Nena Tramountani

The Way You Crumble

The Way You Crumble Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 13,00 [D] inkl, MwSt, | € 13,40 [A] | CHF 18,50 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Echo ist wütend. Wütend auf ihre Mutter, die sich das Leben nahm, aber am meisten auf sich selbst, weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Nur ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, als sie Gefallen am Konditorhandwerk findet – und an ihrem Kollegen: Alexis ist der jüngste Sohn der Restaurantbesitzer und mindestens genauso wütend wie sie. Er versucht nicht, Echo gute Ratschläge zu geben, doch das hat einen ernsten Grund: Alexis spricht nicht. Offenbar braucht er Hilfe, aber wie soll jemand wie sie ihm schon helfen? Während sie Seite an Seite feine Desserts kreieren, lässt Alexis‘ Nähe Echos Nervenenden vibrieren. In ihr keimt plötzlich Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf – wäre da nur nicht ihre Vergangenheit, die alles zerstören könnte …

Die süchtig machende Hungry-Hearts-Reihe geht weiter – auch optisch ein glitzerndes Muss für alle New-Adult-Fans!

Entdecken Sie auch die weiteren Bände der Hungry-Hearts-Reihe:

1. The Way I Break
2. The Way You Crumble
3. The Way We Melt

Alle Romane können unabhängig voneinander gelesen werden.

Tolle Reihenfortsetzung

Von: pathome.85 Datum: 15. November 2022

🧡🌅 »Vielleicht machen wir hundertmal den gleichen Fehler, aber beim hundertersten Mal lernen wir dazu.« 🌅🧡 Dies ist der zweite Band der »Hungry-Hearts-Reihe«. In dieser Geschichte geht es um Echo und Alexis. Echo ist frisch aus dem Entzug und hat Angst rückfällig zu werden. Auch ihr Selbstvertrauen ist nicht besonders groß. Alexis ist traumatisiert und stumm. Körperkontakt mag er nur, wenn dieser von ihm ausgeht. 🧡 »Ich dachte immer, um ein Teil von etwas zu sein, muss ich erst fehlerfrei werden, aber das ist wohl Schwachsinn.« 🧡 Die Thematik ist wirklich ergreifend beschrieben, so dass man mitfühlen kann und sich in die Situationen und die Gefühlswelt des jeweiligen Protagonisten hineinversetzen kann. Die aufgegriffenen Themen sind nicht ohne, so dass das Buch auch eine Triggerwarnung enthält. Auch zu erwähnen sind die sehr detailliert beschriebenen expliziten Szenen. Wer das nicht mag, für den ist das Buch nichts, den es kommen einige übers ganze Buch verteilt vor. Die ersten knapp 260 Seiten zeigte Echo und Alexis wie sie sich näher kamen. Die Verbindung schien beiden zu helfen, aber innerlich ahnte ich, dass es zu einer Explosion kommen müsste. Beide haben ihr Päckchen zu tragen, was nicht besonders leicht ist und wirklich aufarbeiten taten sie nicht. Sie verdrängten. Und dies entlied sich dann. Und wie... Ich war sprachlos, geschockt, konnte die Entwicklung nicht glauben. Und doch sollte es genau so kommen. Mit den letzten Worten dieser Geschichte stiegen mir dann noch ein paar kleine Tränchen in meine Augen. Letztendlich vergebe ich 4,5 von 5 ⭐, da die ersten 200 Seiten sich teilweise zogen, aber zum Ende konnte mich die Geschichte noch komplett abholen und überzeugen.

Absolut perfekt 😭🙌🏼

Von: mary.cooperread Datum: 15. November 2022

Auf die Geschichte habe ich mich wahnsinnig gefreut und habe sehnsüchtig darauf hingefiebert. Was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht, die Story hat wohl alles übertroffen! Gott, diese Geschichte ist so unglaublich 🥹🙌🏼 Sie hat mein Herz gebrochen und zugleich mein Herz erwärmt. Echo und Alexis haben beide mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen und beide haben eine unglaublich schmerzvolle Geschichte welche für jeden auf seine eigene Art schlimm und dennoch helfen sie sich untereinander 🥹 Ich habe geweint, gelacht und hatte Herzklopfen. Aber da war noch so viel mehr. Ich kann meine Gefühle kaum in Worte fassen. Es war einfach eine perfekte, herzzerreißende Geschichte. Echos und Alexis leben ist definitiv kein leichter Tobak denn es werden Themen besprochen, die nicht leicht sind. The way you Crumble ist einfach nur perfekt 🥹🙌🏼

Herzschmerz pur

Von: jennysbookpile Datum: 13. November 2022

Kennst du das, wenn dir alles über den Kopf wächst? Wenn du niemanden um dich herum hast und alles in dich reinfrisst? Dieses Gefühl, niemals genug zu sein und geliebt zu werden? Wir begleiten in diesem Buch Echo und Alexis nicht auf ihrem Weg der Heilung, sondern auf ihrem Weg zu sich selbst. Dass die beiden akzeptieren, dass sie kaputt sind und erst lernen müssen sich selbst zu lieben, bevor sie jemand anderes lieben können. Echo. Getrieben von den Schatten ihrer Vergangenheit, sind die Drogen ihre einzige Möglichkeit zu Vergessen. Zu vergessen, dass sie von ihrer Mutter nie geliebt worden ist. Nie das Gefühl zu kennen mit sich selbst im Reinen zu sein. Nie zu wissen, wie es sich anfühlt nicht alleine zu sein. Drei Entzüge hat Echo bereits hinter sich und kann den Drogen immer noch nicht den Rücken kehren. Bis sie Alexis trifft. Ist er ihre Erlösung? Alexis. Traumatisiert von den Taten seines eigenen Vaters kehrt Alexis immer mehr in sich ein und lebt in zwei Welten. In einer Welt, wo ihn alle als den kaputten und stummen Jungen kennen, dem was schlimmes zugestoßen ist. In einer Welt, wo er er selbst sein kann und seine Erlösung Sex ist. Dadurch vergisst er seine dunklen Gedanken, die ihm keine Ruhe lassen. Er kann abschalten. Kann die vorlaute Echo daran was ändern? „Was, wenn abgefuckt und abgefuckt die beste Kombination ist?“ Beide sind sie so psychisch am Ende, psychisch krank, dass sie voneinander abhängig werden. Abhängig von der ständigen Ablenkung ihres wahren Problems. Von der Idee normal zu sein. Von der Liebe, dem Gebraucht werden. Sie vergessen dadurch ihren wahren Fokus: sich selbst. Leider merken die beiden nicht schnell genug, dass sie sich dadurch nur noch mehr schaden als dass sie sich auf Dauer glücklich machen können. „Wir können uns nicht helfen. Nicht, bevor wir uns selbst helfen.“ Das Buch hat mich mit einem weinenden Herzen und aber auch Hoffnung zurück gelassen. Weinend, da es so viele Menschen dort draußen gibt, die dasselbe Schicksal wie die beiden teilen und nicht die Hilfe bekommen, die sie benötigen. Hoffnung, da es nie zu spät für Heilung ist.

Ein gutes Buch mit wichtigen Themen und anderen Protagonisten

Von: noras.buecherwolke Datum: 13. November 2022

𝑅𝑒𝑧𝑒𝑛𝑠𝑖𝑜𝑛 𝗧𝗵𝗲 𝗪𝗮𝘆 𝘆𝗼𝘂 𝗖𝗿𝘂𝗺𝗯𝗹𝗲 𝘃𝗼𝗻 𝗡𝗲𝗻𝗮 𝗧𝗿𝗮𝗺𝗼𝘂𝗻𝘁𝗮𝗻𝗶 | 𝗡𝗲𝘄 𝗔𝗱𝘂𝗹𝘁 | 𝟰⭐️ 💭Meine Meinung: Puh, ich weiß gar nicht wirklich wo ich anfangen soll. Alexis und Echo sind zwei krasse und kaputte Charaktere und andere Protagonisten, die man sonst kennen gelernt hat. Ich hatte auf jeden Fall am Anfang Schwierigkeiten mit Echos Art und Weise klar zu kommen, weil sie sehr schroff und genervt wirkt, wo Alexis komplett das Gegenteil ist und eher der ruhige Mensch ist und dennoch ab und zu aus seiner Haut kommen mag. Die Autorin spricht auf jeden Fall sehr viele wichtige Themen an wie z.B Drogensucht, was nicht verharmlost wird und ich fand es total gut, dass auch im Buch nicht nur die guten Seiten gezeigt werden und nicht sofort alles super wird, sobald man Hilfe in Anspruch nimmt und es in Erwägung zieht. Als die Beiden dann zusammen gefunden haben, dachte ich zuerst „Oh man, nicht schon wieder Problemlösungen durch Sex“, aber das hat sich dann doch gelegt, denn ich hatte wirklich keine Lust, dass die ganze Handlung davon handelt. Ab und zu zog sich das ganze Thema und die Kommunikation zwischen den Beiden nach meiner Meinung etwas zu sehr und ich verlor etwas die Lust weiter zu lesen. Das Buch war auf jeden Fall sehr anspruchsvoll gewesen und man muss sich immer noch im Hinterkopf behalten, dass sowas komplett real ist und nicht nur fiktiv. Es waren definitiv zwei „besondere“ Charaktere, die wirklich einiges durchgemacht haben und weiter noch durchmachen müssen. Ich behalte sie auf jeden Fall in Erinnerung und wünsche mir, dass Alexis bald seine Stimme zu anderen wiederfindet. Ich bin gespannt auf den älteren Bruder der dreien und lasse mich im dritten Band überraschen. [Werbung | Rezensionsexemplar ]

Tiefgründiger 2. Band

Von: book.n.cats Datum: 13. November 2022

𝒲𝑒𝓃𝓃 𝒾𝒸𝒽 𝓏𝑒𝓇𝒻𝒶𝓁𝓁𝑒, 𝓏𝑒𝓇𝒻ä𝓁𝓁𝓈𝓉 𝒹𝓊 𝓂𝒾𝓉 𝓂𝒾𝓇? Das Cover ist wieder wunderschön und reiht sich perfekt an den ersten Teil😍 Nena Tramountanis gewohnt einnehmender, emotionaler und bildreicher Schreibstil konnte mich wieder packen und direkt in die Geschichte ziehen, sodass ich sie ziemlich schnell gelesen habe! In diesem Buch wird das Thema des Kochens eher beiseite geschoben, denn das Backen bzw die Pâtisserie steht im Vordergrund, was mir richtig gut gefallen hat! 🥧 Außerdem passt es besser, da es um den stillen Alexis und die unverblümte Echo geht, die beide für diesen Teil des Essens im Prisma zuständig sind. Die Zwei könnten zwar unterschiedlicher nicht sein, doch trotzdem haben sie einige Gemeinsamkeiten, die sie zusammenschweißen und sich gegenseitig unterstützen lassen. Beide tragen zudem jeweils ein ziemlich großes Päckchen mit sich (! Triggerwarnungen!), welches wir nach und nach mit ihnen zusammen ergründen dürfen. Dabei wusste ich nicht immer so ganz, wie ich bestimmte Handlungen der Charaktere finde, doch möchte ich auch hier nicht darüber urteilen, da man einfach nicht weiß, wie man selbst in solch einer Situation reagieren würde. Mir hat es aber wirklich gut gefallen, dass wir dieses Mal professionelle Hilfe miterleben konnten und auch, wie schwer es ist, nicht nur Hilfe anzunehmen, sondern sich auch helfen zu lassen und an sich zu arbeiten. Außerdem habe ich für mich wieder gesehen, wie wichtig es ist, sich anderen anzuvertrauen und über Probleme zu sprechen. Insgesamt ist 'The Way You Crumble' ein tiefgründiger, bewegender zweiter Band, der einen zum Nachdenken anregt und ich bin gespannt auf den nächsten ❣️

Tiefgründig und emotional

Von: zinas.buchwelt Datum: 13. November 2022

Nena Tramountani schafft es mit ihrem Schreibstil auf eine unglaublich schöne Art Themen einzufangen und Gefühle zu transportieren. Die Geschichte hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Alexis und Echo sind zwei sehr besondere und vielschichtige Charaktere. Beide haben mit ihren Problemen und der Vergangenheit zu kämpfen. Auch Band zwei ist wieder keine leichte Kost. Das Buch behandelt einige sensible Themen, die für mich sehr nachvollziehbar umgesetzt wurden. Ich habe mit Echo und Alexis gelitten, mit ihnen mitgefiebert und mich über ihre Erfolge gefreut. Es war eine Achterbahnfahrt für meine Gefühle und ich habe das Buch nur ungern wieder aus der Hand gelegt. • Eine berührende, tiefgründige und emotionale Geschichte. Ich bin sehr gespannt, was mich im letzten Teil der Reihe erwarten wird. Die Vorfreude ist groß. Von mir bekommt Band zwei 4,5/5 ⭐️.

Das Leben ist zu schön um es nicht Leben zu wollen

Von: ninis.buecherzeilen Datum: 12. November 2022

Nena Tramountani - The Way You Crumble Das Buch ist am 14.09.2022 im Prenguin Verlag erschienen und hat ca. 448 Seiten. Es ist der zweite Band der Hungry Hearts Reihe. Cover und Klappentext: Das Cover reiht sich wunderbar an den ersten Band an. Es ist schlicht aber doch so besonders. Der Klappentext hat mich direkt angesprochen, schon alleine weil ich durch den ersten Band wissen wollte welche Geschichte uns Echo und Alexis erzählen wollen. Meine Meinung zu dem Buch: Ich weiß, dass es zu dem Buch sehr viele unterschiedliche Meinungen gibt, die sehr unterschiedlich ausfallen. Nach beenden des Buches war ich auch sehr zwiegespalten, ob mir die Geschichte in der Form wie sie erzählt wurde gefallen hat. Ob die Handlungsweisen der Protagonisten meiner Vorstellung entsprechen, ob ich so handeln würde wie die Protagonisten gehandelt haben. Wie ich reagieren würde wenn mir so etwas zustoßen würde. Letztendlich habe ich für mich entschieden, dass mir das Buch gefällt (sogar stärker als Band 1 ist). Es zeigt uns, dass psychischer Erkrankungen, nicht gleich psychische Erkrankungen sind. Jeder Mensch ist individuell, hat seine eigenen Grenzen und geht mit geschehenen Dingen anders um. Es zeigt uns wie unterschiedlich Lebensgeschichten sein können. Wie wichtig es ist liebevolle Menschen an seiner Seite zu haben, die für einen da sind und einen unterstützen. Es muss nicht immer die eigene Familie sein, es können auch Freunde sein die für einen da sind.Nena Tramountani - The Way You Crumble Das Buch ist am 14.09.2022 im Prenguin Verlag erschienen und hat ca. 448 Seiten. Es ist der zweite Band der Hungry Hearts Reihe. Cover und Klappentext: Das Cover reiht sich wunderbar an den ersten Band an. Es ist schlicht aber doch so besonders. Der Klappentext hat mich direkt angesprochen, schon alleine weil ich durch den ersten Band wissen wollte welche Geschichte uns Echo und Alexis erzählen wollen. Meine Meinung zu dem Buch: Ich weiß, dass es zu dem Buch sehr viele unterschiedliche Meinungen gibt, die sehr unterschiedlich ausfallen. Nach beenden des Buches war ich auch sehr zwiegespalten, ob mir die Geschichte in der Form wie sie erzählt wurde gefallen hat. Ob die Handlungsweisen der Protagonisten meiner Vorstellung entsprechen, ob ich so handeln würde wie die Protagonisten gehandelt haben. Wie ich reagieren würde wenn mir so etwas zustoßen würde. Letztendlich habe ich für mich entschieden, dass mir das Buch gefällt (sogar stärker als Band 1 ist). Es zeigt uns, dass psychischer Erkrankungen, nicht gleich psychische Erkrankungen sind. Jeder Mensch ist individuell, hat seine eigenen Grenzen und geht mit geschehenen Dingen anders um. Es zeigt uns wie unterschiedlich Lebensgeschichten sein können. Wie wichtig es ist liebevolle Menschen an seiner Seite zu haben, die für einen da sind und einen unterstützen. Es muss nicht immer die eigene Familie sein, es können auch Freunde sein die für einen da sind.

Gefühlvolle Thematiken

Von: lischens_buecherwelt Datum: 12. November 2022

Dies ist der zweite Band der Hungry Hearts Reihe von Nena Tramountani. Man kann die Bücher getrennt voneinander lesen. Ich empfehle aber sie nach der Reihe zu lesen, da man die Protagonisten dieses Bandes schon in dem ersten Band kennen lernt und einem so vielleicht ein paar Infos von ihnen und ihrem Leben fehlen könnten. Dieser zweite Band geht um Echo und Alexis. Beide fand ich im ersten Band als Nebencharaktere sehr interessant und umso mehr hab ich mich auf ihre eigene Geschichte gefreut und wurde absolut nicht enttäuscht. Echo, drogenabhängig und lebt auf der Straße, versucht gerade den Absprung zu schaffen. Alexis, durch ein Trauma in der Vergangenheit spricht er nicht mehr und zieht sich immer mehr zurück. Beide treffen ungewollt aufeinander und ihre gemeinsame Geschichte beginnt. Ich fand es von der Autorin so emotional, gefühlvoll und vor allem so realistisch dargestellt. Sie hat den Protagonisten unheimlich viel Liebe und Tiefe gegeben. Ich hab beiden Protagonisten zu jeder Zeit alles abgenommen, sie ernst genommen und vor allen Dingen ihre Gefühle verstanden und selbst mit ihnen gefühlt. Gerade die Gefühle, ob füreinander oder die Gefühle mit sich selbst spielen in dieser Geschichte eine wirklich große Rolle und gerade das kam bei mir als Leser super gut rüber. Besonders fand ich auch, das neben der Geschichte der beiden, auch jede einzelne so stark erzählt wurde. Zu Beginn hatte ich bedenken, das zwei so große Thematiken in einer Geschichte das richtige sind, und ob es nicht zu viel gewollt ist. Die Autorin hat es aber grandios umgesetzt und eine Geschichte geschrieben die zwischen den Zeilen dem Leser unheimlich viel bietet. Der Schreibstil der Autorin holt einen einfach ab, entführt einen im wahrsten Sinne des Wortes. Ich freue mich schon jetzt auf Band 3. Mein Fazit: Eine sehe gefühlvolle Geschichte mit großen Thematiken die einen zum nachdenken anregen. 5/5⭐️

Besser als der erste Teil!

Von: Avery Little Book Datum: 11. November 2022

Das Buch ist der zweite Teil der Hungry Hearts Reihe von Nena Tramountani und ich fand es tatsächlich besser als Teil 1! Den ersten Teil mochte ich zwar auch gerne, aber mir hat irgendwie das gewisse Etwas gefehlt, was die Soho Love Reihe von ihr auf jeden Fall hatte. Die beiden Protagonisten, Echo und Alexis, sind etwas ganz Besonderes und haben beide mit vielen Problemen und traumatischen Erfahrungen zu kämpfen. Ich fand besonders die Charakterentwicklung super interessant und dadurch blieb das Buch für mich auch durchweg spannend. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, ob die beiden es schaffen: Bei Alexis, ob er die Erfahrungen mit seinem Vater verarbeiten kann, und bei Echo, ob sie einen Weg aus der Sucht findet. Insgesamt ein sehr emotionales und mitreißendes Buch! Es war auch schön, die Charaktere aus Band 1 wiederzusehen und ich freue mich jetzt schon riesig auf Band 3😍

Guter zweiter Band, aber anders als von mir erhofft

Von: Books like Soulmate Datum: 11. November 2022

„The Way You Crumble (Hungry Hearts 2)“ von Nena Tramountani Preis TB: 13,00€ Preis eBook: 9,99€ (Stand: 11.11.2022) Seitenanzahl: 448 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-328-10856-6 Erschienen am: 14.09.2022 bei Penguin ==================== Klappentext: Echo & Alexis: Ihr Leben schmeckt schon immer bitter. Nur er besitzt die Gabe, es zu versüßen. 

Echo ist wütend. Wütend auf ihre Mutter, die sich das Leben nahm, aber am meisten auf sich selbst, weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Nur ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, als sie Gefallen am Konditorhandwerk findet – und an ihrem Kollegen: Alexis ist der jüngste Sohn der Restaurantbesitzer und mindestens genauso wütend wie sie. Er versucht nicht, Echo gute Ratschläge zu geben, doch das hat einen ernsten Grund: Alexis spricht nicht. Offenbar braucht er Hilfe, aber wie soll jemand wie sie ihm schon helfen? Während sie Seite an Seite feine Desserts kreieren, lässt Alexis‘ Nähe Echos Nervenenden vibrieren. In ihr keimt plötzlich Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf – wäre da nur nicht ihre Vergangenheit, die alles zerstören könnte … ==================== Mein Fazit: Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Schon der erste Band hat mir gut gefallen. Diesmal geht es um Alexis und Echo die man beide schon aus Teil 1 kennt. Der Klappentext sagt eigentlich schon genug aus. Der Schreibstil ist flüssig und die Triggerwarnung durchaus angebracht. Was mir gut gefallen hat ist, dass aus beiden Perspektiven geschrieben ist. Echo hatte es alle andere als einfach. Daher ist es durchaus verständlich, wie sie sich in vielen Situationen gibt. Sie denkt dass sie es nicht verdient hat glücklich zu sein. Immer wieder ist sie mit Situationen konfrontiert in denen sie sich entscheiden muss. Ihr Opa Luke ist immer an ihrer Seite. Manchmal etwas überfürsorglich, was aber bei Echos Vorgeschichte durchaus nachvollziehbar ist. Alexis spricht nicht. Lediglich bei Echo bekommt er seinen Mund auf. Was ist nur passiert, dass er sich vor allen anderen so in sich zurückzieht? Beide Protagonisten waren mir sympathisch. Leider muss ich dennoch sagen, dass dieses Buch mich nicht ganz überzeugen konnte. Ich denke einfach dass ich andere Hoffnungen hatte was hinter Alexis‘ Geheimnis steckt. Ich habe da etwas anderes vermutet/erwartet. Ich will nicht sagen dass es harmlos war, aber für mein Empfinden hat es sein Verhalten nicht wirklich gerechtfertigt. Das ist aber nur mein persönlicher Geschmack. Das mag jeder anders sehen. Da waren meine Erwartungen einfach zu groß, was halt einfach mein Pech ist. Trotz allem hat mir auch dieser Teil gut gefallen. Ich bin schon sehr gespannt auf den Finalband dieser Reihe. 4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

Tolles Buch

Von: lisas_lese_welt Datum: 11. November 2022

Schon im ersten Band haben mir Alexis und Echo sehr gut gefallen. Sie haben es beide nicht leicht. Alexis redet seit circa 1,5 Jahren mit keinem mehr aus seiner Familie oder dem Prisma und Echo ist gerade aus ihrem dritten Entzug zurück gekommen. Echo hat ihrem Großvater zu liebe einen Job im Prisma angenommen und der erste Tag läuft nicht wie geplant und sie wird in die Patisserie gesteckt, in der Alexis arbeitet. Die beiden fahren eine Bestellung zusammen aus und dann passiert es: Alexis redet mit Echo. Die beiden wohnen auch zufällig im selben Wohnheim - auf der selben Etage und man merkt schnell, dass sich etwas zwischen den beiden entwickelt. Alexis und Echo werden beide offener und können mit dem anderen über vieles reden, über das sie mit sonst keinem reden können. Alexis weiß allerdings nicht, dass Echo eine Drogensucht hat. Und sie hat Angst es ihm zu sagen, weil sein Vater eine Alkoholsucht hat und dieser der Auslöser für sein verstummen ist. Für mich ein sehr gelungenes Buch, bei dem Themen wie Suchtkrankheit und Traumata beschrieben werden, was meiner Meinung nach sehr wichtig ist und nicht in den Hintergrund rücken darf.

Mitreißend, emotional und voller Tiefgang

Von: annaliesttraume Datum: 11. November 2022

Es passiert mir wirklich nicht oft, dass ich keine Worte zu einem Buch hab, weil ich nicht weiß, was ich sagen soll, aber the way you crumble hat es geschafft mich sprachlos zumachen. Deshalb habe ich auch zwei Nächte über dieses Buch geschlafen, bevor ich mich an diese Rezension gesetzt habe. Denn Alexis und Echo verdienen mehr als eine kleine Rezension, sie verschiedenen einen ganzen verdammten Aufsatz. (ich kann nicht versprechen, dass diese Rezension spoilerfrei bleibt, da ich viele Dinge aus dem Buch ansprechen möchte) Als erstes muss ich, wie bei jeder meiner Rezensionen zu einem Buch von Nena Tramountani sagen, dass ich ihren Schreibstil und ihre eigene, ganz besondere Art zu erzählen liebe. Ihre Worte sind nicht nur Worte, sondern so viel mehr als das. Sie fühlen sich an wie eine Reise ins Unbekannte, aus der man irgendwann zurückkommen wird, aber nicht mehr so sein wird wie vorher. So fühle ich mich auch nach jedem Buch, das ich von ihr lese. Band 1 der Hungry Hearts Reihe, the way I break, war für mich ein absolutes Highlight und hat mich so gespannt auf Band 2 gemacht. Echos filterfreier Charakter und Alexis Art zu Schweigen fand ich äußerst interessant. In Band 1 begegnen sich beide zwar kein einziges Mal, aber alleine ihre sehr unterschiedlichen Charaktere haben mich fasziniert. Denn wie sollen sich zwei so unterschiedliche Menschen lieben lernen? Dann hab ich Band 2 gelesen und zwei Dinge gelernt: 1. Alexis und Echo sind sich ähnlicher, als man denkt. 2. Liebe hat keine Grenzen, egal wie "hässlich" das Ergebnis sein kann. Bereits in Nenas vorherigen Büchern habe ich gemerkt, wie echt, filterlos und rau sie die Geschichten ihrer Charaktere erzählt. So auch in diesem Buch. Echos Charakter war voller hässlicher, schwerer Gedanken, die mich oftmals schlucken gelassen haben. Ihre Sucht und auch ihre gespaltene Meinung, was Glaube und Gott angeht, fand ich sehr gut dargestellt. Ich konnte wirklich sehr mit ihr mitfühlen und auch, wie Beziehung zu ihrem Großvater eingebracht wurde, hat mir sehr gefallen. Mit Alexis hatte ich anfangs leichte Schwierigkeiten, da seine Gedanken nicht ganz nachvollziehbar waren für mich, doch von Seite zu Seite habe ich ihn immer mehr verstanden, gefühlt und habe förmlich daraufhin gefiebert heraus zu finden, wieso er so ist, wie er ist. Zwar mag ich Alexis nicht so gerne, wie Julian, den Protagonisten aus Band 1, doch er hat mich auch sehr bewegt mit seiner Geschichte. Die Traumata von Alexis und Echo sind zwar verschieden, doch haben einen Punkt, der sich eindeutig überschneidet. Etwas, was mich sehr schlucken gelassen hat, da mir spätestens zu dem Zeitpunkt, als das Ausmaß von Alexis Trauma ans Licht kam, ich mir gewünscht habe, dass die beiden am Ende keine zu 100% glückliche Beziehung führen, weil das in meinen Augen einfach nicht gepasst hätte. Wieso? Alexis und Echo waren zum Anfang ihrer "Beziehung" sehr toxisch, was mich anfangs gestört hat. Bis ich irgendwie das Gefühl hatte, dass dieses Hin und Her, das Unehrlich sein und all das eben zu den Beiden passt. Beide sind nicht gesund und abgefuckt auf ihre eigene Weise. Beide sind mit sich selbst nicht im Reinen, was definitiv keine gute Mischung ist. Das zwischen den Beiden war wirklich ein Hin und Her und ging mir erst auch zu schnell, aber man muss meiner Meinung nach beachten, dass die Beiden nicht gesund sind und wohlmöglich nicht in der Lage sind zusehen, was sie wollen und was sie machen. Zum Ende hin haben die Beiden selbst realisiert, wie ungesund ihre Beziehung ist und das Abstand wohl erstmal das Beste für Beide sein wird. In meinen Augen hat Nena perfekt die Achterbahn der Gefühle dargestellt, die ausgelöst wird, wenn sich zwei psychisch kranke Menschen ineinander verlieben, zumindest denken, dass sie das tun. Aus eigener Erfahrung und der von Menschen aus meinem Umfeld weiß ich, wie dieser Strudel der Emotionen sein kann und zwar mitreißend, verwirrend und eben nicht gesund. Doch hier muss ich auch klar sagen, dass es meiner Meinung nach schon fast zu viele sensible Themen waren, die angesprochen wurden (dazu kann ich den Beitrag von @buecherundkaffee auf Instagram empfehlen, sie spricht auch noch eine andere wichtige Sache an und zwar die Empfehlung von CBD-Öl während der Periode. Ich persönlich habe keine Ahnung von dieser Thematik, weshalb ich meiner Meinung auch nicht in der Position bin darüber etwas zu schreiben bzw. andere Menschen "aufzuklären") Manchmal hat es sich für mich einfach so angefühlt, als wäre es fast schon zu viel. Oft bin ich als Leserin fast schon zwischen den ganzen Themen versunken, weshalb es mir schwerfiel teilweise Bezug zu den Problemen der einzelnen Charaktere aufzubauen. Deshalb ist das Buch definitiv auch keine leichte Kost. Die Meisten von euch haben wahrscheinlich die ganze Diskussion dazu mitbekommen, dass viele Band 1 problematisch gefunden habe. Zu dieser Gruppe habe ich nicht gehört (Ich teile da dieselbe Meinung, wie @elysianchapters auf Instagram, die zu dem Thema fast einen kompletten Beitrag gewidmet hat) Nena schreibt keineswegs darüber, wie komplett unproblematische Charaktere sich ineinander verlieben und perfekte Beziehungen führen. Es ist eher das Gegenteil. Sein es Mathilda und Anthony aus Try&Trust, Julian und Tori aus the way I break oder nun Alexis und Echo aus the way you crumble. Sie alle haben Probleme, machen moralisch verwerfliche Dinge und haben Momente, in denen ich sie gehasst habe. Aber genau deshalb empfinde ich ihre Charaktere als so echt und realistisch, da sie negative Eigenschaften haben, wie du und ich. Eigenschaften, auf die niemand stolz ist und durch Geschichten wie Nenas wird aber gezeigt, dass auch Menschen mit schlechten Charaktereigenschaften geliebt werden können. Ja, ihre Charaktere sind teilweise sehr toxisch, aber als problematisch habe ich sie nicht empfunden. Für mich sind problematische Charaktere eher die, die sexistisch, dirimierend, rassistisch oder andere unverzeihliche Weltansichten haben (Eigenschaften, über die bei vielen Büchern leider hinweg gesehen wird) Ich persönlich kann the way you crumble empfehlen, aber nur mit der ausdrücklichen Empfehlung vorher die Triggerwarnung des Buches zu lesen. Auch empfehle ich tatsächlich auch negative Rezensionen ihrer Bücher zu lesen, eben weil ihre Bücher so eigen sind, dass sie eben nicht auf jeden zutreffen. p.s: Ich hoffe ich konnte meine Meinung gut verfassen, da mir diese Rezension alles andere als leicht gefallen ist.

Noch besser als Band 1!!

Von: Vanessa @bookfairy95 Datum: 10. November 2022

Wow! Normalerweise bin ich zweiten Bänden gegenüber immer etwas vorsichtig gestimmt, weil es selten ist, dass sie so gut sind wir Band 1, aber dieser hier? Ich mochte noch einmal viel mehr als Band 1!!! 😍 Ich hätte nicht gedacht, dass man eine Person die wie Alexis stumm oder halbstumm ist im geschriebenen Wort so gut rüberbringen kann (war vielleicht ein blöder Gedanke, weil da wohl noch mehr ungesagte Gefühlswelt toben muss, das ist mir selbst klar🤣). Trotzdem hat es mich unglaublich fasziniert wie gut #NenaTramountani Alexis wildes Gefühlswirrwarr auf die Seite gebracht und verpackt hat. Nicht minder wild war jedoch Echos Gefühlswelt. Die beiden sind einfach unglaublich vielschichtig und haben mich jede Seite aufs neue mitgerissen. Gleichzeitig war dieses Buch auch für mich eine Achterbahnfahrt, denn obwohl Echo scheinbar stark genug war gegen die Drogen zu kämpfen hat man doch gemerkt, dass sie sich mit Alexis in eine neue Sucht begibt und so waren all die Interaktionen zwischen den beiden einerseits wirklich schön (und sexy 😉 übrigens auch ein Grund warum ich Band 2 noch besser fand😋) andererseits haben sie allerdings auch alle Warnsignale in mir aktiviert. Zu sehen wie die beiden miteinander wachsen und gleichzeitig zerbrechen hat mir das Herz entzwei gerissen, doch keine Sorge! Ich denke ich spoile nicht wirklich wenn ich euch versichere, dass es ein Happy End geben wird. 🥰 Alles in allem ein wundervolles Buch, dass mich überzeugt hat! ❤️❤️❤️

Eine tolle Geschichte, die dich in ihren Bann zieht!

