungen nun auch Sexszenen vermehrt dazu eingesetzt werden, um die Gefühle zwischen den beiden zu vermitteln. Das hätte die Geschichte aber definitiv nicht gebraucht. Genau wie in Band 1 und 2 bestehen mindestens zwei Drittel der knapp 800 Seiten aus Interaktionen zwischen Poppy und Casteel, was für einen wahnsinnig hohen Unterhaltungsfaktor sorgt, da die Elektrizität zwischen den beiden eine ganze Stadt mit Strom versorgen könnte. Auch ohne explizite Szenen wird die Verbindung der beiden beim Lesen also auf jeder Seite deutlich! Um den Mittelteil lebendiger und ihre Beziehung tiefgründiger zu machen, hätte die ein oder andere Auseinandersetzung also einen höheren Mehrwert gehabt als eine erotische Szene nach der anderen. Eine weitere Idee, die ich beim Lesen hatte, ist, ob die Geschichte nicht auch von einer zweiten Erzählperspektive profitieren würde. Wir haben Poppy jetzt schon über 2000 Seiten als Ich-Erzählerin begleitet und das magische Setting durch ihre Augen entdeckt. Vielleicht wäre es nun mal an der Zeit, Casteel oder Kieran ebenfalls eine Stimme zu verschaffen, oder einen zweiten Handlungsstrang einzuführen? Auch wenn dies nur spontane Verbesserungsvorschläge sind und keine wirklich substanzielle Kritik, kann man daran, dass mir überhaupt so viele Gedanken zu möglichen Änderungen gekommen sind, erkennen, dass gerade im Mittelteil Verbesserungspotential besteht, das noch nicht ausgeschöpft ist. "Meine durcheinander geratenen Sinne konzentrierten sich nur auf ihn. Ich holte tief Luft und schmeckte Gewürze und Rauch, die mein Inneres wärmten. "Poppy", hauchte er, und sein Daumen glitt über die Narbe auf meiner Wange. "Deine Augen leuchten wie Mondlicht." Diese Kritikpunkte erklären zwar, weshalb ich mir ein wenig mehr erhofft hatte, schmälern jedoch nicht die Tatsache, dass ich mit "Crown and Bones" wieder unheimlich viel Spaß hatte und am liebsten den ganzen Tag nichts anderes gemacht als gelesen hätte. Auch hier kann man wieder in jeder Zeile die typische JLA Handschrift erkennen: "Crown and Bones" bringt mit humorvollen Anspielungen zum Lachen, mit prickelnder Liebe zum Schmachten, mit epischen Kämpfen zum Mitfiebern und mit schockierenden Wendungen und Cliffhangern zum Fluchen. Auch der schlimmste Mord und Totschlag hält Jennifer L. Armentrout nicht davon ab, uns mit einem humorvollen Unterton ab und zu zum Lachen zu bringen. Zwischen all den romantischen, actionreichen und erschreckenden Szenen nimmt sie mit ihrem treffenden Humor vielen Problemen die Spitze und macht die Geschichte trotz des eher handlungsarmen Beginns unglaublich unterhaltsam. Casteels Zweideutigkeiten, Poppys Sarkasmus, die vielen Insiderwitzen (Stichwort: Miss Willas Tagebuch) und vor allem die unglaublich lustigen und auch oft peinlichen Konversationen zwischen der erfahrungshungrigen, unerfahrenen Poppy und dem selbstsicheren Prinzen Casteel haben mir zusätzlich praktisch ein Dauergrinsen ins Gesicht tapeziert. Wortgewandt, witzig, dabei voller Andeutungen, Metaphern und mit grandiosen Beschreibungen von Gegebenheiten, Ereignissen, Emotionen und magischen Elementen führt sie uns durch die Geschichte, sodass die knapp 800 Seiten wie im Flug vergehen. Das Ende kommt dann natürlich wieder viel zu schnell. Allgemein sind die letzten 200 Seiten der beste Teil des Romans und zeigen, welches Potenzial in der Erzählung steckt. Nach einem epischen Showdown endet "Crown and Bones" mal wieder auf die typische Armentrout´sche "haha-du-dummer-Leser-hier-hast-du-einen-krassen-Cliffhanger-jetzt-komm-damit-klar-und-zerbreche-dir-darüber-den-Kopf-bis-der-nächste-Teil-rauskommt"-Art, die die Vorfreude auf Band 4 in die Höhe schnellen ließ. Ich hoffe sehr, dass der Heyne Verlag bei der Übersetzung einen Zahn zulegt und wir vielleicht schon im Dezember davon lesen können, wie Poppys und Casteels Abenteuer weitergeht! "Hast du dich entschieden, die Krone anzunehmen?" Mein Herz setzte einen Schlag lang aus. "Ja", flüsterte ich. Es war nur ein Wort, aber es veränderte mein ganzes Leben und machte mir schreckliche Angst." Fazit: Schon in Band 1 und 2 aufgetretene Schwächen werden in diesem dritten Band deutlicher und zeigen an, wo noch Verbesserungspotential besteht. Dennoch ist "Crown and Bones" eine epische, unterhaltsame und hochspannende Fortsetzung, mit der ich sehr viel Spaß hatte!

