Holly Hepburn

Süße Träume im Cottage am Strand

Süße Träume im Cottage am Strand Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 11,00 [D] inkl, MwSt, | € 11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Schriftstellerin Merry liebt ihr Leben im glitzernden London: Ihre romantischen Liebesgeschichten stehen bei den Leserinnen hoch im Kurs, eine glamouröse Buchparty folgt auf die nächste. Doch als ihr Verlobter sich aus heiterem Himmel von ihr trennt und obendrein eine gemeine Schreibblockade ihren neuen Roman gefährdet, muss ein Neuanfang her. Merry zieht in ein entzückendes kleines Cottage auf den wunderschönen Orkney-Inseln vor der Küste Schottlands, um bei langen Strandspaziergängen wieder zu sich selbst zu finden. Doch die naseweisen Inselbewohner denken gar nicht daran, den Neuzugang in Ruhe zu lassen. Und dann gibt es da noch Niall, den charmanten Leiter der örtlichen Bücherei, und den unverschämt attraktiven Bootsbauer Magnus, dessen Vorfahren von den Wikingern abstammen ...

Mitten ins Herz … ♥

Von: Hanne/Lesegenuss Datum: 21. May 2022

November in London. Die erfolgreiche Autorin romantischer Liebesgeschichten, Merry, sitzt mit ihrem Freund Alex in einem Restaurant. Dort teilt er ihr das Liebesaus zwischen ihnen mit. Alex und Merry waren seit ihrem sechzehnten Lebensjahr zusammen. Inzwischen sind darauf fünfzehn Jahre geworden. Die letzten Monate waren für ihre Beziehung eine Belastungsprobe, denn Merry litt an einer Schreibblockade. Da kam es gut, das sie auf ihre Bewerbung als Writer in Residence auf den Orkneys angenommen wurde. Für sieben Monate, ab Februar bis Ende August, Unterbringung in einem urigen Bauernhaus und dazu noch ein Stipendium von 5000 Pfund. Auf der Suche nach Ruhe und Abgeschiedenheit sowie dem Abstand zu Alex und London kam dies genau richtig. Wie wunderschön und magisch es dort sein würde, davon hatte Merry keine Vorstellung. Und dieser Ort wird sie verändern. "Süße Träume im Cottage am Strand" besteht aus vier einzelnen Geschichten, die fließend gelesen werden können. Ich muss gestehen, das Buch habe ich sehr, sehr schnell gelesen. Ich habe es kaum aus den Händen legen können, so hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen. Dass Merry in Brightwater Bay ´herzlich aufgenommen wird, sich Niall der Leiter der örtlichen Bibliothek ihr so gut wie alle Wünsche erfüllt, hach es ist so eine wunderbare Story, die Holly Hepburn hier wieder geschrieben hat. Und so fühlt man sich beim Lesen direkt vor Ort. Niall zeigt ihr die Gegend, interessante Orte wie z. B. die Ausgrabungsstätte skara Brae. Ihr solltet das mal im Internet nachschauen, worum es sich hier handelt. Und Merry fühlt sich umhüllt von der Magie, die hier unsichtbare ihre Fäden webt. So langsam kommt sie zur Ruhe, findet ihren Rhythmus. Jede Person, egal ob Haupt- oder Nebencharaktere, sind so reizend und authentisch geschrieben, man möchte sie alle einzeln umarmen. Amüsant sind die Begegnungen mit der Ziege Gordon. Das müsst ihr lesen ☺ Und dann ist da noch die ältere Dame, die Merry zum Joggen verdammt. Das macht den Kopf frei, so ihr Motto. Wen wundert es bei den tollen Menschen dort vor Ort, dass es Merry schafft, noch einen großartigen Roman zu schreiben. Es gebe noch so viel mehr, aber das würde spoilern. Merrys Freundin Jess, die ihr immer wieder den Kopf gerade rückt, auch sie wird von diesem wunderschönen und magischen Ort - und einem bestimmten Mann - gefangen genommen. Es war eine ganz besondere Lesereise, die ich mit diesem Roman unternommen habe. Und dem dringenden Wunsch, dort selbst einmal vor Ort zu sein.

