Geneva Lee

Black Hearts

Black Hearts Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 13,00 [D] inkl, MwSt, | € 13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Sterling erfährt etwas, das sein Leben für immer verändern wird: Adair hat jahrelang ein Geheimnis gehütet, das sie ihm nicht hätte verschweigen dürfen. Immer mehr Lügen und Intrigen der Familie MacLaine kommen ans Licht, und Adair und Sterling müssen sich bald fragen, wer ihre wahren Freunde sind – sofern sie überhaupt noch welche haben. Die beiden sind bereit, für ihre gemeinsame Zukunft zu kämpfen, doch ist ihre Liebe stark genug?
Denn sie haben es nicht nur mit Adairs heimtückischer Familie zu tun, die ihnen Steine in den Weg legt, auch Sterlings dunkle Vergangenheit droht all das zu zerstören, was ihnen etwas bedeutet …

Adair & Sterling: Eine Liebe wie ein Wildfeuer – gefährlich und unberechenbar:
Bd. 1: Black Roses
Bd. 2: Black Diamonds
Bd. 3: Black Hearts

Liebe, Reichtum und Intrigen

Von: Caro.aus.dem.norden Datum: 23. August 2022

„Black Hearts“ ist der finale Teil der Rivals-Trilogie von Geneva Lee aus dem blanvalet-Verlag. 🅄🄼 🅆🄰🅂 🄶🄴🄷🅃 🄴🅂 Die Geschichte von Adair und Sterling wird weiter erzählt. Um nicht zu spoilern, gehe ich nicht weiter auf den Inhalt ein. 🄼🄴🄸🄽🄴 🄼🄴🄸🄽🅄🄽🄶 Das Cover gefällt mir mit seiner Aufmachung sehr gut. Die Reihe sieht wirklich schick im Bücherregal aus. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, aber dennoch nichts Besonderes. Teilweise habe ich das Buch als Hörbuch gehört. Die Sprecherin war ok, sie hat versucht jedem Charakter eine andere Stimme zugeben. Teilweise fand ich es gut, manchmal aber auch etwas zu viel. Leider muss ich sagen, dass beim Hörbuch oft Stellen doppelt gelesen wurden. Zu Beginn dachte ich, dass ich aus Versehen zurück gespult hatte, aber dem war leider nicht so. Die Idee hinter der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Es gibt immer wieder spannende Wendungen während des Lesens, womit der Leser wenig rechnet. Es ist eine Mischung aus Intrigen, Reichtum und Liebe. Es passiert sehr viel in dem letzten Buch. Sowohl in der Vergangenheit als auch im Jetzt. Mir persönlich waren es fast zu viele parallele Handlungsstränge. Zudem hat der eine Handlungsstrang noch im letzten Buch gestartet und wurde dann erst wieder sehr spät aufgegriffen. Das kann teilweise zu Verwirrungen führen, weil der Leser es einfach schon wieder vergessen hat oder sich die ganze Zeit fragt, was denn nun damit ist. Nachdem ich das Buch zu Ende gelesen habe, hab ich trotzdem irgendwie noch das Gefühl, dass etwas gefehlt hat und die Geschichte nicht wirklich abgeschlossen ist. Adair lernt man im letzten Teil noch besser kennen und sie hat wirklich meinen Respekt verdient. So eine Familie möchte man nicht haben. Sterling hat mir auf der einen Seite richtig gut gefallen. Die Mischung aus „bösem“ Jungen und erwachsenen Mann fand ich richtig gut, dennoch gab es ein paar Szenen, die ich für seinen Charakter nicht optimal fand. Dadurch wirkt der Charakter nicht ganz rund. Bei den anderen Charakteren ist meine Meinung etwas gespalten. Es gab einige, die wirklich gut durchdacht waren, aber auch andere, die sehr flach waren und nicht realistisch wirkten. 🄵🄰🅉🄸🅃 „Black Hearts“ ist ein guter und ereignisreicher Abschluss der Rivals-Reihe. Wer auf Intrigen, Reichtum und Lieben steht, der ist hier genau richtig. Für zwischendurch ist es eine Reihe, die man lesen kann, aber nicht muss. Letztendlich war ich leider etwas enttäuscht von der Reihe. Die Charaktere konnten mich nicht zu 100% überzeugen. Die Idee hinter der Geschichte hat mir wirklich zugesagt, aber leider hat mir die Umsetzung nicht komplett gefallen. :(

Ein letztes Mal Adair und Sterling...

Von: K.th Datum: 14. August 2022

Enemies-to-lovers oder doch lieber Second-Chances? In der Rivals Reihe von Geneva Lee bekommt man beides. Mit dem finalen Band Black Hearts hat die Autorin mich mit ihrem Schreibstil von der ersten Seite an wieder abgeholt. Band 3 ist - wie die Teile davor auch schon - wieder voller Rückblenden. Ich persönlich bin kein Fan davon geworden, aber die Geschichte würde ohne nicht funktionieren. Etliche Geheimnisse wurden gelüftet, aber auch hier muss ich gestehen, es war doch alles ziemlich vorhersehbar. Die ganzen Dramen und Probleme zwischen Adair und Sterling hätte mit ein paar Gesprächen relativ schnell aus der Welt geschafft werden können. Geneva Lee hat in den vorherigen Teilen relativ viele Handlungsstränge aufgebaut, die auch in Band 3 gelöst wurden. Das Ende war mir etwas zuuu kitschig, aber nach all dem Strapazen von Adair und Sterling wohl mehr als verdient. Trotz der Kritikpunkte hat es sich schnell weg gelesen und ich habe mich gut unterhalten gefühlt, was viel an den persönlichen Einblicken der Charaktere lag. Gerade Adair mit ihrer persönlichen Entwicklung und ihren Hintergründen machen das Besondere an diesem Buch aus.

Grandioser Abschluss

Von: Books like Soulmate Datum: 29. July 2022

„Black Hearts (Rivals 3)“ von Geneva Lee Preis TB: 13,00 € Preis eBook: 9,99 € (Stand: 24.07.2022) Seitenanzahl: 464 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-7341-1095-5 Erschienen am: 16.05.2022 bei Blanvalet ==================== Klappentext: Er würde alles für sie tun. Doch ist alles genug? Sterling erfährt etwas, das sein Leben für immer verändern wird: Adair hat jahrelang ein Geheimnis gehütet, das sie ihm nicht hätte verschwiegen dürfen. Immer mehr Lügen und Intrigen der Familie Maclaine kommen ans Licht, und Adair und Sterling müssen sich bald fragen, wer ihre wahren Freunde sind - sofern sie überhaupt noch welche haben. Die beiden sind bereit, für ihre gemeinsame Zukunft zu kämpfen, doch ist ihre Liebe stark genug? Denn sie haben es nicht nur mit Adairs heimtückischer Familie zu tun, die ihnen Steine in den Weg legt, auch Sterlings dunkle Vergangenheit droht all das zu zerstören, was ihnen etwas bedeutet ... ==================== Mein Fazit: Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Black Hearts bildet den krönenden Abschluss der Rivals Trilogie. Dieses Buch hab ich in drei Nächten ausgelesen. Für mich war es mit Abstand der beste Teil der Reihe, auch wenn ich hier ein klein wenig zu kritisieren habe. Dazu komme ich aber etwas weiter unten im Text. In diesem Buch ist so viel passiert dass ich es nur schwer aus der Hand legen konnte. Zum Inhalt möchte ich nicht all zu viel sagen, da ich sonst Gefahr laufen würde zu spoilern. Ich war schnell in der Story rund um Sterling, Adair und ihrer Familie gefangen. Ich muss gestehen, dass ich im Verlauf der beiden vorausgegangenen Bücher schon etliche Vermutungen hatte, die sich im Finale bestätigt haben. Trotz allem hat die Autorin es geschafft mich mit einer Sache ein wenig zu überraschen. Dieses Buch hat mich jegliche Emotion lebhaft spüren lassen. Selten habe ich so einen großen Hass auf manche Protagonisten verspürt dass ich sie am liebsten selbst um die nächste Ecke gebracht hätte. Éveil mehr möchte ich zu den einzelnen Charakteren gar nichts schreiben. Macht euch ein eigenes Bild. Nun kurz zu meiner Kritik. Hier wird endlich das beschrieben was (nicht zuletzt aufgrund des Klappentextes) meiner Meinung nach unbedingt in Teil eins gehört hätte. Obwohl die meisten Fragen geklärt wurden, blieben noch zwei wichtige für mich offen. Das ist aber etwas was ich mir persönlich gewünscht hätte. Der Story nach war es von der Autorin nicht gewünscht auf diese Details weiter einzugehen. Von daher verbuche ich das einfach unter persönliches Pech. Wer genau aufpasst wird auch ein paar kleine Anspielungen auf die Royal Reihe entdecken. Für mich war Black Hearts der krönende Abschluss für Adairs und Sterlings gemeinsamer Reise. Ein Buch dass den Leser in einen Strudel aus Liebe, Verrat, Intrigen und Lügen katapultiert. Für mich definitiv der beste Teil der Reihe. Deswegen gibt’s auch trotz der kleinen Kritik volle Punktzahl. 5 von 5 

Toller Abschluss

Von: Booksherlock Datum: 16. July 2022

Eine Liebesgeschichte, die es in sich hat. Eine Liebesgeschichte, die tief unter die Haut geht. Eine Liebesgeschichte, mit so vielen Überraschungen, Herausforderungen und Hoffnungen. Eine Liebesgeschichte, die ein Happy End verdient hat. Der Abschluss von Adair und Sterling war aufwühlend, herzzerreißend, spannend und voller Liebe. Im letzten Band kriegt man viel Input aus der Vergangenheit, welche mich wirklich erschüttert und zutiefst berührt hat. Schmerz, Leid, Tod, Verlust und Hoffnungslosigkeit waren an vorderster Front. Doch zwischen den Zeilen konnte man die Liebe, Leidenschaft, Angst, Hoffnung, Verzweiflung und vieles mehr erkennen. Adair und Sterling kämpfen gemeinsam für ihre Zukunft. Feinde und Wahrheiten kommen spannend ans Licht. Ich habe mich immer mehr und bedingungslos in Sterling verliebt. Adair wurde mir immer sympathischer - zumindest in der Gegenwart. Die Vergangenheit beider Protagonisten waren schmerzlich und ich liebte es, noch tiefer hineinblicken zu dürfen. Durch Missverständnisse, falsche Freunde hätte vieles anders laufen können. In diesem Buch lernt man, dass Familie nicht dasselbe Blut haben muss, dass es bedeutungslos ist. Auch in diesem Band fand ich besonders den Nebencharakter Luca wieder einmalig. Ich wünschte, er würde seine eigene Geschichte bekommen. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich liebe diese Reihe und fand den Abschluss wirklich gut gelungen!