Ich habe dieses Buch durchgesuchtet, wie kein anderes! Die Geschichte von Poppy und Casteel ist unglaublich mitreißend und nicht mehr loslassend!

Von: bluetenzeilen Datum: 21. May 2022

“Life doesn't wait to hand you a new puzzle until you've figured out the last one.” Inhalt: Niemals hätte die Auserwählte Poppy gedacht, einmal die große Liebe zu finden. Doch bevor sie und Prinz Casteel ihr Glück genießen können, müssen sie Casteels Bruder aus seiner Gefangenschaft befreien. Ihre Mission gerät in Gefahr, als sich im fernen Westen die Blutkönigin erhebt, um Atlantia ein für alle Mal zu vernichten. Wie weit wird das königliche Paar gehen, um sein Volk – und seine Liebe – zu retten? Meinung: Ich habe dieses Buch durchgesuchtet, wie kein anderes! Die Geschichte von Poppy und Casteel ist unglaublich mitreißend und nicht mehr loslassend! Als ich das Cover des dritten Bandes gesehen habe, war ich sofort verliebt in den kompletten Look. Besonders hat es mir die Gestaltung der Farben in Kombination mit den Elementen angetan. Das der Verlag dabei die Orignialcover übernommen hat, fand ich sehr gelungen sowie passend, denn diese sehen wunderschön aus. Besonders harmonieren die drei Bücher meiner Meinung nach hervorragend miteinander. Andererseits wird aber auch direkt deutlich, dass es sich um ein Fantasy Roman handelt, was ich zudem sehr gelungen finde. Insgesamt bin ich restlos begeistert von der Gestaltung und hätte mir das Buch sicherlich auch nur aufgrund des Covers gekauft. Jennifer L. Armentrouts Schreibstil ist darüber hinaus unglaublich eingängig, tiefgründig und spannend, sodass ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen wollte, weil die Seiten nur so an mir vorbei gezogen sind. Für mich haben die Charaktere eine unglaubliche Entwicklung durchgestanden, sodass ich Poppy noch mehr in mein Herz schließen musste. Mit ihrer starken, kämpferischen Art, die sie auch in diesem Band beibehält, konnte sie mich als Leser restlos begeistern. Sie gibt nicht einfach auf, sondern bleibt sich viel eher selbst treu. Egal in welchen Kampf sie zieht, sie behält die Oberhand, was mich als Leser auf jeden Fall zu ihr hat aufschauen lassen. Und auch wenn Casteel anfänglich noch immer unglaublich einnehmend war, kann ich nur sagen, dass ich die beiden zusammen sehr liebe! Die Chemie stimmt total, denn die Dynamik ist so anziehend, dass ich als Leser natürlich auch umso mehr mitgefiebert habe. Casteel ist ein unglaublich spannender Charakter, der sich auf der anderen Seite aber auch direkt das nimmt, was er will und braucht. Er war genauso angsteinflößend wie ehrlich gegenüber Poppy und seine Brutalität zeichnete ihn irgendwo auch sehr stark aus. Trotzdem muss ich einfach sagen, dass ich ihn als Protagonisten toll finde. Besonders in diesem Teil sind die beiden eine so perfekte Einheit, müssen aber auch eine Entscheidung gefolgt von der nächsten treffen, die alles verändern könnte. Auch wenn die Liebesgeschichte der beiden zentral im Mittelpunkt steht, gehen die Fantasy Elemente jedoch keinesfalls unter. Und auch, dass die Autorin mich immer wieder überraschen kann, gefällt mir an dieser Reihe so gut. Keine Handlungsweisen waren vorhersehbar. Es gab so viele Plot-Twists in der Handlung, dass ich einfach nur dasitzen konnte und mit dem Kopf geschüttelt habe, weil diese Geschichte so wahnsinnig gut war. Ich habe geweint und gleichzeitig gelacht, weil ich einfach nicht mehr von der Handlung losgekommen bin. Es gab brutale Momente, aber gleichzeitig auch so einfühlsame und eingängige, dass mir Jennifer L. Armentrout während des Lesens mehr als einmal das Herz gebrochen hat. Es gab so viele Szenen, die mich total mitgerissen haben und die ich nicht mehr vergessen kann. Immer wenn ich dachte, dass es noch besser nicht werden konnte, gab es erneut eine Wendung und die Autorin sorgte dafür, dass ich den Atem anhielt. In mir tobt wirklich ein Gefühlschaos, weil dieses Buch so unglaublich episch und besonders war, wie keine andere Geschichte jemals zuvor. Ich glaube, ich habe ehrlicherweise aber auch noch nie so sehr mitgefiebert, wie bei diesem Band! Diese Bücher sind so unglaublich süchtig machend, besonders was die Handlung selbst angeht. Und natürlich endet auch dieser Band mit einem unglaublichen Cliffhanger, sodass ich es gar nicht mehr abwarten kann, die Fortsetzung zu lesen. Ich kann euch diese Reihe absolut nur empfehlen, denn sie ist eine der besten, die ich jemals in meinem Leben gelesen habe!