Nett

Von: Verena Datum: 13. May 2022

Merry, erfolgreiche Autorin romantischer Romane, hat eine Schreibblockade. Dann trennt sich auch noch ihr Freund Alex, mit dem sie seit Jugendtagen zusammen war, aus heiterem Himmel von ihr. Allein in der einst gemeinsamen Londoner Wohnung, mit dem blanken Bildschirm, will sie nur eins: weg. Sie bewirbt sich für ein Writer in Residence Programm auf den Orkney Inseln in Schottland und wird genommen. 6 Monate verbringt sie auf der kleinen Insel in einem süßen Cottage am Strand, lernt die Insel und ihre Bewohner:innen kennen und lieben, findet zu sich selbst und kann auch ihre Schreibblockade überwinden. Das von Alex gebrochene Herz schlägt zudem bei gleich zwei Inselbewohnern schneller: der islandäische Bootsbauer Magnus und der örtliche Bibliothekar Niall (der eine gleicht Thor, der andere Clark Kent^^). Der Roman ist nett. Eine süße Geschichte, die irgendwie sehr geradlinig daherkommt. Damit kann man natürlich nicht viel falsch machen, aber es ist auch der Grund, dass sie nur so vor sich hinplätschert. Merry macht ja eigentlich eine große Entwicklung durch, aber viele Gefühle werden nicht transportiert. Als sich Alex im Restaurant von ihr trennt, als sie die Aurora Borealis mit Magnus betrachtet, einen Halbmarathon läuft, nach langem Hin und Her endlich ihren Auserwählten küsst - all das wird relativ emotionslos beschrieben. Die tolle Location wird weniger atmosphärisch genutzt, sondern gleicht eher einer Art Reiseführer. Süße Idee, aber – und ich kann kaum glauben, dass ich das sage – ich hätte mir fast ein bisschen mehr Kitsch und Drama und Gefühlschaos gewünscht.

tolles Buch

Von: mymagicalbookwonderland Datum: 05. May 2022

Cover: Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in hellen bzw blaufarbenen Buchstaben im oberen Bereich. Man kann ein Cottage und einen Weg und einen kleinen See erkennen. .. Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich. Charaktere: Die Hauptprotagonistin ist Merry Der Hauptprotagonist ist Niall Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert. Des weiteren gibt es noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen. Meinung: !!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!! Mir hat „Süße Träume im Cottage am Strand“ von Holly Hepburn recht gut gefallen. Das Buch hatte alles nach meinen Geschmack. Es war eine locker leichte Liebesgeschichte mit tollen Charakteren, einem schönen Setting in London und für mich persönlich war es genau die richtige Menge an Emotionen. Ich fande die Geschichte war stimmig und auch gut geschrieben. Ich habe mich beim Lesen sehr wohl gefühlt. Für mich war das Buch ein Wohlfühlbuch. Die beiden Hauptprotagonisten Merry und Niall möchte ich von Anfang an sehr gerne. Das Buch war zwar sehr vorhersehbar aber nichtsdestotrotz war „Süße Träume im Cottage am Strand“ doch ein gelungenes Buch. Mir hat es gut gefallen. Deshalb bekommt das Buch von mir auch verdiente 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Fazit: Toller Liebesroman, der allerdings auch vorhersehbar ist. Schöner und lockerer Schreibstil und ein Feel-Good-Buch.