Ein absolut perfekter Abschluss

Von: zauberhaftebuchwelt Datum: 11. July 2022

»Das Buch meines Lebens begann an dem Tag, als wir uns begegnet sind, und es wird mit dir an meiner Seite enden.« Was für eine unglaublich fesselnde Trilogie doch die Rivals Reihe ist und mit seinem fulminanten Finale konnte der finale Band noch ein Stück mehr überzeugen als seine Vorgänger. Geneva Lee hat mich nicht enttäuscht und sämtliche offene Fragen aufgeklärt, für Spannung gesorgt und keinen Charakter blass zurückgelassen. Es war einfach so grandios von der Autorin umgesetzt und gerade ihr Spiel zwischen Vergangenheit und Gegenwart, die uns immer mehr Teile des gesamten Puzzles haben zusammensetzen lassen, habe ich geliebt. Zwar gab es an einem gewissen Punkt nicht den nötigen Einblick und die ein oder andere Handlung daher etwas unklar, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Adair & Sterling haben im großen Finale ihr Gesamtbild erhalten. Ich habe so sehr mit Adair mit gefühlt, sie endlich verstanden und in mein Herz geschlossen. Sterling konnte mich tatsächlich noch überraschen. Sein Handeln, nach dem er die Wahrheit erfahren hatte, hatte mich gänzlich beeindruckt. Dieses Buch hat mich einfach an seine Seiten gefesselt, denn es kam nicht nur alles ans Licht, es war auch durchweg spannend. Nicht unerwähnt darf ich den besten Epilog überhaupt lassen. Ich habe noch nie so einen ausführlichen Epilog gelesen, der mich super glücklich hatte Abschied von all meinen lieb gewonnen Charakteren nehmen ließ. »Black Hearts« ist der perfekte Abschluss der Reihe und ließ keine Fragen offen. Es war spannend, intrigant, knisternd und emotional. 5/5 ⭐

Perfekter Abschluss der Reihe

Von: Books.with.Jenny Datum: 07. July 2022

𝗖𝗼𝘃𝗲𝗿 - 4⭐/5⭐ 𝗜𝗻𝗵𝗮𝗹𝘁 - 4.5⭐/5⭐ 𝗩𝗶𝗯𝗲𝘀 - 4.5⭐/5⭐ 𝗟𝗘𝗦𝗘𝗘𝗠𝗣𝗙𝗘𝗛𝗟𝗨𝗡𝗚 - 4.5⭐ "Alles. Das war sie vom ersten Moment an für mich. Und das wird sie auch in meinen letzten Momenten auf dieser Erde sein." "Wir haben uns für den schweren Weg entschieden, wir haben uns füreinander entschieden. So wie wir es morgen und jeden Tag danach nun werden. Heute gewinnen wir den Krieg. Morgen wachen wir auf und kämpfen weiter für unsere Zukunft." Der letzte Band hat sich haushoch als mein liebster entwickelt. Es wird spannend, düster, knisternd, romantisch, schockierend. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle, auf der wir Sterling und Adair begleiten, nachdem wir mit einer schockierenden Wendung zurückgelassen wurden - nämlich der Tatsache, dass Ellie nicht Adairs Nichte, sondern ihr eigenes Kind ist - und somit Sterlings Tochter. Wir erfahren nicht nur die endgültige Wahrheit über die Geschehnisse der Vergangenheit, sondern auch, wie zwei Menschen von ihren engsten Vertrauten hinters Licht geführt wurden. Genau das schweißt Adair und Sterling soweit zusammen, dass sie alles tun, um das zurück zu bekommen, was ihnen all die Jahre verwehrt wurde: ihr Glück. Für mich hat hier alles perfekt gepasst (bis auf das Ende, das war mir vor dem Epilog doch etwas zu gecuttet) und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Ich war total gefangen und habe bis zum Schluß mitgefiebert. Man spürt wie beide sich weiterentwickelt und reflektiert haben. Wie Adair und Sterling endlich rauskristallisiert haben, was zählt, was sie bereit sind dafür zu tun. Und Ellie war für mich das Tüpfelchen auf dem I. Es war ein absolut tolles Ende der Reihe 💜

Der beste Band dieser Reihe

Von: Mara Datum: 05. July 2022

"Black Hearts: Rivals 3“ von Geneva Lee aus dem Blanvalet Verlag, wurde am 16.Mai.2022 als Taschenbuch veröffentlicht. Bei diesem Buch handelt es sich um eine Fortsetzung, dessen Geschichte aufeinander aufbaut. Es ist der 3. und finale Band der Rivals-Reihe. Nachdem mich Band 2 mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger zurückgelassen hat, war ich ziemlich gespannt, wie es mit Adair und Sterling weiter geht. Ich bin unheimlich schnell wieder in diese Geschichte gekommen und hatte auch die meisten Szenen sehr bildhaft vor den Augen und konnte mich in das Geschehen hineinversetzen - denn die Autorin Geneva hatte hier so einige Überraschungen parat, sodass ich das Buch regelrecht verschlungen habe. Mich hat es von der ersten Seiten an mitgerissen. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und hatte es zügig. durchgelesen. Ich habe mitgefiebert, habe mitgefühlt und mitgelitten. Meine Gefühle liefen auf Hochtouren. Die Entwicklung der beiden ist einfach nur gewaltig. Adair und Sterling - für mich ein Traumpaar mit all ihren Facetten. Beide haben sich klammheimlich in mein Herz geschlichen. Insgesamt für mich der beste Teil der Reihe und ein würdiger Abschluss! Einfach ein grandioses Finale. Ein Band voller Intrigen, Spannung und Geheimnissen. Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.

Endlich hat das Kämpfen ein Ende!

Von: Herz im Buch Datum: 04. July 2022

Meine Meinung: Da ist es. Das Ende einer weiteren Reihe von Geneva Lee und irgendwie habe ich es noch gar nicht wahrgenommen, dass das Kämpfen und Rätselraten nun vorbei ist. Die Rivals-Reihe war in meinen Augen so komplett anders, als die anderen Bücher der Autorin, aber auch diese Bücher haben einen Platz in meinem Herzen gefunden und ich bin ein bisschen traurig, dass ich Sterling und Adair jetzt gehen lassen muss. Ihre Geschichte war schmerzhaft, geprägt von Intrigen, Lügen und Geheimnissen. Aber auch die Leidenschaft, die die beiden miteinander verbindet, war allgegenwärtig und es war ein tolles Erlebnis, diese Geschichte zu begleiten. Auch im dritten Band wurde wieder die Ich-Perspektive gewählt, was man ja schon aus den Vorgängern gewohnt war. Auch bekommen wir wieder die Sichten von Adair jeweils in der Vergangenheit und in der Gegenwart präsentiert. Aber diesmal war es anders, da die ersten 130 Seiten in etwa komplett die Vergangenheit der Beiden behandelt hat. Und einerseits war ich darüber total froh, weil man endlich am Stück ziemlich viele Informationen bekommen hat, andererseits wollte ich auch unbedingt in der Gegenwart wissen wie es weiter geht, da ein ziemlich großes Geheimnis im Prolog gelüftet wurde. Und schätzungsweise haben auch nochmal so 50-80 Seiten die Vergangenheit weiter im Verlauf des Buches thematisiert. Also so richtig weiß ich immer noch nicht ob ich diesen Wechsel zwischen den Zeitformen so toll fand, denn der Block am Beginn war auch irgendwie nicht das, was ich mir vorgestellt hatte und hach ja.. Hier bin ich etwas zwiegespalten, aber dazu muss ich auch sagen: Es hat meinen Lesefluss nicht sonderlich beeinflusst. Es hat einfach dafür gesorgt, dass man auch als Leser nur nach und nach die Wahrheit entdeckt und immer weiter lesen wollte und damit hat es ja auch seine Aufgabe erfüllt, denn das hat bei mir echt gut geklappt. Bei Geneva Lee merkt man aber auch, dass das nicht ihr erstes Buch war, das sie geschrieben hat, denn es ließ sich wieder sehr flüssig lesen. Die Handlung selbst war auch toll gewählt für den Abschlussband, denn die komplette Vergangenheit wird noch einmal aufgearbeitet, alle Geheimnisse gelüftet und die beiden Protagonisten wachsen immer mehr zusammen und kämpfen gegen alle Strömungen an. Die Handlung hat 460 Seiten eingenommen und meiner Meinung nach brauchte man die Länge auch, da dieses ganze Konzept, welches sich über die 3 Bücher aufgebaut hat, wirklich komplex ist. Das merkt man auch daran, dass es nur einen Prolog, Epilog und 25 Kapitel gibt. Also 40 Seiten für ein Kapitel waren hier nicht sehr abwegig, da man einfach den Platz für all die Gefühle und Handlungsstränge brauchte. Aber ich bin wirklich sehr glücklich mit dem Ende und kann die Reihe jetzt ruhigen Gewissens abschließen. Zu den Charakteren kann ich gar nicht mehr allzu viel neues berichten, aber ich habe sie durch diesen Band noch einmal etwas näher kennenlernen dürfen und kann damit auch Aktionen aus den vorherigen Bänden besser nachvollziehen. Beide sind wirklich absolute Kämpfernaturen und beide haben einen ganz besonderen Weg hinter sich gebracht, der sie zu den Menschen geformt hat, die sie jetzt sind. Das Cover passt sich perfekt in die bestehende Reihe ein und ich mag es sehr, dass sie sich so schön ergänzen. Und die Pastelltöne sind ja total mein Ding! Zusammen sehen die 3 Bücher einfach schön aus und bilden im Regal einen richtigen Hingucker. Für mich ist „Black Hearts“ ein toller, emotionaler Abschluss dieser Reihe rund um Adair und Sterling. Ihre Geschichte war emotional, ergreifend und mitreißend und ich lasse diese Bücher mit einem lachenden und einem weinenden Auge hinter mir. Ich kann euch jedes Buch der Reihe wirklich empfehlen, aber beginnt unbedingt mit Band 1, da die Bücher alle miteinander zusammenhängen. Ich danke dem Blanvalet Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. 4 Sternchen von 5 Sternchen