Mega!

Von: Elis Bücherecke Datum: 18. May 2022

Endlich halte ich den dritten Band der "Liebe kennt keine Grenzen"-Reihe in den Händen. Ich freue mich jedes Mal wie verrückt, denn die Reihe ist wirklich etwas ganz besonderes und ich liebe sie einfach. Da der zweite Band mit einem wirklich fiesen Cliffhanger endete, konnte ich es kaum abwarten endlich weiter zu lesen und bei dem Buch ging es mir dann auch tatsächlich ähnlich, denn ich habe es regelrecht verschlungen. Es war toll wieder zurück in die Welt von Poppy zu reisen und einfach wieder mittendrin im Abenteuer zu sein. Ich glaub zum Schreibstil von Jennifer L. Armentrout muss ich gar nicht mehr so viel schreiben, denn er ist wirklich grandios. Sie schafft es wirklich eine Welt zu erschaffen, die man sich als Leser bildlich vorstellen kann und wo man wirklich an den Seiten klebt. Auch die Charaktere waren wirklich wieder sehr gut herausgearbeitet und gerade auch die Protagonistin Poppy macht eine extreme Entwicklung in diesem Band durch. Was mir in diesem Band ein bisschen aufgefallen ist, dass die Geschichte wirklich sehr rasant von statten ging, auch die Schauplätze oft gewechselt wurden und man als Leser manchmal gar nicht mental hinterher kam, wenn ihr wisst, was ich meine. Aber ich fand's einfach dennoch mega spannend, wie sich alles entwickelt hat und konnte es nicht aus der Hand legen. Das Buch bringt auf jeden Fall wieder jede Menge Fantasy Feeling, Gefühlschaos und "Oh mein Gott"-Momente mit sich, auf die ich mich schon sehr gefreut hatte. Gerade auch im Laufe des Buches entsteht diese Dynamik zwischen den Charakteren, auf die ich so lange gewartet hatte, und die einfach dieses typische Feeling der Reihe mit sich bringt. Der Band hat mir wirklich extrem gut gefallen, war an manchen Stellen sogar sehr tiefgründig, was ich gar nicht direkt so erwartet hätte. Es gibt natürlich sehr viele epische Szenen wieder, die nicht nur nervenaufreibend sind, sondern auch noch krasse Überraschungen mit sich bringen. Für mich ist es definitiv eine der besten Fantasy Buchreihen, die es aktuell gibt, und ich kann sie wirklich nur wärmstens weiter empfehlen. Ich freue mich jetzt, wie verrückt, auf den vierten Band und kann es kaum abwarten endlich weiter zu lesen.