Leseempfehlung

Von: franzis_favorite_book Datum: 03. May 2022

Rezensionsexemplar "Süße Träume im Cottage am Strand " - Holly Hepburn - Erschienen am: 11.04.2022 Verlag: Penguin Verlag 512 Seiten Kurze Zusammenfassung: ~ Ein kleines Cottage in Schottland, ein großer Traum und eine neue Chance auf die Liebe ~ Schriftstellerin Merry liebt ihr Leben im glitzernden London: Ihre romantischen Liebesgeschichten stehen bei den Leserinnen hoch im Kurs, eine glamouröse Buchparty folgt auf die nächste. Doch als ihr Verlobter sich aus heiterem Himmel von ihr trennt und obendrein eine gemeine Schreibblockade ihren neuen Roman gefährdet, muss ein Neuanfang her. Merry zieht in ein entzückendes kleines Cottage auf den wunderschönen Orkney-Inseln vor der Küste Schottlands, um bei langen Strandspaziergängen wieder zu sich selbst zu finden. Doch die naseweisen Inselbewohner denken gar nicht daran, den Neuzugang in Ruhe zu lassen. Und dann gibt es da noch Niall, den charmanten Leiter der örtlichen Bücherei, und den unverschämt attraktiven Bootsbauer Magnus, dessen Vorfahren von den Wikingern abstammen ... Mein Eindruck: Ich habe Merrys Geschichte richtig gerne gelesen...wie sie ihren Weg findet und sich wieder nach ihrer gescheiterten Beziehung neu verliebt. Es ist eine sehr ruhige Geschichte. Der Schreibstil ist super leicht und bildhaft...hier und da war es mir etwas zu langatmig,  hat meiner Freude am Lesen der Geschichte aber keinen Abbruch getan. Die Inselbewohner sind zauberhaft und nehmen Merry toll in ihrer Gemeinde auf. Auch Niall und Magnus sind zwei richtig tolle Typen. Ein Buch bei dem man abschalten und jede Seite genießen kann. Das Buch gibt es auch als vierteiliges Ebook unter folgenden Titeln: Teil 1: Herzklopfen im Cottage am Strand Teil 2: Frühlingszauber im Cottage am Strand Teil 3: Sommerküsse im Cottage am Strand Teil 4: Sonnenuntergänge im Cottage am Strand Vielen lieben Dank an das @bloggerportal und dem @penguin_verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

Der perfekte Liebesroman!

Von: Seitenträumerin - Kathrin-Marie Datum: 02. May 2022

or einiger Zeit erhielt ich mit dem neuen Roman „Süße Träume im Cottage am Strand“ ein Rezensionsexemplar der Autorin Holly Hepburn. Ich habe mich sehr darüber gefreut, denn ich mag ihre Bücher sehr. Und ich liebe Settings am Meer. Merry hat alles erreicht: sie arbeitet als erfolgreiche Schriftstellerin und ihr Job ermöglicht ihr ein luxuröses und sehr angenehmes Leben in London. Ihre Leserinnen lieben ihre Bücher, die allesamt Bestseller sind. Sie jagt von einem Event zum anderen und genießt das Leben voller Vorteile und Annehmlichkeiten. Bis zu dem Moment, indem ihr Privatleben wie ein Kartenhaus in sich zusammenstürzt. Ihr Verlobter trennt sich plötzlich von ihr, was für Merry eine handfeste Krise bedeutet. Sie kämpft bereits mit einer Schreibblockade, welche sich natürlich noch verstärkt. Sie ergreift die Flucht- und landet auf den bezaubernden Orkney-Inseln vor der Küste Schottlands. Ein kleines Cottage dort am Strand wird ihr vorübergehendes Zuhause. Hier will sie entspannen und den Weg aus der Krise finden. Sie braucht neue Muse für ein neues Buch. Aber diese Rechnung hat sie ohne die Bewohner der Insel gemacht! Vom ersten Moment an halten sie Merry nicht nur vom Schreiben ab- sie findet einfach keine Ruhe und landet inmitten des Trubels. Hinzu kommen zwei attraktive Männer: der Leiter der örtlichen Bibliothek und der attraktive Magnus- wie soll sich Merry bitte auf ihr neues Buch konzentrieren? Der Autorin ist erneut ein wunderbarer Roman gelungen, der mich direkt gefesselt hat. Der Einstieg fiel mir sehr leicht und schnell war ich mittendrin im Chaos von Merry. Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker, man gleitet regelrecht durch die Seiten. „Süße Träume im Cottage am Strand“ ist der perfekte Liebesroman. Eine sympathische Hauptprotagonistin, ein tolles Setting, was mein Fernweh entfachte, ein interessanter Plott- perfekt. Ich habe jede Seite genossen und es war sicherlich nicht der letzte Roman der Autorin. Sicherlich auch die perfekte Urlaubslektüre. 4,5/5*