Black Hearts

Von: Sarah Datum: 01. July 2022

Achtung Spoiler! :) In „Black Hearts“, dem Reihenfinale der RoyalsSaga, geht es weiterhin um Adair und Sterling und die ganzen Geheimnisse, die die beiden umgeben. Kein Geheimnis sind allerdings die Gefühle, die die beiden auch nach all den Jahren noch für einander haben. Und für diese Gefühle wollen sie kämpfen – doch werden sie diesen Kampf gewinnen? Wem können die beiden noch vertrauen? Wer meint es ehrlich? Nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten, bin ich gut in den dritten Teil „Black Hearts“ der RoyalsSaga reingekommen. Durch den guten Schreibstil lässt sich auch dieser Teil flüssig und leicht lesen. Auch der dritten Teil wird wieder abwechselnd aus Sterlings und aus Adairs Sicht erzählt. Kleine Zeitsprünge in die Vergangenheit der beiden, sind ebenfalls wieder ab und an vorhanden. Ich finde so hat man nochmal einen guten Überblick bekommen, wie welche Szene zusammenpasst und warum der Protagonist so ist wie er ist und so handelt, wie er handelt.Ich hätte nie mit den Dingen gerechnet, die im dritten Band ans Licht gekommen sind. Ich hätte nie damit gerechnet, dass die beiden sich so nah und doch so fern waren. Ich hätte nie damit gerechnet, dass sich bestimmte Leute einfach sooo unmenschlich verhalten. Diese ganzen Wendungen haben mir richtig gut gefallen und sie haben noch einmal gut Spannung in die Geschichte von Sterling und Adair reingebracht. Vor allem, für mich unerwartete Wendungen. Insgesamt für mich der beste Teil der Reihe! :) Während sich Teil 1 und 2 zeitweise echt ein bisschen gezogen haben, bin ich bei „Black Hearts“gut weiter gekommen :) Alsooo wenn ihr die Reihe angefangen habt, kann ich euch sehr empfehlen noch den letzten Teil zu lesen! Es lohnt sich wirklich :)

Gut für Zwischendurch

Von: Buchcast MaFia Datum: 30. June 2022

Mit so vielen überraschenden Wendungen hätte ich gar nicht mehr gerechnet, nachdem die letzten beiden Teile davon schon so einige parat hatten! Ich bin mit dem Ende sehr zufrieden und es war ein schöner Abschluss, nachdem es nochmal so richtig spannend wurde. Schade fand ich, dass die abwechselnden Erzählperspektiven aus der Vergangenheit und Gegenwart dieses Mal nicht zum Tragen kamen. Gerade das fand ich so besonders an den Büchern. Und obwohl alle Erzählstränge toll zusammengeführt und zum Höhepunkt gebracht wurden, war mir manches letztendlich too much (Stichwort „Feuer“ und „Bande“ für alle, die es schon gelesen haben). Letztendlich besticht die Reihe durch ihren lockeren und leichten Schreibstil, der dafür sorgt, dass man die Bücher in einem Rutsch durchlesen kann. Ich habe es emotional nicht ganz fühlen können, aber so war es super für Zwischendurch neben all der Fantasybücher, die ich sonst so lese 😊

Wundervoller Abschluss der Reihe 😍

Von: rica.reads Datum: 29. June 2022

Mein Lieblingsband der Reihe! Das Finale war so spannend und emotional mitreißend, ich brauchte erstmal ein paar Tage um das zu verdauen. Es sind so viele Geheimnisse ans Licht gekommen und so viele Fragen geklärt worden, es war eine Achterbahn der Gefühle. Adair und Sterlings Geschichte ist etwas ganz besonderes und hat mich im letzten Band eventuell sogar ein paar Tränen gekostet 🥹 Endlich versteht man alle Hintergründe und kann die Handlungen der Protagonisten vollständig nachvollziehen. Es gab auch einige Wendungen die mich überrascht haben und die ich nicht habe kommen sehen, dadurch wurde das Buch super spannend für mich und ich habe jede Seite inhaliert. Adair hatte in ihrem bisherigem Leben schon mit so viel zu kämpfen und ich bewundere, wie sie das alles gemeistert hat. Sterling ist einfach ganz große Liebe und hat sich einen Platz bei meinen Bookboyfriends verdient 🥰 Wenn ich ehrlich bin, will ich gar nicht, dass diese Reihe zu Ende ist und ich kann euch nur raten: Lest diese Reihe Leute!🫶🏻 Fazit: 5/5 ⭐️ und ein Highlight😍

Überzeugt nicht ganz

Von: scarlett59 Datum: 28. June 2022

Meine Meinung (ACHTUNG SPOILER): Hier wird nun endlich die Vergangenheit der beiden Protagonisten aufgeklärt, also die Geschehnisse zwischen ihrer Trennung zu Uni-Zeiten und ihrem Wiederaufeinandertreffen in der Gegenwart. Allerdings war es für meinen Geschmack zu langatmig und erst nach ca. einem Drittel des Buches hat man erfahren, wie es im „Heute“ mit den beiden weitergeht. Geschickt hat die Autorin einige Hinweise auf die „Royals-Saga“ eingeflochten und zwar als tatsächliche Begebenheiten, die erwähnt werden. Leider muss ich sagen, dass mich das Buch nicht so fesseln konnte wie die ersten beiden Bände. Es liest sich ein wenig zäh, auch da zu vieles parallel abläuft, was m.E. die Story „ausbremst“. Im letzten Drittel fehlte mir die vibrierende Spannung zur Klärung offener Fragen, die mich sonst durch die Seiten fliegen ließ. Fazit: Der Abschluss der Reihe schwächelt ein wenig und kann nicht mit den ersten beiden Büchern mithalten.

Wow, was für ein phänomenaler Abschlussband von Adairs und Sterlings großer Liebesgeschichte!

Von: bluetenzeilen Datum: 27. June 2022

"Liebe ist nicht an Bedingungen geknüpft. Nicht wahre Liebe. Nicht unsere Liebe." Inhalt: Sterling erfährt etwas, das sein Leben für immer verändern wird: Adair hat jahrelang ein Geheimnis gehütet, das sie ihm nicht hätte verschweigen dürfen. Immer mehr Lügen und Intrigen der Familie MacLaine kommen ans Licht, und Adair und Sterling müssen sich bald fragen, wer ihre wahren Freunde sind – sofern sie überhaupt noch welche haben. Die beiden sind bereit, für ihre gemeinsame Zukunft zu kämpfen, doch ist ihre Liebe stark genug? Denn sie haben es nicht nur mit Adairs heimtückischer Familie zu tun, die ihnen Steine in den Weg legt, auch Sterlings dunkle Vergangenheit droht all das zu zerstören, was ihnen etwas bedeutet … Meinung: Wow, was für ein phänomenaler Abschlussband von Adairs und Sterlings großer Liebesgeschichte! Zunächst ein paar Worte zu diesem wunderschönen Cover. Ich liebe die Blumenornamente wirklich sehr. Aber auch der luxuriöse Stil, der sich in der Schrift und dem Gesamtbild fortsetzt. Hinzu kommt die Farbe, die meiner Meinung nach hervorragend zu den anderen Bänden der Reihe passt. Hierbei muss ich erwähnen, dass sich die drei Romane ideal ergänzen und total hübsch in meinem Bücherregal aussehen! Wie bereits erwähnt, finde ich den gefühlvollen, eingängigen und spannenden Schreibstil der Autorin großartig. Die Dialoge zwischen den Charakteren haben Tiefgang und doch gibt es auch humorvolle Szenen. Ich konnte einfach total mitfühlen und mich direkt in Sterling und Adair hineinversetzen, was tatsächlich nicht immer und bei jedem Buch der Fall ist. Durchgehend gibt es darüber hinaus viele Rückblenden in die Vergangenheit der beiden. Das Buch lebt förmlich davon. Und auch wenn ich es hier und da ein wenig kürzer gefasst hätte, mochte ich die zwei daraus entstandenen Lebenswelten sehr. Zudem gibt es natürlich auch in diesem Band wieder beide Sichtweisen der Protagonisten, sodass ich mich als Leser gut in gleich zwei Gedankenwelten einfühlen kann. Das finde ich persönlich immer sehr schön, weil ich so das Gefühl habe, beide Charaktere noch intensiver kennenlernen zu können. Dabei setzt der dritte Teil inhaltlich natürlich dort an, wo der zweite geendet ist. Und ehrlich, ich war am Anfang total verwirrt und habe überhaupt nichts verstanden. Doch mit der Zeit lichteten sich die Geheimnisse immer mehr und ich begriff, warum die Charaktere so handelten, wie sie handelten. Die Handlung war an sich total emotional und mitreißend, sodass ich den Roman teilweise nicht aus der Hand legen konnte. Es folgten spannende Momente auf ergreifende. Und in meinen Augen schafft es die Autorin so, mich immer wieder zu überraschen und die Handlung allgemein sehr schön zu gestalten. Adair versucht die starke junge Frau zu sein, die sich den Konventionen ihres Vaters beugt. Doch auch sie verändert sich und wird mutiger, erhebt ihre Stimme und ist nicht leise, obwohl sie es sein sollte. Denn nun hat sie einen wirklichen Grund dafür. Das, was passiert war, war absolut schrecklich und ich konnte nachvollziehen, warum sie blieb und schwieg, anstelle einfach zu gehen. Sie konnte nicht. Auch wenn ich das in den Bänden zuvor etwas kritisiert hatte, verstand ich nun, dass Adair keinesfalls naiv war, sondern alles daran setzte, den Menschen zu schützen, der ihr am wichtigsten war. Sterling zeigt nun auch immer mehr seine weiche Seite und das er für Adair alles geben würde. Er ist teilweise ein echter Romantiker, gleichzeitig aber auch knallhart und ein echter Meister in seinem Job. Auch wenn in diesem Punkt nicht weiter thematisiert wurde, was er eigentlich macht. Manchmal war er auch total besitzergreifend. Doch wie in vielen anderen Büchern hatte ich hier total das Gefühl, dass es auf Gegenseitigkeit beruht und niemand den jeweils anderen gehen lassen will. Aus diesem Grund würde ich ihre Beziehung auch nicht als toxisch bezeichnen. Seine beiden Freunde fand ich darüber hinaus großartig und irgendwie hoffe ich sehr, dass vielleicht noch weitere Bücher folgen könnten, in denen sie in ihrem eigenen Roman ihr Glück finden... Die Liebesgeschichte von Adair und Sterling ist wirklich ganz besonders, zeigt jedoch auch, dass wahre Liebe in Büchern mehr als nur existiert. Als abschließendes Fazit in Bezug auf die komplette Reihe kann ich nur sagen, dass ich diese Bücher geliebt habe. Geld, Intrigen und purer Luxus treffen auf Armut und Hilflosigkeit. Und doch zeigen Adair und Sterling, dass ihre Liebe viel stärker ist, als all das! Lest diese Reihe also unbedingt, wenn ihr noch keinen Blick auf sie geworfen habt. Für mich ist Band eins schon jetzt ein absolutes Jahreshighlight!