Von: Jackys_world_of_books Datum: 09. November 2022

> Es brauchte einen einzigen Moment, um mich aus dem Konzept zu bringen. Aber manchmal braucht es auch nur einen einzigen Moment, um meine Welt wieder gerade zu rücken. < Echo lernen wir schon im ersten Band kurz kennen. Sie ist verloren in ihrem Leben. Als Junkie hat sie sich selbst ihre Wege verbaut. Nach ihrem, mittlerweile dritten Entzug, möchte sie für ihren Opa stark bleiben und ihr Leben endlich in den Griff bekommen. Als sie im Prisma ihre neue Stelle antritt, ist ihr klar das auch Alexis dort arbeitet. Während sie schon in der Schule oft gehänselt wurde war er eine der wenigen die ihr bestanden. Heute kämpft Alexis gegen seine eigenen Dämonen. Er spricht, auf Grund eines Trauma, nicht mehr. Doch bei Echo ist es von der ersten Minute an anders, sie ist genauso kaputt wie er und doch sind beide zusammen gefährlich. Sie könnten der Himmel werden oder die Hölle... Die Beiden Protagonisten zusammen konnte ich mir tatsächlich erst nicht vorstellen. Echo hat schon, an sich, ein riesiges Päckchen zu tragen doch Alexis dazu ist eine explosive Mischung die von vornherein zum scheitern verurteilt ist. Doch genau das macht neugierig und so kann man sich beim lesen dieser Geschichte auf einiges gefasst machen. Überraschenderweise tun sich beide wirklich gut, sie geben sich halt und Stärke. Da die Geschichte aus beiden Perspektiven erzählt wird kann man die Entwicklung sehr gut nachvollziehen. Obwohl die Thematik des Buches voll gepackt ist hat die Geschichte nicht die erwartete düstere Stimmung. Genau das mag ich an den Büchern der Autorin. Sie hat einen ganz besonderen Schreibstil und die Gabe trotz der vielen Abgründe einen gewissen Hoffnungsschimmer beizubehalten. Wem diese Themen nicht zu viel sind, dem kann ich diese Geschichte sehr empfehlen.

noch gefühlvoller als Band 1

Von: Maunzerle Datum: 08. November 2022

The way you crumble Autorin: Nena Tramountani Verlag: Harper Collins Klappentext: Echo ist wütend. Wütend auf ihre Mutter, die sich das Leben nahm, aber am meisten auf sich selbst, weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Nur ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, als sie Gefallen am Konditorhandwerk findet – und an ihrem Kollegen: Alexis ist der jüngste Sohn der Restaurantbesitzer und mindestens genauso wütend wie sie. Er versucht nicht, Echo gute Ratschläge zu geben, doch das hat einen ernsten Grund: Alexis spricht nicht. Offenbar braucht er Hilfe, aber wie soll jemand wie sie ihm schon helfen? Während sie Seite an Seite feine Desserts kreieren, lässt Alexis‘ Nähe Echos Nervenenden vibrieren. In ihr keimt plötzlich Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf – wäre da nur nicht ihre Vergangenheit, die alles zerstören könnte … Die süchtig machende Hungry-Hearts-Reihe geht weiter – auch optisch ein glitzerndes Muss für alle New-Adult-Fans! Meinung: Schon Band 1 der Hungry-Hearts-Reihe hat mir super gut gefallen. Auch Band 2 ist einfach der Hammer! Nicht nur das Cover gliedert sich toll in die Reihe ein, auch die Geschichte ist toll!!! Der gefühlvolle, lockere und gleichzeitig humorvolle Schreibstil verzaubert einen. Die Geschichte rund um Echo und Alexis ist so tiefgründig, dass sie richtig unter die Haut geht. Wer Band 1 gelesen hat, hat die Protagonisten bereits kurz kennengelernt. Warum Alexis jedoch nicht mehr spricht haben wir nicht erfahren. Die Geschichte der beiden ist etwas ganz besonders. Denn Echo kämpft gegen die Drogensucht und Alexis gegen die Dämonen in ihm. Auch wenn ich mich wahnsinnig gefreut haben, dass Alexis Geschichte genauer erzählt wird rückt er hier in den Hintergrund von Echo. Immer ein frecher Spruch auf den Lippen und nicht gerade feinfühlig unterwegs nimmt sie mehr Raum ein als Alexis der sehr selbstbezogen und uneinsichtig rüberkommt. Die Autorin hat das richtige Gespür für sensible Themen und beschreibt die ehrlichen Charaktere glaubhaft und sie handeln überlegt um eine Lösung für ihre Probleme zu finden.

JAHRESHIGHLIGHT ♥️

Von: Elliszauberhaftebuchwelt Datum: 07. November 2022

The way you crumble - @nenatramountani [Werbung - Rezensionsexemplar] Q: Habt ihr das Buch schon gelesen oder habt es noch vor? 🥰 Ich habe ALLES an diesem Buch geliebt! Ausnahmslos ♥️ Die Thematiken schwer und sensibel aber sowas von echt. Ich war absolut nicht darauf vorbereitet, das Echo & Alexis mich so packen werden. Diese beiden sind so außergewöhnliche Protagonisten. ✨ Ich kann wirklich nur schwärmen von diesem Buch. Es ist kein Geheimnis, dass ich die Bücher von @nenatramountani liebe. Denn jedes ihrer Bücher hat eine so tolle, wichtige und bedeutungsvolle Botschaft. Außerdem ist ihr Schreibstil einfach nur grandios. Es war mir also klar, dass ich Band 2 lieben werde. Nur war mir echt nicht klar, wie tief es mich berühren wird. 🥹 Wie am Anfang geschrieben, ist diese Geschichte keine leichte. Sie ist unschön und verletzt nicht nur die Protagonisten sondern auch die Menschen, welche sie umgeben. Aber es war Realität. Es war nicht bei den Haaren herbei gezogen oder übertrieben. Die Thematiken wurden für mich absolut real dargestellt, was ich wirklich toll fand. Ich fand gewisse Ereignisse absolut notwendig für die Thematik und war froh, dass sie auch zum tragen gekommen sind. Auch das man von den Freunden & Familien immer noch etwas mehr bekommen hat fand ich toll. ♥️ Ich bin nun absolut gespannt auf Band 3 und schwelge solang in meiner Echo & Alexis Bubble 🥰 Herzensempfehlung ♥️ Aber beachtet die Triggerwarnung ♥️

Echo&Alexis sind wie ein stummer Sturm!

Von: Marheiaa.booklover Datum: 06. November 2022

🥐🕯The Way you Crumble 🕯🥐 Hier handelt es sich um den zweiten Band der Hungry-Hearts-Reihe von Nena Tramoutani Vor ab um was geht es 👇🏽 Echo ist wütend. Wütend auf ihre Mutter, die sich das Leben nahm, aber am meisten auf sich selbst, weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Nur ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, als sie Gefallen am Konditorhandwerk findet – und an ihrem Kollegen: Alexis ist der jüngste Sohn der Restaurantbesitzer und mindestens genauso wütend wie sie. Er versucht nicht, Echo gute Ratschläge zu geben, doch das hat einen ernsten Grund: Alexis spricht nicht. Offenbar braucht er Hilfe, aber wie soll jemand wie sie ihm schon helfen? Während sie Seite an Seite feine Desserts kreieren, lässt Alexis‘ Nähe Echos Nervenenden vibrieren. In ihr keimt plötzlich Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf – wäre da nur nicht ihre Vergangenheit, die alles zerstören könnte … Meine Meinung ✨ Echo & Alexis sind mein Start in die neue Reihe von Nena gewesen. Nach dem mich die Soho-Love Reihe oft mit nassen Wangen & tief berührt zurückgelassen hat, hatte ich große Erwartungen. Lasst euch gesagt sein, ich wurde nicht enttäuscht. Alexis & Echo sind eine spannende, explosive & berührende Mischung von der ich nicht dachte das sie gut werden kann. Jeder einzelne ist ein Charakter für sich, jeder Charakterzug ist detailliert beschrieben und macht die nah bar. Alexis und Echo haben mich mal wieder tief berührt. ✨✨✨ Die Triggerwarnung sollte hier nicht ignoriert werden! Die Autorin hat die unterschiedlichen Themen detailliert beschrieben, ihr Schreibstil war super fesselnd und hat mich mal wieder von ihren Künsten voll überzeugt. Nena ist eine meiner Herzensautorinnen❤️ ✨✨✨ Liebe Nena, vielen Dank für diese wundervolle Herzensgeschichte❤️ 5/5⭐️ für dich!

Gänsehautalarm

Von: pura-bella Datum: 06. November 2022

Dieses Buch ist so dermassen tiefgründig, das geht dir richtig unter die Haut! Echo haben wir bereits kurz in Band 1 kennengelernt und auf die Geschichte warum Alexis nicht mehr spricht war ich super gespannt. Für Echo ist jeder Tag ein wahnsinniger Kampf und als Alexis in sein Leben tritt bekommt sie Hoffnung, Hoffnung auf Dinge von denen sie nicht zu träumen wagt. Doch kann man eine Sucht gegen eine andere eintauschen? Diese zwei zu paaren ist wirklich eine gefährliche, hochexplosive Mischung, die aber erstaunlich gut funktioniert. Das Buch ist ein Auf und Ab der Gefühle, diese Geschichte hat mich nicht mehr losgelassen, ich habe sie an einem Tag durchgelesen weil ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Und das ist wohl das größte Kompliment was man einem Buch machen kann.

Highlight

Von: books_alwayslove Datum: 06. November 2022

Meinung: Das war mein zweites Buch der Autorin und dies hat mir wie der erste Teil super gefallen ich bin wieder leicht in ihren Schreibstile reingekommen. Ich war schon gespannt auf Echo und Alexis und sie haben mich nicht enttäuscht. Wie beim ersten Teil hatte dieser auch ein paar negative Rezensionen und ich hatte Angst das es mir nicht gefallen könnte doch ich wurde nicht enttäuscht. Dieses Buch behandelt sehr ernste Themen also für Leute die bei manchen Themen Trigger haben lest euch die Triggerwarnung durch. Ich habe Echo und Alexis geliebt die Hass und Lust die zwischen ihnen Herrschte war perfekt geschrieben. Den Schmerz den beide mit sich tragen ist so geschrieben das man alles mitfühlt. Fazit: Ich habe dieses Buch wieder geliebt der Zweite Teil hat mir besser gefallen als Band 1 ich kann dieses Buch auf jedenfall weiterempfehlen und für mich war es ein Highlight.

The Way You crumble

Von: jojos_books_of_love Datum: 06. November 2022

Inhalt: Echo fühlt sich wie eine Versagerin. Ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob in einem Sternerestaurant an. Dort entdeckt sie ihre Begeisterung für das Konditorhandwerk und auch für Alexis, den jüngsten Sohn des Restaurantchefs. Doch Alexis spricht nicht. Beide haben eine schwere Vergangenheit, die alles zwischen ihnen zerstören könnte, doch die Anziehungskraft zwischen den beiden ist unübersehbar. Meine Meinung: Der Schreibstil der Geschichte war sehr schön. Man konnte das Buch sehr gut lesen und ist tief in die Geschichte eingetaucht. Die beiden Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. In der Geschichte werden sehr schwierige Themen behandelt, bei denen es empfehlenswert ist, zuerst die Triggerwarnung zu lesen. Fazit: Ein tolles Buch, dem ich 4 von 5 Sternen gebe.

Alexis und Echo sind nicht perfekt. Aber ihre Geschichte ist es.

Von: Lesefruechte Datum: 06. November 2022

Bereits in Band 1 der Hungry Hearts Reihe haben wir Echo und Alexis kennenlernen dürfen und erhalten nun ihre Perspektive und ihre Geschichte. Echo mit ihrer fehlenden Sensibilität und Taktgefühl, ihrer Wut und ihrer Sucht. Alexis der sich fühlt, als würde er stets im Schatten seines Bruder stehen, glaubt, seine Gefühle seien angesichts der Probleme anderer nicht valide und der wütend ist. Wütend wie Echo. Niemand scheint ihn zu verstehen mit seinem selektiven Mutismus, der es ihm verwehrt mit seiner Familie oder Kolleg*innen zu sprechen. Dann taucht Echo auf, die so schonungslos mit ihren Worten ist, dass er sich endlich öffnen kann. Und aus Sex und Ablenkung entsteht eine neue Abhängigkeit. Ich bin immer sehr skeptisch, wenn ich in Rezensionen nur positives über ein Buch lese und keine Kritikpunkte. Doch bei diesem Buch bin ich ebenfalls kurz davor, eine Lobeshymne zu schreiben und von einem Jahreshighlight zu sprechen. Der Schreibstil der Autorin konnte mich wie schon in Band 1 überzeugen. Er geht nah, trifft mitten ins Herz, macht die Gefühle der Protas unglaublich greifbar, sodass ich zu jedem Zeitpunkt ihr Handeln authentisch und nachvollziehbar fand. Die Geschichte ist ehrlich, Traumata und Sucht werden nicht beschönigt, jedes Gefühl, so schmerzhaft es sein mag, wird offengelegt und wenn eins groß geschrieben wird, dann ist es Consent und das Sprechen über (sexuelle) Bedürfnisse. Es wird über Geschlechtskrankheiten gesprochen, Normschönheit, Pretty Privilege, Liebe zu Menschen, die einem nicht das geben können, was man braucht, gute und schlechte Abhängigkeiten und es findet vorallem Selbstreflektion statt. Und ja, das fällt Echo und Alexis oft schwer, aber dennoch erkennen sie Probleme und ziehen daraus Konsequenzen. Ich will mehr solcher Geschichten. Geschichten in denen sich die Charaktere nicht gegenseitig heilen, sondern erst ihren eigenen Weg gehen müssen, bevor sie gemeinsam wachsen können. Geschichten mit unperfekten, authentischen Charaktere dazu lernen und vielleicht einen Schritt zurück machen müssen, bevor sie den richtigen Weg einschlagen können. Trotz meiner Begeisterung für dieses Buch, habe ich zwei Kritikpunkte: das Eine ist die wiederholte Verwendung ableistischer Begriffe, das Andere ist die Atmosphäre der Kleinstadt, die mich im Gegensatz zu den Charakteren nicht vollständig erreichen konnte. The way you crumble ist kein Wohlfühlbuch. Es ist schmerzhaft, ehrlich, streut Salz in Wunden, lässt einen hinterfragen und reißt einen in die bittere Realität von Abhängigkeiten und Trauma. Alexis und Echo sind nicht perfekt. Aber ihre Geschichte ist es.

Ein Buch voller Emotionen

Von: Steffi von reality.escape247 Datum: 05. November 2022

Hey meine Lieben, Ich habe Bd. 1 bisher nicht gelesen, durch dieses Buch aber definitiv Lust drauf bekommen. Dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Ich habe mir aufgrund vom Klappentext irgendwie was ganz anderes vorgestellt. Aufgrund vom Cover und vom Klappentext habe ich mir den Grund dafür, dass Alexis nicht spricht ganz anders ausgemalt. In dieser Story haben die Protagonisten wirklich viel durchgemacht und man merkt, dass sie wirklich jede Sekunde mit sich zu kämpfen haben. Hier sollte definitiv die TRIGGERWARNUNG beachtet werden! Diese ist in diesem Buch sehr wichtig! Echo hat mich als Protagonistin sehr überrascht, da sie einfach vom Typ her wirkliche Ecken und Kanten hat. Sie ist nicht das schüchterne Mädchen… Ihre Vergangenheit ist ihr täglicher Begleiter. Ich hatte mit solchen Problemen wie sie sie hat nicht zu kämpfen, dennoch konnte ich mich super in sie einfühlen. Sie war so realistisch und echt für mich. Alexis war für mich eine andere Baustelle. Mit ihm habe ich mich etwas schwergetan und konnte mich leider nicht so in ihn einfühlen. Auch er hat natürlich sein Päckchen zu tragen. Der Schreibstil im Buch ist super. Leider wurde es irgendwann ziemlich langatmig. Man braucht für das Buch definitiv Nerven, da hier nicht alles soo positiv ist. Es ist einfach echt… Das Ende war für mich auch toll, da es einfach mal was anderes war…Hier endet die Geschichte von Echo und Alexis nicht…meine Meinung ist: Hier beginnt Sie♥️ LG Steffi

brutale ehrlichkeit und einfühlsamkeit

Von: herzensduo Datum: 03. November 2022

Vielleicht geht es nicht nur beim Backen oder Kochen darum, den Prozess genau wie das Ergebnis zu zelebrieren. Vielleicht ist das der Grund, aus dem wir hier sind. Vielleicht machen wir hundertmal den gleichen Fehler, aber beim hundertsten Mal lernen wir dazu."- Echo Schreibstil wie auch in teil eins mochten wir es sehr, wie sensibel und bedacht nena tramuntani mit ihren worten umgeht✨ wir lieben die balance zwischen brutaler ehrlichkeit und einfühlsamen, treffenden aussagen- die ganze bandbreite an gefühlen! • die geschichte, das schicksal von echo und alexis ist schonungslos ehrlich, manchmal regelrecht erschreckend. für den ein oder anderen vielleicht ZU ehrlich, für uns genau richtig🔮 • Fazit berauschend. emotional. ehrlich. wir konnten nicht mehr aufhören zu lesen! the way i crumble- für uns der perfekte abschluss der reihe📚

Spannend, krasse Thematiken gut in der Story verarbeitet

Von: aboutlovestoriesandfairytales Datum: 02. November 2022

4,5/5 Sternen INHALT Echo hat ihren dritten Drogenentzug hinter sich. Um im Leben wieder Fuß zu fassen, bekommt sie in einem Restaurant die Chance auf einen Job. Im Patisseriebereich trifft sie auf Alexis, der nach einem traumatischen Erlebnis mit kaum jemanden reden kann. Doch irgendwie kommen die beiden sich trotzdem näher. Doch ziehen die beiden sich gegenseitig noch mehr runter oder können sie sich gegenseitig retten? MEINUNG „The Way You Crumble" ist der zweite Teil der Hungry-Hearts-Reihe. Das Cover fügt sich auch perfekt in die Reihe ein. Wie schon beim ersten Teil, hat mir auch hier der Schreibstil gut gefallen. Trotzdem brauchte ich etwas um in das Buch rein zu kommen, bevor es mich dann wirklich gefesselt hat. In dem Buch werden wirklich krasse Thematiken angesprochen. Zum einen Echos Drogensucht, ihr Risiko immer wieder dort rein zu rutschen und wie ihre Umgebung damit umgeht. Zum anderen Alxis starken familiären Probleme (u.a. Alkoholsucht) und seine traumatischen Erfahrungen. Die Triggerwarnung ist hier daher wirklich wichtig. Insgesamt fand ich es aber sehr gut wie mit den verschiedenen Thematiken umgegangen wurde. Ich persönlich hab sogar noch etwas dazu lernen können, was Verhalten und Umgang mit Suchtkranken angeht. Echo und Alexis sind dementsprechend auch zwei wirklich krasse Protagonisten. Mir viel es teilweise etwas schwer mich in die Protagonisten einzufühlen, doch trotzdem empfand ich die Handlungen alle als wirklich realistisch. Es war spannend zu sehen, wie Echo und Alexis miteinander umgehen. Wie immer wieder Zweifel aufkommen und ihre Probleme sie einholen. Aber wie sie gleichzeitig auch füreinander zu einem Anker werden. Es war auch schön, dass die Protagonisten aus Band 1 eine wichtige Rolle gespielt haben. Eine wirklich starke Geschichte. Ich bin sehr gespannt auf Teil drei der Reihe.

Darf ich dich behalten ?

Von: Jasmin Datum: 31. October 2022

"Kann ich jetzt bitte mein Herz zurück haben?" von Sophia Money-Coutts war im vergangenen Jahr die Buchüberraschung für mich. Daher habe ich mich wahnsinnig gefreut, als ich gesehen habe, dass mit "Darf ich dich jetzt behalten?" ein neues Buch der Autorin erschienen ist. Dabei handelt es sich um einen Stand-alone-Roman, was man heutzutage im Bereich der Liebesromanen eher selten findet. Das Cover ist mir auf Anhieb ins Auge gestochen! Es ist schrill und farbenfroh - ich lieb's. Außerdem passt das bunte Cover super zur Atmosphäre des Buches. Um was geht es? Nachdem die 31-jährige Lilian - genannt Lil - von ihrem langjährigen Lebensgefährten sitzen gelassen wird, fällt sie in ein tiefes Loch. Über eine Dating-App lernt sie den gutaussehenden Max kennen, mit dem sie nach einem Date die Nacht verbringt. Als Max sich wenige Wochen später immer noch nicht wieder bei Lil gemeldet hat und sie zu allem Überfluss auch noch herausfindet, dass sie schwanger ist, ist das Chaos perfekt ... Ich bin so begeistern von den Figuren, welche die Autorin in diesem Buch geschaffen hat! Sie sind allesamt chaotisch, ein wenig drüber, aber alles in allem authentisch und real. Im Mittelpunkt steht Lil, eine ganz normale Frau Anfang 30. Sie hat Komplexe und vielleicht nicht perfekte Modellmaße - eben eine Frau mitten aus dem Leben. Lil redet und denkt so, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, was ich einfach nur erfrischend und unterhaltsam gefunden habe. Sie schafft es außerdem immer wieder, in Fettnäpfchen zu treten. Trotz allem ist sie ein warmherziger und liebenswerter Charakter, der mir sehr schnell ans Herz gewachsen ist. Mit Max lernt man einen Mann kennen, der es einem wirklich nicht einfach macht. Zu Beginn war er mir sympathisch, dann wieder nicht und schließlich dann doch wieder. Man könnte meinen, dass er einfach nur ein verwöhnter Kerl adeliger Abstammung ist. Er entpuppt sich im Verlauf der Geschichte als absoluter Good Guy, den man einfach gern haben muss. Auch die anderen Figuren waren ausnahmslos wundervoll und einzigartig! Man merkt, wieviel Herzblut die Autorin in jede einzelne Person hat fließen lassen. Sophia Money-Coutts Schreibstil konnte von dem ersten bis zum letzten Satz begeistern und mitreißen! das Buch ist locker, leicht und vor allem wahnsinnig humorvoll geschrieben. Nicht selten musste ich während des Lesens schmunzeln. So urkomisch und manchmal auch etwas überspitzt und unglaubhaft die Geschichte teilweise wirken mag, so unterhaltsam ist sie auch. Ich wünsche mir wirklich mehr Bücher wie dieses, die auch mal die unangenehmen Seiten des Lebens aufzeigen und nicht immer nur die geschönte Version. Die Figuren sind alles andere als perfekt (z.B. entsprechen sie - außer Max - nicht dem gängigen Schönheitsideal, welches man in Liebesromanen nur allzu häufig auffindet), was wirklich erfrischend war. "Darf ich dich jetzt behalten?" von Sophia Money-Coutts ist ein absolutes gute-Laune-Buch, welches die Sorgen des Alltags in den Hintergrund rücken lässt!

Rezi✨ The Way You Crumble🧁

Von: mylittlecrazybookworld Datum: 30. October 2022

Da ich schon der Erste Band eine Überraschung war und für mich absolut neu im New Adult Bereich, musste ich auch bei dem zweiten Teil zuschlagen!✌️ Auch bei diesem Teil wirft uns die Autorin wieder schwere Themen um die Ohren!🙈 und dazu gehört auch erstmal Mut sich an sowas heranzutrauen!📚 Echo ist ein frecher, ehrlicher, direkter und impulsiver Charakter. Sie ist stark traumatisiert und kämpft sich so durch ihr Leben! 🤍 Alexis ist attraktiv, ziemlich gut in seinen Job und emotional einfach nur fertig. Interessant ist, dass Alexis nicht redet, ich habe mich schon gefragt, wie die non verbale Kommunikation zwischen Echo und Alexis laufen wird, aber mit Echo spricht er! Da hatte ich zunächst tatsächlich etwas anderes erwartet!🙈 Beide Charaktere sind einfach abgefu**t und das spürt man durch! Ich habe ebenfalls Verschiedene Emotionen durchlaufen, wie Verständnis, Mitleid, aber auch Wut und Kopfschütteln. Aber all diese Gefühle passen einfach zu Alexis und Echo 📚☺️ Das Buch enthält einige spicy Szenen 🔥 Die beiden werden schnell ,,abhängig” voneinander und kommen sich rasant näher🙈 aber auch hier passt es zu den beiden irgendwie! 😬 Eine Stelle fand ich etwas weird, ich sag nur Menstruationstasse. Ich weiß was die Autorin damit bezwecken wollte, aber das hätte sie etwas geschickter lösen können! Alles an allem fällt es mir schwer das Buch zu bewerten! Ich finde beeindruckend so ein Buch mit solchen Themen zu schreiben! 🙌 Der erste Teil war für mich allerdings ein kleinen Ticken stärker. Dieses Buch war mir an einigen Stellen etwas zu lang, vor allem zum Ende hin wurde es mir zu viel und zu lang 😬 Die Charaktere mochte ich sehr gerne, besonders Echo mit ihrer direkten Art 😍 Macht euch ein Bild von dem Buch! Es ist auf seine Weise besonders 🤍📚

Intensiv und voller Gefühle

Von: neles.bookdiary Datum: 28. October 2022

Ehrlich gesagt fällt es mir sehr schwer dieses Buch zu rezensieren… aber fangen wir mal mit dem einfachen Part an. Das Setting ist wieder die Kleinstadt und das Sternerestaurant Prisma. Besonders das Setting an der Küste und in der Patisserie mochte ich hier sehr gerne! Obwohl Alexis am Anfang mit niemanden redet, hat mir direkt die Verbindung zwischen ihm und Echo gefallen. Der Umgang miteinander ist von der ersten Sekunde an so ehrlich, dass es teilweise schon schwer zu lesen war. Generell ging deren Beziehung am Anfang in eine Richtung, die ich so nicht erwartet habe😂 Hat mir aber trotzdem sehr gut gefallen! Außerdem fand ich es sehr gut, dass der Fokus in diesem Buch nicht nur auf die Romance zwischen den beiden lag, sondern viel mehr auf die Entwicklung der einzelnen Charaktere. Wie beide Beziehungen zu verschiedenen Leuten aufbauen oder wieder „gerade biegen“. Und während beide sich wirklich extrem stark positiv entwickelt haben, haben sie diese starke Verbindung untereinander aufgebaut. Trotzdem kann ich nicht ganz in Worte fassen, wie mir das Buch gefallen hat… Es war düster, unromantisch und so viel wurde für mich einfach falsch gelöst. Mir ist bewusst, dass das alles vollkommen beabsichtigt war und alles andere hätte auch nicht zu den Charakteren gepasst. Für mich war es einfach too much… Jetzt noch ein inhaltlicher Aspekt, der mich gestört hat. Ich kenne mich nicht mit Themen wie Drogensucht oder Selektiver Mutismus aus, hatte hier aber leider an einigen Stellen das Gefühl, dass diese Themen teilweise fragwürdig dargestellt wurden. So hatte ich beim lesen das Gefühl, dass einfach nur eine möglichst schnelle Lösung für das Problem her muss, ob das ganze auch so realistisch ist, ist dabei egal. Vielleicht liege ich auch vollkommen falsch, aber das war beim lesen leider mein Eindruck…

Jahreshighlight

Von: Sara_bib.li.o.phile_ Datum: 27. October 2022

🤍𝕋𝕙𝕖 𝕨𝕒𝕪 𝕪𝕠𝕦 𝕔𝕣𝕦𝕞𝕓𝕝𝕖🤍 Werbung Rezensionsexemplar 🆉🆄🆁 🅶🅴🆂🅲🅷🅸🅲🅷🆃🅴 Echo ist wütend. Wütend auf ihren Vater, den sie nie kennenlernen durfte, auf ihre Mutter, die sich das Leben nahm – aber am meisten auf sich selbst, weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Nur ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, als sie Gefallen am Konditorhandwerk findet – und an ihrem Kollegen: Alexis ist der jüngste Sohn der Restaurantbesitzer und ein sanftmütiger Zuhörer. Er versucht nicht, Echo gute Ratschläge zu geben, doch das hat einen ernsten Grund: Alexis spricht nicht. Offenbar braucht er Hilfe, aber wie soll jemand wie sie ihm schon helfen? Während sie Seite an Seite feine Desserts kreieren, lässt Alexis‘ Nähe Echos Nervenenden vibrieren. In ihr keimt immer mehr Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf – wäre da nur nicht ihre Vergangenheit, die alles zerstören könnte … 🅼🅴🅸🅽🅴 🅼🅴🅸🅽🆄🅽🅶 Da mir Band 1 schon sehr gut gefallen hat hab ich mich sehr auf die Geschichte von Echo und Alexis gefreut. Beide kennt man schon aus dem ersten Band und man weiß auch schon ein bisschen was von ihrer Vergangenheit daher dachte ich mir schon das diese Geschichte tiefgründig werden wird. Aber das mich diese Geschichte so sehr begeistern wird, damit hab ich nicht gerechnet. Echo und Alexis sind zwei sehr spezielle Charaktere, beide haben ein großes Paket aus der Vergangenheit das sie mit sich tragen. Beide gehen aber anderst damit um Ich fand beide Schicksale sehr berührend. Diese Geschichte war einfach so ehrlich und echt. Jede Seite war voller gefühle und Emotionen. Die Autorin hat die Thematik so gut umgesetzt, und durch den abwechselnd Sichtwechsel könnte man sich in beide Schicksale sehr gut hineinversetzen. Für mich war diese Geschichte einfach perfekt, deswegen wurde sie auch zu einem absoluten Jahreshighlight. 🅱🅴🆆🅴🆁🆃🆄🅽🅶 ⭐⭐⭐⭐⭐ Jahreshighlight

Berührende, mitreißende und einzigartige Geschichte!

Von: Paula Datum: 27. October 2022

Echos & Alexis Geschichte ist berührend, und sie geht einem unter die Haut. Schon seit The way I break, dem ersten Band der Reihe, war ich gespannt auf deren Geschichte, einfach weil sie meiner Meinung nach die Charaktere in der Reihe sind, die am meisten herausstechen aus der Masse. Wer Band 1 gelesen hat, dem ging es mit Sicherheit genauso. Anfangs fand ich die Entwicklung der Handlung etwas befremdlich, einfach weil ich eine andere Herangehensweise an die Thematik erwartet hätte. Meine Skepsis war allerdings nur von kurzer Dauer, denn die Autorin hat nicht nur die Gedankengänge, sondern auch die Emotionen der Protagonisten sehr gut aufs Papier bringen können, sodass ich sie als Leser der Geschichte immer nachvollziehen konnte. Echos und Alexis Geschichte geht nicht nur unter die Haut, sondern ist auch fesselnd, berührend und süchtig machend. Eine Empfehlung meinerseits, weil im Buch ganz wichtige Themen behandelt werden! Ich rate euch aber auch, vorher die Triggerwarnung zu lesen, denn das Buch hat es wirklich in sich.

Nena Tramountani hat die Gabe jede Emotion ausdrucksstark in Worten zu bannen!

Von: Wortklecks Datum: 26. October 2022

Nena Tramountani hat diese Wut, die sie in Echo und Alexis legt, einfach grandios transportiert. Es war als würde alles ungefiltert und rau zu mir durchdringen, ohne vorher abgemildert zu werden. Niemand sollte solche wichtigen Themen vorher durchspülen und weichkochen, damit sie besser zu ertragen sind. Niemand kann einen rosigen Filter über die schmerzvolle Wahrheit legen. Echo ist verschlossen, voller Selbsthass und versteckt sich hinter Ironie, Sarkasmus und unsensiblen Aussagen. Sie ist sich so wenig wert, dass sie allen Menschen von vornherein die Möglichkeit nimmt, ihr eine Chance zu geben. Das tat gleichzeitig weh, hat mich berührt und ebenfalls wütend gemacht. Alexis dagegen war schwieriger zu entschlüsseln. Im Gegensatz zu Echo sprudeln seine Gedanken nicht ungefiltert aus ihm heraus. Im Gegenteil, seine ganzen Gefühle sind so tief in ihm verschlossen, dass sie ihn regelrecht blockieren. In ihm toben Emotionen, Abscheu und Hilflosigkeit miteinander und liefern sich einen erbitterten Kampf. Mein Innerstes ist zerrissen. Ich konnte und wollte es nicht aufhalten. Mit jeder Seite mehr zerfiel meine Beherrschung und machte den unaufhörlichen Tränen Platz. Mit jedem Satz, jeder Erkenntnis, jeder Geste wurden meine Gefühle durcheinander geschüttelt. Die Geschichte ist einfach so verdammt einfühlsam, intensiv, echt und wertvoll. Von Anfang bis Ende. Fazit: Mir fehlen die Worte und gleichzeitig sprudelt alles aus mir heraus. Nena Tramountani hat mich mit »The Way You Crumble« verdammt noch mal umgehauen. Eine Geschichte über Ausweglosigkeit, Selbsthass und neue Chancen, die mir in der Umsetzung schlichtweg das Herz zerrissen hat.