Coming Home to Brightwater Bay

Von: Blackfairy71 Datum: 01. May 2022

Merry schreibt als gefeierte Autorin romantische Liebesgeschichten. Leider sieht es in ihrem Privatleben nicht so toll aus. Seit Monaten hat sie eine Schreibblockade und dadurch Panikattacken und Angstzustände. Und dann trennt sich auch noch ihr Verlobter von ihr. Als sie auf eine Anzeige stößt, in der man einem Autor die Möglichkeit gibt, sechs Monate auf den Orkney-Inseln in einem entzückenden Cottage zu wohnen, ergreift sie die Chance auf einen Neuanfang. Die Abgeschiedenheit und rauhe und wunderschöne Landschaft vor der Küste Schottlands, helfen ihr, bei langen Spaziergängen wieder zu sich selbst zu finden. Allerdings rückt der Abgabetermin für ihren neuen Roman immer näher und zunächst lähmt sie die Schreibblockade immer noch. Aber Niall, der charmante Leiter der örtlichen Bibliothek, tut sein Bestes, ihr den Zauber der Inseln näher zu bringen. Und die lesebegeisterten Bewohner faszinieren Merry mit ihren Lebensgeschichten. Ob sie es wagen soll, einmal etwas ganz Anderes zu schreiben? Ich gebe zu, der deutsche Titel schreckt ein wenig ab und wieder Mal hätte das Original besser gepasst, nämlich "Coming Home to Brightwater Bay", denn letztendlich geht es darum im Buch. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich fand sie auch zu keiner Zeit kitschig. Die Beschreibungen der Orkneys sind so lebendig und atmosphärisch, man hat das Gefühl, Merry auf ihren Erkundungen zu begleiten. Und man lernt nebenbei auch noch Einiges über die Inseln und auch über Whiskey, *g* Die Figuren sind sehr liebevoll gezeichnet. Merry war mir gleich sympathisch, ebenso Niall und Magnus. Es gibt auch skurille Figuren, wie die Achtzigjährige Sheila oder die Ziege Gordon. Das macht die Geschichte so abwechslungsreich. Ich habe mich jedenfalls gut unterhalten und es hat mich gefreut, Merry dabei zu erleben, wie sie wieder Selbstvertrauen in ihre Schreibfähigkeiten erhält und zurück zu sich selbst findet. Es gibt romantische Momente, aber auch witzige und traurige. Es geht um Freundschaften, Familie und einen Ort zu finden, den man "Zuhause" nennt und wo man fühlt, man ist "angekommen".

Wunderbar unterhaltsam... und lehrreich!

Von: Kathrin N. Datum: 28. April 2022

Roman von Holly Hepburn, erschienen 11.04.2022 im Penguin Verlag, 512 Seiten, Taschenbuch / Paperback, ISBN 978-3328108542 Auch als vierteiliges eBook erschienen: Teil 1: Herzklopfen im Cottage am Strand Teil 2: Frühlingszauber im Cottage am Strand Teil 3: Sommerküsse im Cottage am Strand Teil 4: Sonnenuntergänge im Cottage am Strand Merry ist erfolgreiche Schriftstellerin von romantischen Liebesgeschichten, glücklich liiert und lebt in der pulsierenden Stadt London. Doch plötzlich ist nichts mehr wie es war: sie hat eine lang anhaltende Schreibblockade, unerwartet trennt sich ihr langjähriger Freund bei einem Restaurantbesuch von ihr und der Verlag sitzt ihr ungeduldig mit einer bereits verlängerten Abgabefrist im Nacken... Da ergreift sie die Flucht – sie nennt es Neuanfang – und zieht in ein kleines, gemütliches Cottage auf den Orkneyinseln vor der Küste Schottlands für eine sechsmonatige Schreibresidenz, welche von der dort ansässigen Bücherei ausgeschrieben wurde. Mit dem charmanten Leiter der Bibliothek, Niall, erkundschaftet sie die historische Landschaft und den Whisky. Auch begegnet ihr hier der ausnehmend attraktive Bootsbauer Magnus, der ihr mehr als Freundschaft bietet. Und auch so manche Inselbewohnerin dreht den Neuankömmlich förmlich durch die Mangel ;) Bleibt da noch Zeit zum Schreiben? Was für ein leichter und unterhaltsamer Roman! Er liest sich locker und schnell, da mir die bildhafte und emotionale Sprache der Autorin wieder sehr entgegen kommt. Ideal für eine Wochend-Auszeit kann man sich auf eine historisch spannende Insel wegträumen und gleichzeitig sich entspannt unterhalten lassen. Apropos spannend: die Beschreibung der berühmten Ausgrabungsstätte Skara Brae hat mich sofort neugierig gemacht und so habe ich mir ein interessantes YT-Video über diese historische Stätte angeschaut. Ein Beweis, daß auch gute Unterhaltungsliteratur lehrreich sein bzw einen motivieren kann, noch mehr dazu zu lernen. Das Buchcover finde ich übrigens ganz zauberhaft! Es hat mich schon beim ersten Stöbern in der Verlagsankündigung neugierig gemacht. Auch finde ich es wohltuend, dass keine „Frau schaut aus/ins Bild“ darauf zu sehen ist :-) Geschickt ist übrigens ein komplettes Bild einmal um das Buch herum gelegt worden, so dass es sich lohnt, das Buch einmal ganz aufzuklappen und das Cottage mit Umgebung auf sich wirken zu lassen. Wirklich gelungen, @buerosued.de