…HIGHLIGHT SCHLECHTHIN ! ATEMBERAUBEND, EPISCH, ERGREIFEND, Explosiv & Zerstörend…

Von: Buch Versum Datum: 17. May 2022

Ich bin einfach sprachlos, das Gefühlschaos was schon in mir brodelt ist kaum in Worte zu fassen. Was meint ihr wie es dann Poppy ergangen ist ? Habt ihr schon die vorherigen Bände gelesen, seit Cas verfallen, von Poppy unglaublich beeindruckt und von beiden als Einheit atemberaubend eingenommen wurden? So geht es mir, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, habe mich voller schmunzelnder als auch tränenreicher Momente in der Handlung verloren. Eins ist klar es wird immer epischer, diese Reihe bringt einen an die Grenzen der Emotionen, verblüfft immer wieder mit neuen Details und Wendepunkten. Der letzte Band endete wieder mit einem bösen Cliffhanger, so dass man natürlich nach Möglichkeit zum nächsten greift. Casteel und Poppy sind einfach einmalig, ihre Geschichte episch und ihre Dynamik unglaublich, auch wenn diese mit Messerstichen, Gewalt und anzüglichen Sprüchen unterlegt ist, doch dass sind die Freunde im Leben. Die fantasievolle, brutale als auch emotionsgeladene Welt zieht sofort in den Bann, lässt nicht los und verlangt nach einen Zueinanderfinden, das man anfangs nie erhofft hat. Poppy schlägt sich in mitten jeder Gefahr, bleibt unerschrocken, eisern, kampfbereit und überwältigt mit ihren Gedanken als auch Emotionen. Herausstechend die Reaktion auf Cas, seine Präsens, sein Charisma als auch die Anziehung zwischen ihnen. Doch vom ersten Versuch der Gegenwehr war schon alles wie bestimmt, das eintauchen hinter die Mauern des Dunklen und seinen wahren Absichten. Casteel übertrifft sich in seinen wahrsten Gefühlen, steigert seine Taten, beweist in jeder Situation seine Liebe und beschert unglaubliches Glück. Würdig in jeder Lebenslage… Ein genialer Band, der noch viel tiefer geht als man erwartet, das Herz aufgehen lässt, wieder einmal episch, atemberaubend und nervenzehrend ist, aber auch zerstört und schockierende Offenbarungen präsentiert. Was natürlich auch am Schreibstil liegt; Jennifer ist wieder erstaunlich, sie schreibt gefühlvoll, fesselnd, bildlich, spannende aber auch locker, leicht, amüsant und ergreifend zugleich. Die Autorin schafft eine Leichtigkeit und nimmt mit einen fließenden Lesefluss mit. Ihre fantasievolle und gefährliche Welt der Götter, Aufgestiegenen und viele anderer Wesen, die nicht immer Feinde aber auch keine Freunde sind. Herausstechend die schicksalhaften Verwicklungen, die Wahl zwischen auferlegten Einschränkungen und der Sehnsucht nach Freiheiten, einem Leben, zwischenmenschlichen Beziehungen als auch Emotionen. Außerdem gibt es noch andere genialen Persönlichkeiten, die einen ans Herz wachsen, die Wölfischen, im Besonderen Kieran, der sich nicht nur für Casteel wie ein Bruder verhält, aber auch für