Gelungene Fortsetzung

Von: Blumiges Bücherparadies Datum: 26. October 2022

Die Figur Alexis fand ich schon in dem ersten Band total interessant, weil ich mich gefragt hatte, warum er denn nicht mit anderen Menschen spricht und ob er von Geburt an stumm ist. Man spürt relativ schnell den Kontrast zwischen Echo und Alexis, denn Echo redet sehr viel und auch direkt, während Alexis vor sich hin schweigt und man nicht so ganz weiß, was er denkt. Zudem habe ich mich schon immer für's Backen interessiert, weshalb ich mich umso mehr gefreut hatte, dass er in der Patisserie arbeitet und ich habe mich wirklich sehr auf seine Backkünste gefreut. Die Desserts, die die beiden zusammen kreieren, klangen wirklich himmlisch und man möchte nur zu gerne probieren. Zu der Geschichte selbst. Man erfährt mehr über Alexis Familie, was im ersten Band mit seinem Vater schon angesprochen wurde. Auch über Echos Entzüge wurde gesprochen und Selbsthilfegruppen. Die Art und Weise wie Nena Tramountani die Päckchen der Charaktere anspricht, ist wirklich toll, denn man bekommt Einblicke und Eindrücke, was die beiden bewegt und warum sie zu der jetzigen Person geworden sind. Daher habe ich dieses Buch und auch die Botschaften in dem Buch wirklich sehr geliebt. Über den dritte Bruder aus dem Prisma - Nicolas - bekommt man durch die Nachrichten zwischen ihm und Alexis auch einen Mini-Einblick und ich bin schon sehr gespannt auf seine und Darcys Geschichte.

Ich liebe es.

Von: Monisbooks Datum: 24. October 2022

✨ REZENSION - The Way you Crumble ✨ Hier ist der 2. Teil der Hungry Heart's Reihe und ich liebe ihn.🥰 Band 1 hatte ich mit 5 Sternen bewertet und man hat da ja auch schon die Charaktere kennengelernt, um die es hier geht und ich war wirklich so so so gespannt auf Echo und Alexis! In Band 1 fand ich beide schon sehr interessant und konnte es kaum erwarten den 2. Teil zu lesen.🤭 Ich wurde natürlich nicht enttäuscht. Ich hatte kurz die Sorge das es mir nicht gefallen wird, weil ich ein paar negative Rezensionen dazu schon gelesen habe... aber zum Glück nicht, mir gefiel es echt gut!🙈 Echo und Alexis haben beide Probleme und dementsprechend handelt es sich hier um sehr ernste Themen (Sucht, Drogen, Gewalt, Missbrauch etc.). Ich fand sie wurden gut beschrieben und ich mochte es wie es umgesetzt wurde. Es war aber definitiv keine leichte Lektüre! Ich fand beide so sympathisch und sie sind mir sehr ans Herz gewachsen.😊 Ich weiß gerade nicht wer die Protagonisten von Band 3 sind aber ich habe eventuell eine Ahnung das es der größte Bruder von den dreien sein könnte und darauf würde ich mich auch sehr freuen, denn am Ende wird sowas schon angedeutet.🤭 Das Ende und wie sich die Geschichte entwickelt hat fand ich echt super. Ich bin rundum zufrieden und glücklich mit diesem Buch!🥰 Der Schreibstil war wie im Band 1 flüssig und ich bin nur so durch den Seiten geflogen! Das Cover mag ich auch wieder sehr!☺️ Ich freue mich in Band 3 wieder in die Geschichte und in die Welt einzutauchen!😍 Diese Reihe kann ich definitiv sehr empfehlen, aber Lest euch unbedingt die Trigger - Punkte durch!🥰💕 5/5⭐

teilweise sehr unrealistisch

Von: Our.fantastic.book.world Datum: 24. October 2022

✨Rezension✨ [Werbung, Rezensionsexemplar] Ich war von Band eins der Reihe so begeistert und völlig hin und weg, sodass ich mit sehr hohen Erwartungen an „The Way you Crumble“ rangegangen bin. Leider würden meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Der Schreibstil und das Setting waren auch diesmal wieder der absolute Hammer. Das Buch lässt sich wieder super schnell lesen und auch die Länge der Kapitel war angenehm. In Band 1 waren Alexis und Echo Nebencharaktere die ich sehr gemocht habe und deswegen auch extrem gespannt auf ihre Geschichte war. ~ ab hier könnten leichte Spoiler enthalten sein ~ Mit Echo bin ich als Protagonistin nicht ganz warm geworden. Ich konnte ihre Handlungen und Gedanken oft nicht nachvollziehen. Außerdem finde ich den Zeitraum ihres Entzuges schon sehr unrealistisch, aber ich hatte bis jetzt auch noch nicht wirklich Berührungspunkte mit dieser Thematik. Ich kam auch mit ihrer Art nicht klar. Viele ihrer Aussagen fand ich unpassend. Außerdem verhielt sie sich für ihre 21 Jahre teilweise schon sehr pubertär. Bei Alexis hat es mich überrascht, dass er eigentlich mit niemanden redet und bei Echo plaudert er einfach darauf los als wäre nichts gewesen und er habe keine psychischen Probleme, die dieAuslöser für seinen selektiven Mutismus sind. Mir hat hier einfach das Vertrauen zwischen den beiden gefehlt. Und ich hätte es viel authentischer gefunden, wenn er mit ihr erst war werden hätte müssen und langsam immer mehr mit ihr zu reden beginnt. Auch der Grund für seine Stummheit hat mich jetzt nicht unbedingt mitgenommen. Mir hat auch die Anziehung zwischen den beiden sehr gefehlt. Es wirkte auf mich eher als würde der Sex zwischen den beiden eher als Mittel zum Zweck fungieren. Echo hat einfach ihre Sucht auf Drogen mit Sex verdrängt und Alexis eben seine Probleme damit kompensiert. Das Buch hatte sehr viel schweren Inhalt. Meiner Meinung nach sogar ein bisschen zu viel von allem. Weniger wäre besser gewesen und manche interessanten Storys hätten dadurch mehr Raum bekommen. Der Schluss hat einiges wieder gut gemacht, obwohl das Buch doch sehr offen endet. Ich hoffe wir können dann im dritten Buch ein bisschen in Erfahrung bringen wie es mit den beiden weiter geht. Fazit: The Way I Crumble war eine Fortsetzung mit einigen Schwächen und unrealistischen Geschehnissen, welche mich leider nicht so ganz überzeugen konnte. 3/5 ⭐️

Liebesgeschichte mit schwieriger Thematik

Von: bonnies_worldofbooks Datum: 23. October 2022

• Werbung / Rezensionsexemplar • Nach dem ersten Buch der Reihe war ich unglaublich gespannt, wie es vor allem mit Alexis weiter geht und was hinter seinem Sprachproblem steckt. Das Echo als Hauptprotagonistin dazu kam, fand ich mega, denn für mich sind es beides sehr interessante Charaktere. Obwohl Echo durch ihre mürrische, schroffe und selbstbewusste Art eine schwierige Protagonistin ist, hat sie das auch einzigartig und interessant gemacht. Ich musste einige Male sogar über ihre Verhaltensweisen und Aussagen schmunzeln. Irgendwie war sie mal erfrischend anders, als man es sonst von weiblichen Protagonistinnen gewohnt ist. Also mochte ich gerade ihre nicht perfekte und besondere Art sehr gerne. Alexis mochte ich schon im ersten Buch gerne und finde seinen Charakter total interessant, sowie geheimnisvoll. Mit einigen seiner Entscheidungen bin ich nicht ganz klar gekommen, aber ich mochte ihn trotzdem sehr gerne. Ich habe mit ihm mitgefühlt und gehofft, dass er gegen seine Probleme und vergangenen Erlebnisse ankämpft. Die beschriebenen Probleme der Charaktere und angesprochenen Thematiken waren zwar hart, aber für mich realistisch dargestellt und insgesamt gut umgesetzt. Auch der Schreibstil war wieder sehr angenehm und man ist schnell durch die Seiten gekommen. Ein bisschen überfordert hat mich teilweise nur die Beziehungsentwicklung der beiden Hauptprotagonisten. Die Schnelligkeit innerhalb der Beziehungsentwicklung hat diesmal nicht ganz meinen Geschmack getroffen und ich fand einige Situationen auch etwas merkwürdig. Aber insgesamt wieder eine tolle Geschichte mit schwierigen Thematiken. Ich kann euch auch dieses Buch wieder empfehlen und freue mich schon darauf, für den dritten Band wieder nach Goldbridge zurückzukehren. ⭐️⭐️⭐️⭐️ Sterne

The Way You Crumble

Von: yvi.b00k.l0ve Datum: 23. October 2022

Wow, nach dem mir Band 1 ja nur so semi gefallen hat, konnte mich Band zwei einfach nur packen und mit reißen. Echo's und Alexis Geschichte hat mich gefesselt. Ich war schockiert, ich habe mit gefühlt, ich war überrascht, ich war erfreut, ich war einfach nur gerührt. Beide Charaktere gingen unter die Haut. Ich will auch gar nicht viel zum Inhalt sagen, außer lest euch die Triggerwarnungen durch! Nena Tramountani spricht hier sehr sensible Themen an. Der Schreibstil der Autorin war wie auch im ersten Band, sehr leicht und angenehm zu lesen auch, die Kapitellängen waren optimal. Fazit: Highlight!

The way you crumble

Von: Evilangelreads Datum: 23. October 2022

Echo nimmt nur ihrem Großvater zuliebe den Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma an und findet überraschender Weise Gefallen am Konditorhandwerk und an ihren Kollegen- Alexis, den jüngsten Sohn ihrer Chefin. Während beide Seite an Seite feine Desserts kreieren, kommen beide sich näher. Jedoch kann Echos Vergangenheit alles zerstören, denn scheinbar braucht nicht nur Alexis Hilfe, weil er nicht mehr spricht, sondern auch Echo selber, um auf eine glückliche Zukunft hoffen zu können. -geringe Spoiler möglich- Dieser Band ist der zweite Band der Hungry-Hearts-Reihe. Aber auch ohne den ersten Band zu kennen, kann dieser Band gelesen werden. Während wir Echo im ersten Band nur als Nebencharakter kennenlernen, tritt sie im zweiten Band in Vordergrund und erzählt ihre Geschichte. Ich muss schon sagen, dass sich für mich am Anfang unglaublich unverständlich war. Ich konnte mich selber nicht Echo hineinversetzen. Gegen der Mitte der Geschichte hat sich das aber geändert. Während Echo immer wieder versucht mit der Vergangenheit abzuschließe und über sich hinaus zu wachsen, gibt sie ihre wahren Gefühle an den Leser weiter. Alexis ist ein weitere Charakter, der auch schon im ersten Band aufgetreten ist. Im ersten Band wirkte er für mich aber wie ein anderer Mensch als im zweiten Band. Es könnte aber auch daran liegen, weil nur sein Auftreten für andere Charaktere dargelegt wurde. Beide Charaktere sind im Zusammenspiel einfach perfekt für einander. Sie haben am Anfang wohl so einige Probleme, die sich aber gegen Ende der Geschiche wieder legen. Wer aber denkt, dass es sich hier um eine typische Liebesgeschichte handelt, liegt hier vollkommen falsch. Wie auch schon im ersten Band werden ernste Themen angesprochen und tiefgründige Gespräche über das Leben, den Sinn oder Fehler gehalten. Die Beziehung der Charaktere zueinander ist alles andere als perfekt und auch die Probleme der Charaktere verschwinden nicht einfach, sondern begleiten sie über die gesamte Geschichte. Am Ende der Geschichte wird eine Andeutung gemacht, um wen der nächste Band handeln wird und somit steigert sich auch direkt im zweiten Band die Vorfreude auf den nächsten und damit letzten Band dieser Reihe. Von mir bekommt dieser Band 4 / 5 Sterne Dieser Band bietet eine Liebe zwischen Charakteren, die die Hoffnung auf ein glückliches Leben aufgegeben haben, und starke, liebenswerte Charaktere, die trotz große Probleme, wie ein Trauma oder eine Sucht, versuchen über sich hinaus zu wachsen

Eine Herzensempfehlung

Von: SofiX Datum: 23. October 2022

nhalt: Wer ist wohl mehr abgefu*kt: Echo oder Alexis? Echo hat ihren dritten Entzug hinter sich und ihr erster Weg ist in den Club, um sich neue Drogen zu besorgen. Alexis ist selektiver Mutist und kompensiert seine Ängste mit S€x (sry für die dumme schreiben weise). Kann denn sowas wirklich gut gehen? Meinung: Ja, kann es! Nena Tramoutani zeigt mal wieder, dass es auch anders geht. Das gute NA Bücher nicht vollgestopft mit Klischees und Vorhersehbarkeit sein müssen. Auch wenn das Lesen für mich ein auf und ab war - Ich habe mich noch nie in einem Protagonisten so wieder erkannt wie in Alexis - hätte ich mir für die beiden keine bessere Geschichte wünschen können. Ich war anfangs sehr skeptisch, weil Echo ihre Sucht durch eine neue ersetzte und Alexis zu altbekannten verdrängungsmethoden griff, ob sie je ihre eigenen Probleme in den Fokus stellen. Aber ja, sie tun es. Ein zweiter Mensch löst nun mal nicht deine Probleme und Liebe kann nicht alles ändern und lasst uns ehrlich sein: das passt alles nicht in einen 400 Seiten Roman. Deswegen haben mir die kleinen Szenen mit den Protagonist*innen aus Band 1 um so mehr gefallen. Sie entwickeln sich immer noch weiter, arbeiten an ihren Problem und zeigen, dass es sich um einen Prozess handelt, der nicht am Ende eines Buches abgeschlossen ist. Dafür liebe ich das Buch!

Bewegender Roman

Von: Addicted2Books Ela Datum: 23. October 2022

Der Schreibstil von Nena Tramountani hat es mir sehr angetan, denn sie schafft es diesen den Schmerz der Protagonisten während der ganzen Zeit beim Lesen für mich aufrecht zu erhalten. Sie schreibt ungeschönt, so dass sich alles sehr realistisch anfühlt und ich tief in die Geschichte eintauchen konnte. Echo und Alexis sind von der Autorin mit vielen Facetten ausgestattet worden. So vielschichtig, dass ich mich in ihnen verlieren konnte. Es ist alles glaubwürdig erzählt und man fragt sich immer mehr, was diese „Menschen“ zu retten vermag. Denn beide sind im Strudel ihrer Welten gefangen und ich hatte das Gefühl, dass sie nur miteinander aus diesem Strudel ausbrechen können. Es war das Gefühl, dass nur sie sich retten können, indem sie einander finden. Denn die Gefühle sind immens stark bei ihnen und im Laufe der Geschichte wurde es für mich klar, dass sie zusammengehören so unterschiedlich beide Charaktere auch sind. Wenn ich sage, dass das Buch mir viel abverlangt hat, ist es wirklich positiv gemeint. Denn eine Suchtproblematik in einer Geschichte so darzustellen, dass möglichst viele Aspekte berücksichtigt werden, stelle ich mir nicht so einfach vor. Nena Tramountani gelingt dies aber sehr emphatisch und mit einer Intensität, dass mir mehrmals mein Herz zersprungen ist. Es ist ein Roman, der mir sehr zu Herzen gegangen ist und der mich tief bewegt hat. Ich liebe dieses Cover, das zwar schlicht aber so unheimlich schön ist. Fazit The Way You Crumble ist ein wunderschöner Roman, der mir ein wenig das Herz gebrochen hat. Vor allem durch seine Intensität, hat mich das Buch einfach umgehauen. Es ist kaum zu glauben, wie fassungslos mich ein Buch ab dem ersten Satz machen kann. Nena Tramountani hat es aber mit diesem Buch auf jeden Fall geschafft. Allerdings würde ich mir von der Autorin mein Herz immer wieder brechen lassen. Unglaublich mit wie viel Gefühl sie schreibt, diese Emotionen schwappten wie Wellen über mich hinweg. Deswegen gibt es eine Leseempfehlung von mir.

Alexis & Echo✨

Von: Henriette K. Datum: 22. October 2022

•The Way You Crumble von Nena Tramountani• Alexis‘ und Echos Geschichte war ein unglaubliches Erlebnis für mich. Denn es war schön, schmerzhaft und hilfreich zugleich, Echo und Alexis nach allem, was man in Band 1 über sie erfahren und mitbekommen hat, endlich kennen- und verstehen zu lernen. Ich wollte gar nicht mehr weg!🤍 Natürlich bin ich absolut verliebt in die Gestaltung des Covers. Es ist auffallend und schlicht zugleich und die Gestaltung ist wirklich toll. Meine Aufmerksamkeit hatte sofort. Auch den Schreibstil von Nena Tramountani mochte ich wieder sehr. Denn jedes einzelne Wort war so intensiv, emotional und greifbar. Manchmal war es tatsächlich ein bisschen sehr umgangssprachlich und 1 zu 1 aus dem Alltagssprachgebrauch übernommen, aber hu Echo hat das sehr gepasst. Echo war für mich schon in Band 1 ein unglaublich interessanter Charakter. Ihre Scheiß-egal-Einstellung und lockere, lässige Art hatte mich irgendwie sofort und war mir direkt super sympathisch. Außerdem ist Echo in meinen Augen ein unglaublich starker und kämpferischer Charakter. Sie hat wirklich viel Mist durchgemacht und es doch geschafft, ihr Leben in den Griff zu kriegen. Sie war teils unbeholfen mit ihren Worten, hat Alexis aber nie das Gefühl gegeben, anders zu sein. Vor allem bei und mit ihm war Echo wirklich toll! Auch Alexis habe ich in Band 1 schon unfassbar doll gemocht, vielleicht sogar mehr als Julian. Man hat schon dort gemerkt, dass Alexis etwas durchgemacht hat, das ihn komplett verändert hat und noch immer nicht loslässt. Aber auch er ist unfassbar stark. Er mag nicht diese toughe, distanzierte Einstellung wie Echo haben, aber das muss er auch gar nicht. Denn ich habe seine sanfte, verletzliche Seite wirklich sehr geliebt. Damit hat er so viel Stärke und Mut bewiesen, vor allem wenn er sie Echo gezeigt hat. Ich habe mich natürlich erst mal sehr gefreut, Darcy und Julian wiederzusehen. Die beiden sind nach wie vor ein Dream Team. Auch Tori war mir in diesem Band tatsächlich ein wenig sympathischer als in ihrer und Julians Geschichte. Ich fand es toll, wie sie für Echo da war und ihr als Freundin zur Seite gestanden hat. Natürlich hat es mich aber auch sehr gefreut, den Rest des Teams aus dem Restaurant wiederzusehen. Nach wie vor eine super tolle und gelassene Truppe. Außerdem waren mir auch Luke und Soula super sympathisch, sie sind beide so liebenswerte Menschen. Wenn ich nun allerdings noch weniger leiden kann als in Band 1, ist Alexis‘ und Julians Vater. Es tat weh zu hören, was er Alexis angetan hat. Dafür muss ich allerdings sagen, dass ich mich ein bisschen mehr mit Nic angefreundet habe. Er war aus Alexis‘ Perspektive gleich ganz anders. Nachdem Julians und Toris Geschichte mir nicht so gut gefallen hat, war ich mir nicht sicher, ob ich die Geschichte von Echo und Alexis lesen sollte. Aber es hat sich gezeigt, dass es definitiv eine unfassbar gute Idee war. Denn Alexis und Echo konnten mich schon von Anfang mit ihrer Geschichte überzeugen und das hat sich im Laufe der Geschichte kein bisschen verändert. Es war wieder unfassbar leicht, in der Geschichte anzukommen und dort Fuß zu fassen. Ich habe mich sofort wieder wohlgefühlt in diesem kleinen englischen Städtchen und natürlich dem Restaurant von Alexis‘ und Julians Eltern. Das gesamte Team ist wirklich toll und es war schön zu sehen, wie herzlich sie Echo bei sich aufgenommen und sie nicht eine Sekunde angezweifelt haben, vor allem Thea. Außerdem fand ich auch die Thematik rund um Alexis‘ Job super cool und irgendwie heilend. Es war schön, wie sehr er seine Arbeit liebt und dass er auch Echo damit begeistern konnte. Doch das wahre Highlight waren definitiv Echo und Alexis. Die Beziehung der beiden hat wirklich ziemlich holprig angefangen. Sie waren nicht wirklich Feinde, aber auch keine Freunde. Echo hat sich meistens daneben benommen und Alexis geschwiegen, aber ich mochte den Umgang der beiden miteinander irgendwie sehr. Es war locker und super unterhaltsam. Außerdem muss ich sagen, dass man schon dort gespürt hat, dass Echo und Alexis etwas verbindet. Sie waren einfach schön, chaotisch, intensiv und schmerzhaft zugleich. Ich mochte ihr Chaos und ihren ungezwungenen Umgang miteinander. Was locker angefangen hat, wurde aber ziemlich schnell ernst. Aber auch ernst waren die beiden wundervoll. Ich konnte einfach nicht genug von ihnen bekommen und habe diese intensiven Emotionen sehr geliebt. Ich konnte ihre Gefühle richtig nachfühlen und spüren. Es war einfach unglaublich. Gleichzeitig war dieses Buch aber auch unfassbar schmerzhaft. Die Thematiken rund um Alexis und Echo waren heftig und haben die beiden viel Kraft gekostet. Es tat mir im Herzen weh zu sehen, wie sehr sie kämpfen mussten. Gerade Echo ist mehrmals durch die Hölle gegangen und das mehr als einmal. Aber ich fand es stark, wie die beiden sich entwickelt und immer weiter gekämpft haben. Es gab viele Momente der Schwäche, aber schlussendlich haben sie bewiesen, wie unfassbar stark sie sind, sowohl zusammen als auch alleine. Ich war am Ende regelrecht stolz auf sie! Zumal das Ende an sich auch wirklich schön war und mir ein breites Lächeln auf die Lippen gezaubert hat. Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Echo und Alexis definitiv 5 von 5 Sternen. Band 2 konnte mich einfach zu 100% überzeugen und mir mehrere Male ein breites Lächeln auf die Lippen zaubern. Ich liebe Alexis und Echo.

The Way You Crumble

Von: michellebetweenbooks Datum: 20. October 2022

Echo hat ihr Päckchen im Leben zu tragen. Sie ist wütend auf ihre Mutter, weil diese sich das Leben genommen hat und ist wütend auf sich selber, weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob im Prisma an und ist sehr überrascht darüber, dass ihr die Arbeit gut gefällt. Und auch ihr Kollege Alexis gefällt ihr gut. Doch auch Alexis hat sein Päckchen zu tragen und ist genauso wütend wie sie. Denn Alexis spricht nicht und es scheint so, als würde er Hilfe benötigen. Aber wie soll man jemand helfen, der nicht spricht? Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal erhalten, vielen Dank dafür! Das beeinflusst jedoch in keiner Weise meine Meinung! Und bevor ich anfange, möchte ich einmal über dieses unglaublich schöne Cover sprechen. Auch wenn es recht schlicht gehalten ist, springt es einem trotzdem sofort ins Auge und man muss zu dem Buch greifen. Abgesehen davon, finde ich auch das Glitzer auf dem Cover echt schön, dass ist ein wirklich schönes Highlight des Buches! Echo ist eine unglaublich starke Frau, die ich absolut bewundere. All diese Dinge, die sie bereits in ihrem Leben erlebt hat, haben sie zu dieser starken Frau gemacht. Und wenn ihr ihre Geschichte lest, wird euch bewusst werden, dass diese Frau so viele grausame Dinge durchmachen musste. Dennoch ist sie eine Frau, die sich nicht unterkriegen lässt und dafür kämpft, einen Ausweg zu finden. Ich fand es total schön, dass wir sie bei diesem Weg begleiten durften. Außerdem merkt man bei ihr sehr deutlich, dass sie eine starke Charakterentwicklung durch gemacht hat. Alexis kann ich total gut verstehen. Er ist jemand der Raum und Zeit braucht, damit er sich entfalten und entwickeln kann. Es hat erst eine Weile gedauert, bis ich ganz nachvollziehen konnte, wieso er so handelt, aber das hat sich sehr schnell gelegt. Abgesehen davon wird ebenfalls sichtbar, wie sehr ihn das ,,nicht reden‘‘ schadet und was es mit ihm und seiner Persönlichkeit macht. Auch er macht in diesem Buch eine tolle Charakterentwicklung durch und findet nach und nach zu sich selber. Besonders hervorheben möchte ich an diesem Buch die Trigger Elemente. Am Ende des Buches gibt es eine Trigger Warnung, sie steht nicht ohne Grund da, bitte nehmt diese Ernst! Ich bewundere Nena Tramountani sehr dafür, dass sie mit einer Menge Fingerspitzengefühl an dieses Thema rangegangen ist und dieses authentisch dargestellt hat, sodass ,,Nicht-Betroffene‘‘ ein gutes Bild von diesen ,,Problemen‘‘ bekommen. Nena Tramountani hat diese Themen richtig gut dargestellt! Den Schreibstil von Nena Tramountani kenne ich bereits aus vielen anderen Büchern von ihr. Auch in diesem Buch konnte sie mich wieder komplett mit ihrer Schreibweise überzeugen. Sie schreibt emotional, gefühlvoll, flüssig und auch fesselnd, weshalb man oft wissen wollte, wohin das Leben Echo führen wird. Außerdem wird in diesem Buch der Lesefluss in keiner Weise gestört, sondern zusätzlich positiv unterstützt. ,,The Way You Crumble‘‘ hat mir total gut gefallen. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass mir der zweite Band ein wenig besser gefallen hat, als der erste. Nena Tramountani schafft immer wieder tolle Geschichten, die man nicht so schnell vergessen wird. Ich bin nun richtig gespannt auf den dritten Band der Reihe und kann es kaum erwarten diesen zu lesen! Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

Emotionaler NA-Roman mit Tiefgang

Von: Dahlinaliest Datum: 19. October 2022

„Und für einen Moment, für einen beschissenen hoffnungsvollen Moment, waren wir nur zwei Menschen in einem Auto am Rande der Stadt inmitten eines tobenden Gewitters. Und für diesen einen Moment wollte ich ihr nicht bloß mehr, sondern alles geben.“ 

Uff. Die Geschichte von Echo und Alexis musste ich erst einmal ein paar Tage sacken lassen, ehe ich mich den passenden Worten widmen konnte. In diesem Buch treffen zwei sehr wütende Charaktere aufeinander. Sowohl Echo als auch Alexis haben mit ihren ganz eigenen Problemen zu kämpfen, als sie sich das erste Mal im Prisma, dem Restaurant von Alexis Eltern, begegnen. Echo verfolgt ihre schwierige Vergangenheit und Alexis spricht nicht. Seite an Seite arbeiten sie in der Konditorei des Restaurants und schon nach kurzer Zeit können beide nicht mehr leugnen, dass eine gewisse Anziehung zwischen ihnen herrscht. Aber kann das wirklich gutgehen, wenn es doch so viele Dämonen gibt, die jeder von den beiden selbst bekämpfen muss?

Ich habe wirklich gar nicht mit dem Verlauf dieser Geschichte gerechnet. Natürlich war ich mir der Probleme beider Charaktere durch Band 1 bewusst, aber Echo und Alexis sind so intensiv, dass ich mich die erste Hälfte des Buches zurechtfinden musste, ehe es mich so richtig gepackt hat und ich vielleicht auch erst so richtig angefangen habe zu verstehen. Aber dann hat auch diese Geschichte wieder mit voller Wucht zugeschlagen. „The Way You Crumble“ ist derbe, ist doll, ist laut, ist leise, aber ist vor allem eins: echt. Das Buch weist eine hohe Dichte an Negativität auf, die aber ihre komplette Daseinsberechtigung hat und es so authentisch macht. 

Unterstreichen möchte ich bei diesem Buch aber vor allem das Nachwort. Probleme, die sich außerhalb unserer Komfortzone abspielen, dürfen nicht pauschalisiert und in Schubladen gesteckt werden, nur weil sie vermeintlich „kompliziert“ sind. Empathie zu zeigen ist vielleicht nicht immer einfach, aber immerimmerimmer der bessere Weg.

Besser als Band 1!

Von: star.guardian.sarah Datum: 19. October 2022

Nachdem mir Band 1 überraschenderweise nicht gefallen hat, habe ich mich trotzdem sehr auf "𝐓𝐡𝐞 𝐖𝐚𝐲 𝐘𝐨𝐮 𝐂𝐫𝐮𝐦𝐛𝐥𝐞" von 𝑁𝑒𝑛𝑎 𝑇𝑟𝑎𝑚𝑜𝑢𝑛𝑡𝑎𝑛𝑖 gefreut, weil mich ihre Bücher sonst nie enttäuschen und ich die beiden Protagonisten schon im Vorgänger spannend fand. Diesmal begleitete man Echo und Alexis, die beide ihre Päckchen zu tragen haben. Echo hat mittlerweile ihren dritten Entzug hinter sich. Nach der Entlassung bekommt sie eine Aushilfsstelle im Prisma, in dem sie schnell merkt, dass sie ein Händchen für Patisserie besitzt und Alexis unterstützt. Dieser spricht seit einiger Zeit nicht mehr, doch niemand weiß, was ihm widerfahren ist.  Mit Tori hatte ich beim letzten Band so meine Probleme, aber Echo hat mich von Anfang an mitgerissen. Ich habe ihre offene und freche Art geliebt, auch wenn sie damit anderen oft vor den Kopf stieß. Sie sagt, was sie denkt und zeigt ganz viel Stärke. Alexis wurde von ihr nicht wie ein rohes Ei behandelt. Beide hatten eine tolle Dynamik, welche ich als Leserin direkt spüren konnte. Außerdem war es unheimlich interessant, endlich mehr über Alexis zu erfahren. Sein Charakter sowie seine Leidenschaft für die Patisserie haben mir ebenfalls gut gefallen und ich würde sogar noch ein Buch über die beiden lesen. Dieses hier hatte ich innerhalb von wenigen Tagen bereits durchgelesen, was nicht zuletzt an dem schönen Schreibstil lag.  Die behandelten Themen wurden wie gewohnt mit äußerster Sensibilität aufgegriffen. Es gibt eine ausführliche Triggerwarnung sowie ein elementares Nachwort.   "The Way You Crumble" ist für mich ein wahres Highlight. Starke Persönlichkeiten, große Entwicklungen und eine Menge Funken. Schade, dass die Reihe mit dem nächsten Band abgeschlossen ist.  

