Josi Wismar

Words We Share

Words We Share Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 13,00 [D] inkl, MwSt, | € 13,40 [A] | CHF 18,50 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Als Tia in Amber Falls ankommt, will sie neu anfangen. Nach einer schwierigen persönlichen Entscheidung kann sie der Realität nur noch in fremden Welten entfliehen. Da kommt der Aushilfsjob in einer Buchhandlung gerade zur rechten Zeit, denn er hat überhaupt nichts mit ihrem alten Leben zu tun. Langsam kann Tia ihren Panzer ablegen, auch dank ihrer neuen Freundinnen Em und Lexie. Als sie den gut aussehenden und hilfsbereiten Jake kennenlernt, scheint ihr neu gefundenes Glück perfekt. Aber ausgerechnet die Leidenschaft fürs Schwimmen, die Tia und Jake teilen, steht ihren Gefühlen füreinander immer wieder im Weg. Liebe verlangt Mut, und den hat Tia nicht mehr. Aber vielleicht hat Jake genug für sie beide?

Cozy!

Von: Hannah Datum: 21. November 2022

𝐖𝐨𝐫𝐝𝐬 𝐰𝐞 𝐬𝐡𝐚𝐫𝐞 | unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar "𝓦𝓪𝓷𝓷 𝓲𝓼𝓽 𝓭𝓮𝓷𝓷 𝓰𝓾𝓽 𝓰𝓮𝓷𝓾𝓰?" 𝐀𝐮𝐭𝐨𝐫: Josi Wismar 𝐕𝐞𝐫𝐥𝐚𝐠: Heyne 𝐆𝐞𝐧𝐫𝐞: New Adult, Romance 𝐒𝐞𝐢𝐭𝐞𝐧𝐳𝐚𝐡𝐥: 478 Dankeschön an das @bloggerportal und den @heyne.verlag für die Bereitstellung des Reziexemplars! 𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧 Sehr gespannt bin ich in dieses Buch gestartet. Ich war mir unsicher, inwiefern ich die Geschichte und die Storlyline verstehen würde. Die beiden vorausgegangen Bände habe ich nämlich nicht gelesen. Schnell habe ich jedoch festgestellt, dass Tias und Jakes Geschichte auch ohne weiteres Vorwissen gelesen werden kann. Auch die anderen Charaktere aus den vorherigen Bänden habe ich kennengelernt und in mein Herz geschlossen. Das Kleinstadt Setting mit den Cozy Herbst-Winter Vibes hat mir sehr gefallen und mich in eine warme Umarmung geschlossen. Ich muss gestehen, dass mir in diesem Buch leider etwas die Tiefe gefehlt hat. Es gab manche Charakterzüge bei Jake, die aus dem nichts kamen und gingen, allerdings letztendlich auch keine Erklärung mit sich brachten. Sie wurden zwar benannt, ohne Grund blieben sie letztendlich aber schwer verständlich. Da die Geschichte aus Tias Sicht erzählt wurde und auch immer wieder mal nette kleine Rückblicke in ihre Vergangenheit eingepflegt wurden, war hier ein tieferes Verständnis und Kennen vorhanden. Dennoch wurden auch wichtige Themen, wie Leistungsdruck und der dadurch ausgelöste Stress angesprochen, was mir wiederum sehr gut gefallen hat. Ich glaube, die Thematik wird auch anhand des Zitates gut verdeutlicht. Wann ist eigentlich gut genug? Wann können wir nicht mehr? Schlussendlich war "Words we share" ein schönes Buch für zwischendurch, bei dem mir allerdings noch das Ein oder Andere gefehlt hat. 3,75 ⭐️/5 ⭐️ Alles Liebe, Hannah <3

Ansatz gut, aber die Umsetzung leider etwas schwach

Von: chapteraway Datum: 20. November 2022

Meine Meinung Ich wollte dieses Buch wirklich mögen. Nachdem Josi meinte, dass das ihr bestes Buch ist, hatte ich wirklich Hoffnung, dass ich dieses Buch auch wirklich mag. Der erste Teil war leider ein totaler Flop für mich, der zweite war etwas besser, aber trotzdem nicht wirklich gut und der dritte Teil hat mich leider auch nicht komplett überzeugt. Die Idee hat mir gut gefallen und auch das Thema Schwimmen empfand ich als sehr interessant. Ich fand das Problem mit Leistungsdruck sehr authentisch und gut beschrieben. Das Setting hat mir auch gut gefallen und es war eben das cozy Amber Falls. Doch nun zum negativen Punkt. Ich finde die Dialoge der beiden sind einfach sehr...unnatürlich? Manchmal hat es keinen Sinn gemacht und es wurde viel aus dem Kontext gerissen. Das hatte die Folge, dass ich mich nicht wirklich mit den Charakteren identifizieren konnte. Tia hätte für mich eine sehr gute Protagonistin werden können, aber leider ist sie mir zu oberflächlich geblieben. Das gleiche Gefühl hatte ich auch mit Jake. Also der Ansatz war wirklich gut, aber nicht wirklich packend. Insgesamt hatte ich also doch meine Probleme mit diesem Buch. Der Ansatz war gut, aber in der Umsetzung hat mir leider etwas gefehlt. Sehr schade.