Eine schöne Geschichte in die man abtauchen kann

Von: crimebookaholic Datum: 27. April 2022

Die Schreibblockade blockiert nicht nur die Karriere, sondern auch das Privatleben der Schriftstellerin Merry. Als sich dann auch noch ihr verlobter von ihr trennt hat Merry genug von dem glamourösen Leben in London und flieht in ein kleines Cottage auf den Orkney-Inseln, vor der Küste Schottlands. Die Inselbewohner halten sie auf Trab währen sie versucht sich auf ein neues Buch zu konzentrieren. Und nicht zuletzt wären da noch der charmante Leiter der Bibliothek Niall und der attraktive Bootsbauer Mágnus. Eine schöne Geschichte in die man abtauchen kann. Das Setting ist ein Traum, die raue Landschaft Schottlands, die Klippen, das Meer, die Strände, die Steinformationen und weitere mysteriöse Relikte aus der Vergangenheit. Ich möchte am liebsten selbst in das Cottage ziehen 😊 Die Charaktere sind toll und sympathisch, auch wenn ich so einige Entscheidungen von Merry nicht ganz nachvollziehen konnte. Auch die Inselbewohner wachsen einem sofort ans Herz, vor allem die alte Dame, die unbedingt eine jogging-Begleitung braucht. Schriftsteller werden auf der Insel gefeiert wie Rockstars, das ist ein tolles Bild und macht einfach gute Laune. Ein Buch das Fernweh weckt!

Zum Träumen

Von: Sues_Buchwahn Datum: 24. April 2022

Ausgefeilte Charaktere und ein herrliches Setting laden den Leser zum Träumen ein. Nur zu gern habe ich Merry auf ihren Streifzügen über die Insel begleitet, die Dorfbewohner kennengelernt und einen Narren an Magnus gefressen. Bei der Handlung selbst hat mir hingegen etwas der Schwung gefehlt, allzu oft haben sich Szenen gezogen wie Kaugummi, die ich am liebsten überblättert hätte. Die Neugierde aber hat mich am Ball gehalten, so dass mir diese Stellen nicht wirklich viel ausgemacht haben. „Süße Träume im Cottage am Strand“ - ein ruhiger Roman, hervorragend zum Abschalten.