grandioses Finale mit mega viel Spannung

Von: between_beautiful_ words_ Datum: 19. June 2022

Black Hearts ist bereits der dritte Band der Reihe und bildet auch leider den Abschluss. Doch es war ein absolut grandioses und nervenaufreibendes Finale! 🥰 In meinen Augen war das der Band, der mit der größten Portion Spannung glänzen konnte. Das Riesengeheimnis, das dabei rauskam war absolut unerwartet. Zeitgleich wurde es sehr spannend geschrieben, vor allem die Rückblicke dazu haben mir echt gut gefallen. Ich konnte als kaum das Buch dabei weglegen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Erneut müssen die Charaktere mit vielen Intrigen kämpfen, die das Leben nicht ganz so einfach gestalten, doch ich fand die Probleme absolut authentisch bezogen auf die Familiengegebenheiten. In dieser Schiene konnte mich die Autorin da aber bisher immer überzeugen. Ein klein wenig ist mir die Beziehung generell zwischen Adair und Sterling zu kurz gekommen, da hätte ich mir nochmal ein paar mehr Szenen gewünscht. Allgemein fand ich aber sehr gut, dass sich alles nun eher in der Gegenwart abgespielt hat, natürlich gab es diese doch längeren Einschübe, aber in den Vorbänden fand ich doof, dass man immer nur eine Sicht in der Gegenwart hatte. Der Schreibstil war auch hier sehr angenehm. Auch die Charaktere waren sympathisch, man konnte sie nochmal etwas besser kennenlernen und das hat super viel Spaß gemacht 🤗 Im Gegensatz zu Adairs Vater, ich wurde im Laufe der Geschichte immer wütender und finde es immer wieder schockierend, dass es solche Menschen wirklich gibt… Felix als Nebencharakter ist mir erneut sehr positiv aufgefallen und hat irgendwie einen Platz in meinem Herzen bekommen😂🙈 Vor allem das Ende des Buches war echt super spannend, die Lage hat sich extrem zugespitzt und ich habe mit den Charakteren gebangt und gehofft. Gehofft auf ein Happy End! Der Epilog war super wichtig für die Geschichte und hat das ganze abgerundet 🥰

Viele Twists und Spannung im Finale

Von: Akantha Datum: 19. June 2022

Es ist soweit – mit „Black Hearts“ endet Geneva Lees Rivals-Trilogie aus dem Blanvalet-Verlag. Die drei Bände bilden eine fortlaufende Geschichte und sind zwingend in Reihenfolge zu lesen. Die folgende Inhaltsangabe kann daher Spoiler für die ersten beiden Teile, aber natürlich nicht für diesen Finalband enthalten. Sterling kommt Adairs größtem Geheimnis auf die Spur und das verändert für ihn alles. Gemeinsam müssen sie sich nun ihre verlorene Zeit, ihre Rechte und ihr Leben zurückkämpfen: gegen Adairs Familie und Personen aus Sterlings Vergangenheit. Dabei decken sie nicht nur immer mehr Intrigen auf, sondern bringen auch sich und die Menschen, die ihnen etwas bedeuten, in große Gefahr. Nachdem der erneute, heftige Cliffhanger, mit dem Band zwei endete, aufgeklärt wurde, beginnt die Geschichte mit einem längeren Rückblick. Dies zieht sich durch das gesamte Buch und ist kein Wunder: um endlich alle offenen Fragen zu beantworten und lose Enden zu schließen, brauchen die Leser*innen diese Informationen. Teilweise fand ich die Geschehnisse in der Vergangenheit sogar spannender, als die in der Gegenwart. Spannend war es aber durchweg! Es gibt Twist um Twist und die meisten davon für mich sogar ganz unerwartet. Es tauchen neue Bedrohungen und Gefahren auf, sodass ich das Buch kaum zur Seite legen konnte. Ich bin sehr froh, dass keine Punkte ungeklärt geblieben sind und auch der ausführliche Epilog sorgt für einen runden Abschluss der Trilogie. Zwischendurch gab es sogar noch kleine Anspielungen auf die Royals-Reihe der Autorin, was mich beim Lesen gefreut hat, auch wenn ich diese Reihe eher durchwachsen fand. Die Rivals-Trilogie gefiel mir in jedem Fall sehr viel besser und ich bin neugierig, was Geneva Lee als nächstes plant. Zusammenfassend komme ich zu 4 von 5 Sternen. Es war spannend zu lesen, alle offenen Fragen wurden geklärt, sodass das Buch ein würdiger Abschluss der Trilogie ist. Für mich gab es eine kontinuierliche Steigerung von Band zu Band und ich hatte viel Spaß beim Lesen.

Black Hearts

Von: Lamabook Datum: 17. June 2022

🖤„Geh nicht weg“ „Ich höre ,was sie eigentlich sagen will : Lass mich nicht allein“🖤 🖤 Time for the final.Black Hearts 🖤 Sterling erfährt etwas, das sein Leben für immer verändern wird:Adair hat jahrelang ein Geheimnis gehütet, das sie ihm nicht hätte verschweigen dürfen. Immer mehr Lügen und Intrigen der Familie MacLaine kommen ans Licht, und Adair und Sterling müssen sich schon bald fragen wer ihre Freunde sind und wer ihre Feinde.Denn sie haben nicht nur mit Adairs heimtückischer Familie zu tun, die ihnen Steine in denn Weg legt, auch Sterlings dunkle Vergangenheit droht all das zu zerstören, was ihnen etwas bedeutet ….. Doch die beiden sind bereit, für ihre gemeinsame Zukunft zu kämpfen, doch ist ihre Liebe stark genug? 🖤 Endlich bekommen wir Antworten auf so viele Fragen die nach Band zwei noch offen waren.Der dritte Band ist eindeutig mein Favorit der Reihe.Endlich erfahren wir was wirklich passiert ist in London.Die Familie MacLaine ist einfach nur grauenvoll,Heimtückisch und nur der Ruf zählt ,was Adairs Familie ihr und Sterling angetan haben ist nur schwer in Worte zu fassen,Finde ich und hat mich bei manchen Sachen echt Erschüttert. 🖤 Mir gefällt es sehr gut das es immer wieder Rückblicke aus der Sicht von Adair und Sterling gibt, was vor fünf Jahren wirklich passiert ist. Ich habe mitgelitten, mitgefiebert und so sehr gehofft das für die beiden alles gut ausgeht.Das Ende ist genau das was Adair und Sterling nach ihrem langen Kampf für ihre Liebe verdient haben.Das Buch ist so wie die ersten beiden Teile Spannungsgeladene, Herzzerreißend und sehr gefühlvoll. Für mich ein sehr gelungener Reihen Abschluss mit einem langersehnten Happy End.🤍 Vielen Dank für das Rezensionsexemplar Für alle die heute auch Feiertag habe eine schöne Tag. ❤️ Und alle die heute Arbeiten müssen haltet durch. ❤️ Liebe Grüße lamabooks 🤍🦙

Toller Abschluss

Von: Heidi Datum: 16. June 2022

In ‚Black Roses’ (Teil 1) dachte ich mir die ganze Zeit, ob Adair und Sterling auch irgendwann mal noch sympathisch werden. Nach Teil 3 kann man die beiden aber auf einmal richtig gut verstehen. Beide machen von Teil 1 bis 3 bzw. im Verlauf der Jahre eine unglaubliche Entwicklung durch. Die Nebencharaktere wurden sehr gut dargestellt und auch wenn einige davon unsympathische, schlechte Menschen sind, haben sie die Geschichte perfekt ergänzt. Während man in Teil 1 und 2 noch ziemlich im Dunkeln tappt, kamen in Teil 3 endlich die Auflösungen - und die waren nicht ohne! Mit einigen Ereignissen habe ich so nicht gerechnet und wäre auch niemals darauf gekommen. Alles war jedoch schlüssig und nachvollziehbar. ‚Black Hearts‘ ist ein gelungener Abschluss einer spannenden Reihe voller Intrigen, Lügen, Schmerz, Trauer und Liebe. 4,5/5 ⭐️⭐️⭐️⭐️✨