Cozy Kleinstadt Setting

Von: books_about_legends Datum: 19. November 2022

"Ich gebe mein Bestes. Und es ist sehr frustrierend, immer wieder festzustellen, dass mein Bestes offenbar nicht gut genug ist." ~Jake Was gibt es Besseres als ein Buch mit cozy Kleinstadt Setting, einer wichtigen Message und noch dazu ohne zu viel Drama. Words we share erfüllt alle diese Kriterien, weswegen ich das Lesen einfach nur genossen haben. Tia und Jake sind super authentische Charaktere, welche mit ihren Ängsten zu kämpfen habe, genauso wie wir auch. Die Thematik, des Leistungsdruckes hat mich sehr angesprochen, da ich momentan Schülerin bin und selbst oft diese Art von Druck verspüre, welche auch dieses Zitat von Jake beschreibt. Das Buch hat mir supergut gefallen und wenn man mal Lust auf ein NA Buch ohne zu viel Drama hat, ist man bei diesem Buch total richtig.

LIEBE!

Von: Sarahs.Booklove Datum: 18. November 2022

Ich weiß, dass ich es beim zweiten Band schon gesagt habe, aber jetzt habe ich absolute Gewissheit, dass Band 3 mein liebster dieser Reihe geworden ist. Ich habe mich die ganze Zeit auf Tias und Jakes Geschichte gefreut, und würde nicht enttäuscht, sondern meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Ich liebe das Schwimm-Thema in Büchern, habe es bisher nur noch nicht so oft gelesen, und war daher von Seite 1 an gefesselt. Die Wendungen, die dieses Buch genommen hat, die Unperfektheiten und die Charakterentwicklungen haben es bis zum Ende hin zu einem so so schönen Leseerlebnis gemacht. Ich habe es geliebt Tias und Jakes Geschichte zu lesen, und das die beiden nicht perfekt sind sondern einfach nur echt und authentisch. Was ich außerdem sehr liebe? Sonnenblumen. Hehe. LIEBE!