Poppy immer wichtiger wird, einen mit seiner Beistand verzaubert. ZUM FAZIT; ___________________ Ich kann meine Liebe, Begeisterung und Sucht zu der Geschichte von Poppy und Casteel kaum in Worte fassen, die beiden sind mir die unglaublichen Persönlichkeiten, die mir je geboten wurden. Ich war vom ersten Augenblick verliebt, diese Liebe wurde durch die erstaunliche Entwicklung gesteigert und bewirkt immer wieder Schnappatmung. Sie überwältigen alles je Gebotene, verwickeln in ihre Handlung, so dass man die epischen 800 Seiten in einem Rutsch verschlingt und sich wundert, wie man so schnell zum Ende gelangen konnte. Wie ihr merkt hat das Werk mich überwältigt, nicht mehr los gelassen, zutiefst begeistert und hat sich mit der Verbindung der Persönlichkeiten umso mehr gesteigert. Besonders Casteel, der immer wieder sich selbst übertrifft, er einfach der Bookboyfriend Nr. 1 bleibt, keiner an ihn ran kommt, seine Verletzlichkeit, seine emotionsgeladen Handlungen im Bezug auf Poppy erschüttern, bemerkenswert erstaunen, sich regelrecht in die Seele brennen. Seine Neckereien, herausfordernden Schlagabtausche, die wahrscheinlich jeden in schwärmen gebracht hätten, daher ist es verständlich dass auch die stärkste Sehnsucht mit ihm keine Grenzen kennt. Die perfekte Dynamik zwischen Poppy und ihm steht außer Frage, sie ziehen sich an wie die Motte das Licht, erzeugen eine berauschende Anziehungskraft, feinfühlige und emotionsgeladene Aufeinandertreffen, so dass man sich nicht mehr aus den Bann der Entwicklungen entziehen kann und im Werk versinkt. Am wichtigsten aber noch die intensive Liebe zwischen ihnen, die keine Chance hat gezügelt zu werden. Eine Vereinigung, die nie so gedacht war aber doch schon immer füreinander bestimmt zu sein scheint. Der Lesefluss durch die schockierende Wendepunkte keine Zeit zum durch schnaufen lässt und einen mit Poppy, in epischen Ausmaß involviert. Eine perfekte Fortsetzung der Reihe, die einen verzweifeln aber auch vollkommen begeistert und mich wieder von der Schreibkunst der Autorin Jennifer L. Armentrout beeindruckt hat. Ich bleibe daher sehr begeistert, schockiert, gefesselt, beeindruckt als auch köstlich amüsiert und zu tiefst ergriffen zurück. Das Werk entwickelt sich rasend schnell in eine kaum schockierende Richtung und endet natürlich in einem Cliffhanger, der mich bittersüß zurück gelassen hat. Die Vorfreude ist auf dem höchsten Punkt geschürt und ich kann das Finale der Reihe nur entgegen fiebern. Verständlicherweise kann man immer warten bis eine Reihe komplett veröffentlicht wird. Ich kann euch aber das Buch, die Reihe nur ans Herz legen, es wird euch ein unglaubliches Lesevergnügen bieten und wurde zum definitiven Jahreshighlight meinerseits. #CrownandBones #LiebekenntkeineGrenzen #JenniferLArmentrout #Heyne #Randomhouse #Rezension