Ein spannender Abschluss voller Intrigen, Verrat und großer Liebe

Von: Michelleslittlebookworld Datum: 16. June 2022

Ich habe mich schon sehr auf den Abschluss der Reihe gefreut und wurde nicht enttäuscht. Ich finde die Reihe wurde von Band zu Band besser und das sage ich selten bei Reihen, weil sie meistens im laufe der Bücher eher nachlassen. Durch den flüssigen Schreibstil der Autorin habe ich auch in diesen Band wieder gut hineingefunden und dadurch das die Spannung das ganze Buch über hochgehalten wurde, habe ich es kaum aus der Hand gelegt. Selbst wenn ich an einigen Stellen die (langen) Rückblenden nicht so unbedingt gebraucht hätte. Auch die Protagonisten sind mir mittlerweile so ans Herz gewachsen, dass ich nicht anders konnte als mit ihnen mitzuleiden und mitzufiebern, obwohl ich damit zu Beginn der Reihe gar nicht gerechnet hätte. Ich hätte nicht gedacht, dass ich Adair und Sterling beide mal so gerne haben würde, besonders Adair, aber die beiden haben eine wirklich starke Entwicklung gemacht und sich langsam in mein Herz geschlichen. Ich mochte es sehr wie Adair lernt sich gegen ihre Familie zu behaupten, wie sie ihren Intrigen strotzt und immer stärker wird. Sie ist eine richtige Kämpferin geworden, was mir gut gefallen hat. Doch sie kämpft nicht alleine, denn sie hat ja auch noch Sterling der sie unterstützt. Zwischenzeitlich dachte ich das die beiden wieder auseinanderdriften, aber erstaunlicherweise hat Sterling zu Adair gehalten und ist an ihrer Seite geblieben, was nur wieder von der Entwicklung zeugt, die sie beide durchlaufen haben. Insgesamt ein wirklich runder Abschluss für diese einzigartige Reihe. Man wird noch einmal in die Nashville High Society entführt, in ein Welt voller Intrigen und Verrat. In eine Welt voller Schmerz und Wut, aber auch in eine Welt voller Liebe und die Macht, sich seinem Schicksal entgegen zu stellen und trotz aller Widrigkeiten seinen Weg zum Glück zu finden.

Ein guter Abschluss, aber das Potenzial nicht ausgeschöpft

Von: Bookfrempire_ Datum: 12. June 2022

[Unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar | Vielen Dank an das Bloggerportal und Penguinrandomhouse für die Bereitstellung] Darum geht´s: In diesem Buch von Geneva Lee aus dem Blanvalet Verlag geht es um Adair und Sterling. Dieses Buch ist Band 3 und der Abschluss der Reihe. In der Reihe geht es um Adair und Sterling. Einst waren sie die große Liebe füreinander und nach fünf Jahren treffen sie auf der Beerdigung ihres Vaters wieder aufeinander. Sterling ist nicht mehr der arme Junge von früher, sondern bei den Reichen angekommen und möchte vor allem eins: Rache für das, was ihm damals zugestoßen ist. Doch dann kommen ihm seine Gefühle für Adair ein wenig in die Quere — werden sie diesmal eine Chance haben oder machen es die Umstände unmöglich? Lesefazit: Dieser Band ist für mich ein guter Abschluss gewesen und der beste Band der Reihe, weil er insgesamt runder war. Die Protagonisten haben hier mal ihren Charakter und ihre Verbindung zeigen können, das hat mir vorher ein bisschen gefehlt. Der Schreibstil gefiel mir gut, allerdings fand ich es merkwürdig, wie hier die Vergangenheit eingebaut wurde. Denn die ersten 130 Seiten zeigten nur die Vergangenheit und später gab es Erzählungen mit Rückblenden, warum das aber so aufgebaut wurde, hat sich mir nicht erschlossen. Den Plotttwist bereits zu Beginn, habe ich am Ende von Band 2 schon vermutet und wie es dazu kam war mir ein wenig zu passiv. Alles in allem war es mir am Ende des Buchs zu dramatisch und generell zu viel. Außerdem gab es zu viele Handlungsstränge, von denen einige überflüssig waren und besser auf die Bände hätten verteilt werden können. Außerdem war der Epilog unnötig lang. Die Charaktere waren sich leider nicht immer treu und man hätte viel mehr aus der Grundidee machen können. Deswegen 3,5 ⭐️ von mir.

Fesselnd,Angst, Trauer,Verlust &ganz viel liebe

Von: StephanieEva Datum: 08. June 2022

Rezensionsexemplar von @bloggerportal Danke Danke für das Rezensionsexemplar habe mich mega darüber gefreut Ach mein Herz blutet schon ein bisschen das diese tolle Reihe leider zu Ende ist Ich kann euch nur von Herzen bestätigen, ich war voll und ganz in mitten der dramatischen als auch spannungsgeladenen Verstrickungen dabei hab es richtig gefühlt Mit einem glücklich lachenden und einem traurig wehmütigen Auge blicke ich auf eine Geschichte voller Feuer, Biss, Intrigen, Lügen, Geheimnisse, Verrat, Machenschaften, Verlust, Trauer, Angste und so vielem mehr, dass die Vielschichtigkeit der Story kaum in Worte zu fassen ist. Adair und Sterling zeigen auf reale Art und Weise, was Persönlichkeiten im Laufe der Jahre für Wandel durchleben. Ihre Persönlichkeiten werden für mich unvergessen bleiben. Adair und Sterling - eine Liebe, die brannte. Eine Geschichte, die jedem Sturm Konkurrenz machte. Ein Weg voll tausend Facetten und Emotionen.Ein Leben ,gewaltig ,unberechenbar , gefährlich und heiß 🔥

Überzeugender letzter Teil der Rivals-Reihe

Von: bonnies_worldofbooks Datum: 06. June 2022

Nach den letzten beiden Teilen war ich nun sehr gespannt, wie die Reihe endet und welche Geheimnisse noch aufgelöst werden. Anfangs hatte ich ja meine Schwierigkeiten mit der Story und auch mit den Charakteren. Mit der Zeit habe ich mich jedoch an den Schreibstil und die Handlung gewöhnt. Dazu muss ich sagen, dass mir das letzte Buch wirklich am besten gefallen hat. Die Grundstimmung war nicht mehr so dunkel und auch die Charaktere haben eine tolle Entwicklung gemacht. Ein Detail in der Handlung hat mir besonders gut gefallen und das hat die ganze Geschichte nochmal interessant gemacht. Ich möchte euch aber nicht zu viel vorwegnehmen, daher gehe ich nicht in Detail. Insgesamt war das Buch sehr spannend gestaltet und hat sich schnell lesen lassen. Auch genügend Abwechslung und Plot Twists waren enthalten. Zudem konnte ich mich endlich etwas besser an die Art und Weise der Charaktere gewöhnen. Außerdem wurde aufgeklärt warum sie sich in bestimmten Situationen so verhalten haben. Letztendlich habe ich sogar richtig mit den beiden mitgefiebert. Weiterhin hat mir auch der Wechsel von Vergangenheit und Gegenwart wieder gut gefallen. Man konnte so Stück für Stück immer mehr über beide erfahren und es hat die ganze Geschichte spannender gemacht. Also für mich ein gelungener 3. Teil und das Ende hat mich auch überzeugt. Wer gerne im Genre Dark Romance liest, den kann ich die Reihe empfehlen. Für mich war es anfangs eher gewöhnungsbedürftig. ⭐️⭐️⭐️⭐️,5 Sterne

Finale mit endlosen Herzschlag Momenten, die auf Hochtouren laufen

Von: Fairys Wonderland / Natalie Hosang Datum: 04. June 2022

Rezension „Black Hearts: Roman (Rivals 3)“ von Geneva Lee Meinung Geneva Lee weiß auch im dritten und letzten Band um Adairs und Sterlings Geschichte zu glänzen, wenngleich es auch hier und da Spannungsabfälle gab, insbesondere bei den teilweise langen Rückblicken, doch tat dies dem Gesamtbild kaum einen Abbruch und erneut kann ich nur Bewunderung für diese großartige Umsetzung finden. Mit einem glücklich lachenden und einem traurig wehmütigen Auge blicke ich auf eine Geschichte voller Feuer, Biss, Intrigen, Lügen, Geheimnisse, Verrat, Machenschaften, Verlust, Trauer, Ängste und so vielem mehr, dass die Vielschichtigkeit der Story kaum in Worte zu fassen ist. Noch ihre Charaktere, in denen so viele Emotionen, Farben, Nuancen und vor allem eins, lebendige Züge steckten, dass ich zu jeder Sekunde glaubte, sie wahrhaftig zu kennen. Es gab für mich keinen Moment, in dem ich nicht lesen wollte, denn ich musste einfach nach jedem Faden greifen um zu erkennen, welches Netz die Familie um Adair und Sterling gesponnen hat. Immer mehr setzten sich die Teile zu einem vollständigen Puzzle zusammen und auch wenn es eines gab, dass ich bereits zuvor schon wusste, so staunte ich ob der vielen Enthüllungen, die hinter dem ganzen lagen und für meine Augen stets bis kurz davor verborgen blieben. Was Adair und Sterling angetan wurde, ob von ihrer Familie oder Freunden, zeigt die wahre Natur der Menschen. Sie ist grausam, hässlich und erschreckend. Oft genug zog es mir den Boden unter den Füßen weg ob der Tatsachen, die ich hier erlebte. Jene, die in so vielen steckt, meist verborgen hinter Fassaden, aber dennoch da! Immer mehr konnte ich die Protagonisten verstehen, ihren Durst nach Rache und ihre teils gebrochenen Seelen. Doch aus Schatten wird irgendwann Licht und so wendete sich das Blatt auch hier. Die Entwicklung der beiden ist intensiv, gewaltig wie ein Sturm und zeigt, dass die Wege im Leben vielseitig und unberechenbar sind. Dass wir Menschen viele Seiten in uns tragen und dass man nicht immer auf den ersten Blick den Kern erkennt. Adair und Sterling zeigen auf reale Art und Weise, was Persönlichkeiten im Laufe der Jahre für Wandel durchleben. Ihre Persönlichkeiten werden für mich unvergessen bleiben. Auch das Ende zeigt sich rasant und spannungsgeladen, ohne zu dick aufzutragen. Geneva Lee findet das perfekte Maß für die beiden und lässt mich als Leser voller Zufriedenheit zurück. Adair und Sterling, gefährlich, unberechenbar und heiß wie ein Waldbrand! Fazit Adair und Sterling - eine Liebe, die brannte. Eine Geschichte, die jedem Sturm Konkurrenz machte. Ein Weg voll tausend Facetten und Emotionen. Ein Leben, gewaltig, unberechenbar, gefährlich und heiß. Band 3 der Nashville High Society lädt zum letzten Akt ein und zeigt erneut, was hinter den Fassaden steckt. Abgründe, Intrigen, Geheimnisse, Machtkämpfe, Lügen, Verlust, Trauer, Schmerz, aber auch jene Art von Liebe, die tiefer geht als der tiefste Punkt eines Ozeans. Geneva Lee at it‘s best ❤️ 🌺🌸🌸🌺🌸 5 von 5 Blumen

