K. Bromberg

Driven. Begehrt

Driven. Begehrt Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 9,99 [D] inkl, MwSt, | € 10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte.

In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist.

Driven. Begehrt

Von: Christina Datum: 10. November 2018

Zu aller erst ich hab Tawny kennengelernt und gleich nicht gemocht, weil sie nur Probleme macht. Das Buch hat viele Emotionen und Drama, aber genau das macht die liebe zwischen Colten und Rylee so toll. Leider kamen auch dunkle Geheimnisse ans Licht und es ist wirklich schrecklich was Rylee durchmachen musste, obwohl ich glaube das was Colten durchgemacht hat in seiner Kindheit war nicht besser.

Besser als Teil 1

Von: Booknerdjey Datum: 30. June 2017

Zuerst muss ich sagen, dass ich diesen Teil der Reihe sehr emotional fande. Einmal, weil ich Colton’s Entwicklung wirklich Klasse finde! Man merkt immer mehr wie sehr er an Rylee hängt und, weil er denkt sie beschützen zu müssen, tut er ihr leider sehr oft weh. Das liegt aber nicht nur an Colton, sondern auch an der „wundervollen“ Tawny, die Rylee immer wieder Flausen im Kopf setzt. Mit Rylee fühlt man den ganzen Teil komplett mit, weil die arme echt viel mitmachen muss, aber ist es Becks, der es im Endeffekt schafft, dass die beiden am ihrer Beziehung festhalten. Das war der Punkt, an dem man merkt das Colton Rylee wirklich liebt, auch wenn er es sich nicht eingesteht. Jetzt, wo man denkt das alles gut ist, passiert genau das Gegenteil und zack, eine riesige Katastrophe passiert, ich bin am heulen wie ein Schlosshund und das Buch ist zuende. Ich liebe diesen Teil, da man so stark mit Rylee mit fiebert.

Leider nicht überzeugend

Von: Mein Bücherchaos Datum: 29. June 2016

Den ersten Band habe ich letztes Jahr gleich nach dem Erscheinen gelesen und fand es leider nur mittelmäßig. Der zweite Band hat deshalb leider über ein Jahr ungelesen hier rumgestanden. Nun wollte ich es endlich lesen und hoffte darauf, dass es mich mehr begeistern kann, als der Reihenauftakt. Das Cover passt super zum ersten und dritten Band der Reihe, aber auch zu den noch zu erscheinenden Bänden. Sie sind typisch für das Genre und man sieht auf den ersten Blick was für ein Buch man vor sich hat. K. Bromberg hat zwar einen fließenden Schreibstil, jedoch konnte er mich dieses Mal kaum fesseln. Der Anfang des Buches war noch spannend und ich wollte unbedingt wissen, wie es mit den Protagonisten weitergehen wird, aber nach etwa einem Viertel war für mich leider die Luft raus. Da konnte selbst der fließende Schreibstil nicht mehr helfen. Rylee und Colton haben immer noch die gleichen Probleme und scheinen sie auch noch lange nicht hinter sich lassen zu können. Kaum haben sie sich zusammengerissen und alles scheint besser zu werden, kommen die Probleme wieder hoch und trüben das Liebesglück. Durch ihre Streitereien wurde zusätzlich mein Lesefluss gestört und mit der Zeit haben sie auch leider nur noch genervt. Erst kurz vorm Ende kam wieder etwas Spannung auf. Aber ich bin noch sehr unschlüssig, ob ich die Geschichte über Rylee und Colton weiterlesen werde. Der zweite Band der Driven Reihe konnte mich leider nicht begeistern. Der Schreibstil war zwar fließend, konnte mich aber nicht fesseln. Erst kurz vor dem Ende kam wieder Spannung auf. Jedoch bin ich mir noch nicht sicher, ob ich die Reihe weiterlesen werde.

Rezension Driven Begehrt

Von: Sophie Datum: 27. June 2016

Inhalt Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen... Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mir aller Kraft darum, dass es für immer ist. Eigene Meinung WTF.... In diesem Teil ist ja Mal mega viel rausgekommen...# Rylee war schwanger bei ihrem Autounfall mit Max? Sie hat also nicht nur ihren Freund verloren, sondern auch ihre ungeborene Tochter. Das muss man sich erstmal vorstellen, da muss man schwer verletzt in einem zerquetschen Auto zusehen, wie man unglaublich blutet, man spürt, dass etwas schlimmes passiert ist und dann... ... das ungeborene Baby regt sich nicht mehr, ist Tod. Zu alles Überfluss muss sie dabei zusehen, wie Max, ihr geliebter Max stirbt. Wie lange war sie alleine, völlig paranoit in diesem kleinen kalten Auto, drei bis vier Tage. Kein Wunder, dass sie danach psychisch völlig kaputt war, sie hat gedacht ihre Retter währen Engel. Jetzt mal zu Colton, er ist ja echt ein verdammter Arsch nhh??? Erst schmeißt er Rylee raus, beschimpft sie aufs übelste und als sie wieder kommt, weil sie sich dazu entschlossen hat ihm seinen seelischen Ballast zu nehmen, fickt er sie erstmal richtig hart und gnadenlos in der Dusche... ... Rylee gefällt es auch noch - WTF? - Also ich weiß ja nicht, was ihr denkt, aber ich denke, dass Colton als er acht war von seiner Mutter gezwungen wurde, mit diesem alten Sack zu schlafen. Deswegen denkt er immer wieder an diesen alten an und deswegen kann er es auch nicht leiden wenn er von hinten umarmt wird. Deswegen hat er Rylee als sie es getan hat, weg geschubst und eine Bierflasche zerbrochen. ABER ES IST NUR EINE VERMUTUNG; BIN NOCH NICHT GANZ FERTIG MIT DEM BUCH; ALSO WENN ICH MICH IRRE SOOORRRYYYY!!!!! Das Code - Wort von Rylee und ihren Jungen finde ich total mega geil und mein He hat so gepuckert als Colon es vor dem ersten Saisonrennen zu Rylee gesagt hat. "Ich renn dich, Rylee" OMG wie süß ist das denn bitte?! Am Ende, als Colton den Unfall hat war ich am Boden zerstört, verdammt, wenn er jetzt dabei gestorben ist dann hab ich keine Ahnung ob ich das Buch weiterlese. Ich hoffe es mal nicht!!! Spiderman. Batman. Superman. Ironman Fazit Gutes Buch besser als das erste. Viele gute und schöne Wendungen. Emotionvoll, leidenschaftlich, heftig, voller Sex... Sollte man gelesen haben, ich persönlich find es gut, war positiv überrascht!! Bewertung 4/5 ´ Driven Band: Begehrt Autor: K.Bromberg Preis: 8,99€ Verlag: HEYNE Genre: Roman Seitenanzahl: 583 Kapitelanzahl: 46

Wenn "Ich liebe dich" nicht genug ist

Von: Marie's Salon du Livre Datum: 10. May 2016

Rylee und Colton ziehen sich körperlich magnetisch an. Was so gut im Bett klappt, lässt sich nicht ganz so leicht ins "normale" Leben übertragen. Coltons unglaubliche Angst vor Gefühlen und tiefen Emotionen ist für Rylee extrem schwer zu ertragen. Zwar erzählt er immer wieder kleine Ausschnitte seiner Vergangenheit und sie kann daraus erkennen, wie schwer ihm ehrliche und offene Worte über die Lippen kommen, aber Rylee hat sich total und unwiderruflich in Colton verliebt und will ihm diese Liebe auch gestehen. Als sich die drei kleinen Worte nicht mehr zurück halten lassen, kommt es zum schmerzvollen Bruch. Sie erkennt, dass sie mehr von dem Mann braucht, den sie liebt - dieser kehrt zu alten Mustern zurück und verletzt Rylee damit unglaublich. Meine Meinung: 588 Seiten mit einer emotionsgeladenen Geschichte, die mich einfach nicht los gelassen hat. An einem Wochenende war das Buch durch und ich danach regelrecht atemlos und voller Tränen. Die Beziehung zwischen Rylee und Colton könnte so schön sein, wenn nicht seine Vergangenheit permanent dazwischen funken würde. Seine Ängste aus frühester Kindheit sind furchtbar, sie haben in mir den Wunsch geweckt, die Schuldigen hart zu bestrafen. Gleichzeitig hatte ich aber auch großes Mitgefühl mit Rylee, die sich so ins Zeug legt für Colton. Sie bedrängt ihn nicht andauernd mit irgendwelchen Forderungen sondern sie will nur kleine Zugeständnisse seinerseits. Das hat mir das Herz gebrochen. Sie kämpft wie eine Löwin für diese Beziehung ohne zu wissen, ob sie jemals eine gemeinsame Zukunft haben werden. Mit Teil 3 habe ich auch bereits angefangen. Bin ich froh, dass ich gleich alle hintereinander lesen kann.

Driven Begehrt

Von: Lese Würmchen Datum: 06. March 2016

Klappentext Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen … Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Meine Meinung Da ich schon Probleme mit dem ersten Teil hatte war es auch hier für mich das Problem überhaupt nicht wirklich den Zug in die Geschichte zu bekommen. Was ich auch irgendwie schade finde. Ich hab es aber gelesen und auch wenn meine Rezi nicht informativ ist und auch nur kurz ausfällt … Kann ich nur sagen versucht es trotzdem … Ihr wisst ja Geschmäcker und so ;) Das hin und her in der Geschichte war diesmal für mich einfach nicht so klasse mich hat es genervt und ich hatte mehr wie einmal das verlangen das Buch einfach weg zu legen. Versucht es trotzdem mal vllt gefällt es euch viel besser als mir es gefallen hat. Auch hier wurden wieder Parallelen zu SoG sofort auffällig. Was aber nicht weiter schlimm ist finde ich. Und trotzdem danke ich dem Heyne Verlag fürs Rezi lesen.

Driven. Begehrt

Von: Nici Datum: 13. February 2016

Meine Meinung zu diesem Buch: Ich muss ehrlich gestehen, dass ich erleichtert bin, dass ich endlich diesen Teil zu Ende gelesen habe, da ich bestimmt einen Monat und paar Tage brauchte um es zu Ende zu lesen. Ich hatte einfach zu viele Leseflauten. Hatte ich die erste überwunden, kam auch schon die nächste. Was ich sehr schade finde, denn für mich kommt es dann so vor, dass es zu viele Stellen gab, die uninteressant oder unspannend für mich waren. Und wenn wurde es erst am Anfang spannend und in der Mitte für ein paar Kapitel. Außerdem waren einfach zu viele perversen Stellen im Buch, dass hat mich manchmal echt genervt, da es ja zu viel war. Das betrifft auch an die Streitereien, die sie manchmal führten. Diese Streitereien ergaben einfach keinen Sinn, es kam mir immer so vor, dass sie sich lieber aus diesen Sachen raushalen wollten und wenn sie es versuchten grade zu biegen, kam auch schon das nächste Problem oder liefen den falschen Weg. Doch muss ich auch gestehen, dass es Momente im Buch gab, die ich wunderschön fand und nicht vergessen kann. Bei diesen Sätzen musste ich einfach lächeln, da man sich alles gut vorstellen konnte. Kommen wir nun zu den Charakteren. Wie schon im ersten Band erwähnt, liebe ich Quinlan und Haddie, sogar Beckett kam in die Auswahl. Zu den Hauptproganisten Rylee und Colton muss ich sagen, dass die mich manchmal echt genervt hatten. Ich hatte schon erwähnt, dass sie viel streiten, aber dies wurde einfach zu viel. Ich verstand nicht wie Rylee an manchen Stellen, einfach so sein konnte. Das ergab einfach kein Sinn, wie sie handelte. Colton war in diesem Band diesmal anders. Es gab positive und negative Sachen an ihn. Was mich persönlich störte, war seine Vergangenheit, sowie seine Eifersucht. Als ich mich dann dem Ende nährte war ich sehr verwirrt. Ich hatte aber mir schon gedacht, dass so etwas schreckliches passieren würde. Mein Fazit: An dem zweiten Band von Driven gab es viele positive und negative Sachen. Viele Kapitel waren amüsant und lustig, dies hatte ich auch erwartet von K. Bromberg. Doch trotzallem hatte ich zu viele Leseflauten und konnte mich nicht richtig konzentrieren, auf das was geschah. Dieser Band hatte mich schon etwas enttäuscht, da fand ich den ersten Band besser. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mir den letzten Band anschaffe, aber das Ende hat mich aufjedenfall in Gedanken gebracht.

Netter zweiter Teil.

Von: Katharina Datum: 26. January 2016

Der zweite Teil der Driven-Serie hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen. Leider gab es auch an diesem Buch Einiges, das mich gestört hat. Die Handlung: Hier kann ich so viele positive wie negative Aspekte nennen. Aber wie in der Schule fange ich mal mit dem Positiven an. Zuerst fand ich das mit den Superhelden ziemlich niedlich. Colton kommt damit irgendwie sympathischer rüber, wird im Laufe des Buches aber sowieso viel erträglicher als im ersten Band. Zudem gefällt mir auch die Sache mit den Jungs, die Rylee betreut. Ich finde es süß, dass sie dann anstatt ‚Ich hab dich lieb‘ so etwas wie ‚Ich hab dich, Spiderman‘ benutzen. Es ist eine schöne Idee seitens der Autorin um nicht ganz so klischeehaft rüberzukommen, was durch die kleinen, niedlichen Aspekte eigentlich auch gelingt. Allerdings hat die Autorin jetzt schon so viele Ideen in den zweiten Teil gesteckt, dass der dritte Teil eigentlich gar nicht von der Idee her besser werden kann. -Von der Umsetzung her aber doch. Denn von dem nicht besondere Schreibstil und den ansonsten klischeehaften Teilen der Story wird zwar leicht abgelenkt, wenn man im Nachhinein allerdings über das Buch nachdenkt, kann man diesen Punkt einfach nicht unterwandern. Denn in diesem Buch war sogar fast noch mehr Drama vorhanden als in den Folgebänden der After-Serie. – Und dabei dachte ich eigentlich, dass nichts daran kommen kann. Aber wie man sich irren kann… Aber nun gut, alles in Allem gefällt mir die Handlung so etwas mehr als die Hälfte, da ich die niedlichen Aspekte einfach so toll finde, dass ich nicht drum rum komme, dafür Extrapunkte zu verteilen. Die Charaktere: Ja, ja, die Charaktere sind in diesem Buch wohl alle ein bisschen extravagant und hitzköpfig. Die beiden Hauptfiguren gehen mir bis zur Mitte des Buches beide einfach nur auf die Nerven, während gegen Ende des Buches das altbekannte Phänomen des Seitenwechsels herrscht: Colton wird zum Lieblingscharakter, während man Rylee einfach immer mehr nicht leiden kann. Sie benimmt sich einfach so nervig und will nicht nachgeben oder ihre eigenen Fehler zugeben. Denn so ist das in diesem Buch nun mal: Colton macht zwar die offensichtlichen, großen Fehler, aber Rylee macht auch welche, gesteht sich das aber noch nicht mal selber ein, weil sie es einfach irgendwie nicht bemerkt. Jedenfalls gefallen mir die Nebencharaktere eigentlich sogar mehr als die eigentlichen Protagonisten. Schlussendlich kann ich hier aber noch sagen, dass es mit den Charakteren nur noch bergauf gehen kann, den Abgrund haben sie nämlich schon längst erreicht.

gelungener zweiter Teil

Von: lifeoflena Datum: 16. December 2015

Nach dem ersten Buch war ich ziemlich gespannt auf den zweiten Teil. Die Geschichte hatte mir gut gefallen aber war nichts besonderes. Umso mehr war ich bei diesem Teil so überrascht. Oft ist es so, dass die darauf folgenden Teile nicht so gut sind, bzw. mit dem ersten Teil nicht mithalten können. Dies ist meiner Meinung nach nicht der Fall, denn der zweite Teil hat mir tausendmal besser gefallen, als der Vorgänger. Driven Begehrt schließt direkt an dem ersten Teil an. Es geht spannend weiter und man fiebert mit den Protagonisten mit. Man kann dem Geschehen gut folgen und sieht wie Rylee und Colton sich als Paar entwickeln. Irgendwann dachte ich mir, okay jetzt wird es etwas langweilig. Doch dann wurde es wieder richtig spannend und die Handlung hat einen richtig gepackt. Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass die beiden sich endlich zu ihren Gefühlen bekennen und das passiert am Ende auch. Zu viel möchte ich nicht verraten, ich kann nur sagen, dass es sich definitiv lohnt den zweiten Teil weiter zu lesen. Zwischendurch war ich etwas von Rylee genervt, dass sie so stur war. Aber letztendlich ist sie eine Frau und man kann es irgendwo auch nachvollziehen. Dieses Buch ist ein absolutes Muss in jedem Bücherregal, für Leute die Liebesromane möge. Ein gelungener Nachfolger! Das Ende ist super spannend, so dass man am liebsten direkt zum dritten Teil greifen möchte.