Eine starke Protagonistin und eine wahnsinnig spannende und epische Story

Von: thebookstale Datum: 17. May 2022

Oh mein gott. Dieser Teil ist definitiv mein Liebling der Reihe bisher. Über den genialen Schreibstil brauch ich glaub ich nicht mehr so viel sagen. Empathisch, humorvoll, emotional und ich konnte mich sooo gut in Poppy reinversetzen. In Flesh and Fire hab ich ja auch schon so von ihr geschwärmt. Sie ist so mutig, schlagfertig, empathisch und liebenswert. In diesem Teil setzt sie jedoch noch einen drauf, gerade ab dem letzten Drittel kam ich vom Grinsen gar nicht mehr raus. Ihre Fähigkeiten steigern sich und Poppy ist einfach so eine krasse Protagonistin. Ich liebe sie. 🛑 Eventuell charakterlicher Spoiler, Anfang 🛑 Und Casteel. Hier kommt mein einziger Kritikpunkt: Ich liebe Casteel eigentlich, aber irgendwie geht er neben Poppy immer mehr unter. Er ist zwar da, jedoch geschieht was ihn betrifft kaum mehr was, an das man sich richtig „erinnert“, weil seine Persönlichkeit so unterdrückt wird. Find das wahnsinnig Schade, weil er in Band 1 sooo eine mega Ausstrahlung hatte und ich ihn wirklich wirklich geliebt habe. Bin ein wenig enttäuscht. 😕 🛑 Spoiler Ende!!!! 🛑 Dieses Buch ist sooo actiongeladen und spannend, ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Habs heute um 03:00 Uhr früh beendet und bin immer noch so geflasht. Die Reihe wird von Band zu Band besser. Alle Charaktere in dieser Reihe sind wirklich der Hammer. Kieran gehört definitiv auch zu meinen Lieblingscharakteren. Die Stichelei zwischen den Dreien ist sooo gut und strotzt nur so vor Humor. Besonders Poppy und Kieran haben mich oft zum lachen gebracht. Dann kam das Ende und ich weiß nicht wie ich jetzt solange warten soll. 😫 Fazit: Sehr viel Liebe für dieses Buch. Die Reihe gehört definitiv zu meinen Lieblingen im Fantasybereich. Eine sehr starke Protagonistin, der man nicht helfen muss und eine wahnsinnig spannende und epische Story. Riesenempfehlung mal wieder und ein Jahreshighlight. 5+/5 🌟

Ein fesselnder 3 BAND

Von: Corinnas World of Books Datum: 18. August 2022

Omg schon der 3 Band aus dieser Reihe um Poppy. Sie hat ihr Glück mit Prinz Casteel gefunden, doch sie müssen seinen Bruder befreien und das Schicksal macht es ihnen nicht einfach. Ich liebe die Geschichte seit dem ersten Band und bin so gehypt. Besonders die Welt hier hat mich immer wieder fasziniert. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und man kann in Poppys Gedanken und Gefühle eintauchen während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Kulisse ist atemberaubend und ich liebe jeden neuen den man mit ihnen entdeckt. Die Geschichte beginnt und man kann einfach nicht, mit dem lesen, aufhören und ich wollte nicht, dass es endet. Poppy und Cas bekommen in diesem 3 Band neue Probleme und eines davon ist die Blutkönigin. Dazu kommt noch die Rettung seines Bruders, den Cas finden muss. Die Seiten sind dieses Mal wieder gut gefüllt und man spürt erst, wenn man am Ende angelangt ist, was los ist. Natürlich ist ein Cliffhänger wieder präsent und man muss auf die Fortsetzung warten. Ein fesselnder und zugleich aufregender 3 Band der uns Leser nicht loslässt