So feinfühlig, so tragend , verletzlich und kostbar

Von: Magische Momente Alys Bücherblog Datum: 19. October 2022

Band 2 der Hungry Hearts Reihe von Nena Tramountani befasst sich mit Echo und Alexis. Und da mir Band 1 schon wahnsinnig gut gefallen hat, hab ich mich auch sehr auf diesen Band gefreut. Und ganz ehrlich, ich weiß nicht wann das letzte Mal so viele Tränen geflossen sind, wie bei diesem Buch. Echos und Alexis‘ Geschichte ist einfach etwas ganz Besonderes. Zwei zerbrochene Seelen, die unglaublich nahe am Abgrund stehen und drohen sich vollends zu verlieren. Beide wissen, was es heißt, Leid und Angst zu empfinden. Was es heißt ins Bodenlose zu stürzen und die Verzweiflung dich förmlich verschlingt. Diese beiden Menschen haben mein Herz so sehr berührt. Echo anfangs noch mehr als Alexis. Alexis braucht Raum, damit er sich entfalten, damit man sich auf ihn einlassen kann. Er ist so in seiner stummen Ohnmacht gefangen, dass er Nähe nur schwer zulassen kann und das spürt man auf unglaublich intensive Art und Weise. Jedes Mal wenn sie taumeln und nach Halt suchen, spürt man im gleichen Zuge, wie etwas in einem selbst zerbricht. Jedes Mal ein Stückchen mehr. Hierbei erfahren wir von beiden die Perspektiven, was Ihnen den Raum schenkt, den sie benötigen, um sich öffnen zu können. Das führt zu unsagbar großer Verletzlichkeit, was gleichzeitig aber auch Dämme brechen lässt. Neben diesen beiden, hab ich Luke einfach nur geliebt. Jeder sollte so einen Menschen in seinem Leben haben. Der dir eine Brücke baut, dir Hoffnung und einen Anker schenkt, auf den du immer bauen kannst. Die Autorin befasst sich hier mit sehr ernsten Themen, die definitiv nicht leicht zu schlucken sind. Besonders bei Echo hat es mich viel gekostet, wie sehr es sie zerrissen hat. Die Autorin bringt dabei sehr gute Einblicke und weitet es in unterschiedliche Richtungen aus, was ihr unglaublich gut gelungen ist. Bei Alexis hatte ich erst Probleme es zu verstehen. Es hat eine Weile gedauert, aber dann hab ich realisiert, was es mit ihm und seinem Leben macht. Seiner ganzen Persönlichkeit. Und das ist unglaublich tiefgreifend und zerstörerisch. Nena Tramountani zeigt hier vor allem die psychologischen Aspekte unglaublich gut auf. Was die Folgen eines solchen Einschnittes bedeuten. Für sie selbst und ihr Umfeld und das ist einfach so beängstigend und schmerzhaft. Die Hintergründe haben mich heftig an meine Grenzen stoßen lassen, weil es so viel und so tragend ist. Es geht hier um Akzeptanz, Loslassen, Vergebung und Neuanfänge. Es geht darum, endlich man selbst sein zu dürfen. Mit all dem Schmerz, dem Leid und der Angst. Dadurch wird enorm viel Stärke und Mut freigesetzt. So viel Tränen der Wut produziert. Man fühlt sich einsam, verletzt und einfach nicht genug für alles. Es ist ein großer Prozess, der alles in Gang setzt und so viel Stärke erfordert. Und jedes Mal drohst du aufs Neue in den Abgrund zu fallen. Mich hat es so berührt und ein bisschen zerstört. Ich hab geweint vor Glück, vor Leid, vor Stolz. Und daneben ist die Patisserie einfach so faszinierend, belebend und einfach magisch. Es ist ein Halt in dieser zerbrochenen Welt und jedes Mal hat man das Gefühl darin zu ertrinken und daraus Kraft zu schöpfen. Diese Geschichte in Worte zu fassen, ist quasi unmöglich. Ich hab sie so tief gefühlt. So sehr nach mehr gelechzt. So feinfühlig, so tragend , verletzlich und kostbar. Und diese Liebesgeschichte ist es auch. Sanft, leise, mit ungeahnten Höhen und Tiefen. Die dich überraschen, am Abgrund taumeln lassen. Nur damit du heilen und Kraft daraus ziehen kannst. Für mich ein absolutes Highlight. Fazit: Band 1 war schon wahnsinnig toll. Aber Echo und Alexis haben mich so intensiv berührt, dass ich einfach keine Worte finde. Eine Geschichte, die so tief und intensiv lebt. Die Schmerz erzeugt und ihn rauslässt. Nena Tramountani bringt hier sehr ernste Themen zur Sprache und weitet sie auf unglaublich Art und Weise aus. Es ist so viel mehr als eine Liebesgeschichte. Es ist Akzeptanz, Vergebung, Loslassen. Es ist Schmerz, Angst und Wut. Aber vor allem ist es ein Weg zu dir selbst, der dich so viel kostet, aber auch unglaublich viel gibt. Ein absolutes Highlight

Ein wahres Gefühlsmeer

Von: zauberhaftebuchwelt Datum: 18. October 2022

»Es geht darum, gesehen zu werden. Für das, was man wirklich ist. Und dann akzeptiert und gehalten zu werden, trotz und wegen all der wirklich schlimmen Seiten.« Ich hatte mit vielem gerechnet, aber nicht damit ein weiteres Herzensbuch in "The Way You Crumble" zu finden. Band 1 der Hungry Hearts Reihe hatte mir schon sehr gefallen und bereits dort stieß man auf Echo & Alexis. Gerade Echo ließ mich damals mit vielen Fragezeichen zurück, um mich dann später in ihrer Geschichte gänzlich abzuholen. Die Gefühlswelt von Alexis & Echo war von Beginn an präsent und hat mich wie eine Welle gepackt und mit sich gerissen. So viel Schmerz und Leid, aber auch die leise Hoffnung gesehen und akzeptiert zu werden, steckten in all den Seiten. Echo & Alexis sind weit davon entfernt, perfekt zu sein und genau das hat sie so echt wirken lassen. Nena Tramountani hat nichts beschönigt. Hat der Geschichte eine Intensität und eine Tiefe verliehen, die es meiner Meinung nach selten in Büchern gibt. Ich selbst hatte noch nie Berührungspunkte mit den aufkommenden Thematiken und trotzdem schaffte es Nena Tramountani, dass ich mich darin fallen lassen konnte. Es entwickelte sich ein Sog, der mich kaum von den Seiten aufblicken ließ. Mein Herz wurde mehrfach in Stücke gerissen und nicht nur einmal war ich den Tränen nahe, bis sie sich irgendwann nicht mehr aufhalten ließen. »The Way You Crumble« ist ein wahres Gefühlsmeer und es lohnt sich, sich von den Emotionen ins offene Meer treiben zu lassen. 5++/5 - Jahreshighlight und Herzensbuch ⭐

The Way You Crumble

Von: T.Gierling Datum: 18. October 2022

Es gibt ja Autoren, die viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätten. Nena Tramountani gehört für mich definitiv dazu. Nicht nur, weil ich ihre Cover immer richtig toll finde, sondern weil ihr Schreibstil mich immer sofort fesselt. Aber vor allem im Charakteraufbau und der Charakterentwicklung steckt ihre große Stärke. Sie erschafft Protagonisten, die immer unfassbar vielschichtig sind. Mit denen man mitleidet, mit denen man innerlich schimpft, für die man manchmal schwärmt. Echo und Alexis reihen sich nahtlos ein in die Reihe besonderer Protagonisten. Die beiden sind angebrochene Seelen. Warum, will ich eigentlich gar nicht verraten weil ich dann zu viel spoilern würde aber wer die Triggerwarnung vorab liest wird u.a. Begriffe wie Drogenmissbrauch und emotionale Manipulation finden. Echo und Alexis sind auf den ersten Blick vielleicht kaputt aber auf den zweiten sind sie einfach menschlich. "Vielleicht machen wir hundertmal den gleichen Fehler, aber beim hundertsten Mal lernen wir dazu." (Zitat aus "The Way we Crumble) Und Echo und Alexis machen Fehler. Fehler, die auch dem Leser wehtun. Fehler, die wütend machen und die einem Sorgen bereiten. Nena Tramountani versteht es wie kaum eine andere Autorin, tiefe Emotionalität zu erzeugen. Ich fand ja schon die Geschichte von Tori und Julian im ersten Band toll aber Echo und Alexis' Geschichte liebe ich noch einen Ticken mehr. Und ich bin mehr als gespannt was der dritte Bruder für eine Geschichte bekommt. Mich konnte "The Way we Crumble" komplett begeistern, von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. Vielen Dank an den Penguin Verlag und an das Bloggerportal Randomhouse für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares. LG Tanja

So süchtig machend und packend!

Von: Murphy_fri Datum: 17. October 2022

Ich habe mich so sehr auf Echos und Alexis Geschichte gefreut. Genauso wie der Vorgänger war auch der 2. Band wieder sehr tiefgründig und total packend. Echos Geschichte fand ich besonders heftig. Ich kann ihre Handlungen einfach total verstehen. Ich habs einfach in einem Rutsch weggelesen. Es war total interessant zu sehen wie sie gegen ihre Sucht ankämpft und wie sie Fortschritte macht. Wie es schon hinten auf dem Buch drauf steht ist es eine total süchtig machende Reihe und ich kann es garnicht abwarten Band 3 zu lesen😍.

Eine emotionale und gefühlvolle Befreiung von der Vergangenheit

Von: Buechermadl Datum: 17. October 2022

Klappentext Ihr Leben schmeckt schon immer bitter. Nur er besitzt die Gabe, es zu versüßen. Echo ist wütend. Wütend auf ihre Mutter, die sich das Leben nahm, aber am meisten auf sich selbst weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Nur ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, als sie Gefallen am Konditorhandwerk findet - und an ihrem Kollegen: Alexis ist der jüngste Sohn der Restaurantbesitzer und mindestens genauso wütend wie sie. Er versucht nicht, Echo gute Ratschläge zu geben, doch das hat einen ernsten Grund: Alexis spricht nicht. Offenbar braucht er Hilfe, aber wie soll jemand wie sie ihm schon helfen? Während sie Seite an Seite feine Desserts kreieren, lässt Alexiś Nähe Echos Nervenenden vibrieren. In ihr keimt plötzlich Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf - wäre da nur nicht ihre Vergangenheit, die alles zerstören könnte … Cover Das Cover hat mich sofort angesprochen, es passt perfekt zum ersten Band der Hungry-Hearts-Reihe. Schreibstil Der Schreibstil von Nena Tramountani ist wieder sehr angenehm und leicht. Inhalt/Rezension Ich habe mich auf den zweiten Band dieser Reihe gefreut. Diesmal geht es um Echo und Alexis. Die beiden Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Es ist aus beiden Sichtweisen geschrieben, das hat es für mich noch etwas deutlicher gemacht, man hatte so einen Blick von beiden Seiten. Echo hat schon viel in ihrem Leben erlebt, sie musste sich schon oft in ihrem Leben wieder nach oben kämpfen. So auch dieses Mal, sie beginnt wieder von ganz unten. Alexis hat mich schon in ersten Teil berührt. Als die beiden aufeinandertreffen spürt man sofort als Leser, dass etwas Tolles beginnt. Mich hat der Roman tief berührt und auch zum Nachdenken angeregt. Das Thema Selbstliebe spielt eine große Rolle. Die Erkenntnis, dass die Vergangenheit einen prägt, aber nie einholen oder gar zerstören darf, ist mir deutlich bewusst geworden. Fazit Ich bin wieder einmal begeistert von Nena Tramountanis Roman und freue mich schon sehr auf den dritten Teil dieser Reihe. Zum Buch Verlag: Penguin Verlag Preis: 13 Euro Autorin: Nena Tramountani

Ein sehr tiefgründiges Buch über Freundschaft, Liebe und Vergangenheit, dass sensible Themen auffasst

Von: jettesbookdiary Datum: 17. October 2022

In diesem Band geht es um Echo und Alexis. Beide lernt man schon im ersten Band kennen und da war ich schon sehr gespannt auf ihre Geschichten. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein, doch trotzdem haben sie eine Gemeinsamkeit: Sie haben beide in ihrer Vergangenheit schlimme Sachen erlebt, die sie verarbeiten müssen. Sie versuchen sich gegenseitig zu heilen und für den anderen da zu sein bis dann auf einmal mehr zwischen den Beiden steht. Die Themen, die in diesem Buch angesprochen werden sind nichts für schwache Nerven. Trotzdem wurde es gut behandelt und durch den Humor wurde die Atmosphäre nicht zu sehr nach unten gedrückt. Alexis und Echo habe ich einfach so sehr geliebt. Sie sind beide so starke Charaktere, die zusammen unschlagbar sind. Der Zusammenhalt der Clique fand ich auch unfassbar schön. Das Ende war für meinen Geschmack ein wenig zu offen. Allerdings lag der Fokus mehr auf den sensiblen Themen und wie man damit umgeht, als auf der Lovestory zwischen den Protas. Ein sehr schönes Buch, wo man allerdings einiges verdauen muss.

Wundervolle Reihe mit tollen Charakteren

Von: Books_Movies_Nature Datum: 17. October 2022

Das Cover gefällt mir echt gut und passt auch gut zu der Reihe. Die Geschichte konnte mich insgesamt total begeistern. Das lag einerseits an den tollen Charakteren und andererseits den Emotionen, die in dem gesamten Buch rüberkamen. Die Charaktere sind beide hartnäckig, einzigartig und trotzdem emotional. Sie verbergen viel hinter einer Fassade, die in dem Buch langsam bröckelt. Ich mag es wie die beiden in dem Buch sich langsam öffnen und immer zutraulicher werden. Aufgrund der Einzigartigkeit der beiden konnte man finde ich sofort einen Zugang zu den Protagonisten finden. Die Verbindung der beiden hat bei mir kribbeln ausgelöst, weil die beiden sich gegenseitig unterstützen konnten. Da beide eine schwierige Vergangenheit hatten wussten sie wie der andere sich fühlt. Ich freue mich sehr auf den letzten Band der Reihe. Der Schreibstil war leicht zum lesen und hat mir gut gefallen.

Herzzerreißende Liebesgeschichte zwischen Leidenschaft, Schmerz und Liebe

Von: between.coffee.and.books Datum: 16. October 2022

„Ich lief an ihm vorbei und aus der Tür, ließ ihn hinter mir, ihn und die Worte, ihn und den Schmerz, ihn und die Gewalt. Nur die Angst, die Angst nahm ich mit. Das wusste ich in diesem Moment nicht, doch von nun an würde ich sie überallhin mitnehmen.“ -Alexis Was soll man nach so einem Buch, nach solch herzzerreißenden Protagonist*innen und nach einer Liebesgeschichte die Bergauf und ab ging, noch groß sagen? Wie soll man eine Rezension von ganz wenig Zeilen über ein solches Meisterwerk schreiben? Ich könnte nicht annähernd allen Gefühlen und Gedanken, die ich erleben durfte, Raum dafür geben, da würde der Platz nicht reichen. Trotz dessen muss ich es versuchen. Echo und Alexis waren so perfekt, aber nicht im Sinne ihrer Charakterzüge, sondern wie echt sie dargestellt wurden. Alles an ihnen war so real. Ihre Träume, die Ängste, die Sorgen und all die schlimmen Momente, die sie in ihrem Leben schon erleben mussten. Bis jetzt habe ich in keinem anderen Buch, solch reale Protas erleben dürfen. Es war ein aufregender, spannender und emotionaler Kampf zwischen Liebe, Leidenschaft und Schmerz. Der Schreibstil von Nena war wie immer unglaublich. Schon seit der Soho-Love liebe ich alles, was sie schreibt. Sie hat so viel Feingefühl extrem wichtige und schwierige Themen abzusprechen und sie so aufzubereiten, dass du sie als Leser*in verstehen kannst. Das schätze ich sehr an ihr. Ich empfehle euch allerdings dringend die Triggerwarnungen durchzulesen, hätte ich auch machen sollen, denn an manchen Stellen war es echt krass. Gut, dass es eine Seite mit Triggerwarnungen gibt🙏🏻 Ich gebe dem Buch aber auf jeden Fall 5+✨. Besser geht es kaum🥹

sehr emotionale Geschichte

Von: read.about.it.once Datum: 16. October 2022

Das Cover ist wiedermal wunderschön und ein absoluter Blickfang, genau wie Band eins. Nenas Schreibstil ist unglaublich gefühlvoll und kann die Emotionen der Protagonisten perfekt übertragen. Echo haben wir bereits in Band eins kennengelernt und ich war unheimlich gespannt auf ihre Geschichte. Sie ist eine sehr wütende junge Frau, die hinter der Wut allerdings eine riesige verletzliche Seite verbirgt. Durch Beleidigungen und unschöne Wörter versucht sie die Leute auf Abstand zu halten, was ihr aber irgendwann nicht mehr gelingt. Sobald man aber hinter ihre Fassade schaut, sieht man eine Person, die unglaublich viel erlebt und verloren hat. Trotz ihrer Wut, den Anfeindungen und der gemeinen Art mochte ich Echo sehr gern und fand ihre Entwicklung einfach großartig. Auch Alexis ist gebrochen und versucht durch gewisse Tätigkeiten kurzzeitig wieder zu leben. Er stößt ebenfalls alle von sich und kann damit das Geschehene kaum verarbeiten. Ihn mochte ich ebenfalls sehr gerne, da er ebenso wie Echo eine wunderbare Entwicklung durchgemacht hat. Die Geschichte der beiden ist extrem schmerzhaft und voller ungesagter Worte. Trotz der schweren Themen kann man sich nicht von dem Geschriebenen losreißen und muss wissen wie es weitergeht. Denn besonders die Nebencharaktere bringen die benötigte Hoffnung in die Geschichte rein, da sie die Hauptprotagonisten nicht aufgeben und gemeinsam mit ihnen den Weg bekämpfen. Echo und Alexis lernen nicht nur den anderen kennen, sie lernen auch mehr über sich selbst. Wachsen über sich hinaus, finden ihren Platz im Leben und sehen, wofür sich das kämpfen lohnt. Selbstliebe spielt ein großes Thema, was beide im Laufe der Geschichte lernen müssen. Was mir an dem Buch aber besonders gefallen hat, war das realistische und absolut passende Ende für die beiden. Es ist nicht konstruiert und wirkt sehr natürlich. Besser hätte es für mich nicht sein können. Auch die Anteaserung für Band drei ist der Autorin super gelungen. Fazit The way you crumble ist eine Geschichte über Hoffnung, Verzweiflung und Selbstliebe, mit echten und besonders menschlichen Protagonisten.

Besser als Band 1

Von: zeilengefluester Datum: 15. October 2022

Meine Meinung Auch wenn mich Band 1 nicht ganz überzeugen konnte, war ich schon so gespannt auf Alexis eigene Geschichte und wollte umbedingt mehr über ihn erfahren. Vielen Dank an Penguinrandomhouse und den Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar. Cover Das Cover finde ich wieder so schön. Auch Band 2 sticht mit seinen Blumen sofort hervor, vor allem diese Lila aund Rosa Blumen passen einfach so wundervoll zusammen. Ich kann mich gar nicht entscheiden welches Cover mir besser gefällt. Protagonisten Alexis konnte ich im ersten Teil noch nicht so recht einordnen und konnte ihn noch nicht ganz greifen. Hier sah man aber so viele andere Seiten von ihm, vor allem wie er in Echos Nähe so aufblüht, fand ich so toll. Echo war ein spannender und humorvoller Charakter, ich fand ihre ganze Art ziemlich cool, habe aber auch nicht immer ihre Handlungen verstanden und manchmal war ihr Humor echt grenzwertig. Schreibstil Der Schreibstil konnte mich direkt wieder einnehmen, ich finde Nena Tramountani schafft immer so ne Leichtigkeit, das man sich direkt wohlfühlt. Es war sehr angenehm und leicht, das man schnell über die Seiten geflogen ist. Fazit Band 2 hat mir jetzt echt besser gefallen, es war emotional, echt und berührend. Die Geschichte ziehte sich aber teilweise sehr und vor allem zum Ende hin ging plötzlich alles so schnell. Da hätte ich mir noch ein paar Seiten mehr gewünscht oder man hätte das Buch insgesamt kompakter halten sollen. Hier wurden auch sehr ernste und sensible Themen behandelt, die die Autorin wirklich schön dargestellt hat. Man hat gemerkt das sie sich damit wirklich befasst hat. Insgesamt deshalb eine schöne geschichte, die mir echt nahe gegangen ist. Bewertung: 4/5 Sterne

Gefühlvoll, mitreißend und authentisch

Von: Cadence Hille Datum: 15. October 2022

Inhalt: Echo hat eine dunkle Vergangenheit voller Schmerzen und Verlust, der sie entkommen will. Dies versucht sie im Sternerestaurant Prisma, wo sie dem ebenfalls vom Leben gezeichneten Alexis begegnet. Er spricht nicht, scheint genau so vom Schicksal enttäuscht und wütend zu sein, wie sie. Während sie Tag für Tag zusammenarbeiten, spürt Echo, wie er etwas in ihr zum Klingen bringt. Sie fühlt sich verstanden und will um eine bessere Zukunft kämpfen. Die Vergangenheit der beiden stellt dies jedoch auf die Probe… Rezension: ›The Way You Crumble‹ von Nena Tramountani gehört zu meinen Highlights des Jahres 2022. Die Thematiken Drogenmissbrauch, Alkoholsucht und Abhängigkeit (in mehr als nur einer Hinsicht) werden auf einfühlsamste und mitreißendste Art erzählt. Ich war sehr positiv überrascht, wie gut die Autorin dies gemeistert hat, zumal es sich um unglaublich sensible Themen handelt. Die Authentizität mit der die Gedankengänge, Emotionen und auch die Logik der Protagonist*innen erzählt wurde, war sehr nahbar und unmittelbar. Das Cover des Buches ist wunderschön und in meinen Augen sehr passend zur Geschichte, was ich gleich anfangs beim Lesen bemerkt habe. Der Schreibstil der Autorin ist gefühlvoll, flüssig und auch teilweise durch seine Härte sehr berührend. Alle Charaktere des Buches sind mir durch ihre realistische Darstellung und dem tiefen Detailreichtum aufgefallen. Besonders ans Herz gewachsen ist mir Echo durch ihr loses Mundwerk und die schonungslose Ehrlichkeit, mit der sie mit anderen und auch sich selbst umgeht. Auch der Verlauf der Geschichte hat mir sehr zugesagt, da er schön (schlüssig) war, nicht unbedingt alles bis ins Detail in einem Happy End aufgelöst wird und auch offene Fragen bleiben – das macht es für mich sehr realistisch. Fazit: ›The Way You Crumble‹ ist ein spannendes, gefühlvolles, teils schmerzhaftes Buch, welches mich sehr ergriffen hat. Ich habe gelacht, war traurig und habe mich auch gefreut. Jeder Person, die gerne New Adult liest und kein Problem mit angegebenen Triggern hat, lege ich dieses Buch ans Herz. Die Authentizität der Charaktere ist beeindruckend und mitreißend. Für mich ein Jahreshighlight.

Herzzerreißende

Von: Heide.Books Datum: 15. October 2022

Wieviel kann ein Mensch aushalten bis er zerbricht? Wann hören wir auf andere Menschen zu mobben? Wann fangen wir an Menschen mit Nächstenliebe zu begegnen? Wann machen wir endlich den Mund auf und sagen STOPP, wenn Menschen unsere Grenzen verletzen oder sie gar Missachten? Wann stehen wir für uns selbst ein? Wann sind wir selbst genug? Wann fangen wir an uns selbst zu lieben? Bitte sag mir WANN? JETZT! Fang sofort damit an. Hör auf alles und jeden zu verurteilen, hör auf dich selbst schlecht zu machen, sag deine Meinung und sag sie Laut! Schrei sie in die Welt!! Steh für dich ein! Lieb dich so wie du bist, es gibt keinen zweiten so wie dich! Du bist perfekt so wie du bist! Mit all deinen Fehlern mit all deinen Macken! Du bist Perfekt! Du bist liebenswert! Du hast nur das beste verdient! Nimm es dir! Auch der zweite Band ist unfassbar genial geschrieben! Unfassbar starke Charakteren! Diese beiden Bänder haben mir viel gegeben. Ich habe mein eigenes Verhalten zu meinen Mitmenschen und vor allem zu mir selbst unter die Lupe genommen! Habe viel reflektiert, bin in mich gegangen und sehe gewisse Situationen mit ganz anderen Augen. Das Leben ist nicht nur schwarz|weiß, auch wenn es uns manchmal so erscheint. Das Leben kann grausam sein, und dich ersticken vor lauter Wut und Hass, so das du am liebsten für immer verstummen willst. Doch es kann auch in allen Farben leuchten und es kann so süß schmecken das du das Gefühl hast im siebten Himmel zu sein. Du alleine entscheidest was du aus deinem Leben machst. Und im Zweifel gönn dir ein Stück Torte manchmal sieht die Welt schon viel besser aus wenn du sie dir selbst etwas versüßt!

Band 2 der Hungry Hearts-Reihe

Von: eules.bookparadise Datum: 14. October 2022

Der zweite Teil der Hungry-Hearts-Reihe bestach wieder durch den gefühlvollen und flüssigen Schreibstil der Autorin. Ich kann mich bei Nena nur wiederholen: sie holt mich mit jedem Buch auf ein Neues ab und ich versinke total in ihren Storys. Echo und Alexis lernte ich schon in Band 1 kennen, wobei man von beiden nur einen Hauch mitbekam und erahnen konnte, was in ihren Vergangenheiten verfallen war. Ich muss gestehen, dass mir Echo dabei nicht gerade sympathisch herüberkam. Mit ihrer vorlauten Art kam ich nicht klar, weshalb es mir in Band 2 schwerfiel mich in ihre Lage hineinzuversetzen. Bei Alexis fiel es mir leichter. Vielleicht lag es an seinem Bruder Jules, den ich in Band 1 so mochte. I don‘t know. Grundsätzlich tat ich mich mit beiden schwer, jedoch gefiel es mir, wie sich die beiden gegenseitig ermutigten.

Gute Geschichte

Von: karinlovesbooks Datum: 13. October 2022

Nachdem mich der erste Band nicht gänzlich überzeugen konnte und ich aber sehr neugierig auf die Geschichte von Echo war, habe ich zu diesem Buch gegriffen. Ich muss direkt loswerden dass ich jetzt nach dem zweiten Band der Reihe gemerkt habe dass ein Punkt der mich in Band 1 schon gestört hat, den ich damals aber noch nicht so 100 % definieren konnte, der Schreibstil ist. Nicht die ganze Zeit aber stellenweise sind die Sachen die die Autorin schreibt einfach komisch. Sei es kleine Details, manche Situationen die bewusst hervorgerufen wurden um eine bestimmte Sache zu erwähnen die eigentlich so gar nicht rein gepasst haben. Situationen die dazu dienen dass die Autorin bestimmte „moderne Themen“ mit einbringen kann. Das habe ich erst jetzt bewusst so wahrgenommen und ich muss sagen es hat mich schon gestört. Für mich so merkwürdig und erzwungen gewirkt. Kommen wir nun zu Echo. Tatsächlich fand ich sie größtenteils echt cool. Es gab schon so ein paar Sachen/Gedanken wo ich mir so dachte Wtf bzw gab es auch manche Momente in denen ich irgendwie auch den Humor nicht so recht verstanden habe, aber größtenteils war sie ein echt cooler Charakter und es war spannend ihr Leben zu verfolgen. Und auch zu sehen wie sie sich entwickelt, denn sie macht wirklich eine große Entwicklung durch. Alexis ist so ganz anders als Echo aber irgendwie hat auch er einen kleinen Knacks. Ich fand es sehr interessant zu beobachten wie er in Echos Nähe aufgeblüht ist und welche Wirkung die Beiden aufeinander haben. In diesem Band gab es sehr wichtige, hochsensible Themen die aufgearbeitet wurden und die ich supergut umgesetzt fand. Die Autorin hat hier wirklich sehr gute Arbeit geleistet. Tatsächlich muss ich aber sagen dass mir am Ende alles viel zu schnell gegangen ist. Es hätte mir gefallen wenn die Geschichte, die doch ein recht angenehmes und gemächliches Tempo hatte, auch ein langsam ausschweifendes Ende findet. Das Buch hat zwar schon viele Seiten aber in dem Fall hätte die Geschichte für meinen Geschmak ein etwas langsameres Ende gebraucht. Im Grunde kann ich sagen dass mir die Geschichte sehr gut gefallen hat. Aber dennoch bin ich sehr unsicher ob ich Band 3 lesen werde. Ich glaube dass ich mit der Autorin irgendwie nicht so ganz kompatibel bin.

Tiefgründig. Intensiv. Bewegend.

Von: @sasaray_reads Datum: 13. October 2022

»Ich wünschte, wir könnten die Zeit zurückdrehen und du hättest die verdammten Drogen genommen und nie im Prisma angefangen. Und ich wünschte, ich hätte nie erfahren, wie es ist von dir geküsst zu werden und akzeptiert und gewollt.« . Leseerlebnis : Seit ich die "Soho Love" Reihe von Nena Tramountani gelesen habe, bin ich ein großer Fan ihrer Werke. Der Auftaktband der neuen "Hungry Hearts" nicht ganz so begeistern konnte, haben mich die beiden Protagonisten Echo und Alexis, um die sich "The way you crumble" dreht, bereits absolut fasziniert. Dieses Buch wird abwechselnd aus den Perspektiven der beiden in der Ich-Form erzählt. Echo hat mich direkt für sich vereinnahmt und ich habe alles mit ihr gefühlt. Ich konnte alles nachempfinden und habe mich selten einem Charakter so nahe gefühlt. Die Autorin schreibt gewohnt flüssig, gefühlvoll und beeindruckt mit einer erschreckenden und gleichzeitig faszinierenden Tiefe. Ich habe mich sehr über das Wiederlesen mit den bekannten Personen aus dem ersten Teil gefreut und vorallem auf das Prisma, den Dreh- und Angelpunkt dieser Reihe. Der Handlungsverlauf hatte keine Längen und konnte mich immer soweit fesseln, dass ich Probleme hatte, das Buch aus den Händen zu legen. Selten hat mich eine Liebesgeschichte so berührt. Fazit : Eine sehr intensive, bedrückende und gleichzeitig stärkende Geschichte über Abhängigkeiten in den unterschiedlichsten Formen, Familie und Neuanfänge garniert mit leckerem Gebäck. . »Mir zu vertrauen, ist das Dümmste, was man tun kann.«

Unperfekt perfekt und schmerzlich schön

Von: Lesehase_ Datum: 12. October 2022

Ich finde das Cover schlicht, aber vor allem edel, wodurch mein Interesse geweckt worden wäre. Allerdings wollte ich die Geschichte lesen, weil die Protagonisten Echo und Alexis mich bereits in Band 1 sehr neugierig gemacht haben. Man wusste bereits, dass beide nicht die einfachste Vergangenheit und Voraussetzung für eine Beziehung haben. Echo hat bereits ihren dritten Entzug hinter sich und der Kampf gegen ihre Drogensucht ist noch mehr als aktuell. Während des gesamten Buches muss sie sich durch Höhen und Tiefen schlagen und stößt dabei auch regelmäßig ihre Mitmenschen von sich. Dadurch ist sie vielleicht nicht die größte Sympathieträgerin, aber eine sehr authentische Figur. Ihre harte Schale und vor allem ihre schroffe Art haben nachvollziehbare Gründe, die man auch als Leser*in erfährt. Im Laufe der Geschichte macht sie aber eine starke Entwicklung, insbesondere gegenüber anderen Leuten, durch. Allerdings verläuft dies nicht stringent, sondern es gibt auch Rückschritte, die Echo erst zu einem realistischen Charakter machen. Sie ist eine Kämpferin mit einer vorlauten Zungen, hinter der sie ihre Verletzlichkeit versteckt. Alexis größtes Hindernis ist hingegen, dass er seit längerem seine Probleme nicht mehr mit seinen engsten Vertrauten besprechen kann. Ein traumatisches Erlebnis hat bei ihm einen selektiven Mutismus hervorgerufen und war gespannt, die Details über die Hintergründe zu erfahren. Schnell wird klar, dass es mit seinem Vater zu tun hat, aber die wahren Ausmaße haben mich doch schockiert. Es tat weh, wie er es nicht schafft, seine Wut, seine Traurigkeit und seine Probleme im Allgemeinen zu äußern und stattdessen jeden Kampf nur in seinem eigenen Inneren austrägt. Manchmal sieht man Verletzungen von außen nicht und jedes Mal, wenn Alexis sich jemanden öffnet, freute es mich. Seine Fortschritte, die er zwischendurch dahingegen macht, waren mehr als verdient und sorgte bei ihm Schritt für Schritt für Heilung. Sowohl Alexis als auch Echo stehen also beide gerade nicht im Sonnenschein des Lebens, sondern kämpfen mit ihren jeweiligen Dämonen. Ihre sich langsam aufbauende Romance ist dementsprechend nicht locker-leicht oder allzu romantisch. Stattdessen reiben Sie zunächst stark aneinander, bevor sie Ablenkung durch die Anwesenheit des jeweils anderen finden. Die Beziehung der beiden ist vielleicht nicht gesündeste, sondern baut teilweise auf Abhängigkeit auf, aber trotzdem hilft sie beiden Parteien. Sie schaffen es, ehrlich zueinander zu sein, wenn sie es nicht mit anderen Personen sein können und zeigen sich auch ihre hässlichen Seiten. Der Verlauf der Liebesgeschichte ist anders als gewöhnt und nicht perfekt, wodurch sie sich noch echter anfühlte. Aber Alexis und Echo lernen dazu und werden stärker. So war das Ende auch unperfekt, aber passte perfekt zu den beiden Protagonisten. Ich hoffe sehr, man erfährt im dritten Teil der Reihe noch, wie es mit ihnen weitergeht. Zum Abrunden dieser emotionalen Geschichten sorgten dann auch die Nebenfiguren. Echos Großvater und ihre Patin bei der Suchtbekämpfung helfen Echo, wo sie nur können, aber in einem Rahmen, der sie in keiner Art und Weise bei der Sucht unterstützt. Es war vielseitig, wie die Autorin beleuchtet, welche Auswirkungen Sucht auch auf die Angehörigen haben und welche Fehler sie unabsichtlich auch machen. Fehler haben auch alle Mitglieder in Alexis Familie gemacht, wobei hier vor allem Geheimnisse im Weg stehen. Doch vor allem die Beziehung unter den Brüder war faszinierend. Sie sind grundverschieden und waren dennoch immer eine Einheit. Jedes Mal, wo diese Verbundenheit wieder aufblitzt, ging mein Herz auf. Daher bin ich nun sehr auf den finalen Band gespannt, in dem der älteste Brüder im Mittelpunkt steht. Über diesen ist noch nicht so viel bekannt, weil er auf Reisen ist, wo er sich nicht nur räumlich von seiner Familie distanziert hat. Wie gewohnt ist der Schreibstil von Nena Tramountani einfühlsam und intensiv, wodurch bei mir die verschiedensten Emotionen geweckt werden. Ich musste beim Lesen auch ein paar Mal weinen. Mir werden selbst Gefühle nahe gebracht, die mir selbst nicht unbedingt bekannt sind. Ich finde auch gut, dass die Autorin ein eigenes Nachwort zu den angesprochenen Thematiken verfasst hat, das ebenfalls noch einmal zum Nachdenken anregt. Alles in allem hat mich wieder eine Nena Tramountani Romance berühren können. Es war eine Achterbahn der Gefühle, die teilweise schon etwas weh tat. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, wer Lust auf eine tiefgründige und authentische Geschichte hat, die nicht glatt gebügelt wurde. FAZIT: 4,5/5⭐️ Unperfekt perfekt

Wundervoll!