Driven - Begehrt. Ob ich das Buch begehre weiß ich noch nicht wirklich...

Von: Buecherduft Datum: 12. December 2015

Meine Meinung: Colton hat Rylee rausgeworfen, einfach so und ohne Vorwarnung, obwohl doch alles so perfekt wirkte. Für Rylee bricht eine Welt zusammen, die sich allerdings schnell wieder fügt, als sie merkt, dass ihre Sachen noch bei Colton liegen, zurückläuft und die beiden sich versöhnen. Zumindest teilweise, denn immer finden sich neue Themen, über die gestritten werden. Wobei es eigentlich immer wieder nur darum geht, dass Colton sich nicht binden möchte und Rylee von seinen Ex-Geliebten belästigt wird. Mit der Handlung habe ich wieder ein kleines Problem. Natürlich ist viel passiert, aber alles schien eher unbedeutend. Das beste Beispiel ist wirklich, dass Rylee und Colton sich nach dreißig Seiten schon wieder versöhnt hatten, wobei es am Ende des ersten Teils so wirkte, als sei das ganze wirklich vorerst vorbei. Dieser ganze Streit erschien mir dadurch eher unsinnig. Generell lässt sich ein Schema feststellen. Die zwei streiten über Coltons Bindungsängste oder über seine Ex-Geliebten, dann haben sie Sex, verhalten sich wie ein Pärchen und dann gibt es wieder eine noch so banale Kleinigkeiten, die die beiden wieder zerstreitet. Und auch von der im Klappentext so groß angepriesene „schicksalshaften Nacht“ habe ich nichts mitbekommen. Entweder war sie doch nicht so schicksalshaft oder ich habe es einfach überlesen. Dieser Teil hat mir sogar relativ gut gefallen, der Leser bekommt immer mehr Einblicke in Coltons Charakter und endlich gibt es Antworten auf Fragen wie, was eigentlich mit seiner Mutter passiert ist. Zumindest teilweise Antworten, es gibt schließlich noch den dritten Teil, für den noch einiges aufgespart werden muss. Irgendwie war mir Colton sogar ziemlich sympathisch in seiner Art, wobei das vielleicht ein wenig paradox ist. Leider wurde mir Rylee einfach zu nervig mittlerweile, ich kann sie und ihre Ängste natürlich nachvollziehen, aber irgendwie kommt sie einfach nicht wirklich bei mir an. Sie wirkt nicht „echt“ auf mich. Auch der Schreibstil gefällt mir immer noch ganz gut. Geschrieben wird immer noch in der personalen Erzählweise und in der Ich-Form von Rylee, aber hin und wieder, eher unregelmäßig, findet sich ein Kapitel aus Coltons Sicht wieder. Zum Beispiel gleich das erste ist eins und ich war von der Sache zunächst gar nicht begeistert, aber weil „seine“ Kapitel eher unregelmäßig auftauchen finde ich es doch ganz gut. So erfährt man endlich einiges über ihn, aber trotzdem kann ich noch mit Rylee miträtseln, warum er sich jetzt genau so verhalten hat. Mit der Umsetzung hadere ich noch immer ein wenig. Wie gesagt passiert einfach zu viel, das eigentlich gar nicht hätte passieren müssen. Es ist sehr langatmig und ich hatte das Gefühl, ich komme beim Lesen nicht weiter. Allerdings gefällt es mir ziemlich gut, dass die Geschichte von Zander wieder ein wenig mehr aufgegriffen wurde, das hatte ich ja beim ersten Teil bemängelt. Dennoch steht diese eher im Hintergrund, verständlich, aber irgendwie schade. Fazit: War vielleicht ein bisschen besser als der erste Teil, aber es liegt kein großer Unterschied dazwischen. Ich mag die Handlung, die Idee, die hinter dem ganzen steckt wirklich sehr und ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht (vor allem wegen des noch größeren Cliffhangers, oh Gott), aber die Umsetzung gefällt mir noch nicht hundert prozentig.

Ein sehr tolles und emotionales Buch...

Von: Driven - Begehrt Datum: 26. November 2015

Ein wahnsinniges, spannendes Buch!! Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen!! Innerhalb 2 Tagen durchgelesen... Der 1. Band war schon ein echtes WOW!! ^_^ Wer es noch nicht gelesen hat... dann wird's Zeit!!

Sehr gelungener zweiter Teil der tollen Reihe

Von: Dreamlike Books ~ Bookaholic_Whiskers Datum: 13. November 2015

Kurzbeschreibung: Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen…Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Mein Fazit: Nachdem ich den ersten Teil bereits verschlungen habe, war ich nun absolut gespannt auf Teil 2. Und ich wurde nicht enttäuscht! Das Cover selbst ist deutlich als eines der Buchreihe zu erkennen und gefällt mir wieder sehr gut. Rylee und Colton sind 2 sehr angenehme Charaktere über die man einfach mehr erfahren möchte. Beide sind sehr natürlich beschrieben stehen mitten im Leben. Dadurch konnte ich mich als Leser, wie auch im ersten Teil, mit hineinfühlen. Rylee selbst ist eine unglaublich liebe Person welche aber auch ihren Dickkopf durchsetzen kann. Colton hingegen kämpft mit seiner Vergangenheit und ist es gewohnt, jeden von sich weg zu stoßen und niemanden nah an sich ran zu lassen. Und wenn doch, dann hat er eigene Bedingungen. Der Schreibstil der Autorin war wie auch im ersten Band sehr flüssig und super gut zu lesen. Dadurch fesselt sie den Leser an die Geschichte und schürt die neugier wie es wohl weiter geht. Mit ihrem tollen Schreibstil ließ mich die Autorin an dem Geschehen von Rylee und Colton teilhaben. Man erfährt auch viel über die beiden Charaktere was mir sehr gut gefallen hat. Für mich ist dies wieder ein absolut gelungener Teil der Reihe und ich bin gespannt wie es wohl im dritten Band weitergehen wird.

Ein nahezu perfekter Liebesroman!

Von: Maren Appeldorn (Marens Bücherwelt) Datum: 03. October 2015

"Driven - Begehrt" bekommt von mir volle 5/5 Herzen. Ich bin rundum begeistert! Der zweite Band hat einfach alles, was ein Liebesroman beinhalten sollte: tiefgehende Charaktere, die sich lieben lernen und unglaublich süß zusammen harmonieren, aber aufgrund komplizierter Hintergrundinformationen einfach nicht glücklich werden können; sympathische Nebencharaktere, die die Gesamtsituation interessanter und positiver gestalten; eine Autorin, die ihr Handwerk zu 100% versteht und durch ihren wundervollen Schreibstil Colton sowie Rylee regelrecht lebendig und aufleben lässt und natürlich darf das dramatisches überraschendes Ende nicht fehlen! Hassliebe, Einsamkeit, Fehlentscheidungen, Eifersucht, tiefe Traurigkeit, aber auch das Gefühl, die wahre Liebe gefunden zu haben. Ich bin verliebt ♥ Story ♥♥♥♥♥/5 Gefühle ♥♥♥♥♥/5 Spannung ♥♥♥♥/5 Schreibstil ♥♥♥♥/5 Ende ♥♥♥♥♥/5 Der zweite Band der Driven-Trilogie ist hiermit beendet und ich bin einfach überglücklich, dass ich mir den dritten und letzten Band mit diesem hier sofort bestellt habe! :) Heute wird es eine sehr positive Resonanz geben, denn ich habe in "Begehrt" keinen einzigen kritischen Punkt gefunden, der mich ansatzweise gestört hat. Ich lege jedem "Begehrt" ans Herz, der genau wie ich im ersten Band Zweifel an Coltons arroganten Charakterzügen hatte, die Fortsetzung in die Hand zu nehmen und weiterzulesen! "Begehrt" ist in vielen Punkten besser und ich bin mir sogar sicher, dass der 3. Band keine weitere Schippe drauflegen kann. "Begehrt" ist nahezu ein perfekter Liebesroman und ich bin ganz zappelig, denn ich will sofort wissen, wie es weitergeht! :) Charaktere: Mit dem männlichen Hauptprotagonisten hatte ich anfangs im ersten Band Probleme mit seinem Charakter und Auftreten. In "Begehrt" war er für 591 Seiten mein Liebling, der eine solche starke charakterliche Entwicklung vollzogen hat und damit Rylee (und mich natürlich ebenfalls) den Kopf verdreht hat. Von diesem arroganten Macho ist wirklich nichts mehr übrig! Colton schafft es im Laufe der Geschichte sein Herz zu öffnen, schreckt jedoch vor jeder Art von Liebesbeweis zurück. Im ersten Band kann er noch seine Gefühle und das Zurückdrängen der Vergangenheit kontrollieren, doch nun will und vor allem BRAUCHT er seine Rylee, um nicht wieder in alte Muster abzudriften. Ob er es schafft? - Das sei dahingestellt. Rylee, die Selbstständigkeit in Person, ist sich endlich bewusst, dass sie diese zeitlich begrenzte Liebschaft mit ihm nicht akzeptieren kann. Die Angst vor dem plötzlichen Ablitzen, welches Coltons Beziehungen ausmachen, begleitet sie täglich und auch seine unzähligen Exfreundinnen wie Tawny haben ein Auge auf sie gelegt. Verunsicherung pur! In diesen Szenen, in der die "Hexen" sie in die Mangel nehmen, tut sie mir so schrecklich leid. Rylee beschließt auf ihre Freundin Haddie zu hören: Sie muss ihn schweren Herzens auf Abstand halten, bevor sie noch einmal ihre große Liebe verliert. Und jetzt fängt der rote Faden der Geschichte an, denn bisher hat keine Frau Colton so streng behandelt.... Es macht ihn verrückt und der Titel des Romans gewinnt an Bedeutung ♥ Im zweiten Band entwickelt sich etwas Wunderbares zwischen den zwei Hauptcharakteren: Leichtigkeit! Es macht einfach unglaublich viel Spaß, die beiden einfach treiben zu lassen und zu beobachten, wie sie sich näher kommen, aber auch entfernen. Colton entwickelt sich zu einem sehr emotionalen Menschen, damit meine ich jetzt kein ständiges Zusammenbrechen und Weinen, sondern er erkennt jetzt, dass Rylee ein besonderer Mensch ist und dass er sie mit allen Mitteln nicht verlieren darf! Zwei Welten und Ansichten prallen aufeinander. Dabei kann nur vieles zerstört und verletzt werden... Ich war während der Streitigkeiten zwischenzeitlich extrem unentschlossen, welcher Seite ich angehöre! Warum können sie nicht glücklich werden? Warum hat diese Kleinigkeit jetzt alles ruiniert? Gibt es bald ein Happy End? ICH MUSS WEITERLESEN! Schreibstil: Mit dem zweiten Band tritt eine neue Perspektive ein. Ab jetzt können wir das Geschehene aus Coltons Sicht beobachten und vor allem (sehr wichtig!) endlich seine Gefühle und Gedanken gegenüber Rylee erfassen! Das Spannendste und Emotionalste ist jedoch, dass wir auch so herausfinden, durch welche Hölle er als Kind gehen musste... Alptraum! Das Ende ist einfach furchbar gemein! Wenn ich jetzt auf die Erscheinung des 3. Bandes warten müsste, oder nicht vorher bestellt hätte, wäre es die reinste Folter! Ich lege euch nur ans Herz: Kauft bei dieser Trilogie die zwei Fortsetzungen in einem Schwung, denn K. Bromberg hat es mit ihren spannenden, offenen und mitreißenden Enden richtig drauf! Zum Schluss möchte ich kurz erwähnen, dass mich die drei Titel " Veführt, Begehrt, Geliebt" insgesamt sehr berühren, denn die drei kurzen Wörtchen beschreiben genau die Entwicklung und das, worum es in dem jeweiligen Band geht ♥ Es ist einfach so schön :)

Eine Nacht , die alles verändert & eine Vergangenheit , die einen nicht loslässt

Von: Nina Datum: 11. September 2015

Ich bin sprachlos , man in nur einer Nacht ändert sich alles und plötzlich muss man in einen Kampf gehen würde seine Liebe , damit es für immer ist Ich bin mittendrin und so hin und hergerissen , die Tränen fließen , der Körper sitzt nicht mehr still .... eine bewegende und tolle Fortsetzung

Große Gefühle, Vergangenheiten, die ihre Schatten bis in die Gegenwart werfen und Mut für die Zukunft

Von: Tii Datum: 23. August 2015

Gesamt-Beurteilung: Wie schon gesagt finde ich, dass man diese beiden Teile NUR zusammen lesen und richtig beurteilen kann. Anders würden die ganzen Emotionen, die sie auslösen nicht gebührend beachtet. Hinzu kommt, dass Driven Begehrt mit einem ausgesprochen fiesen Cliffhanger aufwartet, der einen nahezu zwingt Teil 3 direkt im Anschluss zu lesen. Es sei denn man ist masochistisch veranlagt und will sich selbst im Unklaren lassen :) Die Übergänge zwischen den einzelnen Bänden sind nahtlos. Sprich man setzt in der Handlung quasi direkt an dem Ende den Vorgängers an. Im Vergleich zu Teil 1 Driven Verführt sind nun auch einzelne Kapitel aus der Sicht von Colton (sie sind auch entsprechend gekennzeichnet) geschrieben, so dass man einen direkteren Eindruck von seinen Gedanken, Gefühlen, Beweggründen und auch seiner Vergangenheit bekommt. Mit jedem Zeile, jeder Seite und jedem Kapitel wächst er einem mehr ans Herz. Während in Teil 1 noch Rylees Vergangenheit einer der Schwerpunkte war, tritt nun Colton mehr in den Vordergrund...auch die Jungs aus dem "Haus" werden mehr eingebunden und wachsen einem immer mehr ans Herzchen. Der kleine Zander ist mein Liebling. Nun aber back to topic. Teil 2 Driven Begehrt setzt wie gesagt dort ein, wo "Verführt" endet. Und handelt im großen und ganzen davon, dass Rylee und Colton um ihren Zauber kämpfen müssen, um ihre Chance auf Mehr. Colton seine Angst vor der Liebe im allgemeinen und seinen eigenen Gefühlen im speziellen bekämpfen und ablegen muss...und endlich einsieht, dass er Rylee "rennt" (dies ist ein kleiner Insider, um zu verstehen was damit gemein ist, müsst ihr das Buch lesen :) ) Dieser Kampf wird dann durch einen Schicksalsschlag empfindlich getroffen..und damit ist man auch schon in Teil 3 Driven Geliebt. Hier wird die gesamte Palette der Gefühle aufgerufen, Angst, Trauer, Verzweiflung und dutzende Back-Flashs von Rylee und Colton. Nach langen Kämpfen und etlichen weiteren Schicksalsschlägen und Tiefschlägen räumt Colton endlich auch mit seiner Vergangenheit auf und öffnet sich für die Zukunft....auch wenn sie ihm Angst macht. Kurzum: Macht Euch auf Zickenkriege, jede Menge Erotik, ultra süßen Szenen und jede Menge Gefühl gefasst. Eventuell braucht ihr auch das ein oder andere Taschentuch. Ich gebe beiden Büchern Jeweils 5 von 5 Sternen plus jeweils einen Muffin :)