Besser als Teil 2, aber dennoch leider nicht überzeugend

Von: zauber.seiten Datum: 17. November 2022

Zwar finde ich den dritten Band der "Amber-Falls-Reihe" überzeugender als den zweiten Teil, allerdings hatte auch dieser seine Schwächen und konnte mich nicht so richtig überzeugen. Aber zunächst zum Positiven: der Schreibstil an sich ist locker-leicht, sodass man flüssig liest und dementsprechend schnell vorankommt. Zudem wird Amber Falls und die Szenerie zu Beginn bildhaft beschrieben, sodass man sich den Ort gut vorstellen kann. Die Protagonistin, eine ehemals sehr erfolgreiche Leistungsschwimmerin, die inzwischen ihre Karriere beendet hat, weckt das Interesse, da sie in den vorherigen Bänden nicht auftaucht und der Leserschaft unbekannt ist. Sie trifft schließlich auf Jake, der ebenfalls Schimmer ist und karrieretechnisch an die Stelle gelangen will, an der die Protagonistin bereits war. Es wird deutlich: das Schwimmen spielt in dem Buch eine sehr zentrale Rolle. Da der Sport mich persönlich interessiert, hat mir das gefallen und ich konnte so zumindest Jakes Liebe zum Schwimmen irgendwie nachvollziehen. Was ich ebenfalls positiv anzumerken habe, ist, dass Jake definitiv zu den "Good Guys" gehört und sich sehr um Tia, die Protagonistin, bemüht hat. Eigentlich recht gute Voraussetzungen, oder? Leider hat das aber nicht ausgereicht, um mich zu begeistern. Jake ist von Anfang an total von Tia hingerissen (er sagt relativ früh wortwörtlich, dass er auf sie steht). Klar, er kennt sie durch Hörensagen vom Schwimmen, aber eben nicht persönlich. Kann man da so schnell Interesse oder Gefühle für eine Person entwickeln, die nicht oberflächlich sind? Auch als er sie näher kennenlernt, habe ich nicht ganz verstanden, aus welchen Gründen er sie so gerne hat. Und andersrum auch. Wodurch entstehen die Gefühle zwischen den beiden? Die Charaktere haben mir einfach zu wenig lebendige Persönlichkeit, ich kann auch jetzt nach dem Lesen nicht wirklich sagen, was die beiden ausmacht. (Außer dem Schwimmen und Tias Ehrgeiz vielleicht.) Ich muss zugeben, dass ich bezogen auf ihre Beziehung während des gesamten Lesens keine Emotionen verspürt habe. Auch hat es mich gestört, dass in der Mitte des Buches ein in meinen Augen sehr künstlicher Streit zwischen den beiden entfacht ist. Es kam mir so vor, als hätte man unbedingt noch einen Spannungsbogen gebraucht und dann eben diesen Streit ins Leben gerufen. Da ich nicht spoilern möchte, aber dennoch meine Meinung begründen möchte: Jake reagiert für meinen Geschmack total (unnatürlich und nicht realistisch) über, als Tia ihm von dem wahren Grund für ihr Karriereende erzählt. Zudem ist mir aufgefallen, dass wirklich, wirklich häufig die Namen eingeschoben werden. (Zum Beispiel: "Wie geht es dir, Peter?" oder "Ich finde das nicht gut, Petra!"). Besonders häufig wird "Tia Rhodes" eingeschoben. Selbstverständlich kann man das hin und wieder als Stilmittel einbauen, aber in diesem Buch passiert das so häufig, dass es mir sehr negativ aufgefallen ist (ich habe sogar mal bei einer Stelle nachgezählt: 10 (!) Namenseinschübe auf 3 Seiten :( ). Wie gesagt, hin und wieder ist dagegen nichts einzuwenden, aber eben nicht in dieser Häufigkeit. Denn sind wir mal ehrlich: wie häufig sprechen wir unser:e Partner:in mit Vor- und Nachnamen an? FAZIT: Manche mögen denken, ich sei zu pingelig. Klar, es kann sein, dass ich eine eher kritische Leserin bin, deswegen möchte ich hier in aller Deutlichkeit sagen: es handelt sich hierbei um meine Meinung! :) Auch wenn ich keine Leseempfehlung geben kann, bitte ich euch, falls ihr Interesse an dem Buch habt, es trotzdem eine Chance zu geben. Denn: ich kann mir vorstellen, dass es vielen Leser:innen gefallen kann! Ich persönlich würde es vor allem jüngeren Leser:innen empfehlen. Wenn die spicy Szenen weniger detailliert beschrieben werden würden, würde ich es sogar in den Bereich "Young Adult" schieben - auch hier: der Verlag bietet es unter New Adult an - es ist also nur meine individuelle Meinung :)

Lieblingsband aus der Reihe

Von: Blumiges Bücherparadies Datum: 16. November 2022

Bei dieser Reihe hat man wirklich die Entwicklung von Josi mitbekommen, denn ich muss wirklich sagen, dass ich dieses Buch am liebsten aus der Reihe mag und ich mir hier sogar noch weitere Seiten gewünscht hätte. Wenn ich mich nicht täusche, haben wir zuvor noch nicht Tia kennengelernt, da sie neu nach Amber Falls zieht. Relativ schnell findet sie Anschluss in die Clique, was echt schön ist und man merkt sofort, dass sie alle auf einer gleichen Wellenlänge sind. Man merkt, dass Tia nach und nach aufblüht und Vertrauen zu den Mädels als auch zu Jake. Die gemeinsame Leidenschaft zum Schwimmen verbindet einerseits Tia als auch Jake, aber andererseits verursacht es auch einen inneren Konflikt in Tia. Für mich hatte das Buch eine gute Botschaft gehabt, die vermutlich auch vielen Lesern helfen wird.