Auszeit auf den Orkney Inseln

Von: Rebecca K./ Meine Leseecke Datum: 23. April 2022

Merry ist Schriftstellerin und leibt ihren Job und ihr Leben in London. Ihre romantischen Liebesgeschichten sind sehr gefragt und so geht es von einer Buchparty zur nächsten. Als sich ihr Verlobter völlig unerwartet von ihr trennt und sie eh schon unter einer Schreibblockade leidet stürzt dies Merry in eine Krise. Um alles hinter sich zu lassen beschließt Merry sich eine Auszeit zu nehmen und sich in ein kleines Cottage auf den Orkney Inseln zurückzuziehen. Doch die Inselbewohner lassen ihren Neuzugang nicht so richtig in Ruhe, dann gibt es da auch noch den Leiter der Bibliothek und Magnus die es Merry auch schwer machen sich auf ihr Buchprojekt zu konzentrieren. Für mich ist dies hier es schon der vierte Roman den ich von der Autorin Holly Hepburn gelesen habe. Mich fasziniert immer wie leicht es mir fällt mich in die Geschichte einzufinden als ob es der Autorin nicht schwer fallen würde die Geschichte zu schreiben. Ja, es ist ein leichter Liebesroman aber ganz ehrlich manchmal benötige ich einfach was fürs Herz und genau deshalb lese ich die Romane der Autorin so gerne. Mir persönlich ist der Einstieg in den Roman wirklich sehr leicht gefallen und ich habe es gar nicht richtig bemerkt wie schnell in die Geschichte gelesen hatte. Der Roman wird vollständig aus der Sicht von Merry erzählt, so erkundet man zusammen mit ihr die Orkney Inseln und kann sich sehr gut an deren wilden Schönheit erfreuen. Da auch die anderen Figuren des Romans in Gesprächen zu Wort kamen ergab alles zusammen für mich eine wundervolle Geschichte. Dem Handlungsverlauf konnte ich immer sehr gut folgen und auch wie die Entscheidungen getroffen wurden war für mich immer vollständig nachvollziehbar. Auch der Spannungsbogen war immer richtig straff gespannt und so wurde es mir nie zu langatmig beim Lesen. Ich muss gestehen, dass ich nachschauen musste wo genau die Orkney Insel liegen (ich wusste es aber richtig) damit ich mir die Handlungsorte trotz der wirklich sehr anschaulichen Beschreibungen noch besser vor meinem inneren Auge entstehen lassen konnte. Alle Figuren des Romans waren sehr liebevoll und detailliert beschrieben,, so dass ich mir diese während des Lesens sehr gut vorstellen konnte. Merry hatte ich sehr schnell in mein Leserherz geschlossen gehabt, bei den anderen Figuren hat es etwas gedauert und ja es gab auch eine die hat nie meine Sympathien bekommen. Dieser Roman war die perfekte Lektüre um sich ein paar Stunden Auszeit vom Alltag zu gönnen und deshalb vergebe ich sehr gerne alle fünf Sterne für das Buch.

Romanze in rauer Landschaft

Von: Shayariel Datum: 20. April 2022

Wann habe ich zuletzt ein Rezensionsexemplar in weniger als 24 Stunden durchgelesen? Ist schon lange her, Holly Hepburn hat mich gleich auf der ersten Seite abgeholt und nicht mehr losgelassen, nur um die ein oder andere Sehenswürdigkeit der Orkney Inseln zu recherchieren. Merry, eigentlich Merina Wilde, ist die erfolgreiche Autorin von Liebesromanen. Leider steckt sie tief in einer Schreibblockade und zu allem Überfluss macht ihr Freund mit ihr Schluss. Traurig und erschöpft, beschließt Merry sich für eine sechsmonatige Schreibresidenz auf den Orkney Inseln in Schottland zu bewerben. Die Reise dorthin gestaltet sich als abenteuerlicher Flug in einer winzigen Maschine. Vor Ort wird sie von dem hinreißenden Bibliothekar Niall abgeholt, der optisch an Superman/ Clark Kent erinnert. ( in meinem Kopf gespielt von Dean Caine) Um sich selber zu schützen, behauptet Merry in London einen Verlobten zu haben, doch dann erscheint noch Magnus, ein Thorgleicher, Isländer auf der Bildfläche. ( in meinem Kopf natürlich Rurik Gislason). Die Charaktere sind wunderbar gestaltet und man weiß, wen man mag und wen nicht. Ich liebe die verschrobenen Inselbewohner, die auf ganz eigene Weise liebenswert sind, auch wenn sie, wie Sheila, irgendwie übergriffig sind. Ich mochte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, ich wollte mehr über Merry und die Orkneys erfahren. Tatsächlich ist der Anreiz dort Urlaub zu machen gewachsen.. Ich gebe für den wunderbaren Roman 5 von 5 Sternen 🌟🌟🌟🌟🌟💕