Mitreißende Fortsetzung

Von: Büecherparadies Datum: 11. August 2015

Mir hat der erste Teil sehr gut gefallen und es lag natürlich sehr nahe, dass ich den zweiten Teil auch lesen werde. Der erste Teil endete mit einem Cliffhanger und deswegen war ich natürlich sehr gespannt auf den zweiten Teil. Direkt am Anfang geht es schon rasant zu und die Geschichte ist wirklich voller Spannung. Die Geschichte ist generell sehr mitreißend, sodass man sich auf eine Achterbahn der Gefühle begibt. Die Handlung besteht aus einer guten Mischung aus Spannung, emotionale Momente und auch Leidenschaft. Die Protagonisten Rylee und Colton sind wirklich sehr gelungen. Sie besitzen Tiefe, sodass man mit ihnen mitfiebert,mitweint oder auch mit ihnen lachen kann. Colton zeigt sich in diesem Buch mehr von seiner verletzlichen Seite und besonders gefallen hat mir, dass man mehr aus seiner Vergangenheit erfahren hat. Riley verhält sich manchmal zwar etwas komisch, aber ich konnte sich dennoch verstehen. Der Schriebstil der Autorin war wie im letzten Teil auch wieder sehr angenehm, sodass die 600 Seiten wie im Flug vergangen sind. Die Erotikszenen in diesem Buch haben mir diesmal auch wieder gefallen., weil diese perfekt in die Geschichte eingebunden wurde. Fazit: "Driven - Begerht" ist ein sehr spannendes Buch und bietet ein Wechselbad der Gefühle. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Charaktere sind sehr authentisch

Rezension: Driven, Begehrt - K. Bromberg

Von: Zeilensehnsucht Datum: 31. July 2015

Titel: Driven, Begehrt Originaltitel: Fueled Reihe: Driven #2 Autor: K. Bromberg Verlag: Heyne  Genre: Roman, Erotik Seitenanzahl: 592 Erscheinungsdatum: Februar 2015 Preis: 8,99 € [Taschenbuch] Zum Inhalt: Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen … Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Meine Erwartungen: Der erste Teil hat mich leider enttäuscht, weswegen meine Erwartungen zu diesem Teil nicht sehr hochgesteckt waren. Trotzdem habe ich mich drauf gefreut und die vielen positiven Rezensionen zu diesem Band haben mich ebenfalls motiviert. Das Cover: Das Cover ist ähnlich aufgebaut wie dass vom ersten Band. Zu sehen sind eine Frau auf der Rechten und ein Mann auf der Linken. Ihre Münder auf dem Weg zu dem des anderen und viel Körperkontakt. Durch den rosafarbenen Kreis und Verzierungen auf der Unterseite, erhält das Cover mehr Farbe, da es sonst eher schlicht in Grau, Blau und Weiß gehalten ist. Die Handlung: Ähnlich wie bei Band 1 konnten mich einige Stellen nicht von ihrer Glaubhaftigkeit überzeugen und doch ist "Driven – Begehrt" um einiges realistischer. Die Charaktere: Rylee: Rylee ist mir oftmals etwas zu naiv, wenn es um das Gesprochene anderer Frauen geht. Sie glaubt den Ex-Geliebten Coltons immer jedes Wort, und sorgt so regelmäßig für neue Probleme in der Beziehung. Und an Stellen, an denen es bitte nötig wäre etwas anzusprechen, schweigt sie. Als Charakter ist mir Rylee in diesem Band etwas mehr auf die Nerven gegangen und doch wünscht man ihr dauerhaft nur das Beste, was wohl eine große Kunst der Autorin darstellt. Rylee, die "Heilige", wie Colton sie ab und zu zu nennen pflegt, entdeckt Seiten an sich, die sie selbst nicht als Gut ansieht. Sie befürchtet in Coltons Gegenwart, oder viel eher in der Gegenwart seiner weiblichen Fan-Gemeinde zu einer Person zu werden, die sie nicht sein möchte. Und doch ist es beinahe zwanghaft der Fall, dass, sobald es um Colton geht, alles in ihr in Alarmbereitschaft geht. Colton: In diesem Band kann ich Colton besser nachvollziehen und er wirkt auf mich um einiges sympatischer, nun, da er Gefühle zulässt und auch beginnt sie zu zeigen. Er ist, und bleibt der Unberechende Mann an Rylees Seite. Ihm graut es davor, jemals wieder ohne Sie leben zu müssen, auch wenn er sich vor ihr fürchtet. Vor den Gefühlen die Sie in ihm auszulösen scheint. Immer öfter zeigt sich der junge, verletzliche Colton. Zitate an denen ich Gefallen gefunden habe: "So lange Zeit habe ich einfach alles aussperren können. Emotionen ignorieren können – alles eigentlich, aber dann kommst du und reißt Mauern ein, von deren Existenz ich nicht einmal etwas geahnt habe. Du bringst mich dazu, wieder zu fühlen, Rylee." (S.311) "Ich habe mich noch nie so anstrengen müssen, um etwas zu kriegen, von dem ich geglaubt habe, es nie zu wollen." (S.324)  "Verlier dich nicht, indem du dich an jemanden klammerst, der nicht fürchtet, dich zu verlieren." (S.349) Meine Meinung: Ebenso wie bei Teil Eins, konnte mich dieses Buch nicht gänzlich überzeugen. Es hat mir im Gesamtpaket besser gefallen, und doch hat mich das ewige Hin- und Her der Hauptprotagonisten mehr genervt, als dass ich es nachvollziehen konnte. Die meiste Zeit wollte ich tatsächlich nicht mehr weiter lesen, wie unglücklich Rylee ist oder wie sehr sie ihn liebt.. Nicht wenn das zur Folge hat, dass an dem selben Morgen/Tag/Abend wieder gestritten wird! In ihren glücklichen Momenten war auch ich glücklich und in ihren schlechten Momenten habe auch ich mit gelitten, und doch ist es zu irgendeinem Zeitpunkt einfach nur noch zu viel.. insbesondere da ich diesen Teil aufeinanderfolgend zum Ersten gelesen habe und es dort bereits "satt" hatte. Als unrealistisch habe ich oftmals den erotischen Anteil dieses Buches empfunden, da die Hauptprotagonisten sich oftmals tatsächlich wie Tiere verhalten haben, wenn man dem geschriebenen glauben schenken kann und das Verlangen ach so stark zu sein schien. Das begründet für mich jedoch nicht, weshalb sie in einem Streit, der kaum noch schlimmer werden kann, erstmals Sex benötigen um im Nachhinein zu bemerken, dass sich die Situation nicht verändert hat.. Noch unrealistischer waren für mich jedoch einzelne Szenen in denen sich Colton und Rylee erst die Haare zerzausten, und "Beinahe – Sex" hatten, und im nächsten Moment laufen sie, ohne sich auch nur ein einziges mal korrigieren zu müssen in der Öffentlichkeit umher und sollen dabei noch gut aussehen? In der Realität wäre das mit absoluter Sicherheit nicht machbar, und dass stört mich an diesen Romanen beinahe am meisten. Diese kleinen Ungereimtheiten die man mit einem Überfliegen des Textes theoretisch herauslesen hätte können. Die Emotionale Basis dieses Bandes hat mir jedoch viel besser gefallen und es gab tatsächlich Stellen, an denen ich mir kleine Tränchen habe verkneifen müssen. Mit 0,5 Sternen mehr als der erste Teil erhält dieses Buch 3,5 Sterne von mir. Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Ein muss für alle New Adult Fans!!!

Von: Beucherdenise Datum: 21. July 2015

Allgemeine Info: Autor: K. Bromberg Titel: Driven - Begehrt Verlag: Heyne Seitenanzahl: 592 Format: Taschenbuch ISBN: 978-3-453-43807-1 Preis: 8,99€ Klappentext: Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen... Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Eigene Meinung: Ich habe mich echt gefreut das Buch zu lesen, denn sein Vorgänger "Driven- Verführt" hat echt fies geendet, so dass das Buch nicht lange ungelesen blieb. Die Handlung wird nochmal bis zum Ende des ersten Teils zurück gespult, was ich echt gut fand, da ich so besser wieder herein gefunden habe. Was mich leider an diesem Buch total genervt hat war Coltons Eifersucht, da will ihr einer halt ein Drink spendieren, kein Grund gleich an die Decke zu gehen. Und endlich wird die Frage gelöst was bedeutet Ace? Leider möchte ich es euch nicht verraten, liest selber :D Interessant fand ich die Handlungen im Haus und die Geburtstagsfeier, es war total süß, wie sich der 15 jährige Junge gefreut hat nachdem er ein Schicksalschlag erlitten hat. Band 3 werde ich unbedingt lesen, denn auch dieses Buch endet mit einen fiesen Chliffhanger. Der zweite Teil der Driven-Trilogie ist ein großartiger Nachfolger. Er steht seinem Vorgänger in nichts nach, ganz im Gegenteil, ich war noch begeister! Die Bücher sind einfach nur toll und ein MUST READ für alle Fans von New Adult Büchern.

Tolle Fortsetzung...

Von: Mein Bücherparadies Datum: 07. July 2015

Rylee und Colton haben sich auf der Wohltätigkeitsveranstaltung kennengelernt und nach einem ewigen hin und her sind sie nun ein Paar. Aber nein - sie führen keine normale Beziehung so wie wir sie alle kennen. Beide müssen mit den alten Schicksalen abschließen und einen gemeinsamen Weg finden... Schaffen sie das??? Auch in diesem Band hat Rylee sich wieder als eine sehr liebe, gefühlvolle Protagonisten gezeigt. Colton ist etwas eigenartig, er hat immer noch Probleme mit seiner Vergangenheit und lässt keinen in seine Nähe und wenn natürlich nur zu seinen Bedingungen. Er ist sehr besitzergreifend und eifersüchtig - was die Situation zwischen Rylee und Colton nicht grad leichter macht. Der Schreibstil ist auch wieder sehr angenehm und es bringt sehr viel Spaß die Geschichte zwischen Rylee und Colton zu verfolgen. Band 2 muss sich auf keinen Fall hinter Band 1 verstecken, auch dieser Band hat mich wieder in seinen Bann gezogen und hat mich sehr gut unterhalten. Auch hier wieder eine klare Leseempfehlung. Es bleibt auf jeden Fall spannend und ich freue mich auf Band 3.

Noch besser als der 1.Band!

Von: Ivy-Maíre Datum: 26. June 2015

DANKE an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar! Autor: K. Bromberg Serie: Driven 2 Titel: Begehrt Verlag: Heyne ISBN: 9783453438071 Seiten: 583 Preis: 8,99€ Erscheinungsdatum: 09. Februar 2015 Klappentext: Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Meine Meinung: Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, aber da es das manchmal nicht ist sei es hier erwähnt: Optisch passt der 2. Band perfekt zum 1.! Der Schreibstil hat sich nicht verändert - die Gesichte ist fesselnder aber unnachvollziehbarer geworden. Mein Highlight waren die Kapitel, die aus Coltons Sicht geschrieben waren. Sie haben sich sehr schön in die Geschichte eingefügt und ermöglicht, dass man Colton viel besser kennenlernen kann. In einigen Situationen in denen er drohte mir unsympathisch zu werden tauchte ein Kapitel aus seiner Sicht auf, dass wunderbar seine Beweggründe erklärte...was ich einfach wunderbar fand! Ich fand es sehr spannend mehr darüber rauszufinden, warum er handelt wie er handelt. Gerade den Einstieg fand ich sehr gelungen, da der Prolog das letzte Kapitel des 1. Bandes aus seiner Sicht wiedergab. Danach gab es dann aber keine Wiederholungen mehr. An zwei Stellen habe ich fast geweint...also dieses Buch hat es wirklich geschafft mich zu berühren. Ich konnte dann auch gar nicht mehr aufhören zu lesen, sodass ich meinen eigentlich Plan über den Haufen geworfen hab und mehr als die Hälfte des Buches in einem Rutsch durchgelesen habe. Als es auf das Ende zu ging habe ich mir dann kurz ernsthaft überlegt das Buch wegzulesen. Ich habe es kommen sehen und wollte es einfach auf GAR KEINEN Fall lesen... Fazit: Der 2. Band ist wesentlich besser als der 1. Da es in der Handlung kleine Schwächen gibt: 💚💚💚💚💛(4,5)

Was stellt diese Autorin nur mit mir an?

Von: Mika Datum: 24. June 2015

Meine Meinung: Die Autorin hat einiges rausgeholt, was es zum rausholen gibt und hat mich mit nichten an die Geschichte gefesselt. Es gibt kaum negatives, fast nur positives. Der Schreibstil ist wie im ersten Band locker und cool. Für die Jungs im Haus hat die Autorin eine schöne Wortwahl, ebenso für die älteren Charaktere. Die Autorin schreibt auf den Punkt, ohne große umschweife, was mir richtig gut gefallen hat. Denn trotz Grippe, die ich habe, musste ich mich nicht groß anstrengen. Ich habe dieses Buch verschlungen! Nein, ich habe sogar beide Bände verschlungen. Denn nach Band 2 musste ich sofort nach Band 3 greifen. Aber zu Band 3 folgt meine Rezension noch. Wer fand, dass Band 1 ein richtig fieses Ende hatte, der sollte sich auf Band 2 gefasst machen. Wer ein ungeduldiger Mensch ist, sollte sich ohne weiteres sofort Band 3 zulegen, denn das Ende war ein richtig mieser Trick der Autorin! Dazu, will ich aber nicht näher eingehen. Ihr braucht ja die Spannung. �� Die Handlung ist wie gesagt toll. Besser als Band 1 definitiv. Es geht mit ein paar Hürden weiter mit Rylee und Colton. Da gelangen wir zum negativen Punkt. Die beiden haben sich fast so doof gestritten wie Tessa und Hardin in 'After Passion' und co. Am liebsten wäre ich ins Buch gesprungen und hätte den beiden eine gedonnert. Letztlich, war es aber dann doch nicht so schlimm, dass ich das jetzt als den mega kaputtmacher bezeichnen würde. Rylee hat sich unglaublich entwickelt! Hatte ich sie anfangs als schüchtern bezeichnet, so blüht sie hier zu ihrer vollen Pracht auf. Die Autorin hat sich selbst übertroffen. Aber nicht nur mit Rylee hat sie das getan, sondern auch mit Colton! Beide Charaktere waren auf ihre Art und Weise schön und ich habe dieses Buch einfach genau deswegen nicht weglegen können. Fazit: Band 2 toppt Band 1 mit nichten. Ich musste oft schmunzeln, sogar lachen (hier muss ich leider gestehen, das mir danach der Hals weh tat und mein Bett ein schon angeknackstes Lattenrost verloren hat). Die Geschichte war ein absoluter Page-Turner, den ich wirklich sehr mochte.

