Männer verwöhnen: Erogene Zonen beim Mann

Erogene Zonen beim Mann

Dass es einen Mann sexuell erregt, im Intimbereich berührt zu werden, ist klar. Doch sein Körper hat noch viel mehr empfindliche Bereiche, wo Berührungen angenehm, anregend und sexy sind. Einige von ihnen hast du vielleicht bislang sogar vernachlässigt, weil sie dir gar nicht in den Sinn gekommen sind. Versuch doch mal etwas Neues und baue sie beim Liebesspiel ein. Vielleicht erlebst du dann deinen Schatz sinnlicher als je zuvor.

  1. Die Ohrläppchen
    Hast du schon einmal den Film „Ziemlich beste Freunde“ gesehen? Phillipe ist halsabwärts komplett gelähmt, aber als er eine Massage an den Ohrläppchen bekommt, kribbelt es wieder in seinem Bauch. Auch Männer, die ihren ganzen Körper spüren können, sind an den Ohrläppchen sehr empfindlich. Wenn du ein bisschen an ihnen knabberst und deinem Schatz dazu ein paar sexy Worte ins Ohr flüsterst, wird er vor Lust fast verrückt werden.
  2. Die Innenseite der Unterarme
    Es gibt erogene Zonen, die sind sogar öffentlichkeitstauglich. So kannst du deinem Schatz einen kleinen erotischen Gruß schicken und Vorfreude auf später in ihm wecken, wenn du zum Beispiel die Innenseite seiner Unterarme leicht berührst. Ein kleiner frecher oder liebevoller Blick dazu und er weiß, was Sache ist.
  3. Der Hinterkopf
    Streichle deinen Partner am Hinterkopf und hinter den Ohren, während ihr euch küsst. Das macht den Kuss noch viel inniger und lässt die Schmetterlinge in seinem Bauch flattern. Du kannst seine Haare durch deine Finger gleiten lassen – das kommt gerade bei längeren Haaren sehr erotisch.
  4. Der Hals und der Nacken
    Nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern ist der Hals- und Nackenbereich ein extrem empfindsamer Bereich, der beim Liebesspiel nicht zu kurz kommen sollte. Küsse und Streicheleinheiten am Hals bereicher nicht nur das Vorspiel, sondern könnten auch direkt beim Sex gut eingebaut werden.
  5. Das Gesicht
    Berührungen im Gesicht sind nicht nur erotisch, sondern auch ein Zeichen von Liebe und Vertrauen. Wenn du das Gesicht deines Partners liebevoll in deine Hände nimmst, ihm sanft über die Wangen streichelst oder ihm zärtlich die Nasespitze küsst, fühlt er sich gesehen und geliebt. Es gibt kaum einen Körperteil, der den Menschen so sehr als ihn selbst definiert, wie das Gesicht. An unserem Gesicht sind wir unverkennbar. Deshalb fühlt sich das Liebkosen des Gesichts auch wie eine direkte Liebeserklärung an. Und mal ehrlich – einen One-Night-Stand würdest du eher nicht im Gesicht streicheln, oder?
  6. Der Unterbauch
    Am Unterbauch, im Bereich des sogenannten V-Muskels zwischen Bauchnabel und Intimzone, bist du schon gefährlich nahe dran an seinen Geschlechtsorganen. Wenn du ihn hier liebkost und verwöhnst, ohne dabei noch ein Stockwerk tiefer zu gehen, wird er seine Erregung kaum noch aushalten können. Umso wunderbarer wird sich für ihn dann die Erlösung anfühlen, wenn er endlich einen Blow Job bekommt, eindringen darf oder auf andere Weise seiner Lust freien Lauf lassen kann.
  7. Die Lippen
    Wir wissen alle, wie toll und wichtig das Küssen ist. Und das ist es natürlich auch deswegen, weil die Lippen eine sehr empfindsame erogene Zone sind. Küssen fühlt sich schön und angenehm an und ist auch ein erotischer Akt. Vor allem dann, wenn du das Küssen mit Saugen und Knabbern an den Lippen kombinierst.
  8. Die Innenschenkel
    Auch die Innenschenkel sind nicht weit weg von der erogensten aller erogenen Zonen. Aber doch bleiben noch ein paar Zentimeter Platz, auf denen du deinen Händen, deinen Lippen und deiner Zunge freien Lauf lassen kannst. Und wenn du dich beim Vorspiel ab und zu in Richtung Penis verirrst und dann gleich wieder zu den Schenkeln zurückkehrst, ist der Reiz umso größer.

Letztendlich bleibt wie immer zu sagen, dass jeder Mann und jeder männliche Körper individuell ist. Vielleicht gibt es die eine oder andere erogene Zone, die deinem Schatz persönlich nicht gut gefällt. Aber das gilt es einfach mal herauszufinden. Und wenn du gerne noch mehr Tipps haben möchtest, wie du deinen Liebsten verwöhnen kannst, haben wir nicht nur unseren Artikel „Erfüllender Sex für ihn: Männer richtig verwöhnen“ für dich, sondern auch jede Menge Bücher. Zum Beispiel „Was Männer im Bett wirklich wollen“ von Cynthia W. Gentry, „Das Men’s Health Penis-Buch“ von Frank Sommer oder „Mehr Lust für ihn“ von Ian Kerner.

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.