Ein packendes und fesselndes Ende 💜

Von: Zwischen.zeilen.und.woertern Datum: 03. June 2022

Der dritte und letzte Band zu Adairs und Sterlings Geschichte hat noch mal alles geboten, was ein Buch zu bieten hat. Intrigen, Geheimnisse, Spannung, Trauer, Verlust, Liebe und Hoffnung! Ich musste immer weiterlesen, um zu erfahren, wie sich alle Fäden ineinander verweben und schlussendlich das Spinnennetz ergeben, dass die Familie McLaine um Adair und Sterling herum gesponnen hatten. Was Adairs Familie und teilweise auch Freunde ihr angetan haben, ist grausam und furchtbar! Menschen sind zu so hässlichen und schmutzigen Dingen fähig, dass es einem den Boden unter den Füßen wegzieht. So erging es auch Adair in der Vergangenheit, als sie durch die vermutlich schlimmste Zeit ihres Lebens durchmusste. Aber auch Sterling hat unter den Machenschaften ihrer Familie gelitten und nach und nach versteht man, warum er so auf Rache aus war. Doch nachdem Adair mit allen schmutzigen Details aus den vergangenen 5 Jahren herausgerückt ist, hat sich sein Ziel geändert. Jetzt galt es nur seine Familie zu schützen und das zurückzuholen, was ihm gehört. Die positive Entwicklungen der beiden konnte man über die drei Bände sehr gut mitverfolgen. Wo Adair zu Beginn noch das verwöhnte, reiche Mädchen war, ist zu einer jungen Frau herangewachsen die lernt, zu kämpfen und endlich für das einzustehen, was ihr zusteht. Sterling war zu Beginn der dunkle Racheengel, der es mit niemanden gut meinte. Nicht einmal vor Adair machte er halt. Aber er erkannte schnell, dass alles nicht mit rechten Dingen zugeht und das da noch was zwischen den beiden ist ☺️ Das Ende war nochmal rasant, aber die Autorin hat das perfekte Maß ohne viel zu übertreiben für die beiden gefunden 🥰 Lediglich die langen Rückblicke haben sich ein wenig gezogen und das eine Kapitel mit der durchgehend kursiven Schrift haben mich im Lesefluss stocken lassen.

Zum Abschluss spannende Herzakrobatik

Von: Luise von Zeilenprisma Datum: 01. June 2022

Mit „Black Hearts“ hat Geneva Lee eine Geschichte voller Spannung, Überraschungen und Herzakrobatik geschaffen. Das hat bei mir zu emotionalen Hoch- und Tiefflügen geführt. Insgesamt ist die Handlung des Buches gut aufgebaut und in sich schlüssig zu Ende gebracht worden. Adair und Sterling sind zwei packende Charaktere und durch den Perspektivenwechsel fühlte man sich ihnen schon in den ersten beiden Bänden verbunden. Insbesondere die jeweilige und gemeinsame Charakterentwicklung wurde in „Black Hearts“ nochmal deutlich gemacht. Das hatte zu Folge, dass die “Chemie“ der Protagonisten ein wenig intensiver wurde und man sich als Leser emotional noch ein bisschen mehr eingebunden fühlte. Die Handlung hat mich gefesselt, sodass ich diesen Teil an einem Abend durchgelesen habe. Für einen angenehmen Lesefluss sorgen, wie bereits in den vorherigen Bänden, eine angenehme Haptik und ein flüssiger Schreibstil. Abschließend etwas zum Cover, in meinen Augen rundet es die Trilogie auch gestalterisch ab. Damit ist die Rivals Trilogie zu einem spannenden, sehr gelungenen Abschluss gekommen. Ich hoffe aber den Charakteren in der Zukunft, in neuen Geschichten, über den Weg zu laufen.

Traumhaft, einfach traumhaft

Von: Gremlins2 Emotionbookworld Datum: 31. May 2022

Black Hearts von Geneva Lee Der Abschlussband dieser großartigen Trilogie schließt an den vorherigen Band an und sollte nicht ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Ebenso besitzt das Cover einen wunderschönen Wiedererkennungswert zur Reihe. In gewohnter Manier legt die Autorin hier eine belebend und fesselnd mitreißende Spannung über die komplette Buchlänge. Mich zog es gleich wieder in die Geschichte hinein und ich habe diesen reizend und gelungenen Abschluss regelrecht inhaliert. In einem gewohnt durchgehend lebendig, geschmeidig und locker leicht zu lesenen Schreibstil wurde ich durch die Zeilen geführt und durfte jegliche Emotionen und Erfahrungen hautnah erleben. Dynamisch, ambitioniert, inhaltsreich und faszinierend rund, bekam ich grandiose und unvergessliche Stunden mit einer traumhaft schönen Geschichte geschenkt.

Black Hearts bietet mir ein fulminantes Herzschlagfinale

Von: Yvonne von lesehungrig Datum: 29. May 2022

4,5 Sterne Dies ist der Abschlussband einer Trilogie, weshalb ich die Handlung und die Figuren nicht mehr näher vorstelle. Die Umsetzung: Wow, im letzten Teil der Trilogie ist mächtig was los. Es beginnt mit einem langen Rückblick, der mir zeigt, was ursprünglich zu dem Bruch zwischen Adair und Sterling geführt hat und was seinen Hass derart schürt, weshalb er so irre auf Rache aus ist. Damit verflechten sich die Handlungsstränge von vor fünf Jahren mit denen von heute. Bei mir bleiben keine Fragen offen. Die expliziten Szenen halten sich wie im ersten Teil zurück. Ich erfahre alles aus den wechselnden Perspektiven von Sterling und Adair im Präsens. Was mir nicht gefällt: Einige der Rückblenden sind in kursiver Schrift gehalten, womit ich beim Lesen Schwierigkeiten habe. In den Seiten gibt es minimale Längen. Mein Fazit: “Black Hearts” hat mich weggefegt. Hatte ich im 1. Band große Probleme mit Adair, so ist sie mir am Ende total ans Herz gewachsen. Sterling ohnehin und Elli ist mein heimlicher Liebling in dieser Geschichte. Der gehaltvolle Schreibstil beschert mir etliche Herzschlagmomente. Das Tempo wird immer wieder hochgehalten und ich fiebere mit den Figuren mit. Dabei spart Lee nicht mit Überraschungsmomenten. Das Buch strotzt vor Intrigen, Leidenschaft, Spannung, Romantik und jeder Menge Herzstolpermomenten. Was für ein flammendes Ende! Von mir erhält „Black Hearts“ 4,5 explosive Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. Wo ich keine halben Sterne vergeben kann, runde ich auf.

Tolles Ende einer Triologie

Von: Starlight_Of_Books Datum: 28. May 2022

Eine Liebe wie ein Wildfeuer – gefährlich und unberechenbar 🖤 Der letzte Teil zur Triologie von Geneva Lee und ich bin nicht enttäuscht worden! Ich war schon ganz gespannt wie die Geschichte zwischen Sterling und Adair endet und es blieb wirklich keine Frage offen. Durch die Zeitsprünge erfahren wir einiges und es kommen viele Lügen und Intrigen ans Licht, aber am Ende ergibt alles einen Sinn und ich war total Feuer und Flamme für diese Triologie! Am Anfang mochte ich Sterling nicht besonders, aber auch sie hat sich weiterentwickelt und ist erwachsen geworden. Der Schreibstil der Autorin ist wie schon in den vorherigen Teilen angenehm und flüssig und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Es war ein tolles Ende, das Beide auch verdient haben und ich habe das Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge beendet. Da ich schon lange ein großer Fan der Autorin bin hoffe ich bald wieder etwas neues von ihr zu lesen.

Spannendes Finale der Reihe

Von: booksand.bee Datum: 27. May 2022

Ich habe bereits Band 1&2 zu der Rivals Reihe gelesen und war Feuer und Flamme für den letzten Teil. Ich hatte grosse Erwartungen da die ersten zwei Teile für mich einfach genial waren. Und das Buch wurde meinen Erwartungen gerecht. Die Charaktere; Ich war schon von den ersten Bänden richtig überzeugt von den Hauptprotagonisten, und in diesem Teil haben Adair und Sterling es geschaft sich nochmehr in mein Herz zu stehlen. Die Entwicklung von beiden als Paar fand ich sehr schön, sie haben gemeinsam um dss gekämpft was ihnen wichtig war. Aber auch Felix, Poppy und Ellie haben während des lesens einen Platz in meinem Herz bekommen. Die Geschichte; Wie schon erwähnt hatte ich grosse Erwartungen welche das Buch absolut erfüllt hat. Es war so viel Spannung beim lesen dabei und so viele unerwartete Momente und die neuen Wendungen die eingeschlagen wurden haben die Geschichte zu dem gemacht die sie ist. Ich habe mit vielem nicht gerechnet und war sehr oft überrascht. Auch das Ende war wunderschön und ein super toller Abschluss der Reihe. Der Schreibstil; Die Autorin hat eine sehr angenehme Art welche einem das Lesen sehr einfach macht und man kommt gut voran. Die Gefühle wurden auf eine einzigartige Weise beschrieben die mich so richtig mitfühlen liesen. Ich habe gelacht geweint und war oft auch sehr nervös- das alles hat ihre Art zu schreiben in mir hervorgerufen und das ist das was ich an dieser Autorin so schätzen gelernt habe. Auch die Zeitsprünge waren klar und verständlich und haben einem so einen noch tieferen Einblick in das Leben von Adair und Sterling ermöglicht. Fazit; Ein super toller Abschluss der Reihe welcher schöner nicht hätte Enden können. Das Buch hat sich wie die ersten Bände einen Platz in meinem Herzen erobert, eine Geschichte mit viel Liebe, Drama und Hoffnung. Bewertung: 5/5 ⭐️