Absolut toller 2. Band

Von: BuecherengelSandy Datum: 07. June 2015

Dieser Band geht quasi nahtlos von Band 1 über, was ich persönlich super finde. Es gibt auch eine kleine Rückblende die einem aber nicht als solche auffällt, was einem das lesen super angenehm gestaltet. In diesem Band kämpfen Rylee und auch Colten immer wieder gegen ihre inneren Dämonen und auch gegen Tawny muss Rylee "ankämpfen". Tawny ist nach wie vor eine mega nervige Trulla (entschuldigt den Ausdruck), sie ist nach Doloris Umbridge (aus Harry Potter) mein aboluter Hass-Charakter und kann ihr hinterhältiges getue nicht ab. Colten kämpft immer wieder gegen seine Gefühle für Rylee an und auch Rylee kämpft gegen ihre Gefühle an. Wir lernen in diesem Band auch wieder Zander und die ganzen anderen Jungs aus dem Haus näher kennen, was für mich auch immer ein sehr emotionaler Erzählstrang war. Rylee und Colton finden zusammen und stoßen den jeweils anderen wieder von sich, doch eins ist sicher, auch wenn es Colton nicht sagen kann die beiden Lieben sich und haben was ganz besonderes in dem jeweils anderen gefunden. Fazit: Das Buch ist wie Band 1 wieder super toll geschrieben, auch dieses Buch habe ich innerhalb eines Tages durchgelesen, was ja wohl ganz klar ein riesen Pluspunkt für die Autorin ist. Ich mag die Geschichte zwischen Rylee und Colton und auch den Jungs im Haus sehr sehr schön. Aber ACHTUNG dieser Band endet mit solch einem fiesen Cliffhanger das er den aus Band 1 noch wie ein abgeschlossenes Ende vorkommen lässt. :D Also solltet ihr diese Trilogie noch nicht angefangen haben bzw. gerade beim ersten Band angefangen haben und es euch interessiert bzw. gefällt das holt euch getrost schon einmal Band 2 und 3 glaubt mir ihr werdet es nicht bereuen.

Ich liebe diese Reihe!

Von: Bücherwelten Datum: 04. June 2015

Inhalt: Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen … Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. – Und das tun sie wirklich! Doch mehr als ein Mal drohen Zweifel, Ängste und auch Coltons Vergangenheit alles zu zerstören, was sie versuchen aufzubauen. Wie lange haben die beiden die Kraft weiterzukämpfen? Meine Meinung: Auch in Teil zwei geht es zur Sache! Ich muss sagen, dass ich Teil 2 fast besser fand als Teil 1 und zwar inhaltlich und emotional. Der Einstieg war toll, besonders nach dem gemeinen Cliffhanger am Ende des ersten Teils, und auch danach fällt die Spannung nicht. Die Dialoge sind angenehm, lebendig und authentisch, ebenso wie Rylee und Colton, den ich immer mehr ins Herz schließe und immer mehr verstehe. Dieses Buch wirkt trotz der vielen Sexszenen nicht oberflächlich oder überflutet, das macht es zu etwas besonderem. Rylee mochte ich von Beginn an, ebenso wie ihre “Jungs” und das hat sich auch hier nicht geändert. Lediglich zum Schluss wollte ich sie ein paar Mal schütteln und sagen: LOOOOS, jetzt reichts aber mal :D Natürlich konnte ich trotzdem verstehen, was sie dachte, was sie bewegte und warum sie wie handelte. Schließlich darf man nicht aus den Augen verlieren, dass man als Leser mehr weiß als die arme Rylee. Becks und Q nehmen endlich eine tragendere Rolle ein und besonders Becks gefiel mir mit seinem rauen “ich hau jetzt auf den Tisch und ihr haltet die Klappe”-Charme ;) Ich muss sagen ich werde gerade zum Driven-Fangirl <3 Diese Reihe ist eines meiner Highlights dieses Jahr und ich freue mich auf den letzten Band. Mal sehen, was die Autorin noch auf Lager hat, um mich zu begeistern. Ich habe mehr als im ersten Teil mit gelitten und konnte das Buch nur selten aus der Hand legen (ich kam zu fast nichts und sollte nun mal etwas aufräumen, bevor ich zu Teil 3 greife :D) Das Einzige, was ich zu bemängeln habe ist, dass hier im Gegensatz zu vorher noch mehr das Wort F*** oder F***** benutzt wurde. Ich muss gestehen, dass ich das einfach nicht mag. Das ist wie alles Geschmackssache, aber es macht eine Sexszene nicht heißer, wilder oder hemmungsloser, sondern meiner Meinung nach eher billig. Aber ich versuche es immer auszublenden, vielleicht bin ich da überempflindlich ;) Oh und die etwas in die Länge gezogenen Seiten zum Ende hin, aber das kam mir wahrscheinlich nur so vor, weil ich immer so schnell wie möglich wissen wollte, wie es weitergeht. Alles in allem wieder eine rasante, leidenschaftliche und bewegende Story, die neben heißen Sexszenen die emotionale Ebene nicht außen vor lässt und, noch mehr als zuvor, Einblicke in das Seelenleben der Protagonisten verschafft. Mit einem Cliffhanger, der mir den Atem geraubt hat und mich kurz dazu brachte das Buch kräftig zu schütteln…Ich liebe es! <3 Danke an den Heyne Verlag und Irmi Keis für das tolle Rezi-Exemplar :)

Wahnsinnig gut!!

Von: Melly Datum: 03. June 2015

Band 2 dieser fulminanten Trilogie dreht sich weiter um das Traumpaar Colton und Rylee. Rylee macht Colton immer deutlicher klar, dass sie, anders als die Betthäschen davor, kein Interesse an einer zeitlich begrenzten, durch Bedingungen geprägten Beziehung hat und auch Colton bemüht sich um mehr. Doch dann macht Rylee einen Fehler und es geschieht etwas, das die dunkelste Erinnerung von Colton hervorruft und beide müssen sich mehr denn je anstrengen und um die Beziehung kämpfen. Doch dadurch würde sie den Stellenwert einer echten Beziehung erlangen – können beide ihre Ängste und Dämonen besiegen? Meine Meinung/Fazit: Durch den kleinen Cliffhanger am Ende des ersten Bandes und den flüssigen Schreibstil, habe ich mich sehr schnell in der Welt von Colton Donovan und Rylee Thomas wieder gefunden. Dieses Buch ist eine Achterbahn der Gefühle, denn es gibt so vieles was der Beziehung schaden will – nicht nur die Dämonen der Vergangenheit. Es ist spannend wie lebensnah die Autorin die Protagonisten gezeichnet hat und auch wie charakterstark selbige sind. Ich bin immer wieder beeindruckt von der beiderseitigen Hartnäckigkeit, Liebe und Ignoranz, die beide an den Tag legen. So vergeht keine Szene, wo ich nicht seufze, den Kopf schütteln, lachen, weinen oder schreien will und sie auf das Offensichtliche hinweisen möchte. Doch, genau das macht den Zauber dieser Reihe aus – man kann sich nicht abwenden. Es wird immer rasanter, erotischer und gefährlicher, aber es wird auch vertrauter zwischen beiden. Sie beginnen zu vertrauen und um einander zu kämpfen – und das mit allen Mitteln. Ich kann einfach nicht aufhören, mich nicht losreißen von diesem facettenreichen, unheimlich attraktiven und mit seinen Dämonen-Kämpfenden Colton. Aber auch die Protagonistin steht ihm in nichts nach mit ihrer liebevollen, verzeihenden und sturen Art. Diese Reihe muss gelesen werden! Doch seid am Ende von Band zwei auf einen fiesen Cliffhanger gefasst, nach welchem man nur nach Band drei greifen mag. 5 von 5 Sterne

Absolute Sogwirkung

Von: Romantic Bookfan Datum: 12. May 2015

Driven Begehrt ist das zweite Band der intensiven Serie rund um Colton un Rylee. Zum Inhalt: Colton und Rylees öffentliche Auftritte nehmen zu, denn sie müssen zusammen ihr gemeinsames Projekt promoten. Doch Rylee wird auch immer mehr mit den Ex-Affären von Colton konfrontiert und muss sich fragen, ob sie nun auch eine Affäre für Colton ist oder ob es da wirklich die Chance auf ein "mehr" gibt. Nach einem verhängnisvollen Gespräch sieht es jedoch so aus, als ob Colton sich komplett von Rylee zurückzieht und ihre Liebe keine Chance hat... Meine Meinung: Auch der zweite Teil, Driven Begehrt, entwickelt wieder eine komplette Sogwirkung. Colton und Rylee sind zusammen weiterhin wahnsinnig explosiv und die erotischen Szenen zwischen den beiden lassen die Seiten nur so knistern! Man bekommt auch kleine Einblicke in Coltons Vergangenheit und auf das Grauen, welches der kleine Junge ausgesetzt war. Mir tat wirklich das Herz weh, als Colton mit seinen Dämonen konfrontiert wird und wie sehr er noch heute darunter leidet. Und ich konnte auch seine Reaktion verstehen, die letztlich zur Katastrophe zwischen ihm und Rylee führt. Doch auch Rylees Reaktionen waren total verständlich und auch mit ihr habe ich sehr mit gelitten, denn sie hat ihr Herz eindeutig an Colton verloren. Man möchte die beiden manchmal schlagen, wenn sie absolut aneinander vorbei reden und in Missverständnissen ersticken. Dabei gibt es Leute wie Becks, die wollen, dass es zwischen den beiden funktioniert und es gibt auch Personen wie die intrigante Tawny, die alles tut, um die beiden wieder auseinander zu bringen. Das Ende ist wieder ein fieser Cliffhanger, so dass ich unbedingt zu Band 3 greifen muss! Fazit: Ein toller zweiter Teil mit absoluter Sogwirkung; ich bin total gefangen von Rylees und Coltons Geschichte!!!

Driven. Abgefahren!

Von: Henrike @ WatchedStuff Datum: 03. May 2015

Nachdem ich vom ersten Band noch nicht ganz so angetan war - ja, gute Unterhaltung, aber doch nicht mehr -, habe ich beschlossen, es noch mit dem zweiten Band zu versuchen. Vielleicht wird der ja besser, dachte ich mir. Gut gedacht! :D Dieser Teil der Trilogie ist um so vieles besser als der erste! Nach einem schwachen Auftakt kann ich also sagen, dass mir die Geschichte um Colton "Ace" und Rylee sehr gefällt. ER rückt etwas von seiner starren frauenverachtenden Haltung ab, SIE gewinnt an Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. Na ja, zumindest, bis es zum großen Krach kommt. Der ist aus meiner Sicht eigentlich nicht unbedingt auf diese Art notwendig gewesen, aber im Gesamtzusammenhang ergibt er durchaus Sinn. Allerdings wird Rylee während dieser Streit-Szenen und auch in dem ganzen Drum-Herum zu einer Frau, die ich absolut nicht leiden kann. Dass die Beiden sich wieder in den Griff kriegen, ist der einzige Grund, warum ich das Buch noch mag. Die "heißen Szenen" sind natürlich auch in diesem Band nicht zu verachten - eigentlich finde ich sie sogar noch besser als im ersten Teil, denn hier sind so langsam echte Gefühle im Spiel, die es glaubwürdiger machen. Und die Jungs, die darf ich auch nicht vergessen. Sie bilden irgendwie den Kitt, der alles zusammenhält: Die Beziehung von Colton und Rylee, die Job-Beziehung der Beiden und auch die grobe Rahmenhandlung. Wenn man mal das ganze Gefühlsdrama herauslässt, die Job-Sachen und eben alles, dann bleibt nur noch das Haus mit den Jungs, allen voran Zander und Shane und die Freundschaft zwischen Rylee und Haddie. Das sind die Dinge, die das Grundgerüst bilden, auf dem alles andere aufgebaut ist. Aber natürlich stehen Colton und Rylee in ihrer Beziehung im Vordergrund. Dennoch gefällt es mir sehr, dass hier nicht auf "einfache" Freundschaft verzichtet wurde oder auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben, wie es doch manchmal geschieht. Dieser Roman ist absolut klasse. Erotisch, liebevoll, aber auch auf dieser anderen Ebene ist er echt gut. Und erst recht super geschrieben! :) Fazit Eine durchweg gelungene Fortsetzung! Besser noch als Band Eins! 5 von 5 Punkten

Die etwas andere Rezension..

Von: Bookaholic. Datum: 28. April 2015

'Driven –von K. Bromberg’ Ich werde jetzt bewusst keine „normale“ Rezension schreiben, kein bestimmtes Schema abarbeiten, ich will euch nur neugierig machen, damit ihr diese nervenaufreibende Reihe liest! Diese Reihe lässt einem keine Minute zum durchatmen ... Es ist so viel mehr als die typische “Bad Boy Storie“ die man kennt - Sie hat so viel Tiefe!! Man lernt ALLE Charakter so gut kennen , dass man Sie sofort nach Band 3 vermisst. Und so viele kleine Details der Autorin damit das Buch in Erinnerung bleibt. Diese Reihe weckt jedes Gefühl - Glück, Angst, Frust, Verzweiflung.. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle vom aller feinsten!! Da der Heyneverlag mir Band 2 zur Verfügung gestellt hat, werde ich mich jetzt etwas darauf spezialisieren, aber es besteht keine wirkliche Spoiler Gefahr höchstens beim Klapptext – müsst ihr ja nicht lesen! Und ich werde darauf achten euch nicht zu viel zu verraten, sondern euch nur neugierig machen >Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen...< ACHTUNG KLAPPTEXT „Mit Rylee ber war es von Anfang an anders, seit sie aus dieser verdammten Abstellkammer in mein Leben geplumpst ist. Bilder ziehen durch meinen Traum. Der erste Blick aus ihren verflucht wunderschönen Augen, der mich wie ein elektrischer Schlag durchfuhr. Der erste Kuss und ihr Geschmack, der sich in meinen Verstand brannte, mir das Rückgrat hinablief, mich an den Eiern packte und mir befahl, diese Frau nicht mehr gehen zu lassen – der mir klarmachte, dass ich sie um jeden Preis haben musste. Und der Anblick ihres runden Hinterteils als sie mich ohne mit den Wimpern zu zucken stehen ließ und mich mit etwas verführte, das ich niemals für Sexy gehalten hätte – Widerstand“ Tite: Driven – Begehrt ( Band #2) Autor: K. Bromberg Seiten: 583 Verlag: Heyne Preis: 8,99 € 🇦temberaubend 🇨harismatisch 🇪xtrem. Als ich das erste Buch beendet hatte wusste ich mal wieder nicht, ob ich weinen oder lachen soll! Die Autorin verlangt einem ganz schön was ab!!! Die beiden – Colton & Rylee – treiben einen in den Wahnsinn.. Ich hatte im ersten Band nur eine Sache zu bemängeln und zwar, dass ich gerne Colton besser verstehen würde und als hätte die Autorin mich gehört, gibt es im zweiten Band ab und an ein Kapitel aus seiner sicht Colton & Rylee entwickeln sich im zweiten Band noch einmal weiter und vor allem bei Colton war es unglaublich schön anzusehen!! Wie im ersten sind die Nebencharakter auch unglaublich gelungen und die Jungs „von“ Rylee haben es mir schwer angetan, ich hab mich immer gefreut, wenn es auf Arbeit ging Alle die den ersten Teil bereits gelesen haben, wissen wie stur und gleichzeitig liebenswert die Beiden sein können und glaub mir Band 2 steigert das ganze noch einmal! Ich hätte die beide so gerne geschüttelt und Köpfen aneinander geschlagen aber gleichzeitig wollte ich sie nur in den Arm nehmen.. Ich hab so oft geflucht und immer wenn ich dachte, jetzt kann ich durchatmen ? Haben die beiden es wieder geschafft.. Indem wir die Alpträume und Ängste der Beiden durchleben und uns gemeinsam mit Ihnen ihrer Vergangenheit stellen – kann man definitiv mal ein Auge zu drücken, wenn sie es mal wieder übertreiben und Rylee eine kleine Nervensäge wird.🙈 Man fühlt einfach mit und versteht sogar irgendwann die absurde Handlung der zwei.. Aber nur ab & zu!! Schütteln will man sie Trotzdem Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich angenehm und macht es einem nicht schwer komplett in die Geschichte abzutauchen. Die erotischen Momente der Beiden, werden wie vermutet immer mehr, aber wer keine Probleme damit hat die Sache beim Namen zu nennen – hat auch mit der direkten Ausdrucksweise der Autorin keine Probleme . Die Erotik kommt auf keinen Fall zu kurz! Ich war begeistert von der Idee der Autorin Rylees Gefühle mit Musik auszudrücken – einfach großartig – ich hab jedes mal das Buch zur Seite gelegt und die Songs abgespielt Die zarte Liebe auf der einen Seite und dieses intensive auf der anderen, ist von der Autorin so gut geschrieben, dass ich mich immer mehr verliebt habe.. Und Leute ? Auf den letzten Seiten war ich immer so gerührt, so froh – und dann?? Ist das Buch in die Ecke geflogen und ich musste sofort mit dem folge Band anfangen. (Der Cliffhanger in Band 2 ist besonders schlimm!! Ich bin fast gestorben!!) Man fiebert einfach so mit - man leidet mit - man liebt mit! Gibt der Reihe eine Chance gibt auch Rylee eine Chance weil sie ist einfach ganz liebenswert! Und ein kleiner Tipp von mir – schaut, dass ich den nächsten Teil direkt Griffbereit habt😎 Ich gebe Band 2 , immer noch total aufgewühlt ❄❄❄❄,75 von ❄❄❄❄❄ --- ‚Ich renne dich Colton, ich renne dich’💕