Von: mypatronus.is.a.book Datum: 11. October 2022

•Meine Meinung• Nena Tramountani hat mich ja, wie ihr alle wisst, schon mit dem ersten Teil dieser Reihe vollkommen umgehauen. Jetzt habe ich nun auch Band 2 beendet und kann euch sagen, ich liebe es! Mit Alexis und Echo wurden wieder zwei Protagonisten der ganz besonderen Art geschaffen. Vor allem Echo ist eigentlich jemand, den man ganz schwer einschätzen kann. Sie wirkt zu Beginn kühl und unnahbar. Aber umso mehr man die Chance bekommt hinter die Fassade zu blicken, umso mehr erkennt man wie verletzt sie ist. Sie ist in ihrem Leben so viele Tiefen durchlaufen, dass manch anderer komplett verzweifelt wäre. Umso bemerkenswerter finde ich ihre Art und Weise, dass Leben weiter zu Leben. Der Verlust eines so nachstehenden Familienmitglied ist für mich so ziemlich das allerschlimmste, was ich mir vorstellen kann. Deshalb hat es mich auch so fasziniert wie die Autorin diese Thematik hier eingebaut hat. Auch Alexis hat in seinem Leben schon viel Schmerz erfahren und so haben er und Echo eine Verbindung, die besonders tiefgründig ist. Im Allgemeinen werden sehr viele schwere Themen angesprochen, was ich auf der einen Art unfassbar bemerkenswert und mutig finde, auf der anderen Art hat mir davon stellenweise aber auch der Kopf geschwirrt. Dennoch ist die ganze Atmosphäre die hier geschaffen wird so besonders und berührend, dass ich das Buch nicht weglegen konnte. •Fazit und Empfehlung• Eine mehr als gelungene Fortsetzung einer Reihe, die jetzt schon zu meinen Jahreshighlights gehört. Ihr müsst einfach vorbeischauen!

Ein tiefgründiges Buch mit paradoxer Wohlfühlatmosphäre

Von: Books_Again Datum: 11. October 2022

Die Protagonist:innen Echo & Alexis werden meinen Kopf und vor allem mein Herz erst mal nicht verlassen. Die beiden haben mich und meine Gefühle total eingenommen, mitgerissen und mit leiden lassen. Nena Tramountani beschreibt jede ihrer Emotionen so authentisch, echt und roh, dass das Buch eine ganz eigene Wohlfühlatmosphäre erhält. Eine paradoxe - denn zum Wohlfühlen sind die enthaltenen Thematiken eigentlich kein bisschen. Aber die erschaffene Stimmung zwischen Verstecken und schonungsloser Ehrlichkeit hat mich einfach restlos überzeugt. Lediglich manche Handlungsweisen und Aussagen von Echo haben mir nicht so sehr gefallen. Aber genau das hat sie auch so sympathisch gemacht: Sie war einfach sie selbst. Und es hat mich total beeindruckt, wie der Schreibstil sich den Charakteren angepasst hat. Wie im ersten Teil fand ich diesen nahezu poetisch und einfach wunderschön. Ich muss jetzt auf jeden Fall neue Post-Its kaufen! Vorher möchte ich aber noch eine ganz große Leseempfehlung für dieses atemberaubende Buch aussprechen.

Eine ehrliche und unperfekte Liebesgeschichte! 💜

Von: Bookilicious69 Datum: 11. October 2022

Ich bin ehrlich: Meine Einstellung zu dem Buch war zu Anfang völlig zwiegespalten. 😅 Ich habe mich nämlich im Vorfeld sehr auf die Geschichte von Alexis und Echo gefreut, weil ich beide Charaktere in Band eins schon sehr spannend fand. Allerdings musste ich mich dann beim Lesen anfänglich doch erstmal sehr an Echos Art gewöhnen, da sie ja sehr sehr ehrlich und teilweise, von der Sprache her, für mich ein bisschen zu drüber war. Außerdem ist das Thema Drogen so gar nicht meines. 🙈 Ich persönlich habe noch nie etwas willentlich ausprobiert, was über Alkohol und Zigaretten hinausgeht und von daher viel es mir schwer, mich in Echos lange zu versetzten. Alexis’ Gedanken und Empfindungen hingegen konnte ich besser nachvollziehen. Was mir extrem gut an der Geschichte gefallen hat ist, dass sie sich nicht so schnell entwickelt. Als Lesererin hatte ich Zeit die beiden erst kennenzulernen und dann die Charakterentwicklung zu genießen. Die beiden waren schon echt eine explosive Mischung. 👀 Mir hat auch die Mischung aus perfekten und unperfekten Momenten sehr gefallen. Am Ende fand ich das Buch auf jeden Fall noch einen Tacken besser, als Band 1 und darum gibt es von mir 4,5 ⭐️. Mal sehen was Band 3 dann für uns bereit hält. 😊 PS: Ich hätte so gerne ein Bild von DER Torte! 😅

Jahreshighlight - intensiv, einnehmend und besonders!

Von: Herz im Buch Datum: 10. October 2022

Meine Meinung: Intensiv, spannend und einnehmend - das sind die ersten 3 Worte, die mir zu „The Way You Crumble“ einfallen. Nachdem ich Toris und Julians Geschichte schon sehr gemocht habe, war für mich von Anfang an klar, dass ich auch Echo und Alexis näher kennenlernen möchte, die man auch schon im ersten Band kennenlernt. Aber das.. Das hier habe ich nicht erwartet. Ich hätte mir niemals vorstellen können, dass ich mit diesem Roman mein nächstes Jahreshighlight entdecke. Ich hätte niemals erwartet, dass mich diese Geschichte so so tief berühren wird. Und ich hätte nicht absehen können, dass ich nicht mehr werde aufhören können zu lesen, weil der Sog dieser Handlung so einnehmend ist. Mit dem zweiten Band der „Hungry Hearts Reihe“ hat die Autorin ihre Schreibleistung noch einmal auf eine ganz neue Stufe gestellt! Glücklicherweise lernen wir sowohl die Sichtweise von Echo, als auch die von Alexis kennen. Denn beide Protagonisten sind komplex, vielschichtig und.. verletzt. Gott, die Gefühle, die hier an die Leser herangetragen wurden, haben mich emotional fertig gemacht. So viel Leid, Schmerz, aber auch Hoffnung und Liebe. So viel Zerrissenheit und Leidenschaft. Nena Tramountani hat hier eine wahnsinnig intensive und verletzliche Aura erschaffen, die mich komplett in seinen Bann ziehen konnte. Und dazu ihr einnehmender Schreibstil, der mich in der Geschichte gefangen genommen hat und es war um mich geschehen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und die ganzen knapp 450 Seiten sind nur so vor sich hin geflogen. Die Botschaft, die hier übermittelt wird, fand ich ganz besonders toll, denn es ist egal wer du bist und was in deiner Vergangenheit passiert ist. Du bist es wert, geliebt zu werden. Und das muss Echo erst lernen. Echo, die in ihren jungen Jahren schon ziemlich viel durchmachen musste. Nach ihren dritten Entzug steht sie vor den Trümmern ihres Lebens und versucht, mit sich und dieser neuen nüchternen Situation zurecht zu kommen. Echo ist laut, etwas ungehobelt und kann einen mit ihrer forschen Art ziemlich überrumpeln. Aber sie hat auch eine verletzliche Seite und ich habe sie sehr bewundert, wie sie gegen ihre Sucht und ihre Selbstzweifel ankämpft. Wie sie versucht, sich nicht selbst zu verlieren. Wie wir schon aus dem ersten Band wussten, spricht Alexis nicht mit jedem und der Grund dafür ist herzzerreißend. Vor allem, weil es ihn selbst so geißelt. Alexis ist eigentlich eine total liebe und offene Persönlichkeit, doch auch er existiert lieber in einer Parallelwelt, in der er nicht verletzt wird. Und diese wird immer besser, als er Echo kennenlernt. Die beiden verlieren sich ineinander, blenden die Realität aus und leben in einer wunderbaren, fast perfekten Blase.. bis diese zu zerplatzen droht. Echo und Alexis sind leidenschaftlich, verletzlich und emotional. Sie sind beide kaputt und versuchen gerade, die Scherben ihres Lebens aufzusammeln. Das Konstrukt ist eigentlich ziemlich wacklig, trotzdem habe ich die Beziehung der beiden immer sehr unterstützt und ich bin der Meinung, dass die beiden perfekt unperfekt füreinander sind. Das Cover gefällt mir wieder sehr sehr gut, es ist schlicht und besonders zugleich. Im Regal bildet es einen wahren Eyecatcher und ich habe es genossen, dieses Buch in die Hand zu nehmen! Die Haptik ist wirklich besonders und fühlt sich gut in der Hand an. Tatsächlich habe ich ein neues Lieblingsbuch der Autorin kennengelernt, weswegen ich euch diesen wundervollen Roman nur aus tiefstem Herzen empfehlen kann. Ich liebe die Welt, die die Autorin hier geschaffen hat und kann es kaum erwarten, endlich den dritten Band in den Händen halten zu können. Ich danke dem Penguin Verlag und dem Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. 5+ Sternchen von 5 Sternchen

Wirklich tolles Buch

Von: isas.mondscheinbibliothek Datum: 10. October 2022

Darum geht’s Echo & Alexis: Ihr Leben schmeckt schon immer bitter. Nur er besitzt die Gabe, es zu versüßen. Echo ist wütend. Wütend auf ihre Mutter, die sich das Leben nahm, aber am meisten auf sich selbst, weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Nur ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, als sie Gefallen am Konditorhandwerk findet – und an ihrem Kollegen: Alexis ist der jüngste Sohn der Restaurantbesitzer und mindestens genauso wütend wie sie. Er versucht nicht, Echo gute Ratschläge zu geben, doch das hat einen ernsten Grund: Alexis spricht nicht. Offenbar braucht er Hilfe, aber wie soll jemand wie sie ihm schon helfen? Während sie Seite an Seite feine Desserts kreieren, lässt Alexis‘ Nähe Echos Nervenenden vibrieren. In ihr keimt plötzlich Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf – wäre da nur nicht ihre Vergangenheit, die alles zerstören könnte … Ich finde allein schon Cover & Gestaltung wunderschön: die Farben, die Glitzerpartikel und die Prägung ist wirklich toll und ich finde die Haptik des Buches wahnsinnig angenehm. Die Klappen sind ebenfalls super schön und ich finde die Playlist passt perfekt zum Buch – ich habe vorher noch nie eine Playlist zu einem Buch gehört, aber hier fand ich die Songauswahl einfach toll. Schon seit City of Elements bin ich ein großer Fan von Nenas Schreibstil und auch hier konnte sie mich damit wieder absolut überzeugen. Ich fand es toll, wie sie die doch sehr schwierigen Themen dargestellt hat und ich liebe ihr Einfühlvermögen. Sie tastet sich da sehr langsam ran und überfordert den Leser nicht direkt, aber trotzdem wird alles sehr detailliert beschrieben. Die Geschichte ist wahnsinnig emotional und detailreich, aber das braucht es auch, damit man nicht nur an der Oberfläche kratzt. Mir hat der Aufbau wirklich gut gefallen und es ist mir viel leichter gefallen in die Geschichte reinzukommen – im Vergleich zum ersten Band. Ehrlich gesagt haben mir auch die Protagonisten besser gefallen als im ersten Teil. So sehr ich Tori und Julian auch mag, Alexis und Echo sind mir noch mehr ans Herz gewachsen. Ich fand Alexis bereits im ersten Band sehr interessant und habe mich wahnsinnig gefreut, endlich mehr über ihn zu erfahren. Er ist ein sehr tiefgründiger Charakter, der an seinem Trauma beinahe zerbrochen ist – und die Reaktion darauf wird im Laufe der Geschichte sehr nachvollziehbar erläutert. Ich fand es spannend wie er damit umgeht und es mit/durch Echo immer weiter verarbeitet. Echos Drogensucht ist extrem gut dargestellt und ich fand es toll wie wir ihren Weg durch die Abhängigkeit begleiten. Ihre Gefühlswelt ist chaotisch, laut und manchmal ohrenbetäubend still – da ist es nur verständlich, dass sie manchmal mit sich selbst überfordert ist. Aber ihr Kampfgeist kehrt immer mehr zurück und ich fand es schön, wie sie langsam aber sicher lernt, sich selbst zu lieben. Alles in allem: große Empfehlung. Die Geschichte ist spannend, wirklich emotional und absolut herzzerreißend. Die Thematik mochte ich sehr gerne, auch wenn sie nicht ganz einfach ist. Mir persönlich hat der zweite Teil um einiges besser gefallen als der erste.

Gebrochene Seelen wollen heilen

Von: CatchingWords Datum: 10. October 2022

Mit "The Way You Crumble" hat Nena Tramountani wieder einen ergreifenden, tiefgründigen Roman geschrieben, in dem sie vor schwierigen Themen & Charakteren keinen Halt macht. Echo & Alexis sind 2 Menschen die es nicht einfach hatten. Beide hatten eine schwere Vergangenheit & toxische Familiengeschichten. Beide haben persönliche Grenzen erreicht & überschritten - nun kämpfen sie gemeinsam gegen ihre Dämonen. Mit Echo haben wir eine Hauptprotagonistin, die am Anfang nicht viele Sympathiepunkte sammelt. Sie ist laut, rebellisch, hält Menschen auf Distanz. Ihre Vergangenheit macht es ihr schwer, zu vertrauen & an sich selbst zu glauben. Ihre Ausdrucksweise ist hart & kalt - doch eine harte Schale will oft nur einen weichen Kern beschützen. Von Alexis hatte ich durch Band 1 zunächst ein etwas anderes Bild. Seit einem Vorfall vor ein paar Jahren spricht er nicht mehr - zumindest nicht mit seiner Familie oder Menschen aus seinem näheren Umfeld. Auch er kämpft gegen die Schatten seiner Vergangenheit & sucht Momente in denen er seiner Gegenwart entfliehen kann. Sein Schweigen versucht, seine verletzte Seele zu schützen. Die beiden treffen im Prisma aufeinander, als sie sich plötzlich in der Patisserie gegenüber stehen. Schnell wird ihnen klar, dass sie einander brauchen. Auch wenn die Verbindung zunächst nur auf körperlicher Ebene besteht, so wird doch schnell mehr daraus, auch wenn sie es sich zunächst nicht eingestehen wollen. Die Entwicklung zwischen den beiden verlief dabei relativ schnell & es macht sich auch schnell eine etwas ungesunde Abhängigkeit voneinander bemerkbar. Sie machen gemeinsame viele Höhen & Tiefen durch, geben gegenseitig Halt & verletzten einander. In diesem Roman werden viele sensible Theman angesprochen. Zwischenzeitlich war es fast etwas überwältigend & teilweise konnte nicht jedem Thema der nötige Raum zur Entfaltung gegeben werden. Dennoch hat mich die grundlegende Tiefgründigkeit des Buches sehr berührt. Echo & Alexis sind anders, sie haben tiefe Wunden, sie werden missverstanden. Und doch versuchen sie die wenige Hoffnung die sie haben gemeinsam zu bündeln & zu etwas Gutem zusammen zu setzen. Dass es dabei nicht immer harmonisch zugeht, ist nur menschlich. Doch am Ende haben beide in ihrem persönlichen Wirrwarr eine Balance gefunden, die sie zu etwas ganz Besonderem & Starkem macht.

Drama Baby

Von: sarah bunte welt Datum: 10. October 2022

Nachdem ich Band 1 recht gerne gelesen habe, war es hier wie schon bei der Soho-Reihe. Das Buch ist gut lesbar, aber die Figuren berühren mich leider nicht. Alexis und Echo sind sehr speziell. Der eine redet nicht mit der Familie, sondern nur mit fremden Menschen, der andere bekämpft alles mit Drogen. Die Figuren sind auf alle Fälle authentisch und ich kenne, nein kannte, jemanden, der auch alles mit Drogen bekämpft hat. Daher weiss ich, wie authentisch die Charaktere sind. Und Liebesgeschichten müssen nicht immer auf heile Welt machen. Nur berührt mich die Geschichte nicht wirklich. Nach 100 Seiten hatte ich keine Bindung und das ist ein Problem. Doch warum war dem so? Alexis kannte ich vorher schon besser, Echo vom Strand her. Und plötzlich ist sie direkt dabei wieder Drogen zu nehmen, obwohl sie gerade den Entzug geschafft hat. Nicht mal einen Tag schafft sie theoretisch. Und dann hält sie der Anblick von Alexis sie ab? Das war so unglaubwürdig, dass ich raus war und nie wieder reinkam. Es war unterhaltsam die beiden Figuren zu begleiten und auf den Weg zu sich und einer gewissen Heilung. Gut war dabei, dass wieder beide Figuren zu Wort kommen. Wobei ich hier trotz Benennung der Kapitel oft das Gefühl hatte, nicht zu wissen, wen ich begleite. Gerade am Anfang, denn dort Rest Alexis und ich kannte ihn als stummen Menschen.

Sehr emotional

Von: Maras.buecher Datum: 09. October 2022

dieses buch hat mich genauso umgehauen wie der erste Band und dieses buch konnte mich aus meiner lese flaute rausholen. der schreibstil war nämlich so angemehm und flüssig das ich genau wie beim ersten band nach 2-3 tagen durch war. Ich habe alexis und echo geliebt ihre geschichte hat mich berührt, es wurde aus ihrer und alexis sicht geschrieben was mir wieder sehr gefalle hat ich konnte beide so gut verstehen und mit ihnen mitfühlen und ich war seehr oft den tränen nahe. Ich fand es wirklich berührend wie sich alles entwickelt hat und auch die sponsorin von echo und ihren großvater mochte ich sehr sie standen immer hinter echo egal was passierte. Ich wünschte mir nur dir geschichte wäre noch nicht vorbei ich habe das buch so verschlungen alexis und echo sind so tolle protagonisten von mir gibt es definitiv eine lese empfehlung und ich freue mich schon in band drei echo und alexis sowieo tori und julian aus band 1 wieder zu treffen aber auch auf die beiden neuen protagonisten und vorallem alexis und julians großen bruder kennenzulernen doch alex ist bisher mein lieblings xD

Mega toll!

Von: Lea Datum: 09. October 2022

Ich habs wieder sehr geliebt. Ich weiß, dass das Buch umstritten ist und ich habe auch schon viele negative Rezensionen dazu gelesen, aber diese kann ich garnicht nachvollziehen. 🙈 Für mich war das Buch sehr besonders und perfekt. Ich fand die beiden Hauptprotagonisten im ersten Band schon mega interessant und deshalb hat es mich total gefreut, dass ich nun ihre Geschichte erfahren kann. Alexis ist ein sehr interessanter und geheimnisvoller Protagonist. ich war sehr gespannt, was sein Geheimnis ist. Das wurde meiner Meinung nach auch verständlich aufgelöst, auch wenn ich hier die Kritik verstehen kann, dass es zu wenig war. Mir hat es gereicht! Auch Echo fand ich echt toll. Bei ihr habe ich eine sehr große Charakterentwicklung im Laufe des Buchs feststellen können und diese war sehr beeindruckend. Besonders gefallen hat mir das Ende. Ich würde schon sagen, dass es ein offenes Ende ist, weil man noch großen Gedankenspielraum bei gewissen Punkten hat. 🥰 Auch wenn mich die Situation zwischen den beiden Protagonisten gegen Ende etwas verwirrt hat, da ich nicht ganz verstanden hab, wieso sie so handeln, wie sie da gehandelt haben. Doch ich finde, dass das wie gesagt gegen Ende sehr schon zusammengeführt wurde. Ich fand auch das Thema Drogen und Alkohol in dem Buch sehr spannend umgesetzt. Fand es interessant, das mitzuverfolgen. Allem in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es war ein Wohlfühlbuch für mich und hat deshalb 5/5 ⭐️ bekommen. Ich freue mich schon mega auf den letzten Band der Reihe.

Toll!

Von: lamabooks Datum: 09. October 2022

„Ich will nicht nur diese Nacht,...ich will ein ganzes Drecksleben.“ Ihr Leben schmeckt schon immer bitter. Nur er besitzt die Gabe, es zu versüßen. Weder Echo, noch Alexis haben eine unbeschwerte Vergangenheit. Nur sie ist laut, er bleibt leise. Nur ihres Großvaters zuliebe nimmt sie einen Job im ‚Prisma‘ an, dem Restaurant der Eltern von Alexis. Schnell bahnt sich bei den beiden eine Anziehung an, die sie nicht verstehen können. Beide verschließen die Augen vor der Wahrheit. Echo, weil sie die Wahrheit einfach nicht sagen kann und Alexis, weil er sie nicht hören möchte. Aber zu realisieren, dass die einzige Anker der jeweils andere ist kann ein schmerzhafter Weg sein. Der zweite Teil der „Hungry Hearts“- Reihe von Nena Tramountani! Neues Buch, neuer Bruder. Beide Protagonisten kennen wir bereits aus dem Auftakt der Reihe „The way I break“. Da ich den Charakter von Echo im ersten Teil schon interessant fand und man schon einen kleinen Teil ihrer Geschichte nachlesen konnte, habe ich mich sehr auf ihren Werdegang und vor allem auf ihren Hintergrund gefreut. Eine Überraschung für mich war das spannende ‚weiterspinnen‘ der Familiengeschichte, die Alexis so bedrückt und verletzt. Schließlich bin ich begeistert von den Themen, die meiner Meinung nach mit der gewünschten Tiefe, jedoch auch mit der nötigen Vorsicht behandelt werden. Außerdem hat die Überschneidung der Vorgeschichten beider Protagonisten mir gut gefallen und wirken passend. Der Spannungsbogen wird meiner Meinung nach perfekt aufgebaut und lässt auch nicht nach. Ich persönlich konnte mich sehr gut in die Geschichte einfinden, was nicht zuletzt daran liegt, dass man sich in dem Setting ‚Goldbridge‘ und ‚Prisma‘ willkommen fühlen muss. Wie von der Autorin gewohnt, kommen die tiefen Gefühle, die Echo und Alexis verbindet mit einer Wucht beim Leser an und bewirkten dass ich absolut gefesselt war. Außerdem fand‘ ich die ungefilterte und wahnsinnig ehrliche Art von Echo toll und ließen mich öfter schmunzeln, da sie meiner Meinung nach um einiges authentischer ist als viele Charaktere in diesem Genre. Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und für die schönen Lesestunden!

Herzzerreißend

Von: Onceuponapocketbook Datum: 09. October 2022

The way you crumble von Nena Tramountani Das erste Buch seit langen was ich mit Pausen an einem Tag durchgelesen habe. Es ist der zweite Band der Hungry-Hearts-Reihe indem diesmal die Hauptprotagonisten Echo & Alexis sind. Ich war schon im ersten Band neugierig was es mit dem „schweigenden“ Alexis auf sich hat. Die Entwicklungen der beiden fand ich in der Geschichte super. Es war spannend, fesselnd, aber auch dramatisch-herzzerreißend, denn die Krankheiten die dort thematisiert werden, sind sehr gut dargestellt. Man bekommt immer wieder Hoffnung und fiebert mit. Das Buch beschäftigt mich immer noch. Nenas Schreibstil in wundervoll! Ich bin begeistert von ihrer Arbeit. Die Geschichte ist großartig und ich kann es kaum abwarten den 3. Band (Erscheinungsdatum: 15.12.2022) zu lesen. Großartig!

Kleine Makel

Von: booksbyjaenelle Datum: 09. October 2022

𝗜𝗻𝗵𝗮𝗹𝘁 Alexis und Echo. Sie könnten nicht unterschiedlicher sein, und dennoch verbindet sie etwas. Echo ist verletzt, wütend und enttäuscht von ihrer Mutter, und hat eigentlich gar keine Lust auf ihren neuen Job, den sie nur ihrer Großmutter zuliebe angenommen hat. Und Alexis, der Sohn des Restaurantbesitzers, spricht nicht. Kann Alexis ihm helfen, damit ihm nicht dasselbe Schicksal ereilt, wie ihrer Mutter? 𝗠𝗲𝗶𝗻𝘂𝗻𝗴 Was für eine Achterbahn der Gefühle! Schon auf den ersten Seiten bekommt man eine Idee davon, dass das Buch keine leichte Lektüre ist. So ist es auch wieder eine gute Idee, die Triggerwarnung zu lesen, wenn man mit gewissen Themen Probleme hat. Die beiden Hauptcharaktere lernen wir in Band 1 schon ein wenig kennen, allerdings ist das Buch auch unabhängig zu lesen. Den Schmerz der beiden fühlt man, tief. Man kann eine Bindung zu den beiden aufbauen und das ist in so einem Buch wichtig und sehr gut gelungen. Der Schreibstil ist wie in Band 1 sehr angenehm und flüssig und der rote Faden zieht sich meiner Meinung nach sehr gut durch die Handlung. So, nun aber zu einem Punkt, der mir nicht ganz so gefallen hat: Die Entwicklung der Charaktere kam mir nicht ganz authentisch vor. So hat sich die Handlung in eine Richtung entwickelt, die ich mir anders gewünscht hätte. Ist vielleicht nur Geschmacksache, aber ich habe das in den letzten Tagen von mehreren Seiten gehört. Seid an dieser Stelle also gewarnt. 𝗭𝘂𝘀𝗮𝗺𝗺𝗲𝗻𝗳𝗮𝘀𝘀𝘂𝗻𝗴 Wer Band 1 genossen hat, wird hier keinesfalls enttäuscht. Ansonsten kann ich das Buch allen empfehlen, die sich von teils negativen Rezensionen nicht abschrecken lassen. Es ist alles in allem eben doch nur ein Buch, keine wahre, authentische Geschichte.

Herzzerreißend und emotional

Von: Mara Datum: 08. October 2022

'The Way You Crumble' ist der 2. Band der Hungry Hearts-Reihe von Nena Tramountani aus dem Penguin Verlag. Es ist am 14. September 2022 erschienen und es wurde mir von als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise.  • Bereits mit dem ersten Band 'The Way I Break' hatte mich die Autorin komplett begeistert, sodass ich mir die Fortsetzung auf keinen Fall entgehen lassen konnte. Was soll ich sagen? Erstmal finde ich das Cover traumhaft schön - ich liebe die Farben und die Blumenornamenten total. • Dieses Buch ist wirklich unglaublich toll. Ich habe es einfach inhaliert und bin hin und weg. Für mich beinhaltet dieses Buch alles, was man für eine Fünf Sterne Bewertung braucht. • In 'The Way You Crumble' geht es um die Geschichte von Echo und Alexis. Nachdem Echo aus der Klinik kommt, arbeitet sie im Prisma. Dabei trifft sie wieder auf Alexis. Beide Hauptprotagonisten sind psychisch erkrankt, aber dennoch wirken sich die Krankheiten komplett anders auf sie aus. Es war sehr interessant ihr Gefühls- und Gedankengänge zu lesen und zu versuchen, sich in sie hineinzuversetzen. Zwei Charaktere, die innerlich so zerbrochen sind und mit ihren Dämonen zu kämpfen haben. - einfach herzzerreißend! Sie haben es mir sofort angetan. • Und denn dieser wundervolle Schreibstil. Sehr fesselnd und sehr emotional. Die Autorin konnte mich sofort fesseln. Das Thema der Sucht wurde sehr vielseitig und deutlich beschrieben, sodass es wirklich sehr interessant für mich war. Es war eine sehr intensive Geschichte, die einen in einem Wechselbad der Gefühle versetzt hat. Ich freue mich schon auf den dritten Teil!

Sehr schönes aber ernst zunehmende Buch 🤍

Von: Lovelybooksandtravel Datum: 08. October 2022

Meine Meinung Echo und Alexis retten sich gegenseitig nur wissen sie es noch nicht. Glaubt ihr an Schicksal? Das ihr diesen einen Mensch findet, der euch rettet? Der euch verändert? Das alles so kommt wie es kommen soll? Und euch und euer Leben lenken wird? Die Story die Nena Tramountani hier geschrieben hat, handelt von solchen Schicksalen. Sie sind nicht immer schön und wundervoll, aber die Welt ist auch nicht immer nur Schwarz und Weiß, sie ist auch des öfteren einfach mal nur Grau und manchmal eben auch Bunt und lebensfroh. Die Schicksale von Echo und Alexis sind definitiv nicht leicht. Sie haben es schwer und um diese Sachen zu verarbeiten, da braucht es mehr als Zeit. Man braucht jemanden an den man sich wendet, jemanden der einen versteht. Man möchte sich auch verstanden fühlen. Vor allem müssen beide sich gegenseitiges vertrauen schenken, ohne das geht es nicht. Ich fand die Geschichte gut, aber sie war auch manchmal schon echt schwere Kost, dass muss ich dazu sagen. Deswegen gibts diesmal nur eine eingeschränkte Leseempfehlung, bitte lest sorgfältig die TW bevor ihr das Buch startet. Es sind ernst zunehmende Themen und die kann man nicht beschönigen. Schreibstil Ich mag Nena Tramountani's Schreibstil, er ist locker, leicht und flüssig. Man konnte sich gut in die Geschichte hineinversetzen. Die Probleme die Nena hier wieder angesprochen und verarbeitet hat sind nicht leicht, doch sie hat sie, gut eingebaut und in die Story integriert. Cover Das Cover ist genau wie beim ersten Band sehr schön gestaltet und ich mag es, dass die Schrift etwas hervorgehoben wurde, auch die Farben wurden sehr gut gewählt. Grün gilt ja als Farbe der Hoffnung und ich habe Hoffnung für die beiden. Denn es liegt wohl noch ein langer Weg vor ihnen, aber gemeinsam schafft man alles. Zitate Alexis Bithersea, ich bin ein Junkie, und du bist soeben zu meiner Lieblingsdroge geworden. ▪︎ Es war nicht deine Schuld. Wenn ich zerfalle, zerfällst du mit mir? Es war nicht deine Schuld. Ich will nicht nur diese Nacht, Alexis. Ich will ein ganzes Dr*cksleben. ▪︎ Und für diesen einen Moment wollte ich ihr nicht bloß mehr, sondern alles geben. ▪︎ Vielleicht musste ich mir meinen Herz gar nicht rausreißen. Vielleicht würde es ganz von selbst aus mir rauspringen, wenn das so weiterging. Sterne 4 🤍/ 5 🤍 [Rezensionsexemplar]

Zwischen Sucht und Leckerein

Von: Caro.aus.dem.norden Datum: 08. October 2022

„The Way You Crumble“ ist der zweite Teil der Hungry Hearts-Reihe von Nena Tramountani aus dem Pengiun-Verlag. 🅄🄼 🅆🄰🅂 🄶🄴🄷🅃 🄴🅂 In „The Way You Crumble“ geht es um die Geschichte von Echo und Alexis. Nachdem Echo aus der Klinik kommt, verspricht sie ihrem Opa im Prisma zu arbeiten. Dabei trifft sie wieder auf Alexis. Der Alexis, mit dem sie in die gleiche Klasse gegangen ist und der Alexis, den sie gestern Abend in der Toilettenkabine mit einer andere gesehen hat. 🄼🄴🄸🄽🄴 🄼🄴🄸🄽🅄🄽🄶 Das Cover ist dezent gestaltet mit dem Blumenornamenten. Es gefällt mir sehr gut und bringt sich gut in die Reihe ein. Der Schreibstil ist locker leicht und dennoch an den richtigen Stellen mit Tiefgang. Die Geschichte wird aus der Sicht von Echo und Alexis erzählt. Echo und Alexis kennt man schon aus dem ersten Teil. Beide Hauptprotagonisten sind psychisch erkrankt, aber dennoch wirken sich die Krankheiten komplett anders auf sie aus. Es ist sehr interessant ihr Gedankengänge zu lesen und zu versuchen sich in sie hineinzuversetzen. Echo fand ich im ersten Teil interessant mit ihrer recht ungefilterten Art. Sie sagt direkt, was sie denkt und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Dennoch gab es Gedanken von Echo, die mich etwas gestört haben. Sie wirkte teilweise sehr undankbar, was sie in meinen Augen etwas weniger sympathisch gemacht hat. Alexis hingegen mochte ich mehr als im ersten Teil. Seine Art kann man einfach nur mögen. Auch wenn er nach außen hin abgestumpft wirken wollte, hat er doch ein sehr weiches Herz. 🄵🄰🅉🄸🅃 Der zweite Teil der Hungry Hearts Reihe hat mir gut gefallen. Die psychischen Krankheiten der Protagonisten stehen im Hauptfokus und machen die Geschichte sehr interessant und spannend. Echo und Alexis denken, dass sie beide „kaputt“ sind, aber zusammen können sie beide wieder heilen. Das Buch sollte man jedoch nicht lesen, wenn man Hunger hat. Die ganzen Leckereien, die Alexis und Echo zaubern lassen einem echt das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Echo und Alexis zerreißen dich und setzen dich wieder zusammen 🥰🤍

Von: between_beautiful_words_ Datum: 07. October 2022

The Way you Crumble ist eine ganz besondere Geschichte zweier Charaktere, die innerlich so zerbrochen sind und mit ihren Dämonen zu kämpfen haben.. wie die beiden sich retten und zueinander stehen, ist herzzerreißend.. der Autorin ist da etwas ganz Wundervolles gelungen! 🥰 Echo und Alexis haben es mir heftig angetan, sie haben mich verletzt, mich berührt, mich zum Schmunzeln gebracht, mich komplett zerbrochen, wieder zusammengesetzt und mich zum Weinen gebracht. All das konnte die Geschichte der beiden in mir auslösen. Ich bin fasziniert was der Autorin da gelungen ist. Denn noch zu Beginn der Geschichte wurde ich nicht so warm mit den beiden Protagonisten, irgendwie hat mir da etwas gefehlt.. Echos Art war doch sehr direkt und anders.. und von Alexis war ich im ersten Moment auch sehr schockiert, da hatte ich ihn mir in Band 1 etwas anders vorgestellt.. doch plötzlich ist es um mich geschehen und ich konnte auch gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die beiden haben sich in mein Inneres gedrückt und für heftige Emotionen jeglicher Art gesorgt. Luke als toller Grandpa hat mir super gefallen! Auch er hat für einen sehr schmerzhaften Moment bei mir gesorgt und ich musste mit den Tränen kämpfen, denn das hätte mein Herz dann echt nicht mitgemacht 😂🙈 Durch den sehr leichten und flüssigen Schreibstil bin ich durch die Seiten geflogen, auch die doch schwierigen Themen wurden sehr interessant und emotional dargelegt. Das Thema der Sucht wurde sehr vielseitig und deutlich beschrieben, sodass es wirklich sehr interessant für mich war. Die Gefühle und Gedanken der Protagonisten waren für mich sehr transparent, auch wenn ich gegen Ende hin echt kurz vorm Zusammenbruch war.. 😂🙈 Ich denke es wird deutlich, dass das Lesen der Geschichte eine reine Achterbahnfahrt der Gefühle ist.. doch die Tiefe der Geschichte ist einfach nur toll und nimmt einen total ein! Ganz besondere Charaktere, die sich ergänzen, retten und einen als emotionales Wrack zurücklassen!😂🥰🥰

Eine tolle Fortsetzung der Reihe!