Was ein Reihen-Abschluss

Von: lisas_lese_welt Datum: 27. May 2022

VORSICHT SPOILER WOW was ein toller Reihen-Abschluss. Nachdem mich Band 1 gar nicht gezogen hat, und Band 2 mich schon total begeistern konnte hat Band 3 nochmal einen drauf gesetzt. Der Schreibstil der Autorin war echt toll und ich hab das Buch innerhalb von 3 Tagen durchgelesen und konnte es kaum aus der Hand legen. Dass Adair und Sterling füreinander bestimmt sind ist in den ersten beiden Teilen schon klar. Und welche Steine den beiden in den Weg gelegt wurden werden alle in Band 3 aufgeklärt. Die Reaktion von Sterling, als er erfahren hat, dass Elli nicht nur Adairs Nichte sondern die Tochter der beiden ist war einfach klasse. Er war in jeder Situation für Adair da und die drei + Baby werden eine tolle Familie. Den Plot, dass Adair schwanger von Sterling wurde habe ich definitiv nicht kommen sehen. Und dass sie so um das Recht gekämpft haben, mit der kleinen eine Familie zu werden hat mich vollkommen ergriffen. Auch die Storyline mit der Russischen Mafia war für mich sehr interessant und hat auch wieder gezeigt, dass Sterling für Adair alles macht und sie beschützen möchte und sein leben lang wird. Auch die Nebencharaktere Jack und Luca habe ich total in mein Herz geschlossen. Jeder der sich noch unschlüssig ist, ob er die Reihe lesen möchte - tut es!

Einfach super

Von: heavenly_bookdreams Datum: 24. May 2022

⭐️ Rezension ⭐️ Black Hearts von Geneva Lee Dritter Band Erschienen am 16. Mai 2022 als Paperback im Blanvalet Verlag mit 464 Seiten für 13 Euro Vielen Dank an Bloggerportal und Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar Inhalt Adair hat ein Geheimnis. Dieses hat sie Sterling jahrelang verheimlicht. Auch tun sich immer mehr Lügen der Familie gegen Adair und Sterling auf. Zudem ist ihr Freund aus Kindertagen, auch nicht der, der er ausgibt zu sein… Meine Meinung Das Buch ist einfach super toll 🥰. Es hat mich von der ersten Seiten an mitgerissen. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und hatte es innerhalb zwei Tagen durchgelesen. Ich habe mitgefiebert, habe mitgefühlt und mitgelitten Das Buchcover ist super schön gestaltet. Die Farbe ist so hübsch mit den Blumen Der Schreibstil der Autorin ist einfach super ☺️. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen. Es ist abwechselnd aus der Ich-Perspektive beider Hauptprotagonisten Adair und Sterling geschrieben. Zwischendurch sind auch Rückblenden aus der Vergangenheit mit eingearbeitet. Somit lassen sich Handlungen und Gedanken sehr gut nachvollziehen und verstehen. Beide Hauptcharaktere mag ich so gern. Sie sind mir sofort ans Herz gewachsen. Adair muss sich gegen ihre Familie und dessen Intrigen behaupten. Sie ist tapfer und kämpft sich durch, um am Ende zu gewinnen ☺️ Bad Boy Sterling steht Adair zur Seite, obwohl er etwas erfährt, dass er erst einmal verarbeiten muss, steht er trotzdem zu ihr. Auch für seine Schwester ist er da und befreit sie aus bösen Händen Der Plot ist wirklich spannend. Von Anfang an hat mich das Buch in seinen Bann gezogen. Das Buch ist mitreißend und mitfiebernd Geneva Lee ist eine tolle Autorin. Ich freu mich auf weitere Bücher von ihr Ich wünsche mir eine Buch-Reihe über Adair´s Freundin Poppy ☺️ Fazit Eine mitreißende Liebesgeschichte mit viel Spannung und Gefühl 🥰 Von mir gibt es 5+ von 5 ⭐️

Endlich ein Happy End?

Von: Bücherliebe2112 Datum: 23. May 2022

Rezension zu Black Hearts von Geneva Lee Das ist der letzte Band der Trilogie und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, einstimmig zu den vorherigen Bänden. ♡ "Als ich Sterling das erste Mal traf, habe ich ihn gehasst", verkündet sie und erntet damit ein wissendes Lachen von einigen Gästen. "Und er hat mich gehasst - und als Fachfrau für Bücher frage ich: Fangen nicht alle großen Liebesgeschichten so an?♡ Inhalt: Es geht weiter mit Geheimnissen, Sterling erfährt von Adair eins, das sein Leben und damit seine Mission total aus der Bahn wirft. Es kommen immer mehr Lügen und Intrigen ans Licht, werden sie es diesmal schaffen endlich eine gemeinsame Zukunft zu haben? Oder bricht alles auseinander? Mehr kann man leider nicht verraten ohne das man spoilern würde. Im Finale hat es die Schriftstellerin geschafft, mich vollkommen zufrieden zurückzulassen. Endlich kann ich nachvollziehen, warum die beiden so einen Hass aufeinander hatten. Durch die Zeitsprünge erfahren wir hier jetzt einiges, was damals schief gelaufen ist und wer Feind und wer Freund ist. Es werden alle noch offenen Fragen beantwortet. Die Charaktere entwickeln sich von Band zu Band weiter. Auch die Nebencharaktere wie Lucas und Jack habe ich so ins Herz geschlossen, da hätte ich mir noch eine eigene Geschichte gewünscht. Genauso auch für die beste Freundin, Poppy. Für mich war der letzte Band ein sehr gelungener, mit sehr viel Spannung, Leid, und Antworten auf ungeklärte Fragen, sowie einem Ende wie man es sich gewünscht hat. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar ❤ Meine Rezension habe ich ausserdem noch bei Hugendubel, Thalia, was liest du, lovelybooks.und lesejury reingestellt.

Gefühls-Achterbahn

Von: my.book.addict.world Datum: 23. May 2022

Wer hat in Band 2 mit Adair und Sterling mitgefiebert und war entsetzt dass es plötzlich zu Ende war? Der kann jetzt Band 3 "Black Hearts" weiterlesen und immer noch wird es nicht ganz einfach mit beiden. Denn beide haben Geheimnisse die ihnen im Weg stehen und jetzt kommen sie langsam zum Vorschein. Da ist auf der einen Seite Adairs Familie die ihnen gefährlich werden kann und ihre Intrigen einsetzen wird und Sterlings Vergangenheit macht auch noch alles schwerer. Adair und Sterling merken jetzt dass sie sich im Ernstfall nur auf sich verlassen können und echte Freunde nicht in Sicht sind. Aber ihren Gefühlen stehen sie auch immer selbst im Weg und wer weiß ob diese Gefühle so stark sind, dass sie am Ende zueinander finden. Das Buch hat immer wieder Rückblicke an die Zeit wo alles begann, was ich ganz gut finde und mich aus Dinge aus den ersten zwei Büchern erinnere. Der Schreibstil ist sehr gelungen und die Spannung der Gefühlswelt ist gegeben. Das Cover ist wieder so wunderschön und die drei Bücher ergeben ein tolles Bild zusammen.

…sehnsuchtsvoll, dramatisch, mit großen Schritten zum epischen Finale …

Von: Buch Versum Datum: 22. May 2022

Wer konnte nach dem unglaublichen, erschreckenden Ende nicht sofort weiter zu lesen ? Einfach schockierend, aber auch genial wie Sterling auf Adiar Neuigkeiten reagiert. Endlich scheint das Happy End zum greifen nahe, wird es auch so episch wie erwartet ? Ich kann euch nur von Herzen bestätigen, ich war voll und ganz in mitten der dramatischen als auch spannungsgeladenen Verstrickungen. Das Buch zieht uns in die Gegenwart, aber auch in die Zeit vor 5 Jahren, wo alles begann und doch im Chaos endetet, zerbrochen ist, aber auch wieder von neuen Beginnt. Wird Sterling also seine Vergangenheit überwinden, kommen alle Geheimnisse von Adair zu Tage? Natürlich ist nicht einfach so viele Jahre zu überbrücken, aber ob alle Geheimnisse gelüftet und verarbeitet werden können. Lest selbst, überzeugt euch von der intensiven, berauschenden Liebe, die nie aufgehört hat aber noch so viele Herausforderungen bereit hält. Wie ihr merkt war ich wieder hin und weg und habe mich in die Protagonisten, ihre Dynamik als auch ihren Emotionen sowie der Leidenschaft für einander mitreißen lassen. Ich liebe diese geniale Kombination, des mitreißenden, spannungsgeladen und emotionsgeladenen Werke von Geneva, die einen immer wieder überraschen und erstaunen. Ihr Schreibstil begeistert immer wieder, ist locker und leicht als auch fesselnd, erschreckend, packend aber auch gefühlvollen und düster zugleich. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, habe mich von der packenden Handlungen, ihren Emotionen, den düsteren Absichten als auch dem ereignisreichen als auch dramatischen bis zum glücklichen Ausgang einnehmen lassen, war ergriffen, beflügelt und nervenaufreibend involviert, bleibe begeistert und neugierig vom wundervollen Happy End zurück. Herausstechend auch der Wille über die auferlegten Rollen hinauszuwachsen, sich gegen seine mächtige Familie zu stellen und einen eigenen Weg ein zu schlagen. Als Sahnehäubchen bekamen wir auch die zwei besten Freunde von Sterling sowie Poppy, Adiars beste Freundin präsentieren, diese überbieten sich immer wieder um Längen, ob mit Tatendrang oder mit Rückhalt. Ich hoffe Geneva schenkt uns auch bald deren eigenen Werke. Eine geniale Reihe mit der perfekten Mischung zum bittersüßen Lesevergnügen. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #BlackHearts #AdairSterling #GenevaLee #Blanvalet #Rezension