Rezension: Driven-Begerht von K. Bromberg

Von: DearBooks Datum: 27. April 2015

Nachdem mich K. Bromberg mit einen fiesen Clifhanger im ersten Teil zurück gelassen hat, musste ich sofort den zweiten Teil "Begehrt" lesen. Und ich sag es gleich vorher ich freue mich jetzt schon auch noch den dritten Teil zu lesen, denn Teil zwei endet mindestens genauso fies. Wenn nicht schlimmer! Mir hat es wieder sehr viel Spaß bereitet von Colton und Rylees persönlichem Chaos zu lesen. Dennoch muss ich sagen das mich der 2. Teil streckenweise nicht ganz so überzeugen konnte wie der erste. Das lag auf keinen Fall an dem Buch selbst. Der Schreibstil war flüssig zu lesen. K. Bromberg beschreibt die Gefühle und Emotionen in diesem Buch aus eine ganz besondere Art die mir das Herz zum schmelzen gebracht hat. Besonders auf Coltons Gefühlswelt wird diesmal stärker eingegangen, da nun auch ein paar wenige Kapitel aus seiner Sicht erzählt werden. Negativ an dem Buch ist mir diesmal das ständige Katz-und Maus Spiel von Rylees Seite aufgefallen. Einerseits will sie Colton unbedingt, dann kann sie sich das aber doch nicht antuen und später ist sie wieder nicht mehr gut genug für ihn. Aber auf der nächsten Seite haben sie wieder hemmungslosen, guten Sex und danach ist die Welt wieder Rosarot. Das hat mich tierisch genervt, und nimmt im mittleren Teil des Buches ein bisschen an Überhand für meinen Geschmack. Wo wir auch gleich beim Thema Erotik sind, so finde ich hat es auch im zweiten Teil mehr Passagen von diversen Erotischen Szenen gegeben die gar nicht notwendig gewesen wären, hätte es dieses ständige Hin und Her nicht gegeben. Für mich hätte man das Buch einfach etwas kürzer gestalten können, immerhin hat es knapp 600 Seiten. Das Ende des Buches macht aber vieles wieder wett. Der Autorin muss man wirklich lassen das sie weiß wie man spannende Clifhanger am Ende setzt... so fühle ich mich schon genötigt den 3. Band auch zu lesen. Fazit: Die Geschichte hat mir wieder viel Spaß bereitet, wenn sie auch ab und zu ein paar Längen besitzt konnte ich durch ein tolles Ende, charmante Charaktere und eine liebevolle Erzählweise fast darüber Hinweg sehen und gebe trotzdem 4 Sterne.

Der HAMMER!!!!!

Von: Morgana Lightwood Datum: 25. April 2015

Worum geht's? Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr. Autor: K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem Kindle. DRIVEN. Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie. Meine Meinung: Das Buch lies sich super lesen! Die Charaktere waren super beschrieben und man konnte sich wirklich in die Personen reinversetzen. Ich habe gefühlt wie "Ryles" und gespürt wie Colton. Ein wundervoller start für eine Tolle Trilogie! Erotik für jedermann! Bewertung: 8 von 10 Eulchen Laura<3 ------->http://lauraliebtbuecher.blogspot.de/2015/04/driven-verfuhrt-rezension.html

FASCINATION

Von: Josephine Roy Datum: 17. April 2015

Hallo ihr Lieben, heute habe ich einen neuen Lesetipp für euch! Dieser Roman muss euch alle einfach verzaubern - genauso wie er es mit mir getan hat :) Deshalb wünsche ich euch jetzt viel SPAß mit meiner BUCHREZENSION von "Driven. Begehrt" von K. Bromberg (aus dem Amerikanischen übersetzt von Kerstin Winter) ! Lehnt euch zurück, trinkt eine Tasse Tee und lasst euch berieseln. KLAPPENTEXT: „Mit Rylee aber war es von Anfang anders, seit sie aus dieser verdammten Abstellkammer in mein Leben geplumpst ist. Bilder ziehen durch meinen Traum. Der erste Blick aus ihren verflucht wunderschönen Augen, der mich wie ein elektrischer Schlag durchfuhr. Der erste Kuss und ihr Geschmack, der sich in meinen Verstand brannte, mir das Rückgrat herablief, mich an den Eiern packte und mir befahl, diese Frau nicht mehr gehen zu lassen - der mir klarmachte, dass ich sie um jeden Preis haben musste. Und der Anblick ihres runden Hinterteils, als sie mich ohne mit der Wimper zu zucken stehen ließ und mich mit etwas verführte, das ich niemals für sexy gehalten hätte – Widerstand.“ 3 LITTLE FACTS: - 593 SEITEN gelesen in 1 WOCHE - erster Eindruck: "Irgendwo her kenne ich diese Geschichte/diese Personen doch..." (dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen! Ich hatte Band 1 der Trilogie witzigerweise Anfang des Jahres bei iBooks als kostenlose "Leseprobe" bereits gelesen und wollte schon "damals" UNBEDINGT weiterlesen. Leider kam Teil 2, den ich jetzt netterweise kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen habe erst im Februar auf den Markt. Bis dahin hatte ich es irgendwie doch wieder vergessen und bin überglücklich es wiedergefunden zu haben!) - letzter Eindruck: "Argh, wo ist der nächste Teil?! Ich MUSS weiterlesen! SOFORT!" (Das liegt an diesem wahnsinnig "gemeinem" offenen Ende. Die Autorin weiß, wie man seine Leser dranhält. ;) Dieser Zustand hält bis jetzt an, deshalb habe ich mir heute Band 3 bestellt. Ich hoffe, dass ich es schnellstmöglich weiterlesen kann. Die Geschichte von Rylee und Colton fasziniert mich einfach zu sehr !!) MEIN FAZIT: Wie schon bereits erwähnt, ist das der 2. Teil der Trilogie der Geschichte von Rylee und Colton. Ich möchte nicht zu viel von der Geschichte vorwegnehmen. Denn genau das würde die geheimnisvolle Stimmung des Buches zerstören. Ich kann nur sagen, dass der zweite Teil dieser Reihe mich so unglaublich fasziniert hat. Es wird wieder aus der Sicht von Rylee geschrieben und hin und wieder können wir auch in Coltons Gefühlswelt, durch kleine Prologe, blicken. Das hat mir persönlich sehr geholfen ihn besser zu verstehen. Nach dem schrecklichem Ende im letzten Band beginnt dieses Buch eben mit einem Prolog aus Coltons Sicht. Dieser ist gleich zu Beginn sehr bewegend und erklärt auch einiges was das Ende des ersten Bandes an Fragen offen gelassen hatte. Dennoch bleibt vieles für Rylee unbeantwortet - das erschwert die Beziehung der beiden nicht weniger. In dem gesamten Band 2 ist es ein ewiges auf und ab. Beide müssen viel für ihre Liebe (zueinander) kämpfen und so manches tief verborgene im Inneren der Beiden wird entlüftet. Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr locker und flüssig, dadurch lässt sich das Buch sehr angenehm (vor allem nach einem langen, anstrengenden Tag) lesen. Innerhalb weniger Seiten war ich schon in den Bann der Geschichte gezogen, ich konnte dieses Buch einfach nicht aus den Händen legen. Alleine meine Müdigkeit und die Situation kaum freie Zeit zu finden, konnte mich davor bewahren das Buch in einem Zug durchzulesen. Das Ende hat mich fassungslos und beinahe schon atemlos zurück gelassen (noch mehr als der 1. Teil). Es endet mit einem absolutem CLIFFHANGER, wie er nicht besser inszeniert werden könnte. Daher sehne ich mich schon seit gestern Abend danach den nächsten und somit leider auch den letzten Teil endlich in den Händen zu halten und verschlingen zu dürfen. EINE WAHNSINNIG TOLLES BUCH, DAS ICH NUR WÄRMSTENS EMPFEHLEN KANN! Habt ein schönes Wochenende, Küsschen :) P.S.: DANKE an den HEYNE- Verlag, der mir dieses Buch kostenlos zur Verfügung gestellt hat :) ein paar mehr Infos: Driven. Begehrt. Autor: K.Blomberg Seitenanzahl: 592 Genre: Roman (New Adult) Verlag: Heyne Preis: 8,99 Erscheinungsdatum: 09.02.2015

Absolute Spannung, Erotik und ein fieser Cliffhanger, einfach tolle Unterhaltung!

Von: Julias Lesewelt Datum: 17. April 2015

Das Cover passt zum ersten und ist auch für diese Geschichte passend. Ich war auf den zweiten Band so imens gespannt, weil der erste sooooo einen Cliffhanger hatte. Und was soll ich sagen, der zweite Cliffhanger ist soooooowas von viel schlimmer. OMG, ich war froh, dass ich Band 3 direkt lesen konnte. Aber beginnen wir vorne . Rylee und Colton sind zerstritten und haben sich endlos weit voneinander entfernt. Colton versucht sich selbst zu schützen und schubst Rylee von sich weg. Rylee ist tief verletzt und obwohl sie es durch ihre Arbeit besser weiß zieht sie sich zurück. Zum Glück kommt ihnen Kommissar Zufall und auch ihre Familie und Freunde in die Quere. Im zweiten Band wird es wesentlich ernster als im ersten Band. Im ersten hatten wir die heiße Kennlernphase und im zweiten geht es nun daran intimer zu werden, vor allem die Vergangenheit wird aufgewühlt. Die Autorin hat sich entschieden im zweiten Band zwischen Colton und Rylee zu wechseln. So werden auch Colton seine Sorgen und Bedürfnisse gut an den Leser vermittelt. Ich muss sagen mir hat der zweite Band noch viel besser gefallen als der erste. Er ist viel tiefgründiger als der erste. Wir erfahren einige Geheimnisse, was ACE bedeutet zum Beispiel. Das wirklich tolle ist ja, dass man mit den Protagonisten eine Freundschaft aufbaut und mit ihnen mitfiebert. Man liebt, hasst und weint mit ihnen und das bringt die ganze Geschichte für den Leser erst so richtig zum Laufen finde ich. Am Ende war ich völlig fertig und habe ohne Pause direkt zu dem dritten Band gegriffen. Wahnsinnig spannend und gefühlvoll. Natürlich kommt auch die Erotik wieder nicht zu kurz, aber die Autorin schafft es wirklich die Handlung als auch die Erotik im richtigen Maße anzuwenden.

Driven-Begehrt von K. Bromberg

Von: Helli Datum: 16. April 2015

Driven-Begehrt von K. Bromberg Buch: Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood - kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr. Autor: K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem Kindle. DRIVEN. Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie. Meinung: K. Bromberg präsentiert mit ihrem Buch, Driven-Begehrt, den zweiten Band ihrer Trilogie. Der Schreibstil der Autorin ist weiterhin so leicht und bildhaft, dass man sich in die Geschichte schnell einfinden kann. Wobei der erste Kapitel aus Coltons Sicht da anknüpft wo das erste Buch aufhört. Auch im weiteren Verlauf des Buches wird aus Coltons Sicht der Leser überrascht und sein Gefühlschaos beschrieben, was mir wunderbar gefallen hat. In die Protagonisten kann man sich nur verlieben, so vortrefflich hat die Autorin sie beschrieben, ihre Gefühle und Handlungsweisen. Coltons Vergangenheit seht ihm im Wege, kann Rylee ihn auffangen? Fazit: Eine tolle emotional-packende Fortsetzung der Driven-Trilogie. Volle Punktzahl!

Der absolute Hammer!

Von: Lena Moneck Datum: 13. April 2015

Spoiler-Gefahr! Das Buch „Mit Rylee aber war es von Anfang anders, seit sie aus dieser verdammten Abstellkammer in mein Leben geplumpst ist. Bilder ziehen durch meinen Traum. Der erste Blick aus ihren verflucht wunderschönen Augen, der mich wie ein elektrischer Schlag durchfuhr. Der erste Kuss und ihr Geschmack, der sich in meinen Verstand brannte, mir das Rückgrat herablief, mich an den Eiern packte und mir befahl, diese Frau nicht mehr gehen zu lassen - der mir klarmachte, dass ich sie um jeden Preis haben musste. Und der Anblick ihres runden Hinterteils, als sie mich ohne mit der Wimper zu zucken stehen ließ und mich mit etwas verführte, das ich niemals für sexy gehalten hätte – Widerstand.“ Meine Meinung Die Geschichte von Rylee und Colton geht weiter. Ich möchte nicht unbedingt schon als so viel von der Geschichte vorwegnehmen, weil genau das würde die Geheimnisvolle Stimmung zerstören. Ich kann nur sagen, dass der zweite Teil dieser Reihe mir so unglaublich gut gefallen hat. Es wird wieder aus der Sicht von Rylee geschrieben und hin und wieder können wir auch in Coltons Gefühlswelt, durch kleine Prologe, blicken. Nach dem schlimmen Ende im letzten Band beginnt dieses Buch mit einem Prolog aus Coltons Sicht. Dieser ist gleich zu Beginn sehr bewegend und erklärt auch einiges was das Ende des ersten Bandes an Fragen offen gelassen hatte. Nach Coltons harter Rückweisung gibt Rylee aber nicht auf und beschließt weiter um ihn zu kämpfen. Doch nach einiger Zeit muss auch sie sich Fragen, ob sie da nicht auf einsamen Posten kämpft und Colton sie nie an sich heranlässt... Der Schreibstil der Autorin ist wieder locker und flüssig, dadurch lässt er sich sehr angenehm lesen. Innerhalb weniger Seiten war ich schon in den Bann der Geschichte gezogen, ich konnte dieses Buch einfach nicht aus den Händen legen. Daher Achtung Absolute Suchtgefahr! Das Ende hat mich fassungslos und atemlos zurück gelassen, daher, Achtung Cliffhanger. Daher hab ich auch den nächsten Band direkt verschlungen. Ich hatte sehr spannende und fesselnde Lesemomente und ziehe meine Hut vor der Autorin, was sie hier geschaffen hat ist einzigartig und lässt sich mit keinen anderen Buch vergleichen! Es war ein Auf und Ab der Gefühle. Ich musste oft mit den Tränen kämpfen! Gänsehaut pur! Fazit Ich bin immer noch Sprachlos von diesem wundervollen Werk! Für mich ist es mit Abstand die Beste Reihe des Jahres! http://lenasbooksecrets.blogspot.de/2015/04/driven-begehrt-rezension.html