Von: redhead.who.reads Datum: 07. October 2022

Diese Rezension möchte ich mit einem Zitat von Alexis beginnen: "Jetzt musste ich tun, was ich tun muss, um diese Nacht zu überstehen." 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐁𝐞𝐰𝐞𝐫𝐭𝐮𝐧𝐠: Ich habe mich mega auf den zweiten Band gefreut, da der erste echt ein Highlight für mich war.🥰 𝐈𝐧𝐡𝐚𝐥𝐭: Der Inhalt dreht sich um Echo und Alexis. Beide Charaktere lernt man schon im ersten Band kennen. Inbesondere bei Alexis war ich mega gespannt, was hinter seiner Geschichte steckt und warum er nicht mehr spricht. Es war wirklich so berührend die Geschichte von Echo und Alexis zu lesen. Am Anfang viel es mir schwerer, als beim ersten Band in die Geschichte reinzukommen. Es hat einfach einen Moment gedauert bis ich mit Echo "warm" geworden bin. Ich konnte ihre Art und ihr Verhalten zu Beginn einfach nicht verstehen. Aber je mehr ich über sie erfahren habe, um so mehr konnte ich Verständnis für sie aufbringen. Dennoch ist der erste Teil für mich stärker. Das Buch hat übrigens eine Triggerwarnung, die definitiv berechtigt und notwendig ist. Ich finde es toll, dass auch diese Themen in einem Buch behandelt werden und damit hebt dich diese Geschichte einfach sehr stark von anderen aus dem Genre ab. Eine packende Geschichte mit Tiefgang! 𝐂𝐡𝐚𝐫𝐚𝐤𝐭𝐞𝐫𝐞: Die Charaktere mochte ich auch hier wieder echt gerne. Inbesondere Alexis mochte ich sehr gerne und in ihn konnte ich mich auch direkt hineinversetzen. Echo ist zu Beginn ein ziemlicher Kontrast zu Alexis. Das hat die Konversationen spannend und irgendwie besonders gemacht.Es hat bei Echo einfach länger gedauert, bis ich ihren Charakter verstanden habe und mich mehr in sie hinein fühlen konnte. Ich finde es auch mega, dass wir so gut wie allen Charakteren aus dem ersten Band auch hier wieder begegnen. 𝐒𝐜𝐡𝐫𝐞𝐢𝐛𝐬𝐭𝐢𝐥: Der Schreibstil war insgesamt super angenehm zu lesen und war an den richtigen Stellen tiefsinnig und emotional packend. 》Inhalt: 4,5/5☆ 》 Schreibstil: 5/5☆ 》Charaktere: 4/5☆ 》》Gesamt: 4,5/5☆ - absolute Leseempfehlung!

Eine Achterbahn mit vielen Loopings, berührend, schmerzhaft, emotional

Von: sunshine_loves.you Datum: 06. October 2022

~Echo & Alexis: Ihr Leben schmeckt schon immer bitter. Nur er besitzt die Gabe, es zu versüßen.~ Auch der zweite Teil war mitreißend, gleich zu Anfang wird man in die Geschichte von Echo und Alexis reingeworfen. Beide haben mit Krankheiten zu kämpfen. Jede einzelne Seite habe ich gefühlt, tausende Emotionen musste ich verarbeiten. Zwei Charaktere mit gebrochenen Seelen, unfassbar schmerzhaft und doch voller Hoffnung, mit einem Ende, mit dem ich nicht gerechnet habe. Die Autorin schafft es immer wieder, das sie mich aufwühlend zurück lässt. Echos Drogenproblem war so authentisch,ich habe mitgefiebert, mitgelitten und die Hoffnung nie aufgeben, das sie den Kampf ihrer Sucht besiegt. Und einen Großvater, wie Luke, wünscht sich wohl jeder. Eine unglaublich dramatische Story, die mir echt an die Nieren ging. Ein Buch das süchtig macht, eine Achterbahn mit vielen Loopings, berührend, schmerzhaft, emotional. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil und hoffe noch ein wenig von Echo und Alexis zu erfahren., ~Echo & Alexis: Ihr Leben schmeckt schon immer bitter. Nur er besitzt die Gabe, es zu versüßen.~ Auch der zweite Teil war mitreißend, gleich zu Anfang wird man in die Geschichte von Echo und Alexis reingeworfen. Beide haben mit Krankheiten zu kämpfen. Jede einzelne Seite habe ich gefühlt, tausende Emotionen musste ich verarbeiten. Zwei Charaktere mit gebrochenen Seelen, unfassbar schmerzhaft und doch voller Hoffnung, mit einem Ende, mit dem ich nicht gerechnet habe. Die Autorin schafft es immer wieder, das sie mich aufwühlend zurück lässt. Echos Drogenproblem war so authentisch,ich habe mitgefiebert, mitgelitten und die Hoffnung nie aufgeben, das sie den Kampf ihrer Sucht besiegt. Und einen Großvater, wie Luke, wünscht sich wohl jeder. Eine unglaublich dramatische Story, die mir echt an die Nieren ging. Ein Buch das süchtig macht, eine Achterbahn mit vielen Loopings, berührend, schmerzhaft, emotional. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil und hoffe noch ein wenig von Echo und Alexis zu erfahren.

Herzensbuch!

Von: Tigerslesebar Datum: 06. October 2022

The Way You Crumble ist ein wirklich wundervolles Buch, doch man sollte definitiv die Triggerwarnung anschauen! Bereits auf der ersten Seite dachte ich mir: "Ufff, das könnte toxisch werden!" Und obwohl die Geschichte viele tragische und emotionale Aspekte deckt, war sie wunderschön! Die Figuren sind so herzvoll geschrieben und der Schreibstil hat mich so richtig mitgerissen. Klar ist der Plot an sich eher schwer und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, allerdings hatte ich keine negative Gefühle nach dem Beenden des Buches, was mir sehr gefallen hat. Vielfach färben Bücher mit toxischen Handlungen auf mich ab und ich fühle mich danach schlecht, doch bei diesem Buch war das auf keiner Weise der Fall, sondern ich fühlte mich , als hätte ich etwas dazugelernt. Das Buch ist nicht für jeden was, doch ich kann es euch sehr empfehlen. Die Verzweiflung und Liebe, welche sich durch die Seiten hindurchziehen, haben mich sehr berührt. Das Schöne an der Erzählung ist, dass sich trotz vielen negativen Seiten und Ereignissen eine wundervolle Geschichte entwickeln kann, welche voller Hoffnung und Liebe ist. Das Buch war für mich ein echtes Highlight und der Schreibstil von Nena reisst mich immer wieder mit!

Keine leichte Kost und dennoch ein gutes Buch!

Von: Lisas.zeilenliebe Datum: 06. October 2022

Echo und Alexis, was tragt ihr für eine Last mich euch. Band 2 der Reihe konnte mich schon eher überzeugen als Band 1. Alexis und Echo waren wirklich zwei ausgesprochen Charakterstarke Protagonisten, die sich im Laufe des Buches in mein Herz geschlichen haben. Teilweise weiß ich nicht, ob es mir etwas zu viel an Balast der beiden war. Falls ihr vor habt das Buch zu lesen, lest euch unbedingt die TW durch, falls ihr mit gewissen Themen Probleme habt. Der Schreibstil der Autorin hat mir mal wieder richtig gut gefallen. Keine leichte Kost aber dennoch eine Empfehlung von mir 😊

Eine intensive und emotionsgeladene Geschichte

Von: Michelleslittlebookworld Datum: 05. October 2022

Wie bereits im ersten Teil konnte mich die Autorin mit ihrem flüssigen und emotionalen Schreibstil sofort fesseln. Ich war auch direkt wieder fasziniert wie authentisch und vielschichtig die Charaktere angelegt waren, so das mich die Geschichte einfach gepackt und in einem Strudel der Emotionen mitgerissen hat. Echo konnte man ja bereits kurz im ersten Teil kennenlernen, deshalb war ich schon sehr gespannt auf ihre Geschichte. Man begleitet sie auf dem Weg zu einem Neubeginn, weg von den Drogen und auf der Suche nach einem neuen Leben. Ich mochte sie mit ihrem vorlauten Mundwerk, hinter dem sie sich einerseits versteckt, mit dem sie aber auch viel wahres von sich gibt. Es war interessant sie und ihre Facetten kennenzulernen, allerdings muss ich gestehen, dass ich ihre Handlungen und Gedanken zum Teil nur schwer nachvollziehen konnte. Ich denke das lag ein wenig daran, dass man die Höhen und Tiefen ihrer Sucht miterlebt und da mir dort die Berührungspunkte fehlen, hatte Echo teilweise etwas ungreifbares für mich. Bei Alexis sah das ganz anders aus. Er hat seine eigene Schlacht zu kämpfen und muss seine Stimme wiederfinden, die er im laufe der Zeit durch seine Familie verloren hat. Er zieht sich sehr zurück, ist unnahbar geworden und doch konnte ich seine Handlungen und Gedanken sehr gut nachvollziehen. Beide müssen ihre Traumata bewältigen und ich mochte es wie sie sich gegenseitig ermutigen, unterstützen und gegenseitig Hoffnung auf mehr im Leben geben. Ihre Beziehung beginnt dabei eher Körperlich, bevor sie sich emotional öffnen und vertrauen fassen. Dafür brauchen beide doch sehr lange, was verständlich und gut nachvollziehbar war, aber ich fand den Kontrast zwischen dem schnellen körperlichen und der ansonsten sehr ruhigen und vorsichtigen Entwicklung ihrer Gefühle teilweise etwas hart. Gerade weil ich die Annäherungen der beiden sonst sehr zart und schön fand, wie sie vertrauen aufgebaut und sie ihre verletzten Seelen offenbart haben, war mir das Körperliche etwas zu überstürzt. Insgesamt konnte mich das Buch aber mit seiner Intensität und den übermittelten Emotionen definitiv abholen und mitreisen. Ich habe den Weg von Echo und Alexis mit all seinen Höhen und Tiefen sehr gerne verfolgt und mochte ihre Authentizität sehr.

Die Liebe zwischen Seelenverwandten kann einfach das ganze Leben verändern

Von: Linchenliestgerne_ Datum: 05. October 2022

Ich dachte wirklich, dass Band 1 schon der Hammer ist, aber Band 2 ist noch besser! Durch Echo lernt man zu verstehen, was Drogensüchtigen durch den Kopf geht; Wenn sie dann noch einen Entzug machen, wie sie dann mit sich selbst kämpfen, um nicht wieder rückfällig zu werden. Auch lernen wir Alexis, den jüngsten der Bithersea-Söhne kennen und erfahren, warum er mit anderen Menschen nicht mehr spricht. Erst dachte ich, dass sein Vater sich an ihm vergriffen hätte, aber dem ist zum Glück nicht so. Trotzdem ist es echt hart für ihn gewesen, seinen Vater vor den anderen zu schützen und ihm immer und immer wieder aus der Patsche zu helfen. Durch den Kontakt zu Echo taut Alexis auf und sie kommen sich beide näher. Dabei haben beide eigentlich gerade gar keinen Kopf für eine feste Beziehung. Wo die Liebe hinfällt … Die beiden können sich ein Leben ohne einander nicht mehr vorstellen, was ich total süß finde. An dieser Geschichte merkt man mal wieder, dass sich Menschen auch sehr gut tun können, wenn man seinen Seelenverwandten gefunden hat. Das Ende ist leider etwas doof geworden, da es einfach ein offenes Ende ist. Alexis geht nach London zu seinem ältesten Bruder und verabschiedet sich von seiner Mutter, seinem Bruder Julian und Echo. Da hätte ich mir doch vielleicht noch etwas mehr gewünscht oder aber eine zusätzliche Szene, wo er wieder zurückkehrt und sie sich dann wieder treffen, aber naja. Ansonsten ist das Buch wieder einmal grandios geworden und ich habe auch sofort Echo und Alexis in mein Herz geschlossen und wünsche ihnen einfach nur das Beste. Die Charakterentwicklung der beiden ist, wie auch im Band 1, super gelungen und man fiebert richtig mit. Diesem Buch gebe ich 5 von 5 Sternen. Ich freue mich schon riesig auf Band 3 und könnte mir vorstellen, dass wir dann Nicolas, den ältesten Bithersea-Sohn näher kennenlernen werden. (Ich habe den Klappentext zu Band 3 noch nicht gelesen.)

Das Buch geht unter die Haut! So intensiv, so echt, so wundervoll!!!

Von: book_lovely29 Datum: 05. October 2022

"Niemand von uns ist vollkommen, doch das bedeutet nicht, dass wir verloren sind. Im Gegenteil, das macht uns menschlich." "The Way You Crumble" ist der zweite Band der Hungry-Hearts-Reihe und ich bin sprachlos. Was dieses Buch mit mir angestellt hat, ist kaum in Worte zu fassen. Ich habe es nicht nur gelesen und geliebt, ich habe es gefühlt. Jede Seite davon war voller unbeschreiblicher Emotionen und so intensiv. Es war schon fast zu viel und zum Schluss habe ich die Seiten nur noch verschwommen wahr genommen. Was Nena hier aufs Papier gebracht hat, ist einfach unbeschreiblich schön und schmerzhaft zugleich. Es ist außergewöhnlich, schonungslos, erschreckend ehrlich, aufwühlend und so echt. Jedes Gefühl, jede Emotion, jeder schmerzhafte Moment der Verzweiflung war so greifbar und hat mein Herz immer wieder in der Scherben gelegt, es gleichzeitig aber auch geheilt. Alexis und Echo sind Charaktere mit Ecken und Kanten, die wahrlich nicht perfekt sind. Ungefilterte Persönlichkeiten und doch füreinander absolut perfekt. Sie sind zwei Ertrinkende gefangen in einem Strudel, der sie immer wieder versucht in die Tiefe zu ziehen. Doch können sie sich gegenseitig retten? "Was ist wenn abgefuckt und abgefuckt die beste Kombination ist?" Die absolut beste Kombination, denn ihre Verbindung war außergewöhnlich und einzigartig, hier wird nichts beschönigt und Nena lässt einen mit einer Intensität an den Gefühlen der Protagonisten teilnehmen. Ich habe hier die ganze Bandbreite an Emotionen durchlebt und es hat mich gefühlsmäßig an meine Grenzen gebracht. Ich liebe den gefühlvollen Schreibstil von Nena und sie schafft es immer wieder, ernste Themen auf eine ganz besondere und feinfühlige Art und Weise zu vermitteln. Dieses Buch besitzt so viel Tiefe und ich habe mich vollkommen darin verloren. Ich wusste, dass ich Alexis lieben werde, aber ich habe nicht damit gerechnet, was Echo in mir auslöst. Die beiden sind unglaublich zusammen. Ich habe Echo für ihre direkte Art gefeiert und musste so oft schmunzeln. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und ist so eine starke und authentische Persönlichkeit mit unglaublich vielen Facetten. Mein Herz hat für sie geblutet. Zu sehen, was sie in so jungen Jahren schon alles erlebt hat, wie wenig sie von sich hält und wie sie versucht ihre Sucht zu bewältigen - all das ging mir unter die Haut. "Du bist kein Abschaum, Echo. Du bist ein verdammtes Geschenk." Aber auch Alexis hat schon viel durchmachen müssen. Jemanden auf emotionale Weise, mehr als nur körperlich näher kommen zu kommen und dabei Gefühle zuzulassen, fällt ihm schwer, da er nicht einmal mit seinen eigenen Gefühlen klarkommt. Er will sich einfach nur in jemanden verlieren, sein Hirn mit neuen Details fluten und dabei alles vergessen, was ihn so sehr aufzufressen droht. Seine Verzweiflung, seine Verlorenheit, sein Schmerz, seine Zerrissenheit - all das habe ich so intensiv gefühlt. Aber zwischen all diesen dunklen Momenten, gab es auch Hoffnung. "Fuck, du bist so echt. Ich bewundere deine Art, auch wenn sie mich in den Wahnsinn treibt. Egal, wie schlimm meine Verzweiflung ist, wenn du da bist, kann ich klar denken. In den Momenten, in denen ich schreien möchte, bringst du mich zum Lachen, und ich habe keine Ahnung, wie du das tust, aber ich bin dir so dankbar." Hoffnung, darauf, dass die beiden sich gegenseitig heilen und gegen ihre Dämonen ankämpfen können. Ihre Entwicklung mitzuverfolgen war einfach unglaublich toll. Wie sie sich ineinander verlieren und ihrer Leidenschaft hingeben, es war so unglaublich schön. Welche Seite dabei von Alexis zum Vorschein kommt, hat mein Herz zum Schmelzen gebracht. "Alexis Bithersea, ich bin ein Junkie, und du bist soeben zu meiner neuen Lieblingsdroge geworden." Ein weiteres Highlight waren die Nebencharaktere, die wir bereits im ersten Band kennengelernt haben, die ich so sehr in mein Herz geschlossen habe und die diese Geschichte perfekt abrunden. Und wie schön ist bitte dieses Cover, es war Liebe auf den ersten Blick. Nicht zu vergessen das wundervolle Setting, rund um den englischen Küstenort Goldbridge und das Prisma, das es mir total angetan hat. Die Einblicke in die Welt der Patisserie waren wundervoll und mir läuft immer noch das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur daran denke, was Alexis mit seinen Händen alles zaubern kann. Ich liebe alles an diesem Buch! "The Way You Crumble" ist eine unvergessliche Geschichte über zwei gebrochene Seelen, die es verdient haben, einander zu finden und zusammen den Weg aus der Dunkelheit finden. Die so viel Liebe verdienen und immer einen festen Platz in meinem Herzen haben werden. Dieses Buch hat mit seiner Echtheit, mit seiner Tiefe, mit all diesen intensiven Momenten tiefe Spuren in meinem Herzen hinterlassen. Ein absolutes Herzensbuch mit einer großartigen Message! Pure Liebe für diese Reihe!

Ein berührender zweiter Band!

Von: bb.booksandbeauty Datum: 05. October 2022

Im 2. Band der Hungry-Hearts-Trilogie begleiten wir Echo und Alexis. Ich habe schon geahnt, dass die beiden mir das Herz brechen werden - und das ist auch eingetreten. Die inneren Konflikte der beiden haben mich wirklich zerrissen und ich habe mir nur gewünscht, dass es für sie besser wird. Manchmal war es auch gar nicht so einfach, die beiden zu mögen, da ich als nicht Betroffene einige Dinge nicht nachvollziehen konnte, aber ich glaube, genau das ist die Challenge, die diese Geschichte an ihre Leser*innen stelle: Empathie, sich einfühlen. Ehrlicherweise habe ich die aufkeimende Beziehung zwischen den beiden etwa die ersten 200 Seiten über nicht wirklich gefühlt, das fand ich aber nicht so schlimm, da sie mich als einzelne Personen trotzdem interessiert haben. Es gibt auch nicht wahnsinnig viel Plot, jedoch lebt die Geschichte von ihren Charakteren und deren Entwicklung. Die Themen, die behandelt werden, sind wirklich heftig, weshalb die Triggerwarnung unbedingt beachtet werden sollte. Der Schreibstil war ein Fest und ich bin immer wieder beeindruckt, wie Nena es schafft, den Charakteren schon allein durch bestimmte Formulierungen (z.B. Echos derbe Ausdrucksweise) Leben und Individualität einzuhauchen. Besonders begeistert war ich vom Ende der Geschichte, weil einfach nicht alles so perfekt war, das hätte auch nicht zu Echo und Alexis gepasst. 𝐅𝐀𝐙𝐈𝐓: Ein wirklich berührender und emotionaler 2. Band, der von seinen Charakteren lebt. Band 1 hat mir ein klein wenig besser gefallen, dennoch war ich total begeistert. Ich freue mich schon sehr auf Band 3!

LIEBE FÜR DIESES BUCH <3

Von: Sarahs.Booklove Datum: 04. October 2022

Nena Tramountani schafft es einfach immer wieder! Sie schreibt Charaktere, Geschichten, Vergangenheiten, Gegenwarten, Dialoge und Beziehungen, die ich in noch keinem anderen Buch auf so eine Art und Weise gelesen habe. Ich kann gar nicht sagen wie großartig ich ihren Schreibstil finde, wie sehr ich es liebe, wie sie mit Worten umgeht, und es mit Worten schafft, Gänsehaut über Gänsehaut und Herzklopfen über Herzklopfen zu erzeugen. Hach Alexis und Echo. Ihr zwei verdient all die Liebe und noch so viel mehr. Diese Geschichte - die gesamte Dynamik und die Spannung zwischen den Charakteren - verdient alles. Zwei gebrochene Seelen die gemeinsam heilen können, oder es zumindest versuchen. Jeder hat eine zweite Chance verdient. Ich bin so dankbar, dieses Buch gelesen zu haben. Es ist einfach so so wichtig, viel mehr über psychische Krankheiten aufzuklären und zu schreiben, und zu normalisieren sich Hilfe zu suchen! Hab ich schon gesagt, das dieses Buch wichtig ist und gelesen werden muss? Und das ich es geliebt habe? Nein? Dann jetzt: GROSSE LIEBE - und noch viel größere Leseempfehlung an euch alle <3

Absolute Emotionsfahrt mit tollem Wohlfühl Setting!

Von: Kellysbuecherwelt Datum: 04. October 2022

Echo ist wütend, auf ihre Mutter, welche sich das Leben genommen hat und auf sich selbst, weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Aber durch ihren Großvater bekommt sie einen Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma und arbeitet in der Konditore, aber auch an Alexis, ihren Kollegen und der Sohn des Restaurantbesitzer. Alexis ist ganz anders als die anderen, weil er nicht spricht und genauso Hilfe braucht wie Echo. Aber wie soll ausgerechnet Echo ihn helfen? In ihr keimt plötzlich Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf – wäre da nur nicht ihre Vergangenheit, die alles zerstören könnte... ______________________________ Der 2.Teil der Hungry-Hearts-Reihe war wieder genauso spannend und emotional wie schon Teil 1. Die Autorin hat es durch ihren Schreibstil geschafft, dass ich schon ab den ersten Seiten süchtig nach Echo und Alexis Geschichte war und es kaum weglegen wollte. Die beiden Protagonisten sind so starke und persönliche Charaktere, dass man nur so in eine Gefühlsachterbahn gezogen wird und mit den Beiden mitleidet. Vorallem da Echo und Alexis beide unterschiedlicher nicht sein könnten finde ich es fantastisch wie gut die beiden trotzdem von Anfang an harmonieren! Auch das Kleinstadt (zählt es schon als Stadt? 🤔😅) mag ich sehr. Man bekommt ein richtigen Wohlfühl Moment dadurch. Ich kann euch die Reihe nur sehr ans Herz legen und hoffe, dass ihr danach ein genauso großer Fan der Reihe seid wie ich!

Wundervoll

Von: Lisas_leselounge Datum: 04. October 2022

🍂Rezension🍂 ~𝔼𝕔𝕙𝕠 & 𝔸𝕝𝕖𝕩𝕚𝕤: 𝕀𝕙𝕣 𝕃𝕖𝕓𝕖𝕟 𝕤𝕔𝕙𝕞𝕖𝕔𝕜𝕥 𝕤𝕔𝕙𝕠𝕟 𝕚𝕞𝕞𝕖𝕣 𝕓𝕚𝕥𝕥𝕖𝕣. ℕ𝕦𝕣 𝕖𝕣 𝕓𝕖𝕤𝕚𝕥𝕫𝕥 𝕕𝕚𝕖 𝔾𝕒𝕓𝕖, 𝕖𝕤 𝕫𝕦 𝕧𝕖𝕣𝕤üß𝕖𝕟.~ {Echo ist wütend. Wütend auf ihren Vater, den sie nie kennenlernen durfte, auf ihre Mutter, die sich das Leben nahm – aber am meisten auf sich selbst, weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Nur ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, als sie Gefallen am Konditorhandwerk findet – und an ihrem Kollegen: Alexis ist der jüngste Sohn der Restaurantbesitzer und ein sanftmütiger Zuhörer...} Ich fand den 1. Teil schon wirklich klasse, aber Band 2 hat mich völlig umgehauen. The Way You Crumble fand ich nochmal um einiges besser. Echo & Alexis sind zwei unfassbar Tiefgründige Protagonisten. Echo hab ich so krass gefühlt aber auch Alexis ging an mir nicht spurlos vorbei. Manchmal ist es schwierig ein Buch in Worte zu fassen, aber dieses gehört für mich zu solch einem. Die Autorin hat auch hier wie in Band 1 ein schwieriges Thema behandelt. Echo hat es nicht leicht mit dem Drogenproblem und Alexis der nicht spricht. Die beiden haben unterschiedliche Probleme und ich fand es unfassbar toll wie die beiden sich angenähert haben und sich nach und nach gegenseitig den nötigen Halt gaben. Echo & Alexis sind sanft, vorsichtig, gefühlvoll und mit einer unendlichen Tiefe. 🍁 Klare Lese - Empfehlung 🍁 ⭐️ 5 / 5 ⭐️

Ein Read mit vielen Hochs & Tiefs

Von: vib.very_important_books Datum: 04. October 2022

Vorweg: Dieses Buch hat es mir gerade auf der 2. Hälfte nicht ganz leicht gemacht, aber ich habe es dennoch gemocht ♡ Denn während der Schreibstil sonst immer eine Sache ist, die für mich positiv heraus sticht, waren hier gerade Echos Kapitel ein kleiner Kampf für mich zum Lesen aufgrund des Schreibstils. Abziehen kann ich es nicht, weil es ja gewollt war, aber gerade die vulgäre & derbe Sprache haben mich des öfteren in ihren Sätzen stocken lassen. Alexis & Echo sind zwei sehr einzigartige & eigene Charaktere. Beide haben mit psychischen Krankheiten zu kämpfen, mit denen sie sich gegenseitig helfen und versuchen zu retten, beide sind eher verschlossenere Charaktere und zu Beginn eher Einzelkämpfer. Echo hat es mir mit ihrer rauen Art etwas komplizierter gemacht sie sofort in mein Herz zu schließen, aber sie ist eine absolute Kämpferin, die es schlussendlich doch geschafft hat, dass ich sie gern mochte. Alex hingegen hat mir Auf - & Abs beschwert ... Gut fand ich, dass in diesem Buch ernste Themen angesprochen und meiner Meinung nach auch wirklich gut behandelt und gelöst worden waren. Auch, dass jeder Charakter erst einmal auf sich selbst schauen musste, bevor er größere Schritte gehen konnte. Hieran könnte es aber vielleicht auch liegen, dass dieser letzte Funke bei mir nicht übersprungen ist, der Alex & Echo in meinen Augen zu einem dreidimensionalen Paar gemacht hätte. Leider hatte mir bis zum Schluss immer noch irgendetwas gefehlt ♡ Das Setting- hier das Restaurant und die Kleinstadt - als solches mochte ich auch wirklich gerne, gerade das Restaurant, das man aus Band 1 bereits kennt, fand ich wirklich toll. Es ist einfach ein wunderschöner kleiner cozy Ort. Die Storyline als solche fand ich meist spannend und auch originelle, aber manchmal leider auch etwas langatmig, sodass ich mich das ein oder andere Mal von Szene zu Szene hangeln musste. Allerdings fand ich das Tempo der Entwicklung der Beziehung hier wirklich gut und originelle umgesetzt ♡ Das Ende macht auf jeden Fall Lust auf Band 3 ♡ Fazit: 'The way you crumble' war für mich eine kleine Achterbahnfahrt mit Hochs & Tiefs, das schlussendlich mit seinen authentischen Themen und Charakteren überzeugen konnte, für mich persönlich aber noch ein paar kleine Schwächen aufweist ♡

Dieses Buch hat mich so viel fühlen lassen. Da war so viel Schmerz, Leid und doch der Versuch, alles schaffen zu können, wenn man wagte zu springen!