Words We Share

Von: michellebetweenbooks Datum: 11. November 2022

Tia braucht einen Neuanfang und den sucht sie in Amber Falls. Nachdem sie ihren ehemaligen großen Traum aufgegeben hat, möchte sie aus der Realität fliehen und sich in der Welt der Bücher verkriechen. Dadurch kommt der Job in der Buchhandlung zur richtigen Zeit, denn er ist das komplette Gegenteil von ihrem alten Leben. Als sie dann auf Jake trifft, scheint alles perfekt zu sein. Doch Tia hat ein Geheimnis vor Jake, dass alles was sie haben, für immer zerstören könnte… Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal erhalten, vielen Dank dafür! Das beeinflusst jedoch in keiner Weise meine Meinung! Ich habe sehnsüchtig auf den dritten Band der Reihe gewartet, da ich die beiden ersten Bände schon total geliebt und verschlungen habe! Umso glücklicher war ich, als mir dieses Buch zugesagt wurde! Die Geschichte von Jake und Tia hat sich in mein Herz geschlichen und dort wird sie auch noch eine Weile bleiben. Ich liebe die beiden! Tia war mir eine total sympathische Protagonistin und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Ich glaube, dass jeder das irgendwie kennt, was sie durch gemacht hat, weshalb man sich gut in sie hineinversetzen kann und ihre Handlungen dementsprechend nachvollziehen kann. Gerade ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte hat mir gut gefallen und sie wird deutlich sichtbar. Sie findet sich selber wieder und macht die Dinge, die sie wirklich glücklich lassen. Es war einfach so schön mit anzusehen, das sie wieder sie selbst ist und keine Show mehr. Ach und Jake! Ich liebe ihn! Ich habe ihn auch von Anfang an total gemocht und gerade seine zielstrebige und liebevolle Art, hat es mir leicht gemacht, ihn zu mögen! Ich bewundere ihn sehr dafür, dass er weiterhin für seine Träume und Ziele kämpft, obwohl er immer wieder seine innere Stimme hat, die ihm sagt, dass er es nicht schaffen wird. Er kämpft gegen diese an und findet seinen Weg mit alldem umzugehen. Jake hat absolutes Bookboyfriend Material, man kann ihn nur lieben! Aber auch er macht in diesem Buch eine Entwicklung durch, die total schön ist. Ich habe mich besonders über die alten Charaktere gefreut! Em, Will, Lexie und Nate… ich habe sie so vermisst. Alle Charaktere wurden so gut ausgearbeitet und jeder hat etwas ganz besonderes an sich. Ich habe es total geliebt, dass sie Tia so selbstverständlich in ihrer Runde aufgenommen haben und sich dadurch diese tolle Freundschaft entwickelt hat! Auch das Setting macht einem das Lesen total angenehm. Ich liebe diesen Ort und wie gerne würde ich ihn einmal besuchen! Den Schreibstil von Josi Wismar kenne ich bereits aus ihren anderen Büchern, jedoch konnte sie mich auch in diesem Buch wieder komplett damit überzeugen! Sie hat eine leichte, flüssige und gefühlvolle Schreibweise, die einen total angenehm durch das Buch bringt. Abgesehen davon bringt sie auch ein wenig Spannung mit in das Buch rein. Auch der Lesefluss wird hierbei in keiner Weise gestört. ,,Words We Share‘‘ ist leider der letzte Band der Amber Falls Trilogie und ich bin unendlich traurig, dass diese Reihe nun ein Ende finden muss. Ich habe den Ort und die Charaktere so sehr ins Herz geschlossen und möchte sie gar nicht mehr gehen lassen. Ich habe ja noch ein kleines bisschen die Hoffnung, dass Cas ihre eigene Geschichte bekommt. Wie schön wäre das denn bitte? Von mir gibt es für die gesamte Reihe eine Empfehlung. Eine absolute Wohlfühlreihe!

Zurück in Amber-Falls!

Von: Celi_love_books Datum: 09. November 2022

r e z e n s i o n: h a n d l u n g: Als Tia in Amber Falls ankommt, will sie neu anfangen. Nach einer schwierigen persönlichen Entscheidung kann sie der Realität nur noch in fremden Welten entfliehen. Da kommt der Aushilfsjob in einer Buchhandlung gerade zur rechten Zeit, denn er hat überhaupt nichts mit ihrem alten Leben zu tun. Langsam kann Tia ihren Panzer ablegen, auch dank ihrer neuen Freundinnen Em und Lexie. Als sie den gut aussehenden und hilfsbereiten Jake kennenlernt, scheint ihr neu gefundenes Glück perfekt. Aber ausgerechnet die Leidenschaft fürs Schwimmen, die Tia und Jake teilen, steht ihren Gefühlen füreinander immer wieder im Weg. Liebe verlangt Mut, und den hat Tia nicht mehr. Aber vielleicht hat Jake genug für sie beide? m e i n u n g: Ein wunderschöner Roman über eine tolle Kleinstadt namens Amber Falls. Ich liebe diese Reihe der Autorin, denn ich habe alle Bände gelesen. Die Protagonisten mochte ich ebenfalls wirklich sehr gerne, genauso, wie in den Vorbänden auch. Alles in einem eine wundervolle Reihe, bei der es sich lohnt, diese gelesen zu haben. #newadult #buchblogger #bloggerin #bloggerportal #youngadult #liebe #love #bookstagram #bookstagramGermany