Ein ewiges Hin und Her

Von: Buchliebhaberin Datum: 11. April 2015

Nachdem Frau Bromberg mich mit dem ersten Teil ihrer Trilogie in ein ganz neues Genre entführt hat und ich nicht gleich abgetan war, war ich darauf gespannt, was mich nun mit dem zweiten Teil erwarten würde. Das Ende des ersten Teils hat eine Menge an Fragen aufgeworfen, die mich quasi dazu gedrängt haben unbedingt weiterzulesen, jedoch leider festgestellt, dass das Buch stellenweise schlechter war als sein Vorgänger. >>Aber kann man sich wirklich davon abhalten, sich zu verlieren, wenn die Empfindungen doch so einzigartig sind?"<< (S.49) Dabei lag es gar nicht an dem Schreibstil, denn der gefiel mir genauso gut wie im ersten Teil. So flüssig und leicht zu lesen, dass die Seiten nur so dahinfliegen sollten. Obwohl die Umgebung nicht bis ins kleinste Detail beschrieben wird, konnte ich mir als Leser die Bilder trotzdem sehr gut skizzieren und ausmalen und wurde dabei nicht in meinem Lesefluss durch unnötige Beschreibungen gehindert. Auch die Gefühle und Gedanken der Protagonisten waren gut nachvollziehbar und man konnte sich als Leser gut in die jeweilige Position versetzten. Besonders gefreut hat es mich, dass auch Colton diesmal zu Wort kommt und ein paar Kapitel aus seiner Sicht geschrieben sind. Dadurch lernt man ihn noch einmal auf eine ganz andere Art und Weise kennen. Jedoch ging das Lesen trotz allem nur stockend voran, da die Handlung diesmal einige Schwächen aufwies. >>Ich will nicht mehr alleine sein, und ich habe es satt, wie betäubt durchs Leben zu gehen. Ich will wieder Gefühle zulassen - und zwar die Extremen, die ich mit Colton erlebe.<< (S.182) Auch die Charaktere waren mir noch immer sympathisch und nicht der Grund für das geschmälerte Lesevergnügen. Denn obwohl sowohl Rylee als auch Colton jeweils ihr Päckchen mit sich herumtragen müssen, haben sie es trotzdem irgendwie geschafft zueinander zu finden. Schade ist nur, dass die Autorin ihnen diese Beziehung leider nicht sehr leicht macht was dazu führt, dass das ewige Hin und Her mit "Ich möchte mit dir zusammen sein, aber ich bin zu schlecht für dich", auch in diesem Teil der Geschichte ununterbrochen fortgesetzt wird. Irgendwann wurde es dann selbst mir zu viel, dazu kommt noch, dass es kein Buch des Erotik Genre wäre, wenn nicht eben diese auch zum Einsatz käme. Jedoch passiert dies nur, wenn die Protagonisten nicht mehr weiter wissen, kurz: sie versuchen ihre Probleme zu lösen, indem sie sich gegenseitig an die Wäsche gehen. Das war mir um ehrlich zu sein ein wenig zu platt und oberflächlich und hat schlussendlich dazu geführt, dass mein Interesse an dieser Geschichte immer geringer wurde. >>Vor mir steht der Mann, den ich liebe, und ist unerreichbar. Meine Brust zieht sich schmerzhaft zusammen. Davor habe ich mich gefürchtet.<< (S.279) Wenn dieses ewige Hin und Her nicht gewesen wäre, dann hätte die Geschichte besser abgeschnitten als ihr Vorgänger. So muss ich allerdings sagen, dass sie nicht das geschafft hat, was ich mir erhofft hatte. Was ich der Autorin allerdings lassen muss ist, dass sie genau weiß, wie man ein Ende gestaltet. Denn wie zu erwarten ist auch dieses Ende ein riesengroßer Cliffhanger, der sogar noch schlimmer ist als im ersten Teil. Wer also glaubt, dass er starke Nerven hat und die Geduld in Person ist, der hat mit diesem Buch echt gute Chancen eine Geschichte für sich zu finden.

Spannend, prickelnd und emotionsgeladen!

Von: Bücheraxt Datum: 04. April 2015

Coltons Frauenverschleiß hat geendet, als er Rylee kennengelernt hat. Doch sein Lebenswandel und seine Gefühle für sie wecken Kindheitserinnerungen in ihm, die er für begraben gehalten hat. Wie für Colton typisch, blockt er erst einmal ab, aber Rylee wäre nicht Rylee, wenn sie nicht mit allem, was sie hat, um ihn kämpfen würde. Kann Colton seine inneren Dämonen besiegen und sich Rylee öffnen? Begehrt ist der zweite Teil der Driven-Reihe von K. Bromberg. Das habe ich leider erst gemerkt, als ich das Buch schon angefangen hatte. Zwischenzeitlich habe ich mir überlegt, ob ich das Buch erstmal pausieren und den ersten Teil nachbestellen sollte, habe mich dann aber dagegen entschieden, weil mich der zweite Teil schon voll mitgerissen hatte und man auch so genug verstanden hat, um das erste Buch mehr oder weniger rekonstruieren zu können. Schon beim Prolog habe ich mich in den Schreibstil der Autorin verliebt. Der wird nämlich aus der Sicht von Colton erzählt, der nicht so ganz damit klar kommt, dass er für Rylee mehr empfindet als pure Lust. Als er dann einen Albtraum hat, der seine Vergangenheit zum Vorschein bringt, vermischen sich Traum und Realität. Colton weiß nicht mehr zu bestimmen, wer da gerade im Bett neben ihm liegt, und rastet aus. Obwohl ich, wie gesagt, die Figuren nicht schon aus dem ersten Teil kannte, hatte ich schon nach dem Prolog eine ziemlich genaue Einschätzung von Colton. Ich brauchte keine Charakterisierung, seine Taten und Gedanken waren ausreichend, um ihn ein Stück weit zu verstehen. Colton ist ein sehr zwiespältiger Charakter. Seine Vergangenheit erlaubt es ihm nicht, tiefere Gefühle zu entwickeln oder auszusprechen. Bis jetzt hat es auch noch keine Probleme gegeben, da es immer genug willige Frauen gab, die sich an den stinkreichen, gutaussehenden und charismatischen Rennfahrer Colton herangeschmissen haben. Rylee ist da anders. Sie weigert sich, nur ein weiteres Betthäschen von Colton zu sein und kämpft darum, dass ihre Beziehung mehr als das ist. Auch wenn sie größtenteils ein sehr lebensfroher Mensch ist, trägt auch sie Ballast mit sich herum, und Colton ist der erste Mann, dem sie sich nach langer Zeit wieder öffnet. Beide sind also leicht angeschlagene Menschen, die sich gegenseitig immer wieder an die Hand nehmen und hochziehen. Neben den beiden Protagonisten gibt es auch noch zahlreiche Nebenfiguren, die dem Roman trotz ihrer kurzen Auftritte Leben verleihen. Am besten hat mir da Rylees beste Freundin und Mitbewohnerin Haddie gefallen. Sie hat lockere Sprüche auf Lager und hat immer ein offenes Ohr für Rylee. Ich hoffe, dass sie auch noch im dritten Band eine große Rolle spielt. Auch Coltons bester Freund Becks bringt viel Leben in die Bude. Er weiß mehr über Colton als die meisten anderen und schreckt nicht davor zurück, ihn auch mal in seine Schranken zu weisen. Coltons Exgeliebte sind vielleicht ein kleines bisschen überzogen dargestellt - sie alle wünschen sich nichts mehr, als wieder in seinen Armen zu liegen, und hassen und entmutigen Rylee, wo sie nur können. Man könnte meinen, dass Colton hin und wieder mal eine Frau im Bett hatte, die etwas netter war, aber so soll es mir auch recht sein, denn genauso wird der Kontrast zwischen Rylee und den anderen Frauen deutlich. Colton und Rylee schicken sich des Öfteren Liedtitel hin und her und können grundsätzlich jedes Lied, was gerade im Radio läuft, mit ihrer Situation assoziieren. Das fand ich mal ganz lustig, irgendwann wurde es etwas nervig und auch etwas zu konstruiert. Das Buch hat ein paar Längen und hätte meiner Meinung nach gut und gerne 70 Seiten kürzer sein können. Teile der Mitte und des Endes sind etwas lang geraten, ein bisschen weniger hätte da sicherlich nicht geschadet. Vor allem wird der Streit, den die beiden zwischendurch haben, ziemlich in die Länge gezogen. Aber insgesamt habe ich mich durchgängig von den beiden unterhalten gefühlt, und auch die Erotik ist nicht zu kurz gekommen. Das sind aber auch meine einzigen Kritikpunkte, denn insgesamt war ich schwer begeistert. Von allen Büchern, die ich bisher im Young Adult Bereich gelesen habe, gefällt mir Driven. Begehrt bisher am besten. Ich hoffe, dass Teil 3 da mithalten können wird!

Zweiter Teil noch besser

Von: bookfreak Datum: 02. April 2015

Der zweite Teil der Driven Reihe ist sogar noch besser als der Erste. So oft hab ich schon lange keinen Charakter mehr verflucht und war innerlich zerrissen, ob ich ihn mag oder nicht mag. Und was hab ich geweint!! Der Teil hat mich so fertig gemacht und ich war jedesmal sprachlos wie Rylee immer noch weiter kämpft, obwohl sie selber am Boden ist. Sie ist einfach eine verdammte Heilige! So! Colton hat Recht, wenn er das sagt, denn alleine wie sie sich um die Jungs sorgt, reich aus um sie jedem sympathisch zu machen. Sie wirkt so real. So greifbar! Und gerade das macht ein Buch doch aus. Zu denken, das die Charaktere real sind. Mit ihnen gemeinsam leiden, lachen und Liebeskummer haben. Ich hab die Nebencharakte im ersten Teil schon zu lieben gelernt, vor allem Haddie und Beck aber gerade im zweiten Teil lernt man die Beiden besser kennen. Ich musste so oft wegen den Beiden lachen. Mein absoluter Liebling bleibt allerdings Zander, der mich vom ersten Augenblick an in seinen Bann geschlagen hat. K. Bromberg ist eine unglaubliche Autorin, von der ich auf jeden Fall noch weitere Bücher lesen werde.

Solide Fortsetzung, die nicht ganz mit dem Vorgänger mithalten kann

Von: Ela's Leselounge Datum: 30. March 2015

Geschichte & Umsetzung Der Prolog des Buches wird aus Coltons Sicht erzählt, in dem nochmals das Ende von Band 1 aufgegriffen wird. Das ist natürlich nicht nur eine gute Erinnerung, sondern lässt gleichzeitig das Ende von Band 1 besser verstehen. Die Autorin geht nun in Band 2 sowohl besser auf Coltons als auch auf Rylees Vergangenheit ein, die gerade bei Colton nicht unbedingt von Glück gekrönt war. Das erste Buchdrittel war deswegen sehr tiefgehend und spannend. Dann wird die Handlung plötzlich oberflächlich, über vorhandene Probleme wird bei Rylee und Colton nicht mehr geredet, sondern mit Sex gelöst. Auch der irgendwann unvermeidliche Streit war zwar anfangs vielleicht noch verständlich, wirkte aber mit der Zeit eher überdramatisiert. Charaktere & Entwicklung Gerade durch Coltons Vergangenheit gewinnt er in Band 2 endlich an Tiefe. Er enwickelt sich weiter, öffnet sich etwas, ist aber durch ein paar Ereignisse in der Kindheit noch immer von Ängsten geplagt. Obwohl ihm offensichtlich mehr an Rylee liegt, fällt es ihm zunächst schwer sein Muster von belanglosen Affären zu durchbrechen. Aber allein sein Versuch war schön mitzuerleben. Auch Rylee arbeitet ihre Vergangenheit auf, wodurch sie befreiter wirkt. Rylee ist mir immer noch sympathisch, auch weil sie ihre Schlagfertigkeit gegenüber Colton nicht verliert. Aber leider ging sie mir auch während des Mittelteils etwas auf die Nerven, da sie ab einem Zeitpunkt einfach nur noch stur und dickköpfig war und Colton nicht mehr zuhören wollte. Ich dachte schon die Autorin hätte sich plötzlich mit dem Charakter Rylee verrannt und war dann froh, dass sie zum Ende doch wieder normal wurde. Schreibstil & Ende Der Schreibstil ist ähnlich wie in Band 1, allerdings haben die erotischen Szenen hier irgendwann überhand genommen. Dadurch wirkte auch der Schreibstil plötzlich sehr platt. Auch über die vielen Wortwiederholungen konnte ich irgendwann nur noch die Augen rollen und das nicht nur weil Colton gefühlt jeden zweiten Satz mit "F*ck" oder "Sh*t" beginnt. Positiv war allerdings, dass einige Kapitel aus Colton Sicht geschrieben wurde, weswegen man ihn jetzt einfach besser versteht. Das Ende war wirklich furchtbar. Am Ende von Band 1 konnte man sich schon ungefähr denken, wie es weitergeht. Jetzt ist es eigentlich kaum verkraftbar auch nur ein bisschen mit dem weiterlesen zu warten. Deswegen unbedingt den dritten Teil zu Hause haben! Abschlusswort Der Anfang war stark, ließ aber leider nach dem ersten Buchdrittel etwas nach, da die Handlung sehr oberflächlich dargestellt wurde. Zwischendrin hatte ich meine Probleme mit Rylee und ihrer Art, sowie dem allgemeinem Schreibstil der Autorin, der plötzlich sehr platt wirkte. Das Ende konnte aber wieder aufwarten, sodass ich mich nun auf Band 3 und das hoffentlich kommende Happy End für Rylee und Colton freue.

Ich liebe diese Reihe!!!

Von: Lenas Welt der Bücher Datum: 25. March 2015

Meine Meinung: Da ich vom ersten Teil so begeistert war, musste ich natürlich auch gleich mit Teil 2 weiter gelesen und das Buch hat mir fast noch besser gefallen. Ich habe selten ein Buch gelesen, was so viele Emotionen beim lesen hervorgerufen hat. Ich war sauer, traurig, gerührt und gefesselt. Gleich zu Anfang des Buches hat mich die Geschichte ziemlich mitgenommen. Man erfährt auf den ersten Seiten, was mit Colton passiert ist und warum er so ist. Das war ziemlich ergreifend und schlimm. Colton war generell die Ursache für die ganzen Emotionen. Zwischen durch hätte ich ihn gerne mal ordentlich durch geschüttelt und ihn gerne auf den Boden zurück geholt. Dennoch finde ich ihn unfassbar toll und ich glaube, dass viele Frauen, bei ihm schwach werden. Aber auch mit Riley ging es mit stellenweise nicht anders. Auch sie hatte stellenweise ihre komischen Phasen, auch wenn ich sie irgendwo nachvollziehen konnte. Beides sind unheimlich tolle Charaktere, die ganz viele Tiefe besitzen. K. Bromberg weiß wie man tolle Charaktere erschafft. Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig zu lesen und die fast 600 Seiten merkt man wieder überhaupt nicht. Man fliegt nur so durch das Buch. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Rylee erzählt, stellenweise aber auch aus der Sicht von Colton, was super interessant war. In der Geschichte gibt es natürlich auch einige erotische Szenen, die mehr gut gefallen haben. Sie sind weder zu lang noch zu kurz, noch sind sie total plump oder sehr zurückhaltend. Für mich die perfekte Mischung. Das Buch bietet neben der Erotik aber auch eine Menge Spannung. Ich klebte förmlich an dem Buch und konnte es kaum zur Zeit lesen. Hätte es mich stellenweise nicht so mitgenommen, hätte ich es am liebsten in einem Rutsch gelesen. Das Ende war so unfassbar gemein, dass ich so schnell wie möglich mit Teil 3 weiter machen muss. So ein gemeiner Cliffhanger! Fazit: Der zweite Teil der Driven-Trilogie ist ein großartiger Nachfolger. Er steht seinem Vorgänger in nichts nach, ganz im Gegenteil, ich war noch begeister! Die Bücher sind einfach nur toll und ein MUST READ für alle Fans von New Adult Büchern.