Von: bluetenzeilen Datum: 03. October 2022

"Wer behauptet, Schmerz mache einen stärker, hat meiner Meinung nach noch nie wahren Schmerz erlebt." Inhalt: Echo & Alexis: Ihr Leben schmeckt schon immer bitter. Nur er besitzt die Gabe, es zu versüßen. Echo ist wütend. Wütend auf ihre Mutter, die sich das Leben nahm, aber am meisten auf sich selbst, weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Nur ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, als sie Gefallen am Konditorhandwerk findet – und an ihrem Kollegen: Alexis ist der jüngste Sohn der Restaurantbesitzer und mindestens genauso wütend wie sie. Er versucht nicht, Echo gute Ratschläge zu geben, doch das hat einen ernsten Grund: Alexis spricht nicht. Offenbar braucht er Hilfe, aber wie soll jemand wie sie ihm schon helfen? Während sie Seite an Seite feine Desserts kreieren, lässt Alexis‘ Nähe Echos Nervenenden vibrieren. In ihr keimt plötzlich Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf – wäre da nur nicht ihre Vergangenheit, die alles zerstören könnte … Meinung: Dieses Buch hat mich so viel fühlen lassen. Da war so viel Schmerz, Leid und doch der Versuch, alles schaffen zu können, wenn man wagte zu springen! Zunächst möchte ich auf die Gestaltung eingehen, denn ich liebe das Cover so sehr! Die Blumen, welche durch die Schrift abgerundet werden, harmonieren einfach super schön miteinander und auch wenn der Hintergrund recht schlicht ist, wird dennoch meiner Meinung nach ein wunderschönes Gesamtbild geschaffen. Ich glaube, ich hätte mir das Buch auch nur aufgrund der Gestaltung gekauft! Hinzu kommt der sehr berührende, leicht poetische und ergreifende Schreibstil von Nena Tramountani. Ich konnte zu jedem Zeitpunkt total mit den Charakteren mitfühlen, ihre Gedankenwelt verstehen und durch die abwechselnden Perspektiven miterleben, wie sich die beiden Stück für Stück ineinander verliebt haben, auch wenn sie das am Anfang für unmöglich gehalten haben. Betonen möchte ich dabei, dass verschiedene Themen angesprochen werden, die unglaublich wichtig sind und meiner Meinung nach viel öfter thematisiert werden sollten, als dass sie totgeschwiegen werden. Dennoch ist es hin und wieder wirklich nicht leicht, weil die Autorin auf authentische Art und Weise ihre Charaktere zum Leben erweckt. Da war Echo, welche sich von ihrer Vergangenheit und besonders ihrer Mutter nicht losreißen kann und deshalb alles versucht, um ihren Schmerz zu betäuben. Auch wenn es anfänglich nicht so aussieht, ist sie meiner Meinung nach mutig und stark, selbst dann, als sie sich mit Alexis in eine andere Abhängigkeit stürzt. Ihren Prozess und ihre Entwicklung war für mich sehr greifbar, denn sie macht Fehler, versucht jedoch zu jedem Zeitpunkt weiter zu machen, auch wenn sie eigentlich aufgeben wollte. Die enge Beziehung zu ihrem Großvater wurde dabei meiner Meinung nach besonders intensiv dargestellt, denn dieser möchte nur das beste für seine Enkelin, versucht aber auch seine Fehler in der Vergangenheit irgendwie geradezubiegen. Trotzdem ist Echo manchmal verzweifelt, dabei versucht sie immer wieder alles richtig zu machen, was ihr dann schlussendlich doch nicht vollständig gelingt. Gleichzeitig war dort Alexis, der mit seiner Familie kämpft, aber auch seine Leidenschaft in der Patisserie gefunden hat, auch wenn ihn seine Dämonen doch nicht ganz loslassen. Zumindest am Abend, wenn er und Echo zusammen waren. Denn er versucht alles, um nichts mehr spüren zu müssen. Und vielleicht sind die beiden in diesem Punkt sehr ähnlich. Der Handlungsort rund um das Prisma hat mir auch in diesem Band so unglaublich gut gefallen. Ich liebe das Restaurant, das direkt am Wasser gelegen ist und wirklich sehr detailreich dargestellt wurde. Zudem spielt auch das Wohnheim eine wesentliche Rolle, in dem Alexis und Echo zueinander finden. Die Darstellungen waren dabei total toll und auch die Handlung wirkte unheimlich authentisch und echt. Vielleicht, weil beide Charaktere so unglaublich viele Probleme hatten, sich jedoch zusammen retteten, weil ihre Liebe stärker war. Es gab wirklich unglaublich viele Szenen, die mir total im Kopf hängen geblieben sind und die ich so nicht mehr vergessen werde. Das macht das Buch für mich aber auch besonders aus. Ich muss insgesamt wirklich sagen, dass mir dieser Band sogar noch ein kleines bisschen besser gefallen hat, als der erste. Denn die Geschichte hat mir wieder einmal bewusst gemacht, dass keine Charaktere zu kaputt waren, um einander zu helfen. Deshalb lege ich euch die Reihe einfach total ans Herz und freue mich schon jetzt unglaublich auf die Fortsetzung, die im Dezember erscheinen wird, auch wenn die Reihe damit dann leider auch schon wieder zu Ende ist!

Brutal ehrlich und wunderschön

Von: KWbookworld Datum: 03. October 2022

🅡🅔🅩🅔🅝🅢🅘🅞🅝 The Way you Crumble Inhalt: Echo ist wütend. Auf ihre Mutter die sich das Leben nahm, aber vor allem auf sich, sie fühlt sich als Versagerin. Für ihren Großvater will Echo ihre Leben umkrempeln, sie nimmt einen Aushilfs Job im Prismar an , wo sie auf ihren Kollegen Alexis tritt . Alexis ist der Sohn der Chefin und genau so Wütend wie Echo . Alexis spricht mit niemanden. Alexis braucht Hilfe aber wie soll jemand wie Echo ihm helfen. Beide merken schnell das mehr zwischen ihnen ist, bis Echos Vergangenheit sie ein holt. Cover/Schreibstill: Das Cover gefällt mir sehr gut . Der schreibstill von Nena ist super angenehm zu lesen und es hat mir viel Spaß gemacht. Charakteren: Echo ist ein Charakter der viel in ihrem Leben schon erlebt hat . Ihre Mutter sehr früh verloren hat und auf die schiefe Bahn geraten ist. Durch die Hilfe ihres Großvater will sie wieder ein normales Leben beginnen. Im Prismar bekommt sie eine Chance die ihre erst nicht gefällt. Was mir an Echo gefallen hat ist das sie auf einer Seite alleine sein will aber auf der einen Seite nicht . Sie mag ihre Familie und Freunde und vor allem Alexis der ihr das Gefühl gibt geliebt zu werden .Echo ist eine Kämpferin. Alexis ist durch ein Trauma stumm geworden und versucht seiner Familie ausdem Weg zu gehen . Nur mit Echo kann er wieder der Alexis sein der er will und mit ihr spricht er. Beide kämpfen erst für sich alleine dann zusammen. Umsetzung: Eine tolle Umsetzung gegenüber Band 1 ist Band 2 stärker. Ich liebe die Entwicklung und auch die Charakteren. Die sensibel Thema wurden toll behandelt. Fazit: Tolle Fortsetzung. Starke Charaktere , eine Geschichte zum lieben .

Gelungene Fortsetzung die ans Herz geht

Von: books in the shadows Datum: 03. October 2022

The Way You Crumble ist in meinen Augen nicht nur eine gelungene Fortsetzung der Reihe - mit hat Band zwei auch tatsächlich besser gefallen als Band eins. Dies lag vor allem an den Charakteren. Bereits in Teil eins habe ich Alexis als sehr interessanten Charakter wahrgenommen, weshalb ich mich sehr darauf gefreut habe, mehr über ihn zu erfahren. Ich war total überrascht von seinem Verhalten - absoluter Pluspunkt, denn da war so einiges dabei, das für mich nicht vorhersehbar war. Seine Geschichte hat mich sehr berührt und ich habe ihn schnell in mein Herz geschlossen und einfach gehofft, dass alles gut wird. Auch Echo als Protagonistin mochte ich gerne. Ihre sehr direkte, manchmal fast schon zu ehrliche Art hat viel frischen Wind in die Geschichte gebracht. Auch ihre Geschichte hat mich sehr berührt. Man merkt auch, wie viel Arbeit in diesem Buch steckt, denn es war alles logisch erklärt. Im Vergleich zum ersten Teil so fand ich, wurde hier mit den Geschichten bzw. Themen besser umgegangen. Der Schreibstil der Autorin ist wieder mal sehr mitreißen und vermittelt die Emotionen wirklich gut. Mal bricht es einem als Leser das Herz oder man ist einfach nur wütend, mal muss man lachen oder ist von Liebe erfüllt. Eine wirklich emotionale Achterbahnfahrt. Außerdem ein weiterer Bonus: Die liebevolle, detaillierte Beschreibung all der Kuchen, Törtchen und Muffins, die Echo und Alexis backen. Da bekommt man direkt Lust, selbst den Herd anzuschmeißen.

Achterbahnfahrt der Gefühle

Von: ivy.booksbaum Datum: 03. October 2022

Echo hat eine wirklich harte Vergangenheit hinter sich, in welcher sie drohte zu versinken. Doch ihr Großvater hat nie aufgegeben ihr da raus zu helfen und ihm zu liebe fängt sie an für ein neues Leben zu kämpfen. Dabei stößt sie auf Alexis, welcher ihr bei ihrem neuen Job alles Neue zeigt. Und beim zeigen bleibt es auch, denn Alexis spricht seit einiger Zeit nicht mehr. Schnell wird beiden klar, dass sie etwas ganz bestimmtes verbindet, allerdings droht genau das die beiden wieder zu zerstören. Ich fand Alexis schon im ersten Band super faszinierend und ich wollte unbedingt wissen was ihm passiert ist. Aus diesem Grund war ich sehr gespannt auf das Buch und ich wurde nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil, ich bin geflasht. Dieses Buch ist ein absolutes Highlight für mich. Es stimmt wirklich alles. Der Schreibstil ist packend und vermittelt die Emotionen perfekt. Ich habe so viel mitgelitten und hatte oft vor Rührung Tränchen in den Augen. Es gab Szenen zum Schmunzeln, aber auch Szenen, bei welchen mein Herz selbst vor Schmerz zerbrochen ist. Die Charaktere sind unfassbar! Ich liebe Echo! Und ich LIEBE Alexis!!! Die beiden haben so viel Charme, Stärke und ihre ganz eigenen gewissen Eigenheiten. Ganz große Liebe! Mehr als nur eine große Empfehlung! Bitte lest dieses Buch. Es ist das perfekte Gesamtpaket. Band 3 kann kommen, freue mich jetzt schon wahnsinnig darauf!

Bewegende Schicksale, interessante Persönlichkeiten und Liebe

Von: Luise von Zeilenprisma Datum: 02. October 2022

„The Way You Crumble“ ist eine emotionale Achterbahnfahrt mit bewegenden Schicksalen und interessanten Persönlichkeiten. Die Geschichte von Echo und Alexis ist emotional aufgeladen wie im ersten Band der Reihe und hat mich tief mit den Protagonisten fühlen lassen. Echo die mit ihrer Geschichte und ihren Selbstzweifeln mein Herz berührt hat und Alexis der turbulente Zeiten mit seiner Familie hinter sich hat und es nun mehr oder weniger vorzieht als Einsiedler zu leben. Seine Arbeit als Konditor ist die Kirsche auf der Torte, denn auch wie im ersten Teil kommt das Thema Essen nicht zu kurz… oder zu lang. Die intensive Chemie der Beiden führt in diesem Buch zügig zu mehr und ist mir ein wenig zu schnell gegangen, insbesondere bei Alexis. Dennoch konnte ich mich schnell an das Tempo gewöhnen und fand mich in der emotionalen Herausforderung der Geschichte wieder. Das meine ich im positiven Sinne, denn sie hat mich für sich einnehmen können. Getragen wird die Geschichte durch den emotional aufgeladenen, trotzdem angenehmen und flüssigen Schreibstil der Autorin, die mich neugierig auf den nächsten Teil der Hungry – Hearts Reihe hinterlässt. Das Cover finde ich wunderschön, allerdings empfinde ich das Cover vom ersten Band „herbstlicher“ und das vom Zweiten „sommerlicher“, nichtsdestotrotz beigeistern mich beide sehr. Wertung: 4/5

Zwei gebrochene Seelen, die aneinander finden

Von: Apathy Datum: 01. October 2022

Schon im ersten Band konnte man Echo und Alexis etwas kennenlernen. Da waren sie für mich schon interessante Charaktere. Daher wollte ich auch ihre Geschichte gerne lesen. Echo hatte es bisher nicht leicht im Leben und ist auf die schiefe Bahn geraten. Aber ihr Großvater treibt sie immer wieder an, um den Absprung zu schaffen. Daher fängt sie im Restaurant Prisma an zu arbeiten und trifft dort auf Alexis, der aber nicht spricht. Durch ihre gemeinsame Arbeit entdecken, dass sie sich gegenseitig helfen können, aber ohne wirklich das zu verraten, was sie beide bedrückt. Aber was ist, wenn ihre Vergangenheit und ihre Verletzlichkeit ans Tageslicht kommt? Mit Echos Art kam ich schnell gut klar und ich konnte ihr Gedankengänge nachvollziehen. Sie möchte ihren Leben eine neue Richtung geben, auch wenn es oft schwer ist, der Sucht zu widerstehen. Sie hat täglich damit zu kämpfen. Trotz Unterstützung von außen muss sie einen Weg für sich selbst finden. Ihre Entwicklung war daher fühlbar und ersichtlich. Alexis wirkte durch sein Schweigen verletzlich und unnahbar, aber dennoch hat mir seine Art gut gefallen. Er hat mit einigen Familienproblemen zu kämpfen, die bisher unausgesprochen geblieben sind. Er wurde ebenso mit seinem Verhalten in vielen Situationen authentisch und nachvollziehbar gestaltet. Zudem trifft man auch wieder auf bekannte Nebencharaktere aus dem ersten Band. So ergab sich wieder ein Gemisch aus verschiedenen Charakteren und die Geschichte wurde dadurch vielfältig gestaltet. Der Zusammenhalt und die Freundschaft zwischen den einzelnen Charakteren wurde gut hervorgeholt. Durch den lockeren und frischen Schreibstil konnte ich der Geschichte außerdem gut folgen. Zudem wurden die Themen einfühlsam beschrieben. Aber auch die Stimmungen wurden emotional eingefangen, da man aus den Perspektiven von Echo und Alexis in ihre Gefühlswelt einblicken konnte. Im ersten Band war eher das Kochthema im Vordergrund, hier das Konditorhandwerk. Das war für mich wieder sehr erfrischend neben den ernsten Themen zu lesen. Auch hier kommen sich die Protagonisten bei der Arbeit ziemlich nahe. Dennoch überschatten auch die Familienprobleme Alexis Verhalten und auch die Arbeit im Restaurant. Echo und Alexis geben sich zwar schnell der Leidenschaft hin. Aber dennoch entwickelt sich die Liebesgeschichte langsam, da die Themen, die bei einen im Weg stehen, erst einmal aufgearbeitet werden müssen. So ergibt sich dann auch etwas Dramatik und Aufregung. Echo kam mir dabei glaubwürdig herüber. Bei Alexis musste mich erst einmal in die Lage hineinversetzen, um das Problem richtig greifen zu können. Dennoch fand ich die beiden toll zusammen, da sie sich trotz ihrer Schwierigkeiten gegenseitig auffangen können. Zwei gebrochene Seelen, die es verdient haben, aneinander zu finden. Es wurden hierbei viele ernste Themen aufgegriffen. Manche wurden auch eher unterschwellig in die Geschichte eingebracht und man konnte sie erst nach und nach begreifen. So entwickelte sich die Geschichte langsam darauf zu und man konnte dann auch das Emotionale spüren. Das Ende wurde daher aufschlussreich gestaltet und nicht ganz so typisch, aber trotzdem sehr hoffnungsvoll. Daher denke ich, dass man im Folgeband auch nochmals etwas über Alexis und Echo lesen kann, auch wenn es in der Geschichte um Alexis und Julians Bruder Nicolas geht. Fazit: Auch im zweiten Band werden wieder ernste Themen angesprochen, mit denen die Protagonisten Echo und Alexis zu kämpfen haben. Ihre Leidenschaft zueinander entwickelt sich schnell, aber die Liebesgeschichte insgesamt eher langsam und mit etwas Dramatik. Vieles wurde authentisch dargestellt, aber bei Alexis musste ich das Problem erst einmal richtig greifen. Die Entwicklung der Protagonisten war spürbar. An Echo und Alexis als Paar habe ich gefallen gefunden und ich hoffe, auch nochmals im Folgeband, in dem es um Alexis und Julians Bruder Nicolas geht, von ihnen lesen zu können. Bewertung: 4 / 5 Vielen Dank an den Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar.

Herzschmerz pur

Von: betweenbookline Datum: 01. October 2022

Kaputt trifft auf Kaputt und daraus entsteht eine wunderschöne Liebesgeschichte. ❤️ Band 2 der Hungry Hearts Reihe und in meinen Augen defintiv eine Steigerung zu Band 1. Der Schreibstil hat mich wieder umgehauen und ich war sofort wieder im Prisma und bei allen bekannten Charakteren. Schließlich sind die beiden Protagonisten nach Band 1 nicht unbekannt. Es handelt sich nämlich um Echo und Alexis. Auch in diesem Teil gehören Schicksalsschläge und Traumata zur Tagesordnung und nehmen einen enormen Teil der Geschichte ein. Mir gefällt es hierbei sehr gut, wie die Autorin mit der Sucht von Echo und dem Trauma von Alexis umgeht und die Entwicklung der beiden Charaktere zeigt. Beim Lesen wird klar, jeder hat mit seinen dunklen Seiten zu kämpfen und jeder kann anders damit umgehen und sich anders nach außen geben, nur ist es dadurch nicht leichter oder weniger traumatisierend. Es hat mir unfassbar gut gefallen, dass die Thematiken aus Band 1 auch hier wieder Platz gefunden haben und weiter thematisiert wurden. Diese Verbindung gibt einem das Gefühl, nicht jedes mal eine komplett neue Geschichte zu lesen, sondern mit den Ergeignissen weiterzugehen. 😊 Die letzten Seiten und die Einsicht von Echo haben mich mit einem schmerzenden Herzen zurückgelassen.🥲 Ich freue mich jetzt schon auf Band 3, denn hier ist eindeutig klar, dass die Geschichte von Echo und Alexis noch weitergeht, während parallel zwei andere Charaktere in den Vordergrund rücken. 😎 Schlussendlich war es ein absolut tolles Buch und hat mich aus dem Alltag gezogen, aber der letzte Funke hat gefehlt.

𝒯𝒽𝑒 𝒲𝒶𝓎 𝓎𝑜𝓊 𝒞𝓇𝓊𝓂𝒷𝓁𝑒 – 𝑅𝑒𝓏𝑒𝓃𝓈𝒾𝑜𝓃

Von: books.with.toni Datum: 30. September 2022

𝒯𝒽𝑒 𝒲𝒶𝓎 𝓎𝑜𝓊 𝒞𝓇𝓊𝓂𝒷𝓁𝑒 – 𝑅𝑒𝓏𝑒𝓃𝓈𝒾𝑜𝓃 [„𝙳𝚞 𝚋𝚒𝚜𝚝 𝚔𝚎𝚒𝚗 𝙰𝚋𝚜𝚌𝚑𝚊𝚞𝚖, 𝙴𝚌𝚑𝚘. 𝙳𝚞 𝚋𝚒𝚜𝚝 𝚎𝚒𝚗 𝚟𝚎𝚛𝚍𝚊𝚖𝚖𝚝𝚎𝚜 𝙶𝚎𝚜𝚌𝚑𝚎𝚗𝚔.“] ⋟ 5/5★ Echo und Alexis fühlen sich beide verloren. Doch kann ihre Verbindung zueinander wirklich dabei helfen, ihre Seelen zu heilen – oder werden sie sich gegenseitig zerstören? ⋟ Vielen Dank @bloggerportal für das Rezensionsexemplar 💕 meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Auch der zweite Band der „Hungry Hearts“-Reihe war wieder grandios ehrlich, real und mitreißend. Es wurden schwere Themen angesprochen und erschreckend-realistisch dargestellt. Dabei bekam ich allerdings niemals negative Gefühle, sondern spürte vielmehr die Hoffnung hinter all der Dunkelheit✨ Die Charaktere Echo und Alexis sind beide gebrochen, aber ziemlich perfekt füreinander 🙊 Echos Direktheit und Ehrlichkeit und ihr individueller Sprachstil verliehen ihr einen besonderen Touch. Aber auch Alexis hat mich positiv überrascht. Aufgrund ihrer „Problematiken“, konnte ich sie beide zwar nicht wirklich nachvollziehen, aber dieses Buch aus dem @penguin_verlag gab mir das Gefühl, sie dennoch irgendwie zu verstehen♥️ Die Storyline war teilweise unvorhersehbar. Durch die Persönlichkeiten der Charaktere konnte man nie mit Sicherheit wissen, was als nächstes geschehen oder wie sie sich verhalten würden. Es war, als würden sie einfach ihr Leben führen, Fehler machen, sich weiterentwickeln und versuchen, irgendwie klarzukommen. Dadurch wurde die Story echt, aufregend und absolut fesselnd. Auch mit diesem Buch hat @nenatramountani wieder einmal bewiesen, warum sie zu meinen liebsten Romance-Autorinnen gehört 🥰 Sie erweckt die Menschen in ihren Büchern zum Leben, gibt ihnen eine Vergangenheit und eine Persönlichkeit und lässt mich jedes Mal ihre Emotionen spüren. Ich bin immer wieder fasziniert davon, wie sehr ich in ihren Büchern versinken und mich fallen lassen kann♥️ 𝒜𝓁𝓁𝑒𝓈 𝐿𝒾𝑒𝒷𝑒, 𝑒𝓊𝓇𝑒 𝒯𝑜𝓃𝒾 ➳ 𝐖𝐞𝐥𝐜𝐡𝐞𝐦 𝐁𝐮𝐜𝐡 𝐡𝐚𝐛𝐭 𝐢𝐡𝐫 𝐳𝐮𝐥𝐞𝐭𝐳𝐭 𝟓 𝐒𝐭𝐞𝐫𝐧𝐞 𝐠𝐞𝐠𝐞𝐛𝐞𝐧? [𝚞𝚗𝚋𝚎𝚣𝚊𝚑𝚕𝚝𝚎 𝚆𝚎𝚛𝚋𝚞𝚗𝚐, 𝚁𝚎𝚣𝚎𝚗𝚜𝚒𝚘𝚗𝚜𝚎𝚡𝚎𝚖𝚙𝚕𝚊𝚛]

Emotional, gefühlvoll, echt!

Von: Gwen Datum: 30. September 2022

Ahhhhh ich habe mich sooo sehr auf dieses buch gefreut und kann einfach nicht fassen, dass ich es bereits beendet habe. Bevor ich jedoch genauer auf die Handlung und Charaktere eingehe, widme ich mich (wie immer) erstmal den etwas allgemeineren Dingen. Das Cover ist - wie schon beim vorhergehenden Band - traumhaft schön. Ich liebe die Aufmachung und die Tatsache, dass die Schrift glitzert. Leider gibt es hier von mir keinen Bonuspunkt, da ich keinen Zusammenhang mit der Handlung herstellen kann (außer vielleicht, dass es wieder in dem kleinen restaurant am Meer spielt, was durch die Muscheln verkörpert wird). Mir ist bewusst, dass ich mich hier immer wiederhole, aber mir ist das einfach immer wichtig. Ich freue mich trotzdem riesig darüber, es in mein regal zu stellen, da es wirklich wunderschön ist. Der Schreibstil konnte mich wieder total von sich überzeugen. Er ist einfach und flüssig zu lesen und es gibt so so viele tolle und emotionale Zitate. Während des lesen habe ich mich komplett nach Goldsbridge transportiert gefühlt. Die Autorin kann mic wirklich immer wieder abholen und mich mit ihrem Schreibstil begeistern. Kommen wir nun zu den Charakteren und der Handlung, auf welche ich jedoch nicht genauer eingehen werde, da es erstens der zweite Teil der Hungry-Hearts-Reihe ist und ich euch nicht so doll spoilern möchte (obwohl man die Bücher denke ich auch unabhängig voneinander lesen könnte) und ihr euch zweitens vom Fortgang der Handlung überraschen lassen sollt, denn es kam an einigen Stellen anders, als ich es vermutet habe. Sowohl Echo als auch Alexis sind mir von Anfang an sehr sympathisch. Während Echo frei heraus sagt, wann ihr etwas nicht passt, redet Alexis gar nicht. Die beiden könnten also unterschiedlicher gar nicht sein, oder? Es stellt sich heraus, dass sie einige Gemeinsamkeiten haben. Beide haben mit sich und den Geschehnissen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen, auch wenn die Geschehnisse an sich sehr unterschiedlich sind. Was es jedoch genau damit auf sich hat, verrate ich euch natürlich nicht. Sie stellen sich aber auf jeden Fall beide im Buch ihrer Vergangenheit, was mich emotional sehr berührt hat. Es war echt schön, auch die anderen Charaktere wiederzusehen, gerade Tori und Darcy habe ich echt vermisst. Hoffentlich treten sie auch alle im nächsten Buch wieder auf. Mit dem ende in dieser art habe ich nicht gerechnet, aber ich fand es sehr passend und trotzdem richtig schön. Insgesamt ein wirklich bewegendes und tolles Buch, was ich allen nur wärmstens empfehlen kann. Ich kann es kaum erwarten, en dritten band zu lesen und hoffe auch hier, dass wir wieder die Charaktere aus Band eins und zwei antreffen werden. Da ich das Buch zwar echt gut fand, mir aber einige Stellen etwas merkwürdig erschienen sind und so meinen Lesefluss gestört haben (sie haben, wie bereits erwähnt, auch nicht wirklich in die Situation oder den Kontext gepasst), gebe ich 4/5 Sternen und trotzdem eine klare Leseempfehlung!

Schöner zweiter Teil der Reihe!

Von: chapteraway Datum: 29. September 2022

Meine Meinung Im zweiten Band der Reihe geht es um Echo und Alexis. Echo ist drogenabhängig und startet nun nach ihrem dritten Entzug einen Neuanfang im Prisma, dem Restaurant von Alexis Familie. Echo und Alexis arbeiten zusammen in der Patisserie. Nach einem Vorfall spricht Alexis nicht mehr und distanziert sich von allem und jedem. Doch auf der Arbeit kommen sich die beiden näher als gedacht und verstehen sich besser, als mit jemanden jemals zuvor. Echo konnte man schon im ersten Band kennenlernen und ich mochte sie auch wirklich gerne. Sie ist sehr direkt und sarkastisch und ich habe sie schnell ins Herz geschlossen. Es ist wichtig Menschen nicht aufgrund ihrer Vergangenheit abzustempeln, weil man sonst vielleicht nicht mitbekommt, wie toll jemand sein kann. Alexis hat mir auch gut gefallen. Er musste auch einiges erleben, was wirklich schlimm ist und spricht bei bestimmten Personen nicht mehr. Das tat wirklich weh. Ich kann mir nicht vorstellen, wie schlimm das sein muss. Er hat mir wirklich mein Herz gebrochen, weil er einfach selbst so zerbrochen ist. Die beiden ergänzen sich sehr gut und die Liebesgeschichte hat mir dadurch auch gut gefallen. Sie müssen viel dazulernen, um gemeinsam zu funktionieren, aber sie schaffen es und verändern sich zur Besseren Form von ihnen selbst. Gemeinsam. Der Schreibstil ist so wie immer sehr einfach und locker. Man konnte die Geschichte flüssig mitverfolgen und ist schnell durch die Seiten gefolgen. Trotzdem (und das habe ich schon das zweite Mal bei der Autorin) gab es einige Längen im Buch, die sehr langweilig waren und nichts zur Geschichte beigetragen haben. Das hat die Geschichte leider etwas schlechter gemacht. Manche Entwicklungen der Charaktere kamen mir auch zu spät im Buch, da sie schon viel früher nötig gewesen wären. Naja, ingesamt hab ich das Buch trotzdem genossen. Ich freue mich schon auf den dritten Band der Reihe!

Ein ganz wunderbares Buch, jedoch mit ernsten Themen

Von: lenaliestbuecher Datum: 28. September 2022

Ach, was für wunderbares Buch! Band eins hat mich ja schon vollkommen überzeugen können und Band zwei hat ihn sogar noch ein wenig übertroffen. Ich liebe Nenas Schreibstil und konnte nicht aufhören zu lesen. Es hat mich so mitgenommen und gefesselt, dass ich auch gleichzeitig extrem schnell vorangekommen bin und die Zeit vergessen habe - was mir schon lange nicht mehr passiert ist. Die Geschichte fühlte sich so wahrhaftig und echt an, das man gar nicht anders konnte, als sich in Echo und Alexis zu verlieben. Beide Schicksale haben es in sich und lassen einen mitfühlen, nachdenken und vor allem hoffen. Ich kann auch diesmal wieder eine große Leseempfehlung aussprechen, möchte aber auch auf die Triggerwarnungen im Buch verweisen. Auf diese wird gleich am Anfang hingewiesen und wer über gewisse Themen nicht lesen möchte, der sollte sie sich unbedingt anschauen, denn das Buch behandelt sie schonungslos und hautnah.

Hat mir besser gefallen als Band 1

Von: merlinxbooks Datum: 28. September 2022

𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠: Echo und Alexis haben mich in Band 1 schon neugierig gemacht, deswegen war ich gespannt auf Band 2. Echo hat eine sehr starke Persönlichkeit, welche die Autorin sehr überzeugend vermitteln konnte. Sie sagt meistens frei heraus, was sie stört und was sie denkt und auch sonst wirkt sie authentisch. Außerdem wollte ich wollte unbedingt wissen, warum Alexis nicht mehr spricht. Insgesamt war die Geschichte wieder sehr schwer (also emotional & bedrückend), wie in Band 1 schon. Für mich war zu wenig Auflockerung drin. Echos Entwicklung hat mir gut gefallen und wir konnten im Laufe der Geschichte verschiedene Facetten ihres Charakters entdecken. Leider wurden einige Aussagen getätigt, die ich nicht ganz nachvollziehen kann und die mir erst im Nachhinein richtig bewusst geworden sind, als ich mich über das Buch ausgetauscht habe. Den Schreibstil mag ich sehr, weil er sehr flüssig ist und die Sätze nicht verschachtelt sind. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich Band drei lesen möchte. 𝗙𝗮𝘇𝗶𝘁: Ein sehr emotionales Buch, welches wichtige Themen aufgreift. Teilweise werden Aussagen und Vergleiche getätigt, die ich nicht nachvollziehen kann. 3/5🌟

Berührernd, schonungslos und ehrlich

Von: leseliebe_booklove Datum: 28. September 2022

Heftig. Das ist das erste Wort, was mir durch den Kopf geht, wenn ich an dieses Buch denke. Heftig ehrlich, heftig berührend, einfach heftig und schonungslos. Vom Cover darf man sich hier nicht in die Irre führen lassen. Hinter den Seiten verbirgt sich keine süße Geschichte voller Glück und Sonnenschein. Nein.. Die Geschichte behandelt ziemlich krasse Themen und steckt voller Höhen und Tiefen. Voller Schmerz, Verzweiflung, Angst, aber auch Liebe und Hoffnung. Da man Echos Charakter in Band 1 schon etwas kennenlernt, weiß man aber eigentlich vorher worauf man sich bei ihrer Geschichte einlässt. In ihrer Art ist sie zuerst ziemlich gewöhnungsbedürftig, denn sie ist sehr direkt und nimmt kein Blatt vor den Mund. Dabei wurde sie in ihren Gedanken und Handlungen aber sehr authentisch dargestellt. Alexis habe ich als sanften, liebenswürdigen Charakter empfunden, der aber unglaublich viel Wut und Angst in sich trägt.. Wir begleiten beide auf ihrem holprigen Weg der Heilung und im Laufe der Geschichte habe ich immer wieder die Unsicherheiten und die innere Zerrissenheit der beiden wahrgenommen als wären es meine eigenen Gefühle. Mit ihrem Schreibstil hat Nena Tramountani also ganze Arbeit geleistet und des öfteren meinen Puls in die Höhe und mir die Tränen in die Augen getrieben. Echo und Alexis haben trotz ihrer unterschiedlichen Probleme unheimlich gut harmoniert. Auch wie sich die anderen Charaktere, die wir ja in Band 1 schon kennenlernen konnten, in die Geschichte eingefügt haben fand ich toll. Die Atmosphäre im Prisma hat sein übriges getan. Ich würde so gerne mal mit Blick auf die Grotte und dem Rauschen des Meeres im Ohr an der Snack-Night teilnehmen und all diese interessanten Menschen kennenlernen! The Way You Crumble ist ein Buch, das nachwirkt und mich aufgrund der Emotionen wohl länger nicht mehr loslässt. Lest die Triggerwarnung! Wenn ihr mit diesen Themen umgehen könnt, dann kann ich euch das Buch auf jeden Fall empfehlen. Ich freue mich jetzt definitiv auf Band 3 und bin gespannt auf die Geschichte des ältesten Bithersea Sohnes.