Rezension

Von: wunderbarebuchwelten Datum: 16. August 2022

Endlich eine neue Rezension, die ich schon so lange aufgeschoben habe😅 Den dritten Teil der Reihe wollte ich einfach lesen, weil der letzte doch schon sehr spannend geendet hatte und ich einfach gespannt auf die Weiterentwicklung war. Zwar ist diese Reihe definitiv nicht meine liebste Fantasyreihe, aber ich mag die Idee, die hinter allem steckt und habe mich auf Teil 3 sehr gefreut. Das Cover mag ich auch wirklich gerne. Es ist ähnlich zu den anderen Covern gestaltet, zumindest in seiner Art, aber hebt sich durch die Farbe und die Elemente etwas ab. Ich mag er sehr gerne. Die Handlung konnte mich dieses Mal leider noch weniger überzeugen als zuvor. Ich habe mich stellenweise mit Band 1 und 2 schon etwas schwer getan, aber hier war es manchmal echt schlimm. Ich hatte oft das Gefühl, dass die Handlung einfach auf der Stelle steht, dass nichts wirklich passiert und sich die Szenen einfach wiederholen. Auch der Fantasyanteil war mir deutlich zu wenig. Dafür stand die Liebesbeziehung von Poppy und Casteel mehr im Vordergrund, was einerseits schön war, aber dann doch auch etwas too much. Es war für mich etwas zu viel Erotik und zu wenig Handlung, weshalb sich für mich auch alles leider sehr gezogen hat. Gegen Ende wurde es dann glücklicherweise endlich spannender, aber meine fehlende Motivation vom Anfang konnte es leider nicht sehr abmildern. Poppy und Casteel haben sich in diesem Buch leider nicht so ganz positiv für mich weiterentwickelt. Sie haben mir viel zu sehr aneinander geklebt und mir haben die einzelnen Szenen von ihnen etwas gefehlt. Man kennt beide mittlerweile schon ziemlich gut, aber dennoch hätte ich mir manchmal gewünscht, dass sie etwas mehr aus sich herauskommen. Der Schreibstil war für mich an vielen Stellen einfach zu viel, es wurde zu detailreich und zu viel beschrieben, was das Buch meiner Meinung nach einfach nur in die Länge gezogen hat. Ich habe mich bei dem Buch einfach super schwer getan und schnell die Lust am lesen verloren, weshalb ich auch Ewigkeiten für dieses Buch gebraucht habe. Fazit: Die Idee mag ich eigentlich immer noch, aber dieses Buch war nicht wirklich das was ich erwartet habe. Schade. 3 Sterne

Eine mega gelungene Fortsetzung, mit super gemeinen Ende.

Von: isisbuecherwelt Datum: 01. June 2022

Dieses Ende ist der Wahnsinn. Ich sitze immer noch hier und bin sprachlos und denke mir einfach „wow“. Ich hab mich sofort wieder in der Geschichte zurecht gefunden und war von Sekunde eins wieder im geschehen drin. Die Handlung ist einfach wieder mega. Obwohl ich anfangs fand, das dieser Band nicht mit seinen beiden Vorgängern mithalten konnte. Aber dann zum Ende hin, hat dieser Band alles getopt. Ich saß da und hatte ein sprachlosen Moment nach den anderen. Die Handlung steckt wieder voller Überraschungen und vor allem Spannung. Es passieren eine Menge Dinge, die ich so nicht kommen sehen habe. Auch gab es in diesem Band sehr viel „sexy Time“ aber das hat mich nicht gestört, da es wirklich gut geschrieben wurde. Die Charaktere wurden wieder spitzenmäßig ausgearbeitet. Man konnte sie sich alle ohne Probleme vorstellen. Auch die neueren. Und die alten haben wieder bewiesen wie besonders sie sind. Ich liebe Casteel immer noch total. Er ist einfach zum dahinschmelzen. Nichtsdestotrotz ist Poppy mein Liebling in diesem Buch. Ich mein hallo, wer hat bitte so eine krasse Persönlichkeit. Ich liebe ihre Stärke. Aber auch viele der anderen wie Kieran habe ich fest in mein Herz geschlossen. Der Schreibstil ist wieder mal eine Wucht. Es lässt sich alles super leicht und flüssig lesen. Man fliegt nur so durch die Seiten. Man sieht manche Dinge kommen, aber viele überhaupt nicht. Dadurch wird man immer wieder überraschst und vor allem sprachlos zurückgelassen. Auch Gefühlstechnisch konnte mich das Buch komplett abholen. Ich habe mit den Charakteren mitgefiebert, gekämpft, gehofft, geliebt, geweint und niemals aufgegeben. Die Spannung ist im ganzen Buch vorhanden und explodiert quasi am Ende. Ich bin wirklich nur so durch die Seiten geflogen und mit mal war es vorbei und ich dachte mir so „nein das kann es jetzt nicht gewesen sein“. Das Ende ist wirklich heftig. Ich kann euch dieses Buch einfach nur weiterempfehlen.