Die Geschichte geht wundervoll weiter!

Von: MimisBücherwelt Datum: 24. March 2015

Autor/in: K.Bromberg Original Titel: Fueled Titel: Driven - Begehrt Reihe: 2/3 D.T Erstausgabe: 09.Februar.2015 Verlag: Heyne Format:Taschenbuch Seitenzahl: 592 ISBN: 978-3-453-43807-1 Preis: 8,99€ Genre: young/new aduldt, Erotik Altersempfehlung: ? Kaufen: *Hier* Inhalt: Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen … Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Der erste Satz im Buch: Verfluchte Träume. Aufbau, Schreibstil und Perspektive: Das Buch hat 46 Kapitel und einen Prolog. Die Geschichte wird aus der Sicht von Colton und Rylee erzählt. Der Schreibstil von K.Bromberg ist wie im ersten Band sehr fesselnd und einfach zu verstehen außerdem beschreibt sie die Geschichte sehr gut und man taucht einfach ab. Das Cover passt zur Reihe und ist passend zu der Geschichte. Eigene Meinung: !!ACHTUNG - Es könnte zu Spoilern kommen, also Lesen auf eigene Gefahr!! "Driven - Begehrt" ist der zweite Teil, der Driven Trilogie von K.Bromberg. Die Bücher sollte man am besten in der richtigen Reihenfolge lesen, da die Geschichte von Rylee und Colton pro Buch weiter geht. Da Band eins sehr gemein geendet hat musste ich unbedingt Band Zwei haben, da ich einfach nicht warten konnte und wollte. Ich musste einfach wissen wie es mit Rylee und Colton weiter geht und ich habe Band zwei vom Verlag bekommen und darüber habe ich mich sehr gefreut! Nach dem Streit mit Colton ist Rylee am Boden zerstört und trotzdem dreht sie sich um und geht zu ihm zurück und dabei trifft sie einen Colton von dem sie geschockt war. Beide versuchen es auf die Reihe zu bekommen mit Höhen und Tiefen doch dann passiert etwas schreckliches..... Rylee mag ich immer noch so sehr wie in Band eins! Sie ist eine sehr symapthische Person, die nicht nur an sich denkt sondern auch an andere. Die Liebesgeschichte zwischen Colton und ihr war schön mit zu erleben, denn die beiden haben wirklich tolle Momente und weniger schöne Momente. Es gab auch sehr lustige Momente wo man sehr lachen musste. Colton oder "Ash" habe ich noch mehr ins Herz geschlossen als in band eins. Obwohl er wirklich einige Dinge getahn hat, die er nicht machen sollte und die Rylee sehr verletzt haben. Außerdem erfährt man was "Ash" beduetet und ich muss sagen sehr passend! Die Geschichte war sehr spannend und lustig. man hat einfach mit den Charakteren mit gefiebert. Es sind einige Dinge wo man nur den Kopf schütteln konnte was aber noch mal die Geschichte spannender gemacht hat! Die Liebesbeziehung zwischen Rylee und Colton ist sehr turbulent. Es gibt sehr viele Höhen und Tiefen zwischen den beiden und dann rappeln sie sich auf und dann passiert das unglück.. Fazit: Das Buch ist genauso gut wie Band eins! Ich liebe die Reihe einfach und ich kann sie euch nur empfehlen! Aber ihr solltet auch Band drei zu Hause haben, denn das Buch endet auch sehr fies. Deshalb bekommt das Buch volle 5 Muffins von mir! Danke an den Heyne Verlag für das Leseexemplar! Die Autorin: K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem Kindle. DRIVEN. Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie. Andere Bücher der Autorin: Driven: 1. Verführt 2. Begehrt 3. Geliebt

Toller 2. Teil

Von: Michas Bücherträume Datum: 21. March 2015

Cover: Das Cover gefällt mir wieder sehr gut und es passt super zum ersten Band. Erster Satz: Verfluchte Träume. Meine Meinung: Dass Rylee und Colton eine explosive Mischung abgeben ist ja schon bekannt. Aber die Finger können sie auch nicht voneinander lassen. Am Ende von Band 1 wurde Rylee ja ziemlich unsanft von Colton geweckt und rausgeschmissen. Doch das kann sie nicht auf sich sitzen lassen und so stürmt sie sauer wieder hinein. Rylee versucht sich tough zu geben, kann aber nicht mit jeder Colton-Situation gut umgehen. Ok, wer könnte das schon. Aber man merkt wie sie sich durch ihn verändert und auch nicht alles einfach so hinnimmt oder ignoriert. Sie hat selbst schwer an ihrer Vergangenheit und dem Tod von Max zu tragen aber trotzdem will sie für Colton da sein und ihm helfen. Ich mag sie sehr und gönne es ihr, glücklich zu sein. Colton lässt Rylee mehr an sich heran als jeden anderen Menschen. Das merkt man, denn er verändert sich, verhält sich in ihrer Gegenwart ganz anders. Trotzdem sind das nur Minischritte und es gibt auch immer wieder Rückschläge in denen er dann abblockt und in alte Muster zurück verfällt. Im Nachhinein tut ihm das dann leid und er kämpft wirklich um seine Rylee und ihre Liebe. Der zweite Band erzählt anders als der erste aus der Sicht beider Hauptcharaktere. Die Autorin K. Bromberg schafft es so, dass man noch mehr Einblick in Coltons Gefühlswelt bekommt und ihn besser verstehen kann. Auch erfährt man mehr darüber was ihm zugestoßen ist. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, sodass man das Buch ohne Schwierigkeiten in einem Rutsch weglesen kann. Das Ende ist wieder echt fies. Ich muss sagen, an den dramatischen Stellen aufzuhören, das hat die Autorin echt drauf. Fazit: „Driven - Begehrt“ ist ein toller Mittelband, der sich hinter dem ersten nicht zu verstecken braucht. Die Beziehung von Colton und Rylee wird tiefer, inniger, die Vergangenheit kommt teilweise zur Sprache aber auch dunkle Momente müssen die beiden zusammen oder einzeln bewältigen, was garantiert nicht einfach wird. Zudem muss sich Rylee immer wieder gegen zickige (Ex-)Konkurrentinnen wehren, die ziemlich biestig die Krallen ausfahren. Es bleibt spannend und ich freue mich schon sehr auf Band 3 (Driven - Geliebt). Reihe: Driven 1 - Verführt Driven 2 - Begehrt Driven 3 - Geliebt Driven 4 - Raced (engl. Titel) Driven 5 - Slow Burn (engl. Titel) Driven 6 - Sweet Ache (engl. Titel, erscheint 2015) Driven 7 - Hard Beat (engl. Titel, erscheint 2015)

Die Charakter erscheinen einem nach dem Lesen wie lebendig und machen diese Reihe so begehrens-und lesenswert!

Von: LeFaBook Datum: 21. March 2015

Inhalt: ..Manchmal wird dir erst bewusst wie wichtig etwas ist, wenn es plötzlich nicht mehr da ist... Colton Donovan hat das Herz von Rylee Thomas gestohlen und in ihr Gefühle entfacht, die sie längst für Tod hielt. Und auch Rylee scheint Coltons Herz mit neuem Leben zu füllen, doch die Vergangenheit der beiden folgt ihnen auf Schritt und Tritt. Gefühle können gleichermaßen tröstlich wie schmerzlich sein und Erinnerungen wach rufen, die man in seinem Innern vergraben hat. Es ist ein Hin-und her und je schwerer es wird, desto mehr wollen Rylee und Colton es, dass "Für Immer" und kämpfen mit aller Macht um die Liebe und das neue Leben das sie dadurch finden. Doch manchmal ist es zu spät um neues Glück zu finden und ein Moment verändert alles. Liebe und Leben hängen plötzlich am seidenden Faden...werden sie es gemeinsam schaffen? Aus dem Buch: Ich sehe zu, wie die Sonne am Horizont versinkt und das Licht des Tages löscht, und es kommt mir vor wie ein Symbol für mein Herz, in dem sich Finsternis ausbreitet. (S.505) Meine Meinung: Ich habe den ersten Band dieser Reihe innerhalb weniger Stunden verschlungen und meine Begeisterung hat mich dazu getrieben, die Reihe auch weiterhin definitiv zu verflogen! Wo im 1.Band rund um Rylee&Colton der letzte Funke beim Lesen etwas zu kurz kam, hat er sich in diesem Band in ein Feuer der Gefühle entfacht. Die Handlung verlief in alle Winde, hat Spannung und reichlich Grund zur Sorge geliefert. Ich konnte gar nicht anders, als konstant am Ball zu bleiben, da ich nach mehr lechzte und wissen musste was nun als nächstes geschieht! In diesem Buch geht es viel um die Geister der Vergangenheit, die sowohl Rylee wie auch Colton fest in den Händen haben und eine scheinbar unüberwindbare Barriere zur Zukunft sind. Unsere beiden Protagonistin kommen an ihre Grenzen und finden Kraft in ihrer zarten Liebe und starken Leidenschaft, in Gefühlen kann man sich verlieren, manchmal jedoch findet man sich in ihnen wieder. Diese Erfahrung durchleben die beiden Charakter im positiven wie im negativen Effekt und durch den authentischen Schreibstil der Autorin, wirken die Gefühle greifbar und echt.... Es gibt 3 Stellen im Buch, die für einen Umbruch Sorgen. Diese Stellen haben immer wieder neuen Schwung gebracht und haben alle Spekulationen die man sich beim Lesen halt so macht, mit viel Nervenfutter versorgt, sodass man bis zum Schluss nicht wusste wohin die Geschichte letztendlich führt. So blieb es von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd und geladen und die Seiten flogen nur so dahin. Ganz toll fand ich die Sichtwechsel im Buch, da man so viel mehr von Colton kennen, lieben-und auch fürchten lernt, denn seine inneren Dämonen hängen wie eine Kluft zwischen Rylee und ihm. Was habe ich gebangt und gezittert für die beiden. Interessant waren in diesem Band auch die Nebencharaktere wie z.B Coltons Schwester, die fiesen Exfreundinnen oder auch die beste Freundin von Rylee. Jeder hat einen besonderen Teil zur Geschichte beigetragen von hinterhältig, symphatisch bishin zu sexy und lustig, war wirklich alles an Menschen vertreten, was diese Buchwelt unglaublich realistisch gemacht hat. Ganz toll! Einen Herzstillstand habe ich auf den letzten paar Seiten erlitten. Wirklich. Denn diese offenbaren sich in einem fiesen Cliffhanger der das Herz und auch die Nerven bis zum Ende hin strapaziert und einen schier verrückt macht, wenn man nicht auch sofort zum 3.Band greifen kann :) Die Autorin hat in ihren Büchern zwei Leben miteinander verwoben, die nur zusammen das Licht erblicken und dies Seite für Seite selbst realisieren. Es ist unglaublich berührend, wie echt die Szenen im Buch wirken und wie auch ernste Themen einen Raum und Platz gefunden haben. Die Charakter erscheinen einem nach dem Lesen wie lebendig und machen diese Reihe so begehrens-und lesenswert!

Nicht ganz so gut wie der Vorgänger

Von: Vanessas Bücherecke Datum: 12. March 2015

Meinung: Achtung: Zweiter Teil einer Serie, SPOILERGEFAHR! Driven: Begehrt setzt nahtlos an Band 1 an und in einer kurzen Rückblende erleben wir die letzte Szene von "Verführt" aus Coltons Sicht. Dadurch versteht man, wieso er so ausflippt und Rylee verbal angreift. Natürlich raufen die zwei sich in diesem Buch wieder zusammen, sonst wäre das Buch ja schnell zu Ende ;-) Wir erfahren hier mehr über Coltons Vergangenheit und warum er Schwierigkeiten hat, jemanden an sich heran zu lassen. Es gibt einiges an Hin und Her in der Beziehung, aber als Rylee Colton ihre Liebe gesteht, flippt dieser komplett aus und es kommt zum Bruch. Bis zu dieser Stelle empfand ich das Buch als ziemlich unterhaltsam. Rylee ist eine starke Frau, die weiß, was sie will und was sie wert ist. Das sagt und zeigt sie Colton auch wiederholt. Allerdings ist sie auch ein ziemlicher Sturkopf und genau dieser hat mir das letzte Drittel des Buches ziemlich vermiest, denn sie ist so gar nicht bereit, mal mit Colton zu reden und sich seine Sicht der Dinge anzuhören. Eine Zeitlang mag das ja noch in Ordnung sein, die Autorin hat sich hier aber mit ihren Figuren fast verrannt, da Colton ja auch nicht viel besser ist. Ich war nachher so genervt von dem Verhalten der Zwei weil es schon ins Lächerliche abdriftete, dass ich fast froh war, als das Buch dem Ende zuging. Den Schluss hat die Autorin dann aber nochmal sehr spannend gestaltet, so dass ich selbstverständlich dran bleiben möchte, um zu erfahren, wie es weiter geht. Wie gesagt, die Charaktere entwickeln sich hier weiter und man erfährt mehr über die Vergangenheit von beiden, so dass man sie besser versteht. Leider ist nicht jede Entwicklung der Figuren positiv ausgefallen. Das muss ja nicht immer schlimm sein, schließlich soll ein Buch ja auch spannend bleiben, damit man weiterliest. Hier ist es mir persönlich aber ein Tick zu viel gewesen. Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig. Rylee erzählt ihre Geschichte aus der Ich-Perspektive, an vereinzelten Stellen aber darf auch Colton zu Wort kommen. Die Kapitel sind in moderater Länge und lassen sich sehr zügig lesen. Auch Längen in der Geschichte kommen bis zum letzten Drittel kaum auf. Fazit: Ein bisschen weniger übertriebenes Drama im letzten Teil des Buches hätte mir besser gefallen. So kommt das Buch leider nicht an den ersten Teil ran. Trotzdem ist die Geschichte lesenswert und eine der besseren Geschichten aus dem New Adult Sektor. Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten. (Mein Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

Eine Achterbahn der Gefühle

Von: Lines Bücherwelt Datum: 07. March 2015

Klappentext: Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen … Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Der erste Satz: Verfluchte Träume. Erinnerungsfetzen, die durch mein Unterbewusstsein taumeln. Meine Meinung: Nachdem ich den ersten Teil schon verschlungen habe war ich sehr gespannt wie es mit Rylee und Colton weiter geht. Ich kann euch schon jetzt sagen, macht euch auf eine Achterbahn der Gefühle bereit. Ein solch emotionalen Roman habe ich selten gelesen, auch Coltons Vergangenheit und der Hintergrund seiner Albträume sind realistisch und wirklich erschreckend! Der Schreibstil der Autorin ist wieder locker und flüssig, dadurch lässt er sich sehr angenehm lesen. Innerhalb weniger Seiten war ich schon in den Bann der Geschichte gezogen, ich konnte dieses Buch einfach nicht aus den Händen legen. Daher Achtung Absolute Suchtgefahr! Die Protagonisten Rylee und Colton sind authentisch und lebensnah beschrieben. Beide haben Schicksalsschläge einstecken müssen und sind daher gebrannte Kinder, dadurch tun sie sich schwer anderen zu Vertrauen oder gar Gefühle zuzulassen. Dennoch geben sie nicht auf und kämpfen für ihre Beziehung, doch dazu müssen sie sich erst ihre wahren Gefühle eingestehen. Ich möchte nun nicht zuviel verraten aber was mit Colton geschehen ist besonders seine Vergangenheit haben mich wirklich getroffen, ich hatte ja schon eine Vorahnung, es aber bewusst zu lesen war hart für mich. Ich konnte nun auch sein Verhalten und seine Reaktionen besser verstehen, in diesen Teil schien er auch selbst über sich hinaus zu wachsen. Die Handlung war wieder sehr spannend und mitreisend aber auch leidenschaftlich hinzu kommen noch berührende und emotionale Momente, eine Mischung die dieses Buch für mich zu etwas ganz besonderen machen. Wie ihr sehen könnt komme ich aus dem schwärmen nicht mehr heraus, ich kann euch dieses Buch besonders aber diese Reihe nur ans Herz legen. Denn es enthält alles was das Leserherz höher schlagen lässt. Das Ende hat mich fassungslos und atemlos zurück gelassen, daher, Achtung Cliffhanger. Ich bin gespannt auf den dritten Teil und kann es kaum erwarten auch diesen zu lesen. Ich hatte sehr spannende und fesselnde Lesemomente und ziehe meine Hut vor der Autorin, was sie hier geschaffen hat ist einzigartig und lässt sich mit keinen anderen Buch vergleichen! Das Cover: Auch dieses Cover ist ein Hingucker, es passt wunderbar zur Geschichte. Die Farbgestaltung ist einfach klasse gewählt. Fazit: Mit Driven - Begehrt ist der Autorin eine emotionale Fortsetzung gelungen die mich völlig gefesselt hat. Authentische Protagonisten und eine mitreisende Handlung konnten mich völlig überzeugen. Von mir bekommt Driven daher 5 Sterne!