…zerbrochen, mit der Sehnsucht nach Leben…

Von: Buch_Versum Datum: 26. September 2022

In der dunkelsten Stunde des Lebens war Alexis immer für seinen Vater da, doch daraus entstand die Stille. Keiner erkennt warum er seine Stimme verloren hat. Echo dagegen kann ihr Mundwerk nicht stoppen,  ungefiltert teilt sie ihre Wut als auch ihre Reaktion auf die Menschen, die ihr helfen möchten, mit. Was die beiden verbindet und wie sie dadurch eine neue erschreckende Zuflucht finden? Lest selbst, lernt die gebrochenen Seelen kennen, entdeckt mit diesen ihre wundervollen Stärken als auch die Tatsache, wie sie sich gegenseitig eine Stütze bieten. Eine unglaubliche zerbrechliche Beziehung beginnt, die so viel mehr bietet als nur die körperliche Reaktion auf einander. In der Hoffnung der Ablenkung entsteht eine Intimität, wo die heimlichsten Sehnsüchte erweckt werden. Das ist der zweit Teil der neuen Reihe, schon mit dem wunderschönen Cover zieht es die Aufmerksamkeit auf sich, sodass man hinter dieses blicken, um die Geschichte dahinter kennenzulernen. Wichtig ist hierbei auf die Triggerwahrnung achtzugeben, da das Buch verschiedene Auslöser bereithalten könnte. Zuerst ist aber der Neuanfang, der hoffnungsvolle Start von Echos Leben, auf der Suche ihre Sucht zu bewältigen. Genau wie Alexis, der das Traumata bewältigen und seine Stimme wieder finden möchte. Ihr könnt euch definitiv auf eine emotionsgeladene, aber auch sehr intensive Geschichte freuen, die einen in einem Wechselbad der Gefühle versetzt. Ich war schon im ersten T3il von Echo fasziniert, daher habe ich mich sehr gefreut, dass sie hier ihr eigenes Werk bekam. Sie besitzt soviele Facetten, ihr ungefiltertes Mundwerk soll abschrecken und doch zeigt sie dadurch ihre reinsten Emotionen. Die Stille, die zwischen den Protagonisten herrschen sollte, erzeugt eher gebau das Gegenteil. Ich konnte das Buch nur so verschlingen, da ich unbedingt erfahren musste, wie beide sich ihrer Angst stellen. Ob sie am Ende zueinander finden? Ich war von den ersten Zeilen berührt, erheitert und vollkommen in den Bann geschlagen. Nicht nur die Protagonisten wachsen ans Herz, sondern die komplette Truppe. Besonders wa wa hier jedoch die Dynamik von Echo und Alexis, wie sich gegenseutig sazue emutigen aus ihre Finsternis zuentkommen. Ihre zerbrochenen Seelen endlich Verständnis und Hoffnung auf mehr im Leben bekommen. Das Buch bietet jedoch außerdem die wichtige Botschaft, wie die Persönlichkeiten über ihre Vergangenheit, ihre Stärke diese zu bewältigen, dadurch zu Selbsterkenntnisse und Selbstbewusstsein gelangen. Wie ihr merkt, war das Buch perfekt gewählt, hat mich gefesselt, sehr mit den Emotionen und der Überwindung der Ängste und der Suche nach sich selbst involviert als auch begeistert. Zudem bietet das Werk unglaubliche Einblicke in die Welt der Patisserie, die einen zeigen, wie das kreierte Dessert zu einem Kunstwerk wird, eine Leidenschaft erzeugt. Herausstechend auch das wunderschöne Cover, den bemerkenswerten Schreibstil sowie die besondere Einteilung des Buches, jede Kapiteleinteilung, die mit besonderer Überschrift beginnen, was noch von der Gefühlslage der Protagonisten gesteigert wird. Ich bleibe daher gut unterhalten, entzückt als auch mitgerissen, beflügelt von der intensiven Verbindung, der gemeinsamen Leidenschaft, der Einblicke in die Kreativität der Gerichte, der intimen als auch schlagfertigen Momente, das Gefühlschaos als auch den Mut zum Ergreifen seiner Geschichte Stimme zu geben. Ein nervenzehrendes, intensives als auch packendes Lesevergnügen. Ich euch das Buch nur ans Herz legen, ihr werde sicherlich ein paar Tränchen verdrücken und am Ende seufzend zufrieden zurück bleiben. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #TheWayYouCrumble #NenaTramountani #HungryHearts #Penguin #Rezension

Gelungene Fortsetzung

Von: Elisa21 Datum: 26. September 2022

-Achtung kleine Spoiler- "The Way You Crumble" ist eine sehr gelungene Fortsetzung und sogar noch besser als sein Vorgänger. Ich habe Echo schon im ersten Band sehr geliebt und auch Alexis ist ein sehr interessanter Charakter. Umso mehr habe ich mich natürlich gefreut, dass diese beiden beschädigten Charaktere zueinander finden und sich vielleicht auch gegenseitig heilen können. Echo ist mir mit ihrer offenen und ehrlichen Art gleich sympathisch gewesen und ich hatte ihr so gewünscht endlich zu sich selbst zu finden. Dass ich sie jetzt auf dieser Reise begleiten durfte hat mich sehr gefreut. Ihre Geschichte war sehr interessant und gut erzählt. Wie auch im ersten Band konnte ich mich gut in die Protagonisten hineinversetzen, da der Schreibstil so real und so nahbar ist, dass man denkt man wäre direkt in der Geschichte. Auch mit Alexis hatte ich viel Mitgefühl und dann zu erfahren warum er ist wie er ist, war eine echte Gefühlsexplosion. Die Beiden passen einfach toll zueinander und ich finde es schön wie sie sich gegenseitig halt geben. Der zweite Band hat das besser gemacht, was den ersten etwas runter gezogen hat. Die Aktionen von Echo und auch Alexis waren immer nachvollziehbar und schlüssig, weshalb ich nie das Gefühl hatte, das irgendetwas nicht stimmt. Der Band war genauso emotional und spannend geschrieben, weshalb ich geradezu durch die Seiten geflogen bin. Dennoch finde ich, dass das Buch nichts für vorbelastete Seelen ist und die Triggerwarnung auf jedenfall ernst genommen werden sollte. Die Fortsetzung ist auf jedenfall super gelungen und ich freue mich schon sehr die Geschichte des letzten Bithersea Bruders zu erforschen.

Eine schöne Fortsetzung, die nicht ganz an Band 1 herankommt🥰

Von: schmoekereule Datum: 25. September 2022

Vielen Dank an den Pennguin Verlag für das Rezensionsexemplar zu "The Way You Crumble" von Nena Tramountani.🥰 Im zweiten Band der Hungry-Hearts-Reihe "The Way You Crumble" geht es um Echo und Alexis. Echo ist drogenabhängig und startet nach ihrem dritten Entzug einen Neuanfang im Prisma, dem Sternerestaurant von Alexis Familie. Die Beiden arbeiten zusammen in der Patisserie. Alexis jedoch spricht nach einem Vorfall nicht mehr und distanziert sich von allem. Bei der Arbeit kommen die beiden sich trotzdem unweigerlich näher und sie verstehen sich auf so viele verschiedene Art und Weisen.💖 Echo mochte ich schon im ersten Band der Reihe und hier konnte man endlich aus ihrer Sicht lesen.☺️ Ihre direkte, sarkastische Art muss man mögen, aber ich mochte ihre Ehrlichkeit.😊 An einigen Stellen hätte ich sie aber auch gerne in den Arm genommen und ihr gezeigt, was für ein toller Mensch sie eigentlich ist.🥺 Alexis hat mir ebenfalls sehr gut gefallen und er ist ein wundervoller Bookboyfriend. Auch er hat viel Schlimmes erlebt und hat deswegen aufgehört bei bestimmten Personen zu sprechen. Zwischendurch hat mir seine Verzweiflung mein Herz ein wenig gebrochen.💔 Die beiden passen so gut zusammen, da sie sich ergänzen und einander zeigen, dass sie es wert sind, geliebt zu werden. Was als lockerer One Night Stand unter Kollegen beginnt, endet in einer herzzereißenden Beziehung, die einige Hürden überwinden muss.🥹 Nena Tramountanis einfachen und lockeren Schreibstil mochte ich auch hier wieder sehr. Allerdings hat sich die Handlung öfter mal im Kreis gedreht und es gab einige Längen. Auch kamen die Emotionen nicht immer 100% bei mir an, obwohl die Themen sehr tiefgründig waren, und ich hätte mir die Charakterentwicklungen schon etwas früher gewünscht.🙈 Das Ende ging mir leider auch etwas zu abrupt.😅 Ansonsten konnte mich die Geschichte aber begeistern und ich freue mich auf Band 3, selbst wenn dieser Band nicht so ein Highlight wie der erste geworden ist.💖 Von mir gibt es daher 4/5⭐ und eine Empfehlung.😁

Ich liebe alles alles alles

Von: Beccasbibliotheca Datum: 25. September 2022

Ich liebe absolut alles an diesem Buch. Bereits nach Band 1 war ich super gespannt auf Echo und Alexis und habe mich unglaublich auf dieses Buch gefreut. Ich habe absolut alles gefühlt, was man fühlen kann und liebe die beiden un-fass-bar sehr! 🫶🏼 Ich liebe Echos unverblümte, direkte Art. Ich liebe, wie sie ihre Grenzen kommuniziert, wie sie einfach sagt, was sie denkt. Ich gebe zu, ich würde mit ihr vermutlich als Freundin nicht warm werden, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass sie eine unglaublich gut ausgearbeitete und authentische Protagonistin ist. Denn ich kann jeden ihrer Gedankengänge und jede ihrer Handlungen nachvollziehen und verstehen 😌 Auch Alexis ist unfassbar echt. Auch seine Handlungen sind nachvollziehbar und verständlich, ebenso seine Wut. Ich liebe, dass er eigentlich so zärtlich ist, wenn man zwischen seinen Zeilen liest. Und Echo und Alexis zusammen sind einfach wundervoll, weil es einfach passt zwischen den beiden. Und weil sie gut harmonieren, obwohl sie so gegensätzlich scheinen 🧡 Ihre Geschichte hat mich berührt. Ich hatte am Ende vermehrt Tränen in den Augen, hatte Herzklopfen und saß mit einem „Nein nein nein nein“ auf meinen Lippen in meinem Sessel. Die Geschichte ist absolut keine leichte, aber die Autorin schafft es, alles so schmerzhaft und echt wiederzugeben, dass es sich anfühlt, als wäre man selbst in der gleichen Lage wie Echo und Alexis. Ich liebe alles an diesem Buch. Die Unverblümtheit. Die Krassheit. Die Echtheit. Alles alles alles 🫶🏼✨

Ein phänomenaler NA-Roman, der zum Nachdenken anregt

Von: bookish.zupa Datum: 23. September 2022

Band 2 ist eindeutig mein Favorit aus den beiden momentan erschienenen Bänden🥰 Man konnte super in die Gedankenwelt von Echo und Alexis eintauchen und nun nach Band 1 endlich hinter ihre Fassade blicken. Hierbei thematisiert Tramountani jede einzelne Facette des selektiven Mutismus bei Alexis bzw. der Drogensucht bei Echo. Obwohl es ein oder zwei Fälle gab, wo ich Echos oder Alexis' Gedanken/Meinungen nicht so ganz nachvollziehen konnte, war ich verblüfft, wie gut die Autorin ihre Traumen, ebenso das, was dazu geführt hat, zu Papier gebracht hat. Ich konnte es hier viel besser verstehen. Man hat quasi richtig die Emotionen der Charaktere gespürt und hat mitgelitten, sich zusammen mit ihnen gefreut und Stolz empfunden, wenn ein kleiner Schritt nach vorne gemacht wurde. Allgemein steckt in diesem Buch so viel mehr. Unter dem Deckmantel eines NA-Romans wird einem gezeigt, wie man über sein Trauma hinwegkommen kann, dass es okay ist, dass nichts verloren ist. Echo und Alexis. Stimmt es wirklich, dass abgefuckt und abgefuckt gut zueinander passen? Ich denke schon. Denn dadurch, dass beide schon einiges an Mist in ihrem Leben durchstehen mussten, konnten sie sich viel besser ineinander versetzen und sich gegenseitig helfen. Kategorie: Leseempfehlung 💕

{Rezension} The Way You Crumble (Bd. 2 der „Hungry-Hearts“-Reihe)

Von: Leos Universum Datum: 21. September 2022

Echo & Alexis Inhalt: Echo ist müde, frustriert und wütend. Das Leben meinte es bisher nicht sonderlich gut mit ihr. Nur ihrem Großvater zuliebe fängt sie als Aushilfskraft im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, dass sie tatsächlich Gefallen am Konditorhandwerk findet. Im Prisma arbeitet sie mit Alexis, dem jüngsten Sohn der Restaurantbesitzer, zusammen. Während sie Seite an Seite feine Desserts kreieren, keimt in Echo Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf – wäre da nur nicht ihre Vergangenheit… Meinung: Wie bereits beim Reihenauftakt ist auch das Cover der Fortsetzung ein wahres Träumchen. Diese schlichte Eleganz ist einfach wunderschön. Aber nicht nur optisch hat mich dieses Buch überzeugen können, denn der Schreibstil der Autorin trögt einen förmlich durch die Seiten. Gefühlsstark und herzzerreißend geht es auf eine romantisch-kulinarische Reise, wobei wir in diesem zweiten Band der „Hungry Hearts“-Trilogie Echo und Alexis begegnen. Die Charaktere sind der Autorin wirklich gut gelungen – so leidenschaftlich und echt, wobei ich leider nur bedingt mit den Protagonisten mitfühlen konnte, da ich rein gar nichts mit dem Thema Drogensucht anfangen kann. Dies war wahrscheinlich der ausschlaggebende Grund, weshalb mir der Bezug und die Nähe zur Story fehlte. Fazit: „The Way You Crumble“ ist der zweite Band der „Hungry-Hearts“-Trilogie von Nena Tramountani. Diese gefühlsstarke und bewegende Lovestory empfehle ich Leserinnen ab 16 Jahren. Für mich persönlich kommt die Fortsetzung leider nicht ganz an den ersten Band ran, weshalb es „nur“ 4 von 5 Sternchen gibt.

Endlich wieder zurück im Prisma! Gelungene Fortsetzung, aber nicht mein Lieblingsprotagonist!

Von: cozycandlereads Datum: 21. September 2022

Ich fand es sehr schön, nach Goldbridge zurückzukehren & dank dem tollen Schreibstil war ich auch gedanklich sofort wieder zurück im Prisma und dem kleinen Städtchen! Generell war ich super neugierig auf dieses Buch, weil ich die Charaktere schon in Band 1 sehr spannend und interessant fand. Echo mochte ich auch wirklich sehr gerne, man konnte sich gut in ihre Gefühlslage hineinversetzen & ich hab ihren kaputten Humor geliebt. Auch wenn manche Handlungen ihrerseits auf den ersten Blick vielleicht seltsam erscheinen, fand ich genau das gut. Hier wird nicht alles romantisiert, sondern das Leben mit psychischen Krankheiten findet seinen Platz in dieser Reihe. Vor allem gefällt es mir hier so gut, dass nicht alles plötzlich Friedefreudeeierkuchen ist und sich die Probleme in Luft auflösen, sondern dass die Charaktere eine schrittweise & langsame Entwicklung erleben und es betont wird, dass sie auch in der Zukunft weiterhin an sich arbeiten müssen. Zudem ist mir positiv aufgefallen, dass auch Tori & Julian wieder erwähnt werden und ebenfalls eine wichtige Rolle spielen für die Entwicklung der Protagonisten. Ich liebe die Freundschaft zwischen Echo & Tori! Genauso mochte ich es, dass sich die Beziehung zu Luke verändert. Trotzdem konnte mich das Buch nicht wirklich mitreißen bis auf die letzten Kapitel, bei denen ich tatsächlich ein bisschen blinzeln musste aufgrund von Echos Worten… das liegt aber vor allem daran, dass ich mit Alexis einfach nicht zu 100% warm wurde. Leider fand ich sein Verhalten teils einfach zu egoistisch & ja, das liegt natürlich auch an seinen eigenen Problemen, aber ich finde, dass man nicht immer seinen eigenen Schmerz als Ausrede benutzen sollte, um sich wie ein A******** aufzuführen. & leider macht er genau das - während man bei Echo eine gewisse Selbstreflexion erkennen kann, was sie auch sympathischer macht, entwickelt sich der Charakter meiner Meinung nach nicht wirklich weiter. Klar, er öffnet sich gegenüber seiner Familie, aber im Bezug auf Echo hat mir sein Einfühlungsvermögen, was er von anderen erwartet, gefehlt. 🤷🏼‍♀️ Dennoch bin ich sehr gespannt auf Band 3 und darauf, Nic kennenzulernen. Die Autorin schafft es mit dieser Reihe, sich von den typischen NA-Klischee-Romanen abzugrenzen und das finde ich wirklich sehr gut! Auch wenn die Bücher keine lockere Love Story erzählen und man vielleicht nicht jeden Charakter überaus sympathisch findet, vermitteln diese doch eine wichtige Message. Punkt 1: auch psychisch kranke Menschen, die nicht immer einfach sind, verdienen es, geliebt zu werden & zwar so wie sie sind. Punkt 2: man muss versuchen, sich für sich selbst weiterzuentwickeln und nicht für andere. Genau deswegen finde ich beide Bände lesenswert und würde sie euch empfehlen! ➡️4/5⭐️

Der 2. Band einer tollen New-Adult-Romance!

Von: Celi_love_books Datum: 21. September 2022

r e z e n s i o n: Titel: The Way you Crumble Seiten: 448 Autorin: @nenatramountani Verlag: @penguin_verlag h a n d l u n g: Echo ist wütend. Wütend auf ihre Mutter, die sich das Leben nahm, aber am meisten auf sich selbst, weil sie sich wie eine Versagerin fühlt. Nur ihrem Großvater zuliebe nimmt sie einen Aushilfsjob im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, als sie Gefallen am Konditorhandwerk findet – und an ihrem Kollegen: Alexis ist der jüngste Sohn der Restaurantbesitzer und mindestens genauso wütend wie sie. Er versucht nicht, Echo gute Ratschläge zu geben, doch das hat einen ernsten Grund: Alexis spricht nicht. Offenbar braucht er Hilfe, aber wie soll jemand wie sie ihm schon helfen? Während sie Seite an Seite feine Desserts kreieren, lässt Alexis‘ Nähe Echos Nervenenden vibrieren. In ihr keimt plötzlich Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf – wäre da nur nicht ihre Vergangenheit, die alles zerstören könnte … Die süchtig machende Hungry-Hearts-Reihe geht weiter – auch optisch ein glitzerndes Muss für alle New-Adult-Fans! m e i n u n g: Alexis ist eine wundervolle Person, den ich im ersten Band schon total geliebt habe. 😍 Durch seine Art, wie er nicht redet, finde ich ihn umso sympathischer, weil es für mich interessant ist. Echo ist genauso wie Alexis ein sehr liebevoller Charakter. Echo fängt als Aushilfe im Prisma an, wo sie wenig später Alexis über den Weg läuft. Die beiden fangen an, zusammen zu arbeiten und kommen sich durch die Arbeit immer näher. Nena Tramountani ist bekannt für ihre liebevoll erzählenden Geschichten. Daher mag ich die Autorin auch sehr gerne. Vielen Dank an das @bloggerportal, für das bereitgestellte Rezensionsexemplar, sowie an @nenatramountani und den @penguin_verlag🖤 #newadult #buchblogger #bloggerin #liebesroman #bloggerportal #youngadult #liebe #love #rezensionsexemplar

Ergreifend und herzzerreißend

Von: Tammy Datum: 19. September 2022

Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr mich diese Geschichte berührt hat. Alexis‘ & Echo‘s außergewöhnliche Liebe hat mich mich von der ersten Sekunde an in ihren Bann gezogen und einige Tränen gefordert. Dieses Setting von Goldbridge und alle anderen Charaktere, die ja auch schon im ersten Band mitspielen, machen die ganze Reihe einfach zu etwas ganz Besonderem und ich freue mich unglaublich auf den nächsten und letzten Band, aber bin gleichzeitig auch jetzt schon traurig, dass es dann zu Ende geht. Die Thematik, der Schreibstil, die Protagonisten..einfach alles passt perfekt zusammen und hat mich noch mehr überzeugt als Band 1 „The Way I break“! Die Geschichte ist auch diesmal nichts für schwache Nerven meiner Meinung nach. Hier bitte auf jeden Fall auch auf die Triggerwarnung achten. Besonders Echo als Charakter fand ich unglaublich abwechslungsreich und besonders. Nie hab ich über so eine Protagonistin gelesen und ich finde, gerade sie, macht dieses Buch zu etwas ganz Besonderem! Dieses Buch handelt von Familie, Liebe, schlimmen Traumata und vor allem Selbstliebe, was so unfassbar gut umgesetzt ist! Ich liebe es und kann es euch wirklich nur empfehlen!

The Way You Crumble

Von: Bucheule1902 Datum: 03. November 2022

Das Cover: Das Cover ist, wie auch im ersten Band, sehr schlicht gehalten. Auch hier sind Blüten und ein paar Muscheln zu sehen in einem Pink Ton. Die Schrift hat auch hier eine besondere Wirkung und ist diesmal Grün Glitzernd. Charaktere: Die Charaktere, die man hier kennenlernt sind Echo und Alexis. Echo ist ein vielseitiger Charakter. Man erfährt sehr viel über sie als Person aber auch wie sie zu ihrer Sucht kam und diese immer mehr Platz in ihrem Leben einnahm. Erst durch die dritte Sternschnuppe beginnt sie erneut einen Entzug und ist fest entschlossen für ihren Großvater endlich ihr Leben zu ändern. Schnell merkt sie aber auch, dass sie das nicht nur für ihren Großvater machen kann, sondern vor allem für sich selbst. Die Entwicklung die sie durchmacht ist sehr schön mit anzusehen. Sie ist zu Beginn sehr verunsichert, will direkt wieder ihre Sucht befriedigen aber dann fängt sie an zu kämpfen. Und mit jedem Tag den sie clean bleibt wird sie stärker. Alexis ist ein sehr verschlossener Charakter. Man merkt schnell, dass er ein Trauma erlebt hat, aber man weiß nicht so recht welches. Das kommt erst mit dem Lesen des Buches raus. Trotz allem wirkt er in seinem Wohlfühlsbereich, also bei Menschen, mit denen er auch sprechen kann, die nicht zu seiner Familie gehören, cool und stark. Wohingegen er in dem Umfeld seiner Familie oft als schwach angesehen wird. Toll ist auch die Beziehung zu seinen Brüdern zu sehen und wie er sich langsam allen anfängt zu öffnen. Man merkt aber, es ist ein langer Prozess. Story: Die Story ist wieder sehr einfühlsam verpackt. Wieder hat die Autorin sich ein eher schwieriges Thema gesucht und mit einer wundervollen Empathie dieses Buch geschrieben, dass man dachte man sei selbst teil des Freundeskreis und des Leben in Goldbridge oder aber Mitarbeiter im Prisma. Es wird eigentlich ziemlich direkt in einer für Echo unangenehmen Situation gestartet. Sie hat Angst, wieder rückfällig zu werden. Doch man sieht sie dann, wie sie aufgrund der Ereignisse stark ist und die Drogen die Toilette runterspült. Immer wieder gibt es auf und abs in ihrer Genesung und man hat nicht das Gefühl, dass es zu überzogen oder zu wenig dargestellt wird. Aber auch Alexis wird in seinem Weg begleitet, angefangen in seinem 2. Leben, wo er Nacht für Nacht eigentlich im Club ist. Dort kann er einfach er selbst sein, und nicht der schwächste in der Familie. Auch ihn begleitet man in seinen Höhen und Tiefen und kann sehr gut seine Gefühlslagen nachvollziehen. Erst als die beiden wieder zueinander finden, verändert sich aus meiner Sicht aber der Kampfgeist. Gemeinsam sind die beiden stark und geben sich Rückhalt. Ich finde das sehr schön. Mein Fazit: Ich finde auch hier ist der Autorin wunderbar gelungen, schwierige Themen umzusetzen. Mit Einfühlungsvermögen und Empathie schreibt sie das Leben um Echo und Alexis aufs Papier und man ist direkt in ihrer Welt. Ich finde es schön, dass das Buch wieder an einem Wendepunkt im Leben eines Charakters ansetzt. Habe ich es im ersten Band noch nicht verstanden gehabt, so habe ich es hier wiedergefunden und verstanden. Der Schreibstil der Autorin dazu und es ist ein rund um schönes gelungenes Buch. Umso gespannter bin ich auf den 3. Band mit Darcy und Nicolas, den dritten Bruder. Was ich aber noch hervorheben möchte, die Titel passen einfach 1A zu den Storys sowie zu den Protagonisten selbst! Man versteht sie direkt.

Gebrochene Seelen

Von: Fairys Wonderland / Natalie Hosang Datum: 01. October 2022

Rezension „The Way You Crumble: Roman (Hungry Hearts 2)“ von Nena Tramountani Meinung The Way You Crumble von Nena Tramountani ist der zweite Band der Hungry Hearts Reihe. Dies ist die Geschichte von Echo und Alexis. Echo hat schon viel erlebt und fühlt sich oft als Versagerin. Zudem hat sie sich mit den falschen Leuten abgegeben und gerät in eine Drogensucht. In dieser Geschichte erleben wir daher auch die Höhen und Tiefen der Sucht. Für mich waren insbesondere die Handlungen und Gedanken schwer nachvollziehbar, weshalb es mir auch nicht so recht gelang Echo zu greifen. Auch Alexis hat viel durchgemacht, insbesondere durch seine Familie. Das Verhältnis ist sehr angespannt und Worte werden nicht mehr gewechselt. Am liebsten ist er allein, was ihn oft unnahbar machte. Doch seine Persönlichkeit konnte ich mehr greifen, gerade weil ich mich mit ihr zu 100 % identifizieren kann. Ich verstand seine Gefühle und Gedanken nur allzu gut. Das Kennenlernen der beiden beruht auf Vertrauen, welches langsam und nach und nach gefasst wird. Beide haben tiefe Risse und Schatten in ihrer Seele und gerade deshalb fand ich diese Annäherung auch so schön. Doch geht es auch schnell intim mit den beiden zu und in Anbetracht ihrer Dunkelheiten hätte ich mir hier ebenso Langsamkeit gewünscht. Ich fand es leider etwas überstürzt. Die Liebe der beiden ist dadurch für mich ein wenig zu blass und ich hätte mir hier mehr Farbe gewünscht. Nena Tramountani zeichnet so tolle Figuren und ich liebe ihre Storys sehr. Doch hier war es etwas zu hastig und unbedacht. Fazit The Way You Crumble handelt von gebrochenen Seelen, die Schatten und Dunkelheit umgibt. Persönlichkeiten, mit denen wir uns oftmals nur allzu sehr identifizieren. Gerade dies machte das Buch ehrlich und glaubwürdig, doch ging es gerade in Punkto Liebe und Intimität für mich zu schnell. Ich hätte mir für Echo und Alexis mehr Zeit gewünscht, wodurch ich sie insgesamt auch hätte besser greifen können. Ich vergebe 3.5 von 5 Sterne (in den gängigen Portalen 4 Sterne)

emotional und sehr bewegend - zu empfehlen!

Von: Manja Datum: 29. September 2022

Meine Meinung Bereits mit Band 1 der „Hungry Hearts“ hat mich Nena Tramountani richtig begeistert. Daher war ich nun total gespannt auf Band 2, der den Titel „The Way You Crumble“ trägt, den ich nun auf meiner Leseliste hatte. Das Cover hat mir wieder total gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich mir das eBook geladen und schon ging es mit dem Lesen los. Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin wirklich wieder gut gezeichnet und ins Geschehen integriert. Ich konnte sie mir anhand der Beschreibungen sehr gut vorstellen und die Handlungen waren für mich nachzuempfinden. So traf ich hier auf Alexis, der richtig echt und authentisch auf mich wirkte. Ich kannte ihn ja schon aus Band 1 und bereits dort fand ich ihn klasse. Alexis ist ein toller Typ, der leider halt schon so einiges durchgemacht hat. Dadurch ist sein Verhältnis zu seinen Eltern eher angespannt und er schweigt seitdem. Dann ist da noch Echo. Sie kommt so herrlich direkt und unverblümt rüber, sie sagt sehr direkt was sie denkt. So waren ihre Handlungen auch immer total nachvollziehbar. Mir gefiel es sehr gut das beide Protagonisten sich im Handlungsverlauf merklich weiterentwickeln. Die Autorin bringt dies wirklich sehr gut rüber. Neben den genannten Protagonisten gibt es auch hier noch Nebencharaktere. Diese haben mir ebenfalls sehr gut gefallen, sie fügen sich genauso sehr gut in die Geschichte ein. Vom Schreibstil der Autorin war ich wieder sehr angetan. Sie schreibt flüssig du locker, so kam ich dann auch echt flott durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen so auch sehr gut folgen. Die Handlung selbst konnte mich dann auch total gut packen. Es ist der zweite Teil der Reihe, man kann ihn aber auch ohne Vorkenntnisse gut verstehen. Es macht aber mehr Spaß, wenn man den ersten Teil auch gelesen hat. Mir haben die Emotionen und Gefühle hier echt sehr gut gefallen. Es ist alles sehr berührend, ich als Leser musste schon auch mehrfach schlucken. Es ist allerdings auch keine leichte Geschichte, die Autorin schafft es aber es echt und authentisch rüberzubringen. Man fühlt sich als Leser als wäre man irgendwie mittendrin. Das Ende ist dann in meinen Augen wirklich sehr gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht alles sehr gut rund und hat mich dann am Ende auch total zufrieden wieder in die Realität entlassen. Fazit Kurz gesagt ist „The Way You Crumble“ von Nena Tramountani ein Roman, der mich wieder richtig gut eingenommen und richtig klasse unterhalten hat. Sehr gut gezeichnete authentisch wirkende Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als sehr emotional und richtig bewegend empfunden habe, haben mir ganz wunderbare Lesestunden beschert und mich so auch überzeugt. Wirklich zu empfehlen!

Charaktere, die nach wie vor mein Herz gestohlen haben, eine tiefgründige Geschichte voller High´s and Down´s

Von: ninas.zeilen Datum: 16. September 2022

" The Way you Crumble" überzeugt wie sein Vorgänger durch seine schlichte, florale Optik und der Klappentext war mir hier gar nicht mehr wichtig, nachdem ich Echo und Alexis im ersten Band der "Hungry Eyes"-Reihe kennengelernt habe war ich fest entschlossen ihre Geschichte zu lesen. Gesagt - gesagt. Ich habe die Geschichte beinahe in einem Rutsch inhaliert, ich war wirklich wie in einem Rausch, konnte meinen Reader einfach nicht aus der Hand legen. Nenas Schreibstil ist modern und flüssig und genau wie ihre Charaktere humorvoll, sehr tiefgründig, gefühlvoll und sexy oder hm ich würd´s eher leidenschaftlich nennen. Echo und Alexis halten mein Herz in ihren Händen, ließen es schneller schlagen, mit jeder Berührung, jedem liebe- und gefühlvollem Wort, jedem Hoch, aber ebenso auch fast zum stillstand kommen, mit jeder Träne, jedem negativen Gedanken, Handeln, mit jedem Tief brachen sie nicht nur ihr eigenes Herz. Die beiden haben mit ihren Anfang 20 schon so viel negative Lebenserfahrung sammeln müssen, kämpfen täglich mit ihren Dämonen, die Vorstellung von realen so verlorenen Seelen da draußen in der weiten, weiten Welt da draußen versetzt mir einen tiefen Stich ins Herz, denn Echos und Alexis Geschichte ist leider keine reine Fiktion, das ist die bittere, schmerzhafte Realität, deren Umsetzung ich wirklich ganz authentisch, stark und ja einfach realistisch dargestellt wird, es wird nichts beschönigt, nichts romantisiert, die Gedanken und Handlungen der Protagonisten sind sehr gut nachvollziehbar gerade für alle, die nicht selbst betroffen sind. Echo und Alexis sind so mutige, starke Kämpfer, für mich sind sie authentisch, real, sympathisch, ich mag ihre humorvollen, frechen aber auch die ernsten, tragischen Dialoge, die intimen Szenen, die für mich von Anfang an echte, spürbare Gefühle offenbarten und mehr als greifbar sind, doch ich spürte auch, das sie einen steinigen Weg zu bewältigen haben, egal ob gemeinsam oder getrennt. Die Geschichte ist geprägt von Trauer, Wut, Schuldgefühlen, Sucht und unausgesprochenen Worten, aber gleichzeitig versprüht sie so viel Wärme, Geborgenheit, einfach etwas, was mir als Leserin wieder ein bisschen Seelenfrieden gab. Ich finde einfach keine Worte für diesen Rausch, in den mich die Geschichte von Anfang bis Ende versetzt hat und was sie mit mir gemacht hat. "The Way you Crumble" hat mir so viel besser als der Vorgänger gefallen, ich bin nun absolut gespannt, wie der dritte im Bunde abschneiden wird, wie die Familiengeschichte enden wird und ob am Ende alle ihren Seelenfrieden, ihr Glück und ihr Happy End bekommen, auch wenn es noch so wahnsinnig lange (bis Februar sind es immerhin noch 5 Monate!) dauern wird, meine Vorfreude bleibt. Vielen Dank an Penguin für das bereitgestellte Exemplar übers Randomhouse Bloggerportal, das beeinflusst meine Meinung in keinster Weise