Großartige Fortsetzung

Von: FabsiiisBookworld Datum: 31. May 2022

Wow ... was war Crown & Bones für ein mega Highlight, sorry aber es war von Anfang an Aktion, Intrigen, Geheimnisse die gelüftet werden mussten und oh man ,die Spicy Szenen 🥵 Es hat nie an Spannung gefehlt,ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Ja und auch die liebe Poppy ist mir sehr ans Herz gewachsen ! Sie ist eine echt krasse Kämpferin geworden und steht auch zu ihren Taten u Worten!! Cas ist etwas in den Hintergrund geraten, was ich aber überhaupt nicht schlimm fand ,denn ihre Beziehung und auch die Zukunft von ihnen und Atlantia steht dafür mehr im Vordergrund ❤️ Das Ende war Grandios u ich kann es kaum erwarten bis das epische Finale kommt ,denn das wird es definitiv, EPISCH!!!

Ich liebe diese Reihe

Von: lovebooksandpixiedust Datum: 27. May 2022

Endlich, endlich ist der dritte Teil auf deutsch erschienen. Ich liebe die Reihe einfach abgöttisch. Poppy und Casteel sind eins meiner liebsten Buchpärchen. Jennifer L. Armentrout hat eine tollen Schreibstil, der mich jedes Mal aufs neue an ihre Bücher fesselt. „Crown and Bones“ schließt direkt an Band zwei an und es geht genauso actionhaft und spannend weiter. Poppy und Casteel bringen immer das beste in dem jeweils anderen heraus und ich finde es toll, dass Casteel Poppy als ebenbürtig behandelt und sieht was sie für eine innen Stärke hat. Ich liebe den Running Gag mit ihr und Kieran und den vielen Fragen die sie immer stellt. Auch in Band drei tauchen mehr Fragen als Antworten auf und ich finde es so toll, dass die Handlung nie vorhersehbar ist. Jennifer L. Armentrout weiß wie sie ihre Leser in Atem hält. Ihre Charaktere sind sehr komplex und auch in Band drei machen diese eine tolle und vor allem nachvollziehbare Entwicklung durch. Die Liebe zwischen Poppy und Casteel ist einfach so wunderschön und ich liebe es, wie die beiden miteinander umgehen. Zwar gibt es auch ruhige Phasen in dem Buch aber ich fand es zu keiner Zeit langweilig. Allein das Ende hat mich echt vom Hocker gehauen. Damit hatte ich absolut nicht gerechnet und ich brauch ganz dringen den vierten Teil. Der Cliffhanger war bis jetzt der heftigste… Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Poppy & Co. sind und bleiben episch!

Von: Luise von Zeilenprisma Datum: 17. May 2022

Episch, spannend, romantisch, komplex und überraschend. Ich liebe diese Reihe von Jennifer L. Armentrout und auch in dem dritten Teil bleiben Poppy, Casteel, Kieran & Co unterhaltsam, komplex und am Ende will man einfach mehr. Tatsächlich mochte ich schon den ersten Band sehr, obwohl ich skeptisch war, wurde aber positiv überrascht. Noch überraschter war ich dann von der Fortsetzung, die mir sogar noch besser gefallen hat. Die Charaktere waren noch ein wenig besser aufgebaut und die Geschichte so fantasievoll und unvorhersehbar, dass ich das Buch trotz seiner Länge in einem Rutsch genossen habe. Durch die vorherigen positiven Erfahrungen hatte ich an den 3. Teil der Reihe rund um Poppy hohe Erwartungen und wurde nicht enttäuscht. Poppy muss wieder einige harte Entscheidung treffen und ertragen, aber sie bleibt dabei authentisch und nicht einfach nur “Heldin“. Sie durchläuft stetig Entwicklungsprozesse, sodass sie in diesem Teil deutlich selbstbewusster und bestimmter auftritt. Casteel hingegen wird in diesem Band emotional zugänglicher und ist insgesamt sanfter. Dadurch ergibt sich eine fast greifbare Symbiose zwischen den beiden und das gemischt mit Kierans Schalk und Charm ergibt eine süchtig machende Geschichte. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und lege diese Reihe jedem ans Herz der Romantasy mag.