Von: Barnefske Jessica Datum: 04. March 2015

Das zweite Band war für mich eindeutig, bis jetzt das Beste. Hier wird eine Achterbahn der Gefühle vermittelt, sodass ich öfters am Rande des Wahnsinns stand. Der Charaktere sowie ihr Verhalten war hier für mich besser nachzuvollziehen. Auch der Schreibstil der Autorin fand ich hier etwas besser, da sie hier mehr auf die Charaktere selber eingegangen ist. Hier passiert so einiges, was mich erschüttert zurückgelassen hat. Hier wird die Spannung aufgebaut, sodass man unbedingt weiterlesen muss, da man unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Ich kann euch dieses zweite Band auf jeden Fall empfehlen, da es hier sehr ransant weitergeht. Und ich freue mich schon auf Band drei. Und bin gespannt, welche Überraschungen die Autorin noch für uns bereithält. 5 Sterne für diese tolle Geschichte, die mich einige Nerven gekostet hat :-D... Obwohl für mich dieses Buch mehr als 5 Sterne verdient hätte.

Driven. Begehrt - Spiderman. Batman. Superman. Ironman.

Von: Booknaerrisch Datum: 27. February 2015

die Autorin: K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem Kindle. DRIVEN. Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie. Band 3: Driven. Geliebt erscheint am 09.03.2015 Klappentext: Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen … Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Charaktere: Rylee hat schwer mit dem ihr Widerfahrenen zu kämpfen. Der Unfall vor 2 Jahren setzt ihr nach wie vor zu. Obwohl sie weiß, dass es nicht ihre Schuld ist, hat sie dennoch ein schlechtes Gewissen und lässt sich deswegen von anderen, wie z.B. ihrer Ex-Schwiegermutter, alle Schuld zuschieben. Sie ist hin- und hergerissen zwischen der Schuld gegenüber Max und dem Wunsch loszulassen und wieder zu leben. Colton weckt in ihr den Wunsch weiterzumachen, aber kann sie sich von einem anderen menschlichen Wrack retten lassen? Was das zwiespältige Verhalten von Colton betrifft, ist sie überfordert und weitestgehend ratlos. Das führt dazu, dass sie sich über sich selbst ärgert, da sie versucht an etwas festzuhalten, was womöglich nie eintreffen wird. Colton trägt schweren, emotionalen Ballast mit sich rum, mit dem er recht zwiespältig umgeht. Einerseits denkt er, Rylee habe etwas Besseres als ihn verdient, sieht er sich selbst doch als "beschädigte Ware". Und obwohl er weiß, wie gut ihm Rylee auf seine Probleme bezogen tut, will er sie nicht an sich heranlassen. Denn auf der anderen Seite, ist er nach wie vor sicher, dass er keine Hilfe braucht. Schließlich ist er ein gestandener Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht und einfach nur seinen ungezwungenen Sex mit wechselnden Frauen braucht, um sein Leben im Griff zu haben. Damit hat er gelernt, sich von seinen Problemen abzulenken. Er ist von Rylees Verhalten überfordert und das macht ihm Angst, denn sowas wie sie und ihre Art mit Dingen umzugehen, hat er noch nie erlebt. Es ist viel einfacher für ihn bedeutungslosen Sex als Ventil zu nutzen, um mit dem Geschehenen umzugehen. Denn andernfalls müsste er sich ja eingestehen, jemanden zu brauchen ;) Meinung: Band 2 beginnt mit der Abschlussszene aus Band 1. Diesmal jedoch auch Colton´s Sicht. Gleich zu Beginn der Story werden dem Leser somit wichtige Details aus seiner Kindheit präsentiert, die eindringlich verdeutlichen, warum er sich so verhält. Dieses Detail fand ich sehr gelungen, auch, wenn es mich mit einem mulmigen Gefühl zurückließ. Ab und zu bekommen wir auch während des Buchs ein Einblick in Coltons Emotionen, obwohl der Großteil der Geschichte nach wie vor aus Rylees Sicht erzählt wird. Der Schreibstil ist flüssig und ließt sich in einem Rutsch, was natürlich auch damit zusammenhängt, dass wir als Leser mehr der schrecklichen Geheimnisse erfahren wollen. Und wir werden nicht enttäuscht ;) Nach und nach erfahren wir brisante Details von beiden Seiten, die uns nachdenklich zurücklassen. Viele Infos helfen dabei, das ständige hin und her zwischen den beiden eher nachvollziehen zu können. Dennoch war es mir alles in allem am Ende dann doch etwas zu viel des Guten... Mich lässt Driven. Begehrt stellenweise mit einem unbehaglichen Gefühl zurück. Unterhaltungslektüre hin oder her, das Thema Kindesmissbrauch als Solches ist ein ernstes, schwieriges Thema, welches mir einen dicken Kloß im Hals verursacht hat und viele Fragen aufwirft... Wie viel Kraft muss ein Mensch haben, um dem anderen über solch eine Vergangenheit hinweg helfen zu können? Ab welchem Punkt muss man selbst die Notbremse ziehen, um nicht mit in den emotionalen Abgrund zu rutschen? Dieser Teil des Buches, der mich nachdenklich stimmt, gefällt mir sehr gut. Es werden viele mögliche Szenarien angesprochen, die emotional tief bewegen. Ansonsten vereint das Buch eine recht großes Potpourri aus den unterschiedlichsten Emotionen: Hoffnung, Demut, Verlangen, Vertrauen, Verrat und, vielleicht -mit viel Glück-, sogar Liebe? Es ist also für jeden Geschmack was dabei ;) Leider gab es dieses Mal aber auch ein paar Kleinigkeiten, die mich wirklich gestört haben. Für meinen Geschmack beinhaltet Band 2 etwas zu viel Drama, zu viele Wiederholungen und vor allem die Suggestion, dass Sex die Lösung für alles ist. Ich weiß nicht, ob das nicht, gerade den jüngeren Lesern, ein falsches Bild vermitteln könnte? Keine Ahnung, letztendlich kenn ich mich in diesem Buchgenre wohl zu wenig aus :D Für meinen Geschmack war der Sex zu viel im Vordergrund, was bestimmt vielen so gar nichts ausmacht, aber ich persönlich hätte mir mehr Story ihre Jungs betreffend gewünscht. Diese wurden, im Vergleich zu Band 1 etwas vernachlässigt, was ich mir anders erhofft hatte. Und am ALLERSCHLIMMSTEN: was ist denn DAS bitte für ein fieser Cliffhanger am Ende des Buchs??????? An alle Fans des Genres, lest diese Reihe, sie ist wirklich gut, aber schaut, dass ihr Band 3 daheim habt :D Ich hoffe, dass ich diesen so schnell wie möglich in den Händen halten darf, ich muss unbedingt wissen, wie es mit den beiden und den Jungs ausgeht... Und hoffentlich wird Beckett auch noch versorgt ;) Vielen herzlichen Dank an Heyne für dieses Rezensionsexemplar!

Begehrt

Von: rotaliedbooks Datum: 12. August 2016

Eine tolle Fortsetzung, es schließt direkt an Band 1 an. In diesem Buch geht es mehr um die Vergangenheit der beiden. Es gibt wieder ein Auf und Ab der Gefühle. K. Bromberg hat einen tolles Schreibstil und die Geschichte zwischen Rylee und Colton muss man unbedingt gelesen haben. Über den Inhalt möchte ich nicht viel sagen, nur es ist genauso toll wie Band 1 und empfehlenswert.

Driven - Begehrt

Von: Laraundluca Datum: 26. November 2015

Inhalt: Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen … Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Meine Meinung: Der Schreibstil ist gewohnt angenehm, leicht, locker und flüssig zu lesen, außerdem sehr unterhaltsam, humorvoll und emotional. Ich hatte oft ein Grinsen im Gesicht. Zudem ist er sehr bildhaft. Dadurch ist mir der Einstieg in den 2. Teil der "Driven"-Trilogie unheimlich leicht gefallen, obwohl ich den ersten Teil schon vor einiger Zeit gelesen und nicht mehr alles so im Kopf hatte. Ich hatte direkt wieder ein Bild vor Augen und konnte sofort in die Welt von Rylee und Colton eintauchen. Aber nicht nur der Schreibstil ist unheimlich einnehmend und fesselnd, auch die Story an sich hat mich wieder von Beginn an in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Aber ich muss sagen, dass mich der erste Teil doch mehr gepackt und gefesselt hat. Dieser Teil ist zwar ebenfalls ausgesprochen gut, hält aber nicht ganz mit dem Vorgänger mit. Die Geschichte ist sehr emotional, eine Achterbahn der Gefühle, die man als Leser am eigenen Leib miterlebt, so dass es für mich ein Leichtes war, mich in die Protagonisten hineinzudenken und mitzufühlen. Vor allem in Rylee konnte ich mich sehr gut hineinversetzen, mit ihr fühlen, leben, lachen, lieben, leiden, hoffen, bangen und weinen. Sie ist eine tolle Frau, die auch ihre Last zu tragen hat und der man einfach nur das bisschen Glück mit Colton wünscht. Doch auch wenn man sofort sieht, dass die beiden perfekt zusammenpassen und zusammengehören, ist es für beide alles andere als leicht. Eine Achterbahn der Gefühle beginnt. In diesem Teil von extremer als zu Beginn ihres Zusammentreffens. Von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt erfährt man gemeinsam mit den Protagonisten die gesamte Bandbreite der Gefühle. Colton ist der typische Bad Boy, ein Traumkerl, bei dem nicht nur Rylee weiche Knie bekommen hat. Seine Vergangenheit wird langsam gelüftet, man kommt langsam hinter das Geheimnis seiner kalten, gefühllosen Art. Diese Erkenntnisse sind einfach so erschütternd und schrecklich, das man ihm fast alles verzeiht und sich nur wünscht, dass er endlich einen Weg aus dem Sumpf findet. Die erotischen Szenen fand ich angemessen beschrieben, sie waren nicht zu vulgär oder ordinär, sondern haben genau das richte Maß getroffen. Aber ein paar weniger hätten es auch getan. Dieser Teil strotzt nur so vor Sex, im Wechsel mit herzzerreißenden, mit negativen Gefühlen belasteten Szenen. Manchmal hätte ich mir einfach ein bisschen mehr Glück für die beiden gewünscht, damit auch ich mal hätte durchatmen können. Ich muss gestehen, dass ich einige Male an "Shades of Grey" denken musste und Parallelen gesehen habe - nicht in der Art der sexuellen Vorlieben, sondern zwischen Colton und Christian an sich. Trotzdem hat diese Geschichte um Rylee und Colton ihr eigenes, ganz persönliches Gesicht und konnte mich vollkommen überzeugen. Eine fesselnde, gefühlvolle, intensive und heiße Geschichte über Gefühle, die Liebe, den Schmerz und die Vergangenheit, die man nicht so einfach loswerden und verdrängen kann und das Hier und Jetzt beeinflusst. Eine Geschichte, bei der es um so viel mehr geht, als die sexuelle Anziehungskraft zweier Menschen. Der Cliffhanger am Ende ist sehr gemein und ich bin auf die Fortsetzungen gespannt, die ich gleich im Anschluss lesen muss. Fazit: Eine emotionale und prickelnde Geschichte, die mir eine unheimlich schöne Lesezeit beschert hat, aber nicht ganz an den ersten Teil heranreicht. Trotzdem kann eine Leseempfehlung aussprechen.

Band 2 einer Liebesgeschichte mit Tiefgang

Von: Sonja Kochmann Datum: 26. June 2015

INHALT: Colton und Rylee. Die Fortsetzung ihrer Geschichte. Denn beide haben Traumata, die sie in ihrer Liebe zueinander behindern. Können Sie zusammenfinden? FAZIT: Bereits der erste Band "Verführt" (Rezension: HIER) hat mich begeistert und sollte - nein MUSS vorher unbedingt gelesen werden. Die beiden Protagonisten sind nicht von der üblichen Machart aus bekannten Liebesromantrilogien: Rylee hat einen verantwortungsvollen Beruf mit traumatisierten Kindern und selbst eine traurige Lebensgeschichte. Colton, der sexy Rennfahrer, mit Bindungsängsten, die aus schweren Misshandlungen resultieren. Wie können diese beiden zusammenfinden? Denn es gibt einige Menschen, die selbst ihren Profit aus der Situation ziehen wollen und den beiden ihr Glück neiden. Durch eine unglückliche Situation gerät das Glück ins Wanken und der Leser muss um dieses tolle Duo fürchten. Auch in diesem Band schafft es die Autorin Liedtexte geschickt in die Handlung einzuflechten. Die Geschichte wird größtenteils aus der Perspektive von Rylee erzählt. Doch ab und an gibt es ein Kapitel aus Coltons Sicht, um die Dynamik und Dramatik der Situation zu verstärken. Die Mitbewohnerin Haddie ist ebenfalls eine gelungene Nebenfigur, denn sie gibt durch witzige und freche Sprüche, das nötige "Cheerleading" für Rylees Selbstbewusstsein. Denn wann datet man...äh frau...schon einen berühmten Rennfahrer, dem 1000 Frauen hinterhersabbern und dessen Auto "Sex" heiß? Die Parallelen zwischen Rylees traumatisierten Jungs und Colton lassen die Dramatik um das bedrohliche eigene Problem glaubwürdig erscheinen und bietet Abwechselung zu so manch anderen Romanen ohne die Geschichte zu erdrücken wie es z.B. bei der Romanreihe "Crossfire" passiert ist. Das Ratespiel wofür Colton Spitzname "Ace" steht, gibt einigen Dialogen eine witzige und auch zugleiche erotische Abwechselung und es wird tatsächlich schon in diesem Mittelband der Trilogie aufgelöst. Das es sich hier um Band 2 von 3 handelt, tut dem Buch keinen Abbruch. Volle Punktzahl. Auf den Abschluss der Trilogie freue ich mich dennoch. http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2015/06/k-bromberg-driven-begehrt-von-sonja.html