Gelungener Abschluss einer Reihe

Von: Michaela´s Büchertraum Datum: 13. September 2022

Vielen Dank an das Bloggerportal Randomhouse für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Hierbei handelt es sich um den dritten und gleichzeitig um den finalen Teil der Reihe. Und ich muss sagen, das mir dieser Teil am besten gefallen hat. Der Schreibstil und die beiden Protagonisten konnten mich besser von sich überzeugen, als es in den ersten beiden Teilen der Fall war. In diesem Buch wird die Geschichte wieder aus der Sicht von Sterling und Adair erzählt. Dabei werden einige Fragen aus den vorherigen Büchern aufgeklärt. Zudem kommen hier wieder Vergangenheit und Gegenwart zueinander und die ganzen Puzzlestücke werden zu einem Puzzle zusammengefügt. Die Wendungen die hier vorkommen haben mich stellenweise sprachlos zurück gelassen und ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Der Schreibstil von der Autorin war flüssig, leicht, real und authentisch. Die erotischen Szenen waren dieses Mal auch nicht mehr so viel und übertrieben wie in den vorherigen Büchern. Man merkt an diesem Buch deutlich, dass es sich hierbei um einen Abschlussband handelt, denn Geneva Lee hat hier alles zu einem Ganzen zusammengefügt und alle Fragezeichen wurden gelöst. Des Weiteren ist die Geschichte mit ganz viel Spannung durchgezogen, sodass man nur schwer aufhören konnte zu lesen. Geheimnisse und eine Menge an Intrigen kommen hier nach und nach ans Licht und lassen den Leser stellenweise sprachlos zurück. Unvorhergesehene Wendungen runden die Geschichte rund um Adair und Sterling ab. Adair und Sterling konnte man in diesem Teil noch ein klein wenig mehr kennenlernen und man lernt auch ihre Handlungen verstehen, die sie in der Vergangenheit vorgenommen haben. Mit all den Aufdeckungen der Geheimnisse wurde dies noch einmal verdeutlicht und beide Protagonisten haben sich einen Platz in meinem Herzen erkämpft. Auch die Nebencharaktere sind hier immer mehr und mehr in den Fokus gerückt, und auch diese haben eine ganz besondere Bindung zu der Geschichte rund um Adair und Sterling. Was bei mir zudem noch im Gedächtnis blieb, waren die wenigen Anspielungen auf die Royals Reihe. Die fand ich sehr gelungen, sind aber nur für die Leser und Leserinnen zu erkennen, die die Royals Reihe bereits gelesen haben. Aber ich finde die Aspekte immer toll. Fazit: Alles in allem muss ich sagen, dass mir der letzte Teil der Reihe am besten gefallen hat. Die Reihe hat von Band zu Band immer weiter an Fahrt aufgenommen. Während der erste Band noch seicht und verwirrend war, wurde im zweiten Band einige Fragen geklärt und der finale Band hat letztendlich alles aufgeklärt und die Geschichte wurde von einer großen Menge an Spannung begleitet.

Rache…ein süßbitteres Gift

Von: sonjaliest Datum: 07. September 2022

Finale: Nach den dramatischen Entwicklungen war ich wirklich gespannt, wie es für die Rachepläne und die wiederauflebende Liebe von Adair und Sterling ausgehen würde. An dieser Stelle möchte ich eine Warnung aussprechen: Man kann die Bände nicht einzeln lesen. Es werden nach und nach kleine Puzzleteile der Vergangenheit zusammengesetzt. Ihr müsst die Vorbände „Black Roses“ und „Black Diamonds“ unbedingt vorher gelesen haben! Ein absoluter Cliffhanger zum Ende des zweiten Bandes ließ mich fiebernd zurück. Schnell griff ich bei Erscheinen zum finalen Band und mir wurde schnell der Wind aus den Segeln genommen. Warum? Nach diesem dramatischen Cliffhanger setzte die Handlung nicht unmittelbar dort wieder an, sondern startete mit einem Puzzleteilchen der Vergangenheit. Ein langer Rückblick in die Vergangenheit, der für mich ein unglücklicher Start war und bei mir lesetechnisch „die Luft raus lies“. Ich musste das Buch sogar erst mal beiseitelegen. Erst mit dem zweiten Anlauf kam ich wieder in die Handlung, die leider unnötige Längen aufweist. Stilistisch äußerst unglücklich gelöst. Die kleine Ellie mutiert zur Schachfigur im Rachespiel um Macht, Reichturm und Prestige. Werden die Gerechtigkeit und die Liebe siegen? Bei diesem Spiel werden jedoch nach und nach Komponenten bekannt, die es nur in Serien wie Denver und Dallas geben kann und diesen Serien durchaus würdig sind. Mit dramatischen Entwicklungen und kindlichem Charme holt sich Geneva Lee mit ihrem Schreibstil die Spannung und den Unterhaltswert jedoch zurück und hat mich mit einem wahren Herzschlagfinale dann doch zufrieden zurückgelassen. Ich vergebe 4 von 5 Punkten und frage mich, ob es ein Spin off für Luca und Jack, Sterlings Freunde, geben könnte.

Von: ♡ Datum: 23. June 2022

Inhalt: Sterling erfährt etwas, das sein Leben für immer verändern wird: Adair hat jahrelang ein Geheimnis gehütet, das sie ihm nicht hätte verschweigen dürfen. Immer mehr Lügen und Intrigen der Familie MacLaine kommen ans Licht, und Adair und Sterling müssen sich bald fragen, wer ihre wahren Freunde sind – sofern sie überhaupt noch welche haben. Die beiden sind bereit, für ihre gemeinsame Zukunft zu kämpfen, doch ist ihre Liebe stark genug? Denn sie haben es nicht nur mit Adairs heimtückischer Familie zu tun, die ihnen Steine in den Weg legt, auch Sterlings dunkle Vergangenheit droht all das zu zerstören, was ihnen etwas bedeutet … Meinung: Im Finale der 3 teiligen Reihe war ich doch noch sehr positiv überrascht. In den ersten beiden Teilen hat es mich sehr gestört, dass immer in die Vergangenheit gesprungen wird, in den 3.Teil würde von der Vergangenheit erzählt & dass hat mir wiederum sehr gut gefallen, weil es "erzählt" wurde... Ich hoffe ihr versteht mich :) Was ich am aller tollsten finde, ist, dass es ein sehr schönes Ende gibt. Ich mag es sehr von den Protagonisten ein Blick in die Zukunft zu erhaschen. Es ist schön zu sehen wie es mit ihnen weiter gegangen ist & was aus den Nebendarsteller wurde. Was mir noch sehr gefallen würde, wäre kurze Novellen von Sterlings besten Freunden oder seiner Schwester. ;) Ich kann jedem die Buchreihe nur ans Herz legen. Danke das ich die Chance hatte die Bücher zu lesen ♡

Finale mit endlosen Herzschlag Momenten, die auf Hochtouren laufen

Von: Fairys Wonderland / Natalie Hosang Datum: 04. June 2022

Rezension „Black Hearts: Roman (Rivals 3)“ von Geneva Lee Meinung Geneva Lee weiß auch im dritten und letzten Band um Adairs und Sterlings Geschichte zu glänzen, wenngleich es auch hier und da Spannungsabfälle gab, insbesondere bei den teilweise langen Rückblicken, doch tat dies dem Gesamtbild kaum einen Abbruch und erneut kann ich nur Bewunderung für diese großartige Umsetzung finden. Mit einem glücklich lachenden und einem traurig wehmütigen Auge blicke ich auf eine Geschichte voller Feuer, Biss, Intrigen, Lügen, Geheimnisse, Verrat, Machenschaften, Verlust, Trauer, Ängste und so vielem mehr, dass die Vielschichtigkeit der Story kaum in Worte zu fassen ist. Noch ihre Charaktere, in denen so viele Emotionen, Farben, Nuancen und vor allem eins, lebendige Züge steckten, dass ich zu jeder Sekunde glaubte, sie wahrhaftig zu kennen. Es gab für mich keinen Moment, in dem ich nicht lesen wollte, denn ich musste einfach nach jedem Faden greifen um zu erkennen, welches Netz die Familie um Adair und Sterling gesponnen hat. Immer mehr setzten sich die Teile zu einem vollständigen Puzzle zusammen und auch wenn es eines gab, dass ich bereits zuvor schon wusste, so staunte ich ob der vielen Enthüllungen, die hinter dem ganzen lagen und für meine Augen stets bis kurz davor verborgen blieben. Was Adair und Sterling angetan wurde, ob von ihrer Familie oder Freunden, zeigt die wahre Natur der Menschen. Sie ist grausam, hässlich und erschreckend. Oft genug zog es mir den Boden unter den Füßen weg ob der Tatsachen, die ich hier erlebte. Jene, die in so vielen steckt, meist verborgen hinter Fassaden, aber dennoch da! Immer mehr konnte ich die Protagonisten verstehen, ihren Durst nach Rache und ihre teils gebrochenen Seelen. Doch aus Schatten wird irgendwann Licht und so wendete sich das Blatt auch hier. Die Entwicklung der beiden ist intensiv, gewaltig wie ein Sturm und zeigt, dass die Wege im Leben vielseitig und unberechenbar sind. Dass wir Menschen viele Seiten in uns tragen und dass man nicht immer auf den ersten Blick den Kern erkennt. Adair und Sterling zeigen auf reale Art und Weise, was Persönlichkeiten im Laufe der Jahre für Wandel durchleben. Ihre Persönlichkeiten werden für mich unvergessen bleiben. Auch das Ende zeigt sich rasant und spannungsgeladen, ohne zu dick aufzutragen. Geneva Lee findet das perfekte Maß für die beiden und lässt mich als Leser voller Zufriedenheit zurück. Adair und Sterling, gefährlich, unberechenbar und heiß wie ein Waldbrand! Fazit Adair und Sterling - eine Liebe, die brannte. Eine Geschichte, die jedem Sturm Konkurrenz machte. Ein Weg voll tausend Facetten und Emotionen. Ein Leben, gewaltig, unberechenbar, gefährlich und heiß. Band 3 der Nashville High Society lädt zum letzten Akt ein und zeigt erneut, was hinter den Fassaden steckt. Abgründe, Intrigen, Geheimnisse, Machtkämpfe, Lügen, Verlust, Trauer, Schmerz, aber auch jene Art von Liebe, die tiefer geht als der tiefste Punkt eines Ozeans. Geneva Lee at it‘s best ❤️ 🌺🌸🌸🌺🌸 5 von